Essig

Beiträge zum Thema Essig

1

Rezept
Grüne Paprikascheibchen fermentiert

Ich habe hier schon öfter Ferment-Rezepte präsentiert. ES geht so einfach: beliebiges Gemüse mit reichlich Salz und Wasser - besser noch: prickeligem Mineralwasser - übergossen einige Tage stehen lassen, und durch die einsetzende milchsaure Gärung wird das Gemüse bald fein sauer. Auch Menschen, die keinen Essig ertragen, können es ohne Sorgen genießen. Natürlich kann man Gewürze, Krenflocken, Petersilie, Knoblauchzehen usw. in die Flüssigkeit mit dazu geben. In Ungarn gibt man ein Stückchen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept Kakifrucht-Vorspeise

Wenn die Kakifrucht fest ist, heißt es, glaube ich, Sharon-Frucht. Wie auch immer: in Scheiben geschnitten, mit kleinen Paradeiserfitzeln und Pfefferminz- oder Zitronenmelisse-Blättern bestreut und mit einer milden Marinade (Apfelessig, Pfeffer, Salz, Olivenöl) bespritzt ergibt es eine feine und schöne Vorspeise. Wer will, kann die Kaki schälen und die Schale eingerollt zum Schmücken verwenden. 1-2 Gurkenscheiben, ein Stämmchen Petersilie oder eine Apfelspalte können auch zur Dekoration...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Corona Rezept
Corona Rezept Zucchini Kuchen

Ich schnipsele die gewaschenen ungeschälten Bio-Zucchini in beliebige Stücke und mariniere sie nach Lust und Laune, etwa mit einer Flüssigkeit von Wasser-Zucker-Salz-Pfeffer-mildem Essig-feingehackten Kräutern. Ich lasse es ca. 2 Std. in der Marinade stehen. Dann mache ich einen dicken Palatschinkenteig-artigen Teig: 1 ganzes Ei, 1 dl Joghurt, so viel Mehl, wie es braucht, um dick geschmeidig zu sein, und die Marinade gieße ich durch ein Sieb auch dazu. Die Zucchini bleiben im Sieb. Es kommt...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Rezept
Rezept Ingwer-Sauerkraut

Ich habe eigentlich 2 verschiedene Sachen gemacht: 1. Kleigehacktes junges Weißkraut mit Salz vermischt und warmem Wasser übergossen - diese Art des Gemüse-Fermentierens habe ich hier schon öfters beschrieben; und 2. Ingwer nach japanischer Art zubereitet. Also eine Wasser-Zucker-Essig-Brühe aufgekocht, dann geschälte Ingwerscheibchen hinein gelegt, 2-3 Std. stehen gelassen, dann nochmals mit dem Ingwer darin aufgekocht und in ein Glas gefüllt. So bleibt er im Kühlschrank wochenlang frisch und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Links:Reismehlbrei, rechts das zu fermentierende rohe Gemüseallerlei
3

Rezept
Rezept Kimchi Zwo

Zwo, weil ich hier schon mein Kimchi-Rezept präsenitiert habe, aber es kommt immer eine neue Idee oder Vereinfachung dazu. Ich habe beobachtet, dass mir Essig nicht so gut schmeckt wie milchsauer selbst Vergorenes, und daher produziere ich ununterbrochen mein eigenes saures Bio-Gemüse. Nichts einfacher als das: Das Gemüse mit 4%-igem Salzwasser (ideal: heiß, aufgekocht, aber es geht auch mit kaltem Salzwasser!) übergießen und dann einige Tage stehen lassen. Nicht fest zuschrauben, weil während...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Die Bärlauchblüten sind unverwechselbar. Nur die Blätter ähneln den giftigen Maiglöckchen-Blättern.
2 2 5

Rezept
Rezept Bärlauch

Die Bärlauchzeit ist fast vorbei, jetzt sind die unheilvollen Doppelgänger-Blätter des Maiglöckchens schon da, aber ich präsentiere erst jetzt meine Bärlauch-Variationen. 1. Die gewaschenen, getrockneten Blätter werden in der Pfanne mit einem Tropfen Olivenöl angebrutzelt. Dann kann man sie einfrieren oder zu diversen Speisen mischen. 2. Die Blütenknospen werden in Essig oder auch in Öl eingelgt. Im Essig schmecken sie wie Kapern. Dem Öl geben sie einen feinen Geschmack. 3. Man kann die...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Am 4.Tag: köstlich!
3 3

Rezept
Rezept Gebeizter Fisch

Man kann das mit allerlei Fischen machen, Hauptsache, festes Fleisch und guter Geschmack. Ich habe diesmal ein schönes Stück Wels erwischt. Ich habe es würfelig geschnitten, Seitenlänge ca. 2 cm. Vorher aber habe ich eine Wasser-Essig-Mischung zum Kochen aufgesetzt, ca. 2 Teile Wasser, 1 Teil heller Apfelessig. Es kamen Pfefferkörner, ganze Nelken, Lorbeerblätter, Knoblauchzehen, frische Petersilie und auch Dille hinein, etwas Jungzwiebelgrün, natürlich Salz und fast genau so viel...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Dicke, teilweise pürierte Bohnensuppe, nicht papriziert.
6

Rezept
Rezept Deftige Bohnensuppe

Der graue November schreit förmlich nach winterlichen Speisen. Die deftige Bohnensuppe wärmt Leib und Seele und ist eigentlich eine Hauptspeise. Ich weiche ein halbes Kilo trockene Bohnen (egal welche Sorte) über Nacht im klaren Wasser ein. Am nächsten Tag putze ich ein Bund Suppengemüse und 2 größere Zwiebeln. Ich bereite ein ca. 10 cm langes Stück Selchrippchen vor. Ich wechsle das Wasser über den Bohnen, so gibt es keine Blähungen, und stelle sie im Topf zum Kochen aufs Feuer. Achtung, kein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2 3 3

Rezept Soja-Linsen Salat bunt

Ich habe die tiefgekühlten Sojabohnen in Salzwasser gekocht, mehr als 3-4 Minuten brauchen sie nicht, sie sollen nicht zerkocht werden. Die trockenen schwarzen Beluga-Linsen ließ ich etwa eine Stunde in Warmwasser quellen, dann kochte ich sie ähnlich kurz bissfest. Im selben Kochwasser kochte ich die Spiralnudeln nach Anleitung, dann vermischte ich die 3 Komponenten und würzte sie mit einer Kaffeeschale voll gestriger Paradeisersuppe. Nach 2 Stunden im Kühlschrank habe ich sie beim kalten...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
7 2 5

Rezept Gefolterte Gurken

Chinesisch heißt dieser Salat "Bai Huang-Kua", "geschlagene Gurken". Ich kann allerdings nicht Chinesisch, ich hoffe, das stimmt. Da die armen Gurken wirklich geschlagen werden, nenne ich den Salat treffend "Gefolterte Gurken". Durch das Zerstören der Fasern im Fruchtfleisch werden noch mehr Aromen entfesselt als das beim schlichten Schneiden der Fall ist. Das Rezept habe ich für mich leicht abgeändert. 1.) Zuerst das klassische Rezept: Man nehme 2 normalgroße Gurken. Stecke sie in ein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2 2 5

Rezept Rettich Pickles

Winterzeit, Rettichzeit! Ich schäle den langen Prügel, ich schneide ihn in kleinere Würfel. Sie warten im kalten Wasser auf ihr Schicksal. In einem größeren Topf koche ich 2/3 Wasser, etwa 1/3  Apfelessig und etwas Zucker (oder Stevia) zusammen, 1-2 Scheiben frischer Ingwer, mehr oder weniger Limetten- und Zitronenschalen sollen auch nicht vergessen werden. Pfeffer, Salz, und schon kommen die Rettichwürfelchen hinein. Während sie kochen, öffne ich das Fenster, weil der Geruch sehr intensiv ist,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept Weißkraut rot gesäuert

Das Süßkraut wird klein geschnitten und eingesalzen. Ich bereite eine Marinade vor: 1/3 feiner Essig, 2/3 Wasser, Kristallzucker nach Geschmack, Pfeffer, eventuell auch Nelken oder Petersilie. Diese Brühe wird aufgekocht. Ich werfe ein Stückchen Rote Rübe hinein, für die Farbe. Dann kommt das Kraut in die kochende Flüssigkeit, und etwa nach 5 Minuten wird es in Schraubengläser gefüllt. Nach ein paar Tagen ist es als Salat oder Beilage zu genießen.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2 4 4

Rezept Frischkäse selbst gemacht

Man sollte keine Rohmilch trinken, weil sie voller schädlicher Bakterien sein kann. Als man mir aber eine Kanne voll geschenkt hatte, wollte ich sie nicht wegschütten - es gibt ja auch Ansichten, wonach sie sehr gesund ist -, sondern ich dachte, gekocht und zum Frischkäse verwandelt wird sie nicht so gefährlich sein. Ich habe die Hälfte der Milch also in einen Topf geschüttet und aufgekocht, aber einen Schuss 5%-igen Essig dazu gegeben. Es gerann schnell, aber ich habe tapfer weiter grührt. Als...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
1

Rezept Sommerbohnen

Wenn man die grünen Bohnen übersieht und viel zu spät erntet, haben sich schon richtige Bohnen ausgebildet. Da mache ich Sommerbohnen. Winterbohnen mache ich auch, aber die sind wesentlich deftiger und passen wirklich nicht zu lauen Sommer- und Herbsttemperaturen. Also Sommerbohnen. Die Bohnen weiche ich für einen Tag ein und wechsle 2-3x das Wasser. So werden die Bohnen den Magen und den Darm nicht reizen. Dann dünste ich an Olivenöl kleingeschnittene Zwiebeln und auch das Grün von...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
5

Sommerrezept: Noch mehr saures Gemüse (und Fisch)

Das, was ich vorhin bezüglich Eiszapfenrettich beschrieben habe, lässt sich mit so gut wie allen Gemüsen, auch gemischt! anstellen. Gurken, Zucchini, Karotten, Kohlrabi, saure Äpfel, Rote Rüben, nicht sehr süße Melonen, auch Pilze - all das lässt sich - auch verschieden gewürzt - in der vorhin beschriebenen Brühe überkochen, abfüllen und dann entweder bis zum Winter aufheben, oder gleich wegnaschen. Melonen und Äpfel werden natürlich noch kürzer gekocht als die festeren Gemüsesorten. Auf dem...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2 3

Sommerrezept Saures Gemüse

Es fing so an, dass ich einen wunderschönen Eiszapfenrettich hatte, der aber ungenießbar holzig und scharf war. Ich habe mir überlegt, dass etwa Erdäpfel oder Mahoniabeeren usw. roh auch ungenießbar sind, aber gekocht sind sie köstlich. Also habe ich die Hälfte der edlen Wurzel als Suppengemüse verwendet - voller Erfolg! Und mit der 2.Hälfte ein Experiment gestartet, das seit dem zu unserem Kochrepertoire gehört und von allen gern gegessen wird. Als Mitbringsel ist es auch beliebt! Das Rezept:...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3 3 4

Sommerrezept Mahoniamarmelade und auch gleich: Mahoniaessig

Jeder kennt den Mahoniastrauch, aber die wenigsten wissen, wie er heißt - und noch wenigere, dass man aus den Beeren eine köstliche Marmelade machen kann. Der Strauch ist nicht nur wegen der hübschen gelben Blüten und der ebenso hübschen blauen Beeren beliebt, sondern weil die stechenden festen Blätter gut geeignet für einen grünen Zaun sind. Er ist botanisch mit der Berberitze verwandt, die Beeren ebenso genießbar, aber evenso nur gekocht. Roh sind sie scheußlich bitter und sauer zugleich....

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Erwin Gegenbauer produziert über 70 verschiedene Essigsorten.
7 2

Gegenbauer: "Wehre mich gegen Kastration des guten Geschmacks"

Der Favoritner Essigproduzent Erwin Gegenbauer trennt sich vom Bio-Siegel. Ein Interview. Welche Ihrer Produkte waren bisher bio-zertifiziert? ERWIN GEGENBAUER: Unsere Hausessige, der Wiener Essig und unser Bier. Außerdem noch einzelne Öle und Essige. Warum machen Sie jetzt Schluss mit dem Bio-Siegel? Gab es ein Ereignis, dass das Fass zum Überlaufen gebracht hat? Diese Biomaschinerie liegt mir schon längere Zeit im Magen. Dass minderwertige chinesische Biokürbiskerne zur Produktion von...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Christine Bazalka
2 2

Top-Geschmack für den guten Zweck

Gegenbauer-Essig in limitierter Form bei Lidl. Die Favoritner helfen damit Menschen mit Behinderung. WIEN. Der Favoritner Essigpapst Erwin Gegenbauer hat eine neue Kreation auf den Markt gebracht: Ein Essig-Öl-Set aus Wildkräutern. Erhältlich ist diese limitierte Version gemeinsam mit der Zeitschrift Gault&Millau bei Lidl. Die Wahl des Diskonters traf Gegenbauer bewusst: "Wir müssen weg von stundenlangen, mehrgängigen Menüs, die uns von Oberlehrerpersonal erklärt werden müssen." Kräuter vom...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Erwin Gegenbauer bei der Verkostung seines neuen Bio-Bieres.
2

Favoritner Unternehmer wird ausgezeichnet

In Favoriten produziert Erwin Gegenbauer seinen weltberühmten Essig. Jetzt wurde der Genussmensch zum kulinarischen Botschafter der Besten Österreichischen Gastlichkeit 2014 ernannt. Grund: Sein stetiges und nachhaltiges Engagement für den Erhalt und die Förderung kulinarischer Raritäten.

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler

Favoriten: Essigbrauer macht jetzt auch Bier

Erwin Gegenbauer, Naschmarkt Ikone und Favoritner Essig-Produzent, braut sein eigenes Craft Beer. Erhältlich ist das "Bio Wiener Bier" um 17 Euro pro Liter am Naschmarkt und auch Online

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.