Alles zum Thema EU-Förderung

Beiträge zum Thema EU-Förderung

Lokales
Der Regionale Lenkungsausschuss Mitte (Salzburg, Tirol, Bayern) traf sich in Rattenberg.

Mobilität – Kunst – Kryptowährung
Drei neue Interreg-Projekte in "Euregio Inntal"

Drei Projekte mit einem Fördervolumen von insgesamt 44.400 Euro wurden vom Regionalen Lenkungsausschuss für die "Euregio Inntal" genehmigt. Es geht dabei um automatisierte Mobilität, Kunst im Grenzgebiet und komplementäre Währungen. BEZIRK (red). Bereits zum achten Mal tagte der Regionale Lenkungsausschuss (RLA) der beiden Euregios Salzburg und Inntal am 23. Mai, dieses Mal in Rattenberg.Unter dem Vorsitz der "Euregio Inntal" mit Präsident Walter J. Mayr entschied der RLA, dessen...

  • 12.06.19
Lokales
2 Bilder

Christian-Broda-Platz
Sozialraumstudie soll Anrainerwünsche behandeln

Sozialraumstudie: Wie wird der Christian-Broda-Platz von den Anrainern genutzt? MARIAHILF. Rote lange Stangen, die in die Höhe reichen, sind ein Markenzeichen des Christian-Broda-Platzes an der Grenze zum siebten Bezirk. Damit der Platz noch attraktiver wird, fordern die beiden ÖVP-Mitglieder Gerhard Hammerer (Mariahilf) und Christina Schlosser (Neubau) einen Bauernmarkt. Bereits 2015 haben die zwei einen Antrag eingebracht, der an die zuständige Kommission weitergeleitet wurde. Das...

  • 03.06.19
Wirtschaft
Vize-Obm. Bgm. Stefan Jöchl, Obmann Sebastian Eder, Andreas Fink (Land Tirol), GF Stefan Niedermoser.

REgionalmanagement
89 Projekte bei regio3 in Arbeit

regio3 zog bei Mitgliederversammlung positive Bilanz; künftig weniger Geld zur Verfügung. HOCHFILZEN/BEZIRK (niko). "Es macht Sinn was wir tun. Wir hinterfragen unsere Projekte und die Mittelzuteilung. Wir denken regional und hören nicht an der Gemeindegrenze auf. Wichtig ist auch das Freiwilligenzentrum, das bei uns angesiedelt ist und sich vor allem um soziale Belange kümmert. Mit EU-Wahl und Brexit ist die künstige Finanzierung noch unklar, jedenfalls wird es für die Regionalförderung...

  • 10.05.19
Politik
Auf 122,4 Millionen Euro EU-Fördermittel für den Bezirk Güssing verweisen SPÖ-Spitzenkandidat Christian Dax und SPÖ-Bezirksvorsitzende Verena Dunst.

EU-Wahlkampf
Dax: Bezirk Güssing hat von EU finanziell profitiert

Mit den regionalen Effekten der bisherigen EU-Mitgliedschaft Österrechs zeigte sich Christian Dax, Spitzenkandidat der SPÖ Burgenland für die EU-Wahlen sehr zufrieden. "Insgesamt sind 122,4 Millionen Euro an reinen EU-Fördermitteln in den Bezirk geflossen. Nimmt man die zusätzlichen Förderungen von Bund, Land und Gemeinden dazu, kommt man auf eine Summe von rund 230 Millionen Euro", bilanzierte der gebürtige Güssinger. Mehr als 16.000 Projekte seien im Bezirk mit Hilfe der EU umgesetzt...

  • 09.05.19
  •  1
Politik
Missbrauch von EU-Mitteln wird künftig strafrechtlich verfolgt.
2 Bilder

EU-Fördergelder
EU-Staatsanwaltschaft ahndet ab 2020 Missbrauch von EU-Mitteln

In wenigen Wochen finden die EU-Wahlen statt. Traditionell ist die Wahlbeteiligung bei EU-Wahlen niedriger als etwa bei Nationalratswahlen. Um Werbung für die EU zu machen, sprechen EU-Vertreter und Politiker gerne über EU-Fördermittel. ÖSTERREICH. Seit EU-Beitritt Österreichs flossen im Rahmen der EU-Kohäsionspolitik 6,2 Milliarden Euro ins Land. Ziel der EU-Kohäsionspolitik ist der Ausgleich zwischen ärmeren und reicheren Regionen innerhalb der EU. In Österreich gehörte vor allem das...

