Alles zum Thema Erzdiözese Salzburg

Beiträge zum Thema Erzdiözese Salzburg

Gedanken

Darstellung des Herrn – Mariä Lichtmess

SALZBURG (eds/kap – 22. 1.2019) / Am 2. Februar, dem 40. Tag nach Weihnachten, feiert die katholische Kirche das Fest der Darstellung des Herrn, das im Volksmund auch Mariä Lichtmess genannt wird. Traditionell damit verbunden sind Kerzenweihen und Lichterprozessionen. In den letzten Jahren hat das Fest einen neuen Akzent erhalten, weil am 2. Februar seit 1997 der „Welttag des geweihten Lebens“, also der Tag der Ordensleute, begangen wird. Das Fest knüpft an den Bericht des Lukas-Evangeliums...

  • 25.01.19
  •  1
  •  1
Gedanken
Ordinariatskanzler Elisabeth Kandler-Mayr, Marie-Luise Zuzan und Erzbischof Franz Lackner (v.l.)

Einsatz für Familien
Rupert-und-Virgil-Orden in Gold verliehen

SALZBURG (red). Marie-Luise Zuzan beendete vor Kurzem ihr 10-jähriges Engagement als Vorsitzende des Katholischen Familienverbands. Für ihr außerordentliches Engagement für Bedürfnisse von Familien und Kindern wurde sie nun mit dem Rupert-und-Virgil-Orden in Gold ausgezeichnet. Ihr Wunsch: Österreich zu einem Land zu machen, in dem Paare mit Kinderwunsch gerne eine Familie gründen. Der Orden wurde Marie-Luise durch Erzbischof Franz Lackner verliehen. Lobende Worte für Zuzan „Dein großes Herz,...

  • 22.01.19
Gedanken
Finanzkammerdirektor Cornelius Inama.

Erzdiözese Salzburg
Diözesankirchenrat genehmigt 53,5-Millionen-Euro-Budget

Weniger Kirchenaustritte im Tiroler Teil der Erzdiözese im Vergleich zu 2017 SALZBURG/TIROL (red.). In seiner jüngsten Sitzung genehmigte der Diözesankirchenrat der Erzdiözese Salzburg einstimmig das Budget 2019, das mit 53,5 Millionen Euro ausgeglichen erstellt ist. 2018 waren es 52,1 Millionen Euro. Das entspricht einem Anstieg von 2,6 Prozent. Kirchenbeitragseinnahmen konstant „Ich danke den Kirchenbeitragszahlern für ihr Vertrauen und ihre solidarische Unterstützung“, betont...

  • 15.01.19
Gedanken
Finanzkammerdirektor Cornelius Inama, Erzdiözese Salzburg.

Renovierungen geplant
Weniger Kirchenaustritte im Tiroler Teil der Erzdiözese

Weniger Aus- und mehr Eintritte kann die Katholische Kirche im Tiroler Teil der Erzdiözese Salzburg verzeichnen. Rund 300.000 Kirchenbeitragszahler steuern 88 Prozent der Einnahmen bei: 47,1 Millionen Euro! SALZBURG/BEZIRK (red) In seiner jüngsten Sitzung genehmigte der Diözesankirchenrat der Erzdiözese Salzburg einstimmig das Budget 2019, das mit 53,5 Millionen Euro ausgeglichen erstellt ist. 2018 waren es 52,1 Millionen Euro. Das entspricht einem Anstieg von 2,6 Prozent. 4864 Personen...

  • 09.01.19
Lokales

Drei Königinnen im Schnee

BISCHOFSHOFEN (aho). Mehr als 90 Kinder gingen in der Pfarre Bischofshofen im Rahmen der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar als Heilige Drei Könige in die Häuser, um zu singen, die guten Neujahrswünsche zu überbringen und damit Spenden für einen karitativen Zweck zu sammeln. Sie stellten den Einsatz für Mitmenschen in den Vordergrund, selbst wenn in den Ferien Schnee, Pistenspaß und Faulenzen lockten. Die drei Königinnen im Bild trotzten wie ihre vielen anderen Kolleginnen und...

  • 03.01.19
Leute
Die Pfarrkirche von Wald im Pinzgau. In dieser Gemeinde sind die beiden Jubilare geboren.

Jubilare
Zwei im Oberpinzgau geborene Seelsorger feiern runde Geburtstage

PINZGAU / SALZBURG. Wie die Erzdiözese Salzburg meldet, werden im nächsten Montag - Jänner 2019 - zwei Priester ihre runden Geburtstage feiern. Der in Wald im Pinzgau geborene Univ.-Prof. Dr. Peter Hofer wird am 22. Jänner 75 Jahre alt. Der Ehrendomkapitular ist ein Mitglied des Priesterrates. Der ebenfalls in Wald geborene Mag. Johann Rainer feiert seinen 70-jährigen Geburtstag am 5. Jänner. Er ist aktiver Pfarrer in Leogang und Mitglied im Diözesankirchenrat.

