Alles zum Thema Erwin Zangerl

Beiträge zum Thema Erwin Zangerl

Lokales
Viel Zuspruch für das Jugenbewegungs-Programm und den Skulpturenbaum am Sparkassenplatz gab es von den Anwesenden: Kulturreferent StR Christoph Stillebacher, Huber Juen (Bezirkspolizeikommandant), Günter Riezler (Leiter AK Imst), Tatjana Stimmler (Stadtmarketing Imst), Josef Huber ( WK-Obmann), Josef Gstrein (Direktor LLA Imst), Andreas Huter (Sparkasse Imst), BH Raimund Waldner, LA BGM Stefan Weirather, Elfriede Moser (Verein CUBIC), Birgit Haslinger (AK-Organisatorin), Rostbaron Bernhard Witsch (Metallkünstler), AK Präsident Erwin Zangerl.
59 Bilder

Ergebnis des AK Sommerprojektes „Art & Creativity" am Imster Sparkassenplatz präsentiert
Skulpturenbaum als bleibendes Zeichen interkultureller Jugendbegegnung

IMST(alra). Am Imster Sparkassenplatz wurde kürzlich der Skulpturenbaum „Schräge Vögel" präsentiert. Bei der Skulptur aus Metall und Schrott handelt es sich um das Ergebnis eines Kunstprojektes, das in der AK Ferienwoche „Art & Creativity" entstanden ist. 24 Jugendliche aus Cornwall und Tirol haben sich unter der fachlichen Anleitung des renommierten Tiroler Metallkünstlers Bernhard Witsch künstlerisch-kreativ betätigt und ein imposantes, bleibendes Werk geschaffen. „AK Tirol goes...

  • 02.12.18
Lokales
Wilfried Judmaier (Direktor Berufsschule Innsbruck), AK Tirol-Chef Erwing Zangerl, Wolfgang Jörg (Bgm Landeck), Firmeninhaber Ingo Wucherer, LRin Beate Palfrader, Lehrling Manuel Kaufmann und WKO-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner (v.l.).
3 Bilder

Auszeichnung für angehenden Installations- und Gebäudetechniker
Lehrling des Monats Oktober heißt Manuel Kaufmann – mit VIDEO

TOBADILL/LANDECK. Der 17-Jährige Manuel Alexander Kaufmann darf sich stolz Lehrling des Monats Oktober 2018 nennen. Arbeitslandesrätin Beate Palfrader besuchte den Tobadiller in seinem Lehrbetrieb, der Wucherer Elektrotechnik GmbH in Landeck, und überreichte ihm die Auszeichnung. Manuel absolviert eine Lehre als Installations- und Gebäudetechniker und ist im zweiten Lehrjahr. „Manuel wird von seinem Lehrbetrieb als äußerst verlässlich und kollegial beschrieben, zudem hat er die zweite...

  • 30.11.18
Politik
Der Verkehr in Tirol nimmt stetig zu

Arbeiterkammer fordert Lärmschutzoffensive

Aufgrund der eng besiedelten Gebirgstälern ist Tirol besonders vom Straßenlärm betroffen. Die Arbeiterkammer Tirol will nun niedrigere Lärmschwellenwerte festlegen. TIROL. Von Kufstein bis zum Brenner, von Nikolsdorf bis zum Arlberg, vom Außerfern über den Reschen und durch das Oberinntal, Zillertal, Wipp- und Stubaital, Zirlerberg und Seefelder Plateau oder Achental: Der Lärm ist in Tirol ein Dauerthema. Der seit Jahren stetig zunehmende Verkehr auf den Tiroler Straßen ist zudem auch für...

  • 29.10.18
Politik
Erwin Zangerl: Kassenzentralisierung macht Länder zu Bittstellern in Wien und wird Basis für eine Drei-Klassen-Medizin!

Kassenreform
AK Zangerl: drohende Selbstbehalte, Gefährdung der medizinischen Versorgung

TIROL. Die beschlossene Kassenreform der ÖVP/FPÖ-Bundesregierung steht derzeit österreichweit in Kritik. Die Reform würde keine Ersparnis bringen, so beispielsweise der Rechnungshof. Aber auch die Tiroler Arbeiterkammer sieht Probleme in der Zusammenlegung der Krankenkassen. Einsparungen nur gegen die Interessen der Versicherten möglichDie Bundesregierung plant mit der Kassenreform eine Einsparung von rund einer Milliarde Euro. Dies sei aber nur möglich, wenn dem Gesundheitssystem eine...