  • 07.05.19
  •  1
Politik
EU-Wahl: Spitzenkandidatin Barbara Thaler (2.v.l.) flankiert von den VP-Bezirksparteiobleuten Jakob Wolf (Imst), Sonja Ledl-Rossmann (Reutte) und Anton Mattle (Landeck) (v.l.).
7 Bilder

EU-Wahl 2019
Barbara Thaler: "Starke Vertretung für das Tiroler Oberland"

MILS/BEZIRK (otko). Die auf dem achten Platz der ÖVP-Liste gereihte Barbara Thaler startete im Oberland in den Intensiv-Wahlkampf. Bei der EU-Wahl am 26. Mai 2019 sind rund 350 Millionen BürgerInnen aufgerufen, das nächste Europäische Parlament zu wählen. Auch im Tiroler Oberland ist der Wahlkampf inzwischen mit Plakaten zu spüren. Im Rahmen eines Pressgesprächs in der Trofana in Mils informierte Barbara Thaler, Spitzenkandidatin der Tiroler Volkspartei für die EU-Wahl, über ihre Ziele....

  • 03.05.19
Lokales
Bgm. Stefan Krapf, Baureferent der Stadt Reinhold Kasmannhuber

530 neue Wohnungen enstehen
Zukunft des Bauens und Wohnens in Gmunden

Wohnbau boomt. Von 530 Wohnungen, die in den nächsten vier Jahren in Gmunden enstehen werden, sind 253 als erschwinglich einzustufen, weil sie gefördert sind oder in die Kategorien Miete oder Mietkauf fallen. GMUNDEN. Ausgesprochene Billig- oder Sozialwohnungen sind für Bauträger kaum zu schaffen, weil deren Quadratmeterpreis in Gmunden unvermeidlich 500 Euro höher sei als in Umlandgemeinden, sagt Baustadtrat Reinhold Kassmannhuber. "Die Gründstückspreise sind deutlich höher , und es müssen...

  • 16.04.19
Freizeit
bifaciale Photovoltaik als Schallschutzmauer mit hoher Effizienz
3 Bilder

Beidseitige Photovoltaik für Lärmschutzwände

In Holland hat das Ministerium Infrastruktur und Umwelt jetzt ein interessantes Projekt mit EU-Fördergeldern umgesetzt. Für 1,4 Millionen EUR wurde eine 400 Meter Schallschutzmauer errichtet, welche mit beidseitigen Modulen - auch bei senkrechter Montage - nennenswerte Erträge liefert. Die senkrechte Montage von bifacialen Modulen eröffnet viele neue Anwendungen.war in etwa der Tenor von Ton de Jong, dem Direktor des niederländischen Energie Forschungszentrums. Ich habe noch ein paar...

  • 09.04.19
Wirtschaft
Leo Hutteger und Jürgen Sonnleitner vom PEZ mit Michaela Petz-Michez, Leiterin des Verbindungsbüros des Landes Salzburg zur EU vor dem EU-Parlament in Brüssel.

Pongauer Innovation
EU-Förderung für neue Batterie

Die Pongauer Leo Huttegger und Jürgen Sonnleitner erfinden die Batterie neu und überzeugten damit auch in Brüssel. BRÜSSEL. Zwei Pongauer Pioniere auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien, Leo Huttegger und Jürgen Sonnleitner, stellten kürzlich in Brüssel ihre neuesten technischen Errungenschaften vor und begeisterten damit die Fachexperten der Generaldirektion Forschung der Europäischen Kommission. Eingefädelt hatte den Besuch die Leiterin des Verbindungsbüros des Landes Salzburg zur EU...

  • 04.04.19
Wirtschaft
Baumeister Harald Schrittwieser, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Bürgermeister Alois Vogl.

210.000 Euro für Wasserrückhaltemaßnahmen in Kapelln

KAPELLN (pa). Bislang kam es bei Starkregenereignissen in Unterkilling (Marktgemeinde Kapelln) immer wieder zu Überschwemmungen der landwirtschaftlichen Flächen. In weiterer Folge sind auch Siedlungen sowie Wege und Straßen betroffen. Durch ein Rückhaltebecken sollen diese Probleme bald der Vergangenheit angehören. Insgesamt werden rund 210.000 Euro investiert, das Land Niederösterreich fördert den Bau mit 25.500 Euro, der Bund mit 38.250 Euro und die Marktgemeinde übernimmt 84.000 Euro. Die...