  • 21.12.18
Gedanken

Mit dem ersten Adventsonntag hat das neue Kirchenjahr begonnen.

Weihnachten Fest der Geburt Jesu Christi SALZBURG (eds -13. 12. 2018) / Mit dem ersten Adventsonntag hat das neue Kirchenjahr begonnen. Die Adventzeit geleitet zum ersten Hochfest der katholischen Kirche im Jahreskreis, Weihnachten, hin. Zu diesem Fest feiern rund 1,25 Milliarden Katholiken sowie Anglikaner, Protestanten und Orthodoxe die Geburt Jesu Christi. Die Weihnachtszeit in der katholischen Kirche beginnt mit der ersten Vesper am Heiligen Abend (24. Dezember), dem Vorabend des...

  • 14.12.18
  •  1
Lokales
Bei der Rorate ist es vielerorts üblich, die Kirche nur mit Kerzen zu erleuchten.
2 Bilder

Advent
Darum geht es bei der "Rorate"

SALZBURG. "Rorate" – so wird in einigen Gemeinden schlicht und einfach die Werktagsmesse im Advent genannt; in anderen Kommunen hingegen ist es eine eigene Gottesdienstform. Darauf wies die Erzdiözese Salzburg in einer Aussendung anlässlich der Adventzeit hin. Zu diesen Zeiten Roratemessen werden demnach im Advent bis zum 16. Dezember, an den Adventsamstagen beziehungsweise an den Wochentagen in den frühen Morgenstunden gefeiert. Dabei sei es vielerorts üblich, die Kirche nur mit Kerzen,...

  • 07.12.18
Lokales
Auch die Bezirksblätter haben heuer einen Adventkalender publiziert.

Weihnachten
Wissenswertes zum Adventkalender-Brauchtum

LUNGAU. Der Begriff "Advent" kommt vom lateinischen „adventus“ und bedeutet „Ankunft“. Christen verbinden laut der Erzdiözese Salzburg damit die Erinnerung an die Geburt Jesu in Bethlehem; der Advent ist die Zeit der freudigen Erwartung darauf. Der Advent beginnt mit dem ersten Adventsonntag und endet am Heiligen Abend. Verschiedene Bräuche unterstreichen das Warten auf den 24. Dezember. Neben dem Adventkranz zählt besonders der Adventkalender in den Tagen des Dezembers als Hinführung zum...

  • 30.11.18
Gedanken
50 Jahre Diözesanpartnerschaft wurde mit einem gemeinsamen Gottesdienst und anschließender Agape im Tagungshaus Wörgl gefeiert.
4 Bilder

Besuch aus Südkorea
Weihbischof von Daegu in Wörgl zu Besuch

WÖRGL (vsg). 50 Jahre weltkirchliche Diözesanpartnerschaft der Erzdiözese Salzburg mit der Erzdiözese Daegu in Südkorea wurden am Sonntag, dem 23. September, in der Wörgler Stadtpfarrkirche mit einem gemeinsamen Gottesdienst gefeiert, den Wörgls Stadtpfarrer Theo Mairhofer mit dem südkoreanischen Weihbischof Shin Ho Chang zelebrierte. „Mit der Diözesansynode 1968 wurde ein Fenster zur Weltkirche geöffnet. Damals wurden als Partnerdiözesen für Salzburg Daegu in Südkorea, Bokungu-Ikela in...

  • 02.10.18
Lokales
Figur vom Heiligen Rupert für den Salzburger Rupertikirtag: Erzbischof Franz Lackner und der Heilige Rupert
2 Bilder

Erzdiözese Salzburg feiert das Zukunftsfest

SALZBURG. Unter dem Titel „Zukunftsprozess 2018“ stellte sich die Erzdiözese Salzburg in den vergangenen zwei Jahren der Herausforderung einer Standortbestimmung und Neuorientierung. "Wir wollen in den vier kirchlichen Grundvollzügen von Liturgie, Verkündigung, Caritas und Gemeinschaft zukunftsfähig werden“, so Erzbischof Franz Lackner und führt weiter aus: "Es gilt, die Situation der Kirche in der heutigen Zeit ernst zu nehmen, uns zu fragen, uns sagen zu lassen, wo wir nicht nur hinter dem...

  • 18.09.18
  •  1
Lokales
Erzbischof Franz Lackner empfing Franziska Honsowitz-Friessnigg im Salzburger Bischofshaus.

Eine Frau vertritt Österreich im Vatikan

Zukünftige österreichische Botschafterin beim Heiligen Stuhl besucht Erzbischof Franz Lackner. SALZBURG (sm). Franziska Honsowitz-Friessnigg spricht vier Sprachen und ist Botschafterin beim heiligen Stuhl. Eine "besondere Ehre", sagt die verheiratete Diplomatin beim Kennenlernen mit Erzbischof Franz Lackner über ihre Aufgabe. Erzbischof Franz Lackner wünschte der katholischen Mutter zweier Kinder „viel Inspiration und Vorfreude auf die künftige Arbeit“ und, dass sie als „Sprachrohr“...

  • 04.09.18
Gedanken
Ministranten Thalgau
2 Bilder

Starkes Zeichen einer jungen und lebendigen Kirche

291 MinistrantInnen und Begleitpersonen aus rund 30 Pfarren der Erzdiözese bei der internationalen Ministranten-Wallfahrt in Rom! SALZBURG/ROM. 80.000 Ministranten aus Europa, Asien, Nord- und Südamerika, 4.000 Jugendliche aus Österreich und 291 aus rund 30 Pfarren der Erzdiözese Salzburg: Sie alle freuten sich auf das abendliche, von modernen Liedern begleitete Gebetstreffen mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz am Dienstag, 31. 7., und das Österreicher-Treffen am Mittwoch, 1. 8., –...

  • 03.08.18
Gedanken
Pfarrer Stanislav Gajdos bei der Einweihung des neuen Musikheims der BMK Kirchbichl.
2 Bilder

Pfarrverband Bad Häring, Kirchbichl & Schwoich bekommt neuen Pfarrer

Personalrochaden auch in Kramsach & Mariathal, Kufstein-Zell & Sparchen, im Brixental und der Tiroler Jugendarbeit der Erzdiözese. SALZBURG/BEZIRK (red). Mit Stichtag 1. September gibt es in der Erzdiözese Salzburg zahlreiche Personalveränderungen in den Pfarrgemeinden, Seelsorgestellen und Einrichtungen. Nach ziemlich genau einem Jahr im Pfarrverband Bad Häring, Kirchbichl und Schwoich verlässt Pfarrer Stanislav Gajdos die Tiroler Gemeinden und löst Karl Pöckl in Bramberg ab, der in...

  • 27.07.18
Lokales
Landtagabgeordnete Martina Berthold, Seelsorgeamtsleiterin Lucia Greiner, Start-up-Verantwortlicher Dominik Elmer und Start-up-Beauftragter Lorenz Maschke von der Wirtschaftskammer.

Kirche unterstützt Start-ups mit ihrem Netzwerk

SALZBURG. Die Erzdiözese Salzburg stellt Jungunternehmern im Coworking Space am Mirabellplatz Räume und ihr Netzwerk zur Verfügung. „Wir bieten hier theologisches und seelsorgliches Know-how, das sie nutzen können“, sagt die Leiterin des Seelsorgeamts der Erzdiözese Salzburg, Lucia Greiner. Es sei Teil des Zukunftsprozesses der Erzdiözese, konkrete Antworten darauf zu finden, wie Glaube heute präsent sein kann. Getränkekühler und "Fair Matching" Initiator des Projekts war Dominik Elmer vom...

  • 26.07.18
Leute
19 Bilder

ein pfarrlicher Festtag

Diakonweihe in Thalgau. Am 29.6.2018, zum Fest Peter und Paul wurde der aus Thalgau stammende, bisher in der Pfarre Bad Häring/Tirol tätige Pastoralassistent Franz Reinhartshuber in der Pfarrkirche Thalgau vom Weihbischof Hansjörg Hofer zum Diakon geweiht. Zu diesem Anlass hatte sich aus Bad Häring eine große Delegation aus der Pfarre samt Vereinsabordnungen sowie die Musikkapelle eingefunden. Auch eine größere Gruppe an Priestern und Diakonen waren zugegen. Es war eine sehr...

  • 13.07.18
  •  1
Lokales
Die Buchhändlerin wartet auf Kunden.
28 Bilder

Der Glaube an das Buch ist tot

Die Dombuchhandlung wird zum Ende des Jahres schließen. Die Menschen fühlen sich von der Erzdiözese im Stich gelassen. SALZBURG (sm). Das Buchgeschäft verliert jährlich 10 - 15 Prozent an Umsatz, in den Medien wird vom großen Buchhandelsterben gesprochen. Ein Laden nach dem anderen schließt. Die Meldung vom Aus der Dombuchhandlung erschütterte viele Kunden. Nur wenige Schritte vom Kapitelplatz entfernt, liegt versteckt hinter dem Brunnen, die Dombuchhandlung, die hier über 60 Jahre fester...

  • 04.07.18
Lokales
Pfarrer Manfred Thaler nahm das Zertifikat von Markus Roßkopf entgegen.

Unternberg ist dritte "Faire Pfarre" der Erzdiözese Salzburg

Pfarre Unternberg verpflichtet sich, beim Einkauf auf ökologische und soziale Kriterien zu achten. UNTERNBERG. Im Rahmen eines stimmungsvollen Gottesdienstes am 1. Juli durfte Pfarrer Manfred Thaler von Markus Roßkopf, dem Leiter des Referats für Weltkirche der Erzdiözese Salzburg, im Namen von Erzbischof Franz Lackner, das Zertifikat für die „Faire Pfarre“ entgegennehmen. Papst Franziskus sei die weltweite Verantwortung füreinander und für die Schöpfung ein ganz besonderes Anliegen, wie von...

  • 03.07.18
  •  1
Lokales
Weihbischof Hansjörg Hofer und Bondeko-Leiter Mathieu Lobingo schneiden die Geburtstagstorte an.
3 Bilder

Bondeko feiert "Eine Welt"

Bondeko ist seit 30 Jahren im Missionshaus Salzburg-Liefering ein Ort der Begegnung für Religionen und Kulturen. Kinder und Erwachsene feierten heuer groß den runden Geburtstag mit Freunden, Wegbegleitern und Vertreter aus der Erzdiözese. SALZBURG (sm). Weihbischof Hansjörg Hofer und Bondeko-Leiter Mathieu Lobingo schneiden die Geburtstagstorte an und feiern das dreißigjährige Bestehen. Das Bondeko sollte damals vor allem Jugendliche ansprechen und ihnen Solidarität, Frieden, Gerechtigkeit,...

  • 25.06.18
Lokales
Die katholischen und evangelischen Frauen beim ökumenischen Frauentag.
3 Bilder

Die Frauen des Glaubens

Der Frauentag der Erzdiözese widmete sich im Salzburger Bildungszentrum St. Virgil dem Judentum SALZBURG (sm). In St. Virgil widmeten sich katholische und evangelische Frauen der Erzdiözese dem Judentum. In verschiedenen Vorträgen und Diskussionen ging man dem jüdischen Jesus auf die Spur und erhielt Einblick in das jüdische Alltagsleben. „Wir wollten uns nicht die Unterschiede anschauen, sondern die gemeinsame Wurzel und die ist Jesus. Und da Jesus Jude war, kamen wir auf das Judentum“,...

  • 21.06.18
Lokales
Die Dombuchhandlung am Kapitelplatz schließt mit Jahresende ihre Pforten.

Dombuchhandlung schließt ihre Pforten

SALZBURG. Die Dombuchhandlung am Salzburger Kapitelplatz wird mit Ende des Jahres schließen. Die immer größere Konzentration im Buchhandel und die Herausforderungen des E-Publishings werden als Gründe angeführt. "Die Dombuchhandlung bemüht sich seit Jahren, dem Trend entgegenzuwirken. Jedoch konnte weder durch den persönlichen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, noch durch Optimierungsmaßnahmen, wie zum Beispiel eine Verkaufsflächenverkleinerung und Personalreduktion, die Entwicklung...

  • 23.05.18
Lokales
Erzbischof Franz Lackner beim Vorjahresgottesdienst im Dom, umringt von vielen Kindern.

Kirche feiert die "Woche für das Leben"

SALZBURG (lg). Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder mehr als 100 Pfarrgemeinden aus der Erzdiözese Salzburg an der „Woche für das Leben“. Rund um den „Tag des Lebens“ am ersten Juni finden Gottesdienste, Kinderfeste, Familienwallfahrten, Segnungen und zahlreiche andere Veranstaltungen statt, die auf den Wert des Lebens – von seinem Beginn bis zu seinem natürlichen Ende – hinweisen wollen. In Salzburg wird traditionell im Dom die größte Veranstaltung stattfinden. Die Katholische...

  • 19.05.18
Lokales
Sebastian Klein und Johannes Wiedecke drehten mit Jonas Andelfinger eine Proberunde mit den Rikschas.
2 Bilder

Salzburgs Kirchen in der Nacht erkunden

Am 25. Mai werden Salzburgs Gotteshäuser zur Bühne für Theater, Lichtkunst und Musik. SALZBURG (lg). Sie soll ein Zeichen der Versöhnung setzen und die Botschaft des Friedens in die Welt tragen: Die Rede ist von der "Langen Nacht der Kirchen", die am 25. Mai in Salzburg über die Bühne gehen wird. An den 40 Schauplätzen, die in Salzburg bespielt werden, warten Lichtinstallationen, Schattenperformances mit Darbietungen zeitgenössischer Musiker, ein Schauspiel namens "Judas" und ein begehbares...

  • 18.05.18