  • 24.10.18
Politik
Das Tiroler Raumordnungsgesetz würde Lösungen für leistbares Wohnen ermöglichen.

Wohnen in Tirol
Grundspekulation treibt auch in Tirol Mieten in die Höhe

TIROL. Die Tiroler Mietpreise kommen nicht zur Ruhe. Wohnen in Tirol wird zunehmend unleistbar. Grund für diese hohen Mietpreise seien Spekulation auf Grund und Wohnraum, so Stephan Bertel. Grund- und Wohnraumspekulationen treiben Mieten in die HöheIn Tirol liegen die Mietpreise mit 8,5 €/m2 österreichweit an dritthöchster Stelle. In Innsbruck wird für Wohnraum teilweise 14 Euro pro Quadratmeter bezahlt. Als Grund für diese hohen Mietpreise seien Spekulationen auf Grund und Wohnraum...

  • 11.10.18
Lokales
Tiroler AK-Präsident Erwin Zangerl

Tod von Herbert Tumpel
„Starker Gewerkschafter und Arbeitnehmer-Vertreter“

Der ehemalige AK-Präsident Herbert Tumpel ist im Alter von 70 Jahren verstorben. Nun hat sich Präsident der AK-Tirol Erwin Zangerl zum Tod geäußert. „Mit Herbert Tumpel ist ein langjähriger Weggefährte und starker Vertreter der Arbeitnehmer-Bewegung von uns gegangen“, reagiert Zangerl mit Trauer. „Die Arbeiterkammer und die Arbeitnehmer-Bewegung haben ihm viel zu verdanken“, schätzt er die Arbeit von Tumpel. „Herbert Tumpel war ein Gewerkschafter und Arbeitnehmer-Vertreter mit einem...

  • 04.10.18
Politik
Die Arbeitsrechtexperten der AK-Tirol beantworten ab sofort ihre Fragen

AK Tirol berät zum 12-Stunden-Tag

Ab dem 1. September tritt der von der AK scharf kritisierte 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche in Kraft. Die AK Tirol steht nun für offene Fragen der Tiroler Bevölkerung zur Verfügung. Die Arbeitsrechtsexperten der AK Tirol sind ab sofort telefonisch unter 0800/22 55 22 – 1414 erreichbar, und beantworten alle Fragen zur Arbeitszeit, Gleitzeitvereinbarung, Arbeitsverträgen, Änderungskündigungen, Überstunden oder Mehrarbeit, die mit der Einführung des 12-Stunden-Tages auftreten. „Ab diesem...

  • 31.08.18
Politik
AK-Präsident Erwin Zangerl

„Wo bleibt die Steuerentlastung und die Abschaffung der Kalten Progression?“

Die aktuelle Hochkonjunktur und die guten Beschäftigungszahlen ergeben hohe Gewinne für den Finanzminister. AK-Präsident Erwin Zangerl fordert jetzt: „Wo bleibt die Steuerentlastung und die Abschaffung der Kalten Progression, wie dies die Regierung vor den Wahlen versprochen hat?" Die Löhne steigen zwar von Jahr zu Jahr an, die Einkommensgrenzen für die Lohnsteuer bleiben aber gleich. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Menschen in höhere Steuerklassen vorrücken. Deren Gehaltsplus geht...

  • 27.08.18
Lokales
Die Arbeiterkammer Tirol hilft  bei Fragen zu Pflichtpraktika. Credit: pixabay

AK Tirol: Tipps für das Pflichtpraktikum

Immer wieder gibt es Probleme bei oder nach Pflichtpraktika. Die Arbeiterkammer Tirol gibt Tipps, wie man Schwierigkeiten vermeiden kann. TIROL. In vielen Schulen und Ausbildungseinrichtungen gibt es Pflichtpraktika. Nicht immer laufen diese für die jungen Menschen reibungslos ab. Viele Fallen bei PflichtpraktikaImmer wieder tappen die Jugendliche in die unterschiedlichsten Fallen bei den Pflichtpraktika. Um diese zu vermeiden, gibt es einige Punkte, die beachtet werden...

  • 06.08.18
Politik
AK Zangerl zu Gold Plating: Das Rad der Zeit wird in Österreich nicht weiter zurückgedreht!

AK Tirol: Kampf gegen Sozialabbau und Verschlechterung bei Rechten von ArbeitnehmerInnen

TIROL. Gold Plating - unter dieser Bezeichnung versteht man jene österreichischen Regelungen, die besser sind als die EU-Mindeststandards. Nun will sich die österreichische Bundesregierung dieser Regelungen entledigen: zum Vorteil der Industrie und Wirtschaft und zum Nachteil der ArbeitnehmerInnen, so die Arbeiterkammer Tirol (AK Tirol). Verschlechterung von gesetzlichen Regelungen für ArbeitnehmerInnen Die österreichische Industrie und Wirtschaft befürworten die Rücknahme dieser Regelungen....

  • 13.07.18
Politik
Erwin Zangerl: AK-Tirol fordert die sechste Urlaubswoche für alle.

AK Tirol: 6. Urlaubswoche für alle

Die sechste Urlaubswoche ist schon seit mehr als 30 Jahren im Gesetz verankert - aber für viele bleibt sie dennoch unerreichbar. Gerade bei dem steigenden Druck am Arbeitsmarkt, würde diese eine Entlastung für die ArbeitnehmerInnen sein. TIROL. Die Sechste Urlaubswoche steht bereits seit 1984 im Gesetz. Jedoch ist dies vielen nicht bekannt. Durch den steigenden Druck durch 12-Stunden-Tag und 60 Stunden-Woche würde eine 6. Urlaubswoche alle ArbeitnehmerInnen entlasten, so AK-Präsident Erwin...

  • 12.07.18
Politik
AK-Präsident Erwin Zangerl: Die 6. Urlaubswoche ist wichtiger denn je

AK-Tirol: Wer hat Anspruch auf die sechste Urlaubswoche? - Beratungen gibt es jetzt

Unter bestimmten Voraussetzungen haben ArbeitnehmerInnen Anspruch auf eine sechste Arbeitswoche - diesbezügliche Beratungsgespräche gibt es bei der AK-Tirol. TIROL. Viele ArbeitnehmerInnen haben Anspruch auf die sechste Urlaubswoche. Aus diesem Grund berät die Arbeiterkammer Tirol ArbeitnehmerInnen ab sofort in Bezug auf die sechste Urlaubswoche. Wer hat Anspruch auf die 6. Urlaubswoche?Unter bestimmten Umständen haben ArbeitnehmerInnen Anspruch auf eine sechste Urlaubswoche. Die...

  • 12.07.18
Leute
Gastgeber Erwin Zangerl mit seinen beiden AK-Vizepräsidenten Ambros Knapp und Verena Steinlechner-Graziadei
4 Bilder

AK-Sommerfest stand auch im Zeichen des Protests - mit Video

Wie auf Kommando klarte sogar der Himmel ein wenig auf, als vergangenen Freitag AK-Präsident Erwin Zangerl mit seinen beiden Vizes Ambros Knapp und Verena Steinlechner-Graziadei zum Sommerfest lud. Ein paar dunkle Wolken blieben allerdings trotzdem hängen – im wörtlichen wie im übertragenen Sinn. Denn das neue Arbeitszeitgesetz (Stichwort: 12-Stunden-Tag) war trotz Feierlaune das bestimmende Thema des Abends. "Weit habens es 'bracht, dass sogar ich demonstrieren geh", polterte Zangerl und auch...

  • 03.07.18
Lokales
AK-Nachhilfe-Studie: Jeder 6. Tiroler Schüler erhält
Nachhilfe, die Eltern zahlen dafür 6,2 Millionen Euro

AK-Tirol: 14.000 Tiroler SchülerInnen bekommen Nachhilfe

Nachhilfe ist teuer - auch für Tiroler Eltern. 14.000 SchülerInnen bekommen Nachhilfe, rund 640 Euro wurde dafür ausgegeben. TIROL. Die Arbeiterkammer Tirol hat nachgefragt: Jeder sechste Tiroler Schüler erhält Nachhilfe. Rund 6,2 Millionen Euro werden dafür ausgegeben. Die Studie wurde vom IFES-Institut im Auftrag der AK durchgeführt. 14.000 Tiroler SchülerInnen bekommen NachhilfeRund 10.000 Tiroler SchülerInnen bekommen bezahlte Nachhilfe. 4.000 SchülerInnen bekamen unbezahlte Nachhilfe und...

  • 18.06.18
Lokales
AK-Präsident Erwin Zangerl

AK Vollversammlung: Stolz auf gute Bilanz – Zangerl mahnt zu echter Dialog- und Reformbereitschaft

319.450 Beratungen und knapp 47 erkämpfte Millionen Euro für Betroffene sind nur zwei der beeindruckenden Eckdaten TIROL (tk). Die Bilanz der AK Tirol für 2017, die kürzlich im Rahmen der 173. Vollversammlung präsentiert wurde, kann sich sehen lassen und spiegelt wider, was den mehr als 350.000 Tiroler Beschäftigten im Alltag so alles widerfährt. In Innsbruck und in den Bezirken fanden im letzten Jahr insgesamt 319.450 Beratungen statt, telefonisch, schriftlich oder bei einem persönlichen...

  • 07.05.18
Wirtschaft
ERwin Zangerl

AK Präsident Erwin Zangerl zum 1. Mai: „Unsere Arbeitnehmer-Familien arbeiten, um zu leben - nicht umgekehrt!“

„Zum Tag der Arbeit stellt sich mehr denn je die Frage, wie es die Regierung mit den Arbeitnehmer-Familien, dem Wert der Arbeit und den Arbeitnehmer-Vertretungen hält,“ sagt AK Präsident Erwin Zangerl. „Das gilt auch für den von der Regierung geplanten gesetzlich verordneten 12-Stunden-Arbeitstag. Denn eines steht fest: Die Arbeitnehmer-Familien leben nicht, um zu arbeiten. Sondern sie arbeiten, um davon zu leben! Sorge bereitet aber auch, dass die Regierung den Dialog verweigert und...

  • 30.04.18
Wirtschaft
AK Präsident Erwin Zangerl und ÖGB Vorsitzender Philip Wohlgemuth freuen sich auf einen regen Dialog bei der gemeinsamen Initiative „Wie soll Arbeit?“ ©AK Tirol

Dialog-Initiative „Wie soll Arbeit?“ ist gestartet

In der Initiative Wie soll Arbeit? werden Tiroler ArbeitnehmerInnen über ihre Arbeitswelt befragt. Auf Basis der Ergebnisse soll es eine Neugestaltung geben. TIROL. Mit der Aktion „Wie soll Arbeit?“ werden ArbeitnehmerInnen zur künftigen Gestaltung der Arbeitswelt befragt. Die Initiative wird von ÖGB und AK Tirol durchgeführt. Schwerpunktthemen von „Wie soll Arbeit?“Für eine Reform der Arbeitswelt sollen ArbeitnehmerInnen befragt. Die Befragung umfasst 7 Schwerpunkte: Arbeitszeit, Lohn- und...

  • 13.04.18
Politik
Die Bundesregierung will offenbar mutwillig unser bestens funktionierendes Sozialversicherungssystem zerschlagen, um Einfluss zu gewinnen. Unter dem Deckmantel, man müsse im System sparen, wird in Wirklichkeit auf dem Rücken der Arbeitnehmer-Familien eingespart“, so der Tiroler AK Präsident und BAK Vizepräsident Erwin Zangerl (AAB-FCG). „Diese Pläne bedeuten Sozialabbau zu Lasten der Beschäftigten.“

Bundesregierung führt Angriff auf Sozialsystem

AK-Präsident Erwin Zangerl befürchtet einen Sozialabbau zu Lasten der Beschäftigten. Grund: Die Bundesregierung möchte Gebietskrankenkassen zusammenlegen, die AUVA aufgelöst werden. TIROL. Gesundheitsministerin Elisabeth Hartinger-Klein hat angekündigt, dass die AUVA (Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt) abgeschafft werden soll. Auch die neun Gebietskrankenkassen sollen zu einer "Österreichischen Krankenkasse" zusammengelegt werden. Kritik zu diesen Plänen kommt neben der SPÖ Tirol auch von...

  • 09.04.18
Leute
Setzen sich für die Arbeitnehmer ein: Geschäftsstellenleiter Peter Comina und Erwin Zangerl von der AK.
54 Bilder

AK-Abend: Musikgenuss und Humor vom Feinsten

LANDECK (jota). Die Arbeiterkammer Landeck mit Geschäftsstellenleiter Mag. Peter Comina lud zu einem musikalisch-humoristischen Abend mit Markus Linder und Hubert Trenkwalder in den Stadtsaal. AK-Präsident Erwin Zangerl freute sich mehr als 400 AK-Mitglieder begrüßen zu können. "Ich bin gerne im Oberland", so Erwin Zangerl, der Wurzeln im Paznaun hat. "Mein Großvater war vom Weiler Paznaun!" Die Situation im Bezirk Landeck bezeichnete Zangerl als gut, wünschenswert für die Arbeitnehmer wäre...

  • 22.03.18
GesundheitBezahlte Anzeige
AK Präsident Erwin Zangerl: „Gemeinsam schaffen wir‘s!“

ERWIN, DEIN OMBUDSMANN - Initiative von AK und ÖGB: Ihre Meinung zählt!

„Ich mache meine Arbeit wirklich gern“, betont Peter. „Ich habe auch kein Problem damit, hin und wieder Überstunden gegen entsprechende Abgeltung zu machen. Aber wie wir mit einem 12-Stunden-Tag, der jetzt von der Politik immer wieder ins Spiel gebracht wird, unseren Alltag und das Familienleben noch organisieren sollen, ist mir ein Rätsel. Ganz zu schweigen von der Mitarbeit in den Vereinen oder von sportlichen Aktivitäten. Auch der Gedanke daran, dass es die Notstandshilfe vielleicht nicht...

  • 16.03.18
Lokales
AK Präsident Erwin Zangerl

AK Unterstützungsfonds: Experten beraten in der Bezirkskammer Landeck

Immer öfter wenden sich Menschen nach persönlichen Schicksalsschlägen hilfesuchend an den AK Unterstützungsfonds. Doch die AK Tirol steht ihren Mitgliedern auch in schwierigen Zeiten zur Seite. Die Experten beraten deshalb auch in den Bezirken und kommen am Mittwoch, 4. April, von 9 bis 11 Uhr in die AK Landeck. LANDECK. Armut ist auch in Tirol allgegenwärtig. Das Team des AK Unterstützungsfonds berät Mitglieder, die unverschuldet in eine Notsituation geraten sind, bei persönlichen und...

  • 14.03.18
GesundheitBezahlte Anzeige
AK Präsident Erwin Zangerl: "Gemeinsam schaffen wir's!"

ERWIN, DEIN OMBUDSMANN: Was tun, wenn das Kind das Bett hüten muss?

Husten, Schnupfen, Fieber: Bei der Grippewelle scheint noch kein Ende in Sicht. „Gestern hat es Christoph, meinen achtjährigen Sohn erwischt“, erzählt Simone. „Wir können den Kleinen unmöglich alleine daheim lassen.“ „Für solche Fälle gibt es die bezahlte Pflegefreistellung“, erklärt AK Präsident Erwin Zangerl. Die Arbeitsrechtsexperten der AK Tirol haben die wichtigsten Infos dazu zusammengestellt. Mehr gibts auf <a target="_blank"...

  • 28.02.18
WirtschaftBezahlte Anzeige
AK Präsident Erwin Zangerl: "Gemeinsam schaffen wir's!"

Nicht verpassen: AK Steuerspartage 2018

Petra und Heinz sind Eltern von zwei Kindern, und seit kurzem arbeitet auch Petra wieder halbtags als Verkäuferin. "Es heißt ja, dass man beim Steuerausgleich viele Dinge absetzen kann, gerade auch als Familie mit Kindern. Aber so richtig auskennen tun wir uns damit ehrlicherweise nicht. Andererseits könnten wir so ein Steuerguthaben gerade jetzt gut brauchen, denn die Ältere fährt heuer das erste Mal mit der Schule auf Skikurs." "Dann melden Sie sich doch am besten gleich für den...

  • 21.02.18
Lokales

Leserbrief an Familie Stock (Finkenberg/Stock Resort) von AK-Präsident Erwin Zangerl

Ich möchte Ihren Leserbrief, der in der Ausgabe Schwaz der Tiroler Bezirksblätter erschienen ist (den Link zum Leserbrief der Familie Stock finden Sie HIER), nicht unwidersprochen lassen, erkennt man doch zahlreiche Vorurteile, mit denen Sie der Arbeiterkammer entgegentreten.  Ich freue mich, dass Sie in Ihrem Betrieb zufriedene Mitarbeiter haben, umso mehr verwundert es, dass Sie schwarze Schafe in ihrer Branche verteidigen. Es geht nicht um das Schlechtmachen im Tourismus, sondern um Lösungen...

  • 07.02.18