  • 19.02.19
Politik
Die "Freiklasse" und der Dorfplatz werden zwischen Widum und Volksschule situiert.
2 Bilder

Regionalförderung
Stanz: Land bewilligt Förderung für "Freiklasse"

STANZ (otko). Die Gemeinde Stanz erhält vom Land Tirol einen Förderbeitrag für die Umsetzung des Projekts "Freiklasse" zwischen Volksschule und Widum. Multifunktionale Freiklasse Die Gemeinde Stanz hat das Nutzungsrecht (Baurecht) für das unter Denkmalschutz stehende alte Widum für 30 Jahre erworben. Im Zuge der Ortskernrevitalisierung wird das Gebäude saniert und einer neuen Nutzung zugeführt. Zwischen Widum und angrenzendem Schulgebäude soll im bisher brachliegenden Pfarrgarten ein...

  • 23.01.19
Lokales
<f>"Erasmus-Band": </f>P. Lundberg (Schweden), M. Gabard Pazos (Uruguay), J. Aman (Finnland), Julia Schreitl, T. Froschauer (Ö), Nielsen (Dänem.).

EU-Förderungen
Europareise mit der EU

BEZIRK. Blick über den Gänserndorfer Tellerrand: EU-Gelder für Österreich fließen nicht nur in Brücken, Straßen, Kulturprojekte und Tourismusinfrastruktur, sondern auch in die Bildung. Mit dem Förderprogramm Erasmus haben Studenten die Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung an einer ausländischen Universität zu absolvieren. Ein unbekanntes Land, eine fremde Sprache, neue Freunde und kultureller Austausch. Magnus Deubner aus Gänserndorf ist einer von jährlich fast 10.000 Österreichern, die über...

  • 14.12.18
  •  1
Lokales
Im August 2018 fand der Spatenstich fpr den Ausbau der Strecke Wien - Bratislava statt.

EU-Förderungen
Schneller unterwegs im Bezirk Gänserndorf mit der EU

BEZIRK GÄNSERNDORF. Die EU fördert zahlreiche Infrastruktur- und Telekom-Projekte im Bezirk, die es ermöglichen, dass die Region in Zukunft wettbewerbsfähig bleibt. Im Bezirk sind zwei Bahnstrecken die Lebensadern des öffentlichen Verkehrs. Ihr Ausbau wird auch zum Teil mit EU-Mitteln finanziert. Heuer begannen die Elektrifizierung und der Bau des zweiten Gleises von Raasdorf bis Marchegg. Die Gesamtkosten für die Strecke Wien - Marchegg betragen 539 Millionen Euro, für den Ausbau Wien Stadlau...

  • 10.12.18
Lokales
<f>Die zwölf Schülerinnen </f>der HAK Gänserndorf, die an dem Projekt "Me & EU" arbeiten.

EU-Förderungen
Grenzenlos lernen in der EU

BEZIRK GÄNSERNDORF (up). Den Horizont erweitern, über Österreichs Grenzen blicken und dabei zu lernen. Mit EU-Bildungsprogrammen bekommen Schüler Zugang zu neuen Perspektiven, auch im Bezirk Gänserndorf laufen etliche EU-Projekte an Schulen und Kindergärten. Schülerinnen der HAK/HAS Gänserndorf arbeiten derzeit an ihrem vierten EU-Projekt. "Me and EU" nennt sich das Erasmus-Projekt, das die Integration von Flüchtlingen und Kindern mit Migrationshintergrund an Schulen als Thema hat. Video und...

  • 26.11.18
Lokales
Am Marchfeld-Tag präsentierte sich die Region mit ihren Attraktionen und Produkten in der Bundeshauptstadt.

EU-Förderungen
Best practise Projekte aus dem ländlichen Raum

BEZIRK GÄNSERNDORF. Seit über 10 Jahren fließen EU-Gelder aus dem LEADER Programm ins Marchfeld. Auch im landwirtschaftlichen Bereich wurden zahlreiche Maßnahmen zur Verarbeitung und Vermarktung von Marchfelder Produkten, allen voran Spargel und Gemüse, unterstützt. So zum Beispiel ein Marketingprojekt der Genussregion Marchfelder Spargel und landwirtschaftliche Verarbeitungsanlagen für Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten. Investitionen in die ländliche Infrastruktur wie Güterwege,...

  • 23.11.18
Lokales
Kinderarbeit unter Aufsicht der Politik: Spatenstich für den Auersthaler Kindergarten mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Spatenstich
Kindergarten Auersthal wird ausgebaut

AUERSTHAL. Da durften die Vierjährigen zeigen, wie stark sie sind: Spatenstich für den neuen Kindergarten von Auersthal. "Derzeit haben wir bereits vier Gruppen, aber zum Teil sind die Räume nur ein Provisorium, in einem Jahr soll es dann genug Platz für die vier Gruppenräume und dazu eine Tagesbetreuung für 0 bis drei Jahre alte Kinder geben", sagt Bürgermeister Erich Hofer. 1850 Quadratmeter Fläche direkt neben dem alten Kindergarten hat die Gemeinde von der Erzdözese gekauft, somit ist...

  • 21.11.18
Leute
Bürgermeister Niko Reisel am Ort des Geschehens: Schon im Frühsommer 2019 wird man hier einkaufen können.
3 Bilder

EU-Förderung: Die Gemeinde Meiseldorf bekommt wieder einen Greissler ums Eck
Ortskernbelebung in Klein Meiseldorf wird konkret

In Klein Meiseldorf wird nach gut 15 Jahren wieder ein Nahversorger öffnen und Artikel für den täglichen Gebrauch anbieten. Verläuft die Bauphase nach Plan, könnte der Betrieb schon im Juni 2019 aufgenommen werden. Konkret wird der Greissler inklusive kleinem Kaffeehaus in unmittelbarer Nähe des Feuerwehrhauses beim vielbefahrenen Kreuzungspunkt Eggenburg/Horn/Sigmundsherberg entstehen und soll bis zu 3 neue Arbeitsplätze (je nach Beschäftigungsart) schaffen. Außerdem werden neue Parkplätze...

  • 15.11.18
Lokales
Das virtuelle Stadtmuseum Tulln wird eine besondere Art der Geschichtsvermittlung durch die Kombination aus realem Objekt, architektonischen Zeugen in der Stadt und deren Verbindung in einer App bieten.
2 Bilder

Die EU & DU
Das gäbe es im Bezirk Tulln nicht ohne die EU

KÖNIGSTETTEN / TULLN / BEZIRK. Forschung und Lebensmittelsicherheit bei Biomin und Romer Labs, eine Photovoltaikanlage bei der Firma Just in Zeiselmauer – rund zehn Millionen Euro EU-Förderung stecken im Bezirk Tulln (die Bezirksblätter berichteten). Nahversorgung gesichert "Wir haben überlegt, aufzuhören", schildert Karl Gutscher, Fleischer in Königstetten. Dann kamen mehrere Dinge zusammen: Erstens ein Besuch im Mühlviertel, beim Regionalladen der Mühlviertler Bergkräuter. Die Idee, wie...

  • 14.11.18
Lokales
Der Bürokomplex im Gewerbepark Traiskirchen. Wo früher Reifen vom Stapel liefen, haben sich mehrere Firmen angesiedelt.

EU schafft Jobs in der Region

Die Förderungen der EU ermöglichen Arbeitsplätze an regionalen Wirtschaftsstandorten. Zwei Beispiele: SEIBERSDORF. Im Dezember 2017 wurde in Seibersdorf in nur 14-monatiger Bauzeit ein Technologie- und Forschungszentrum (TFZ) errichtet bzw. fertiggestellt. Auf einem rund 9.400m² großen Grundstück am AIT (Austrian Institute Of Technology)-Gelände entstand ein modernes, dreigeschossiges Büro- und Laborgebäude mit 6.460m² Grundfläche. Das Objekt ist zur Vermietung an forschungsintensive Firmen...

  • 13.11.18
Politik
Kräuterpfarrer Benedikt beim Mischen des Jubiläumstees.
2 Bilder

Wie die Union dem Tourismus in Waidhofen Schub gibt

BEZIRK WAIDHOFEN. Am Radweg Thayarunde steuert man auf einen neuen Gästerekord zu und Anbieter von Fremdenzimmer und Hotels freuen sich über eine gute Buchungslage. Kurz: Der Tourismus im Bezirk Waidhofen an der Thaya nimmt seit zwei Jahren deutlich an Fahrt auf. Daran hat auch die Europäische Union ihren Anteil. Im Rahmen unserer Serie "Die EU und DU" haben wir uns umgesehen, mit welchen Projekten im Bezirk dem Fremdenverkehr (und nicht nur diesem) Flügel verliehen werden. Jubiläum beim...

  • 11.11.18
Lokales
Obmann-Stv. Rudi Trauner, Obmann Peter Brandauer, Leader-Managerin Cathrine Maislinger und Landes-Abteilungsleiter Franz Moser (v.l.) zogen eine Zwischenbilanz zur bisherigen Leader-Förderung der Region Lebens.Wert.Pongau.
4 Bilder

Zwischenbilanz
Leader-Region konnte bereits 1,7 Millionen Euro Förderung binden

GOLDEGG, PONGAU (aho). 34 Projekte konnten in der bisherigen Förderperiode in der Leader-Region Lebens.Wert.Pongau umgesetzt werden. Das Team zog im Haus Einklang in Goldegg jetzt gemeinsam mit Bürgermeistern, Gremienmitