Erzdiözese Salzburg

Beiträge zum Thema Erzdiözese Salzburg

Pfarrer Alois Dürlinger will die Kirchen für alle Menschen öffnen.
  3

Im Interview
Stadtpfarrer träumt von Kirchen ohne Hürden

Der Salzburger Stadtpfarrer Alois Dürlinger spricht über die Herausforderungen für die Kirche in Zeiten von Corona. SALZBURG. Seit dem Herbst 2019 ist Pfarrer Alois Dürlinger für die vier Stadtpfarren Herrnau, Morzg, Gneis und Nonntal verantwortlich. Im Stadtblatt-Interview spricht der 62-Jährige über die Herausforderungen in dieser Zeit, warum digitale Angebote den Gottesdienst in der Kirche nicht ersetzen können und wie für ihn die Kirche der Zukunft sein sollte. Herr Dürlinger, Sie...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Hermann Signitzer koordiniert im Seelsorgeamt der Erzdiözese Salzburg das Corona-Sorgen-Telefon.

Coronavirus in Salzburg
Die Kirche startet ein Corona-Sorgen-Telefon

Die Erzdiözese Salzburg startet ein Corona-Sorgen-Telefon. SALZBURG. „Sachliche Informationen, etwa über Schutzmaßnahmen – das kann Ängste verkleinern oder sogar lösen“, sagt Hermann Signitzer vom Seelsorgeamt der Erzdiözese Salzburg. Er koordiniert das Corona-Sorgen-Telefon. Dieses bietet die Kirche ab sofort an. 30 Seelsorgerinnen und Seelsorger hören einsamen Menschen mit Sorgen in der Zeit von sieben bis 23 Uhr zu. Der Gesprächsbedarf sei in Zeiten des Coronavirus stark...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
"Durch Live-Übertragungen von Gottesdiensten, durch Videobotschaften, Katechesen und Gebetssammlungen werden unsere Wohnzimmer dieser Tage gleichsam zu Kirchenbänken“, betont der Salzburger Erzbischof.

Gottesdienste im Interet
Erzdiözese setzt auf digitale kirchliche Angebot

Um Ansteckungen mit dem Coronavirus bestmöglich zu vermeiden, ist auch das religiöse Leben stark eingeschränkt, öffentliche Gottesdienste finden vorübergehend nicht statt. Über die Plattform trotzdemnah.at kommen nun kirchliche Angebote direkt ins Wohnzimmer. SALZBURG. Das religiöse Leben erfährt durch die Coronapandemie und die damit verbundenen Maßnahmen einen tiefen Einschnitt. "Wer hätte gedacht, dass unsere Gemeinschaft für einige Zeit auf den gemeinsamen Gottesdienst verzichten muss;...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Blumengruß der Floristen Salzburgs an den Erzbischof, v. li.: Franz Zachhalmel (Gartencenter Zachhalmel, St. Johann im Pongau), Floristin Johanna Zachhalmel („Valentina“), Erzbischof Franz Lackner, Aaron Hohenegger („Valentin“) aus Puch bei Hallein, Josef Lindner (Gärtnerei Lindner, Siezenheim)
  2

Valentinstag
Ein paar Dinge, die du über das Fest für Verliebte wissen solltest

Der 14. Februar gilt als der Festtag für Verliebte – der Valentinstag. Einiges Wissenswerte dazu hat die Erzdiözese Salzburg zusammengetragen. SALZBURG. Der 14. Februar gilt als der Festtag für Verliebte. Dieser Tag, der heuer auf einen Freitag fällt, ist fest verknüpft mit dem Heiligen Valentin als dem Patron aller Liebenden. Obwohl der Valentinstag aus der Konsumwelt kaum noch wegzudenken ist, zeigt sich die katholische Kirche bemüht, den christlichen Kern des Gedenkens in den Vordergrund...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Im kalten Winter schläft keiner gerne auf der Straße. Das Projekt "Biwak" bietet einen Raum für Obdachlose.

Engagement für andere
Freiwillige Helfer für die Notschlafstelle "Biwak" gesucht

Das Projekt "Biwak" bietet für Obdachlose bis Ostern einen Raum zum Übernachten. Helfer werden dringend gesucht. SALZBURG. In engem Kontakt mit dem "Haus Franziskus" der Caritas Salzburg führt die Katholische Hochschulgemeinde/Universitätspfarre Salzburg (KHG Unipfarre) das Projekt "Biwak" durch. Dabei werden kirchliche Räume für obdachlose Roma und Sinti geöffnet. Oftmals sind die Notschlafstellen in der Stadt Salzburg während der kalten Winternächte belegt, weshalb es immer wieder...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Auch in der Redaktion des Stadtblatts Salzburg schauten die Sternsinger als Heilige Drei Könige vorbei.

Brauchtum
Sternensinger ziehen durch die Stadt

Viele Jugendliche und Kinder wandern dieser Tage als Sternsinger durch die Gegend und bitten um Spenden. SALZBURG. Sie klopften verkleidet als Heilige Drei Könige an die Türen der Salzburger. Wer ihnen öffnete, blickte in teilweise dunkel geschminkte Gesichter von Kindern und Jugendlichen. Caspar, Melchior und Balthasar, die Heiligen Drei Könige, zogen bis zum sechsten Januar von Haus zu Haus und brachten neben Segen und Gesang auch die Bitte nach Spenden vor. In vielen Gauen wurden die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Olivier Dantine, Superintendent der evangelischen Kirche, Hanna Feingold, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, Erzbischof Franz Lackner

Novemberpogrome
Gedenkfeier in der Kollegienkirche anlässlich der Pogromnacht

In der Nacht vom neunten auf den zehnten November erinnerten Juden und Christen, Künstler und Schüler in der Kollegienkirche an die Opfer der Reichspogromnacht. SALZBURG. „Vor 81 Jahren blieben die Fenster und Türen der Kirchen verschlossen. Heute wollen wir sie aufmachen“, sagte Christian Wallisch-Breitsching von der Katholischen Hochschulgemeinde anlässlich des Jahrestages der Novemberpogrome. In der Nacht vom neunten auf den zehnten November erinnerten Juden und Christen, Künstler und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Seine Türen stehen für alle offen: Pfarrer Alois Dürlinger will auch die Mette am Heiligen Abend unter freiem Himmel abhalten.
 1  1   2

Im Interview
Der neue "Stadt-Pfarrer" Alois Dürlinger über Zölibat und eine Öffnung der Kirche

Pfarrer Alois Dürlinger ist seit Anfang Oktober für die vier Stadtpfarren Herrnau, Morzg, Gneis und Nonntal verantwortlich. SALZBURG. Mit einem Festgottesdienst unter offenem Himmel beim Uni-Campus Nonntal hat Pfarrer Alois Dürlinger am sechsten Oktober sein neues Amt übernommen. Seither ist er für die vier Stadtpfarren Herrnau, Morzg, Gneis und Nonntal verantwortlich. Was er den Salzburgern vermitteln möchte, wie er zum Thema gleichgeschlechtliche Liebe steht und warum die Kirche für ihn...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Zum großen Begegnungstag und Gottesdienst mit Erzbischof Franz Lackner kamen mehr als 600 Ministranten und 150 Begleitpersonen.
  3

junger Glaube
Ministranten stürmten die Stadt

Kinder aus mehr als 60 Pfarren der Erzdiözese feierten im Dom. SALZBURG (sm). Rund 600 Mädchen und Burschen feierten vergangene Woche mit Erzbischof Franz Lackner den Gottesdienst. Am Nachmittag tauschten die Kinder und Jugendlichen ihre farbenfrohen Ministranten-Gewänder gegen normale Kleidung und schwärmten in der Stadt zum bunten Programm aus. In verschiedenen Workshops gab es Einblicke in die Stiftskirche, die Katakomben von St. Peter, die Domsakristei oder die Home Mission Base.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Generalvikar Roland Rasser überreichte dem Pfarrverbandsleiter Alois Dürlinger vier Schlüssel als Symbol für die vier Stadtpfarren.

Amtseinführung
Pfarrer Alois Dürlinger wurde zu Erntedank in sein Amt eingeführt

SALZBURG. Mehrere hundert Gläubige der Stadtpfarren Herrnau, Gneis, Morzg und Nonntal feierten am Sonntag nicht nur das Erntedankfest am Unipark Nonntal, sondern auch die Amtseinführung von Pfarrer Alois Dürlinger, der diesen Pfarrverband zukünftig leiten wird.  Der gebürtige Pinzgauer war unter anderem von 2008 bis 2019 Pfarrer in St. Veit und Goldegg, wo er sich in besonderer Weise für Flüchtlinge engagierte. Mit Herbst 2015 ernannte ihn Erzbischof Franz Lackner zu seinem „Assistenten und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Ausgelassene Fröhlichkeit der Köche am Alter Markt in Salzburg.
  2

32. Laurentiusfest
Köche feierten mit Berufsbekleidung in der Kirche

Mit halbmeterhohen Kochmützen trafen sich die Köche am Alter Markt.  SALZBURG (sm). Etwa 130 Köchinnen und Köche aus allen Bundesländern versammelten sich in Berufsbekleidung am Alter Markt. Die Marktmusikkapelle Grödig untermalte das Spektakel mit Musik, während Kinder - ebenfalls in Kochbekleidung, Rosen an die vielen Schaulustigen verteilten.  Predigt in der Franziskanerkirche Gesammelt zogen die Köche vom Alter Markt in die Franziskanerkirche ein, wo Laurentius-Pfarrer Ernst Wageneder...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Durch Musik und gemeinsames Schaffen stärkt und fördert der Verein Superar Kinder und Jugendliche. Junge Sängerinnen und Sänger der Volksschulen Maxglan und Lehen sorgten unter der Leitung von Tobias Kremshuber für die musikalische Umrahmung der Eröffnung.
  3

Werktagung
Wie und wo man Geborgenheit findet

An drei Tagen ging die Erzdiözese in Kooperation mit der Caritas Österreich und der Universität Salzburg der Fragen nach "Geborgenheit" nach. SALZBURG (sm). Ein Umfeld aus Schutz, Wärme und Liebe, wo Kinder und Jugendliche geborgen heranwachsen können: Die 68. Pädagogische Werktagung widmete sich drei Tage lang diesem Thema. Vertreter aus Kirche und Politik reflektierten gemeinsam mit vielen Zuhörern über die Sehnsucht nach Geborgenheit und die Auswirkung des digitalen Zeitalters. Rund 600...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
 1   9

Glaube und Party beim 20. Fest der Jugend

Mit tosendem Schlussapplaus und lautstarken Gesängen ist das zwanzigste Fest der Jugend imSalzburger Dom zu Ende gegangen.  Mehr als 8000 Jugendliche und junge Erwachsene aus 28 Ländern sind an diesem Wochenende in die Salzburger Altstadt gekommen, um hier miteinander Gottesdienst zu feiern, zu beten, singen und auch Party zu machen.  Über Livestream und Radio waren über eine Million Menschen verbunden, außerdem haben sich eine halbe Million  über soziale Medien wie facebook, Instagramm,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Loretto Gemeinschaft
Natascha und Rahel verschenkten am Tag des Lebens Rosen im Europark.
  4

Tag des Lebens
Aktion Leben brachte Rosen und Lebenslust

Kleine Überraschungen von der Aktion Leben warteten unter dem Motto "lebens.lust" auf die Passanten im Europark. SALZBURG (sm). Referentin Natascha Kordovsky lächelt die vorübereilenden Menschen im Europark an und reicht ihnen eine Rose. Es ist der Tag des Lebens, den die Aktion Leben unter das Motto "lebens.lust" stellte. Rahel Witzmann steht neben einer mit Geschenken gefüllten Wiege. "Wir wollen möglichst unmittelbar die Menschen erreichen", erklärt Witzmann, weshalb man die belebte...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Bei Lakhis Foodtruck gibt es am 24. Mai eigens kreierte „Freiheit-Lassis“.  V.l.n.r.: Bruder Bernd (Pfarre St. Andrä), Lakhi (lucky food), Johannes Wiedecke (Programmkoordination Lange Nacht der Kirchen), Stephan Höllwerth (Musikalische Leitung Bruckners ‚Te Deum‘), Künstlerin Elisabeth von Trapp, Operntenor Peter Sonn, Dominik Elmer (Coworking Space ‚Mirabell 5‘/Citypastoral) und Aleksandra Nagele (Fuckup Nights Salzburg).
  2

Kirchen bei Nacht
Mit Food-Truck, Rikschas und Fiakern durch die Lange Nacht der Kirchen

Zwischen Kirchturmbegehungen und Lichterlabyrinth laden die Kirchen bei der Langen Nacht der Kirchen zur abendlichen Entdeckung ein. SALZBURG. Religiöse Schauplätze in den Abend- und Nachtstunden erkunden und die Kirchenräume dabei auch aus ungewöhnlichen Perspektiven erleben: die Lange Nacht der Kirchen am 24. Mai steht heuer unter dem Motto "Mission Freiheit", wie der Programmkoordinator Johannes Wiedecke erklärt. Lichterfeier im Salzburger Dom Er verweist vor allem auf...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Gründonnerstag wird das Brot mit Menschen, die sich in einer finanziellen Notlage befinden, geteilt.
  2

Gründonnerstag
Einladung zum Festessen nach Mülln

„ArMut teilen“ und die Vinzenzgemeinschaft Mülln laden am Gründonnerstag zum Essen ein. SALZBURG (red). Menschen in Not dürfen am Gründonnerstag im Pfarrsaal Salzburg-Mülln um zwölf Uhr am gedeckten Tisch Platz nehmen. Ein Mittagessen mit Kaffee, Kuchen und ein kleines Osterkörbchen gibt es gratis.  Gästeliste für das Festessen Eingeladen sind Menschen, die bei „ArMut teilen“ bekannt sind und sich in einer finanziellen Notlage befinden. Organisiert wird das Festmahl von der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Das Bild des diesjährigen Weltgebetstags wurde von Rezka Arnuš, einer nahezu blinden Künstlerin gestaltet. Im oberen Bereich finden wir Frauen in ihren nationalen Trachten. Die Mitte nimmt ein runder Tisch mit einem bestickten Tischtuch ein.

Weltgebetstag bewegt Frauen

Weltgebetstag lädt Frauen in die Kirche. SALZBURG (sm). Rund 170 Länder sind am Weltgebetstag der Frauen am 1. März beteiligt. Darunter auch Österreich, wo an diesem Tag rund 370 ökumenische Gottesdienste geplant sind. Biblisches Motto beim Weltgebetstag Das biblische Motto heuer lautet: "Kommt, alles ist bereit!" Die Wurzeln des Weltgebetstags liegen in der Weltmissionsbewegung des 19. Jahrhunderts, in deren Rahmen eine eigenständige Frauenbewegung entstand. Am 4. März 1927 fand erstmals...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Ordinariatskanzler Elisabeth Kandler-Mayr, Marie-Luise Zuzan und Erzbischof Franz Lackner (v.l.)

Einsatz für Familien
Rupert-und-Virgil-Orden in Gold verliehen

SALZBURG (red). Marie-Luise Zuzan beendete vor Kurzem ihr 10-jähriges Engagement als Vorsitzende des Katholischen Familienverbands. Für ihr außerordentliches Engagement für Bedürfnisse von Familien und Kindern wurde sie nun mit dem Rupert-und-Virgil-Orden in Gold ausgezeichnet. Ihr Wunsch: Österreich zu einem Land zu machen, in dem Paare mit Kinderwunsch gerne eine Familie gründen. Der Orden wurde Marie-Luise durch Erzbischof Franz Lackner verliehen. Lobende Worte für Zuzan „Dein großes Herz,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Figur vom Heiligen Rupert für den Salzburger Rupertikirtag: Erzbischof Franz Lackner und der Heilige Rupert
 1   2

Erzdiözese Salzburg feiert das Zukunftsfest

SALZBURG. Unter dem Titel „Zukunftsprozess 2018“ stellte sich die Erzdiözese Salzburg in den vergangenen zwei Jahren der Herausforderung einer Standortbestimmung und Neuorientierung. "Wir wollen in den vier kirchlichen Grundvollzügen von Liturgie, Verkündigung, Caritas und Gemeinschaft zukunftsfähig werden“, so Erzbischof Franz Lackner und führt weiter aus: "Es gilt, die Situation der Kirche in der heutigen Zeit ernst zu nehmen, uns zu fragen, uns sagen zu lassen, wo wir nicht nur hinter dem...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Erzbischof Franz Lackner empfing Franziska Honsowitz-Friessnigg im Salzburger Bischofshaus.

Eine Frau vertritt Österreich im Vatikan

Zukünftige österreichische Botschafterin beim Heiligen Stuhl besucht Erzbischof Franz Lackner. SALZBURG (sm). Franziska Honsowitz-Friessnigg spricht vier Sprachen und ist Botschafterin beim heiligen Stuhl. Eine "besondere Ehre", sagt die verheiratete Diplomatin beim Kennenlernen mit Erzbischof Franz Lackner über ihre Aufgabe. Erzbischof Franz Lackner wünschte der katholischen Mutter zweier Kinder „viel Inspiration und Vorfreude auf die künftige Arbeit“ und, dass sie als „Sprachrohr“...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Landtagabgeordnete Martina Berthold, Seelsorgeamtsleiterin Lucia Greiner, Start-up-Verantwortlicher Dominik Elmer und Start-up-Beauftragter Lorenz Maschke von der Wirtschaftskammer.

Kirche unterstützt Start-ups mit ihrem Netzwerk

SALZBURG. Die Erzdiözese Salzburg stellt Jungunternehmern im Coworking Space am Mirabellplatz Räume und ihr Netzwerk zur Verfügung. „Wir bieten hier theologisches und seelsorgliches Know-how, das sie nutzen können“, sagt die Leiterin des Seelsorgeamts der Erzdiözese Salzburg, Lucia Greiner. Es sei Teil des Zukunftsprozesses der Erzdiözese, konkrete Antworten darauf zu finden, wie Glaube heute präsent sein kann. Getränkekühler und "Fair Matching" Initiator des Projekts war Dominik Elmer vom...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Buchhändlerin wartet auf Kunden.
  28

Der Glaube an das Buch ist tot

Die Dombuchhandlung wird zum Ende des Jahres schließen. Die Menschen fühlen sich von der Erzdiözese im Stich gelassen. SALZBURG (sm). Das Buchgeschäft verliert jährlich 10 - 15 Prozent an Umsatz, in den Medien wird vom großen Buchhandelsterben gesprochen. Ein Laden nach dem anderen schließt. Die Meldung vom Aus der Dombuchhandlung erschütterte viele Kunden. Nur wenige Schritte vom Kapitelplatz entfernt, liegt versteckt hinter dem Brunnen, die Dombuchhandlung, die hier über 60 Jahre fester...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Weihbischof Hansjörg Hofer und Bondeko-Leiter Mathieu Lobingo schneiden die Geburtstagstorte an.
  3

Bondeko feiert "Eine Welt"

Bondeko ist seit 30 Jahren im Missionshaus Salzburg-Liefering ein Ort der Begegnung für Religionen und Kulturen. Kinder und Erwachsene feierten heuer groß den runden Geburtstag mit Freunden, Wegbegleitern und Vertreter aus der Erzdiözese. SALZBURG (sm). Weihbischof Hansjörg Hofer und Bondeko-Leiter Mathieu Lobingo schneiden die Geburtstagstorte an und feiern das dreißigjährige Bestehen. Das Bondeko sollte damals vor allem Jugendliche ansprechen und ihnen Solidarität, Frieden, Gerechtigkeit,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die katholischen und evangelischen Frauen beim ökumenischen Frauentag.
  3

Die Frauen des Glaubens

Der Frauentag der Erzdiözese widmete sich im Salzburger Bildungszentrum St. Virgil dem Judentum SALZBURG (sm). In St. Virgil widmeten sich katholische und evangelische Frauen der Erzdiözese dem Judentum. In verschiedenen Vorträgen und Diskussionen ging man dem jüdischen Jesus auf die Spur und erhielt Einblick in das jüdische Alltagsleben. „Wir wollten uns nicht die Unterschiede anschauen, sondern die gemeinsame Wurzel und die ist Jesus. Und da Jesus Jude war, kamen wir auf das Judentum“,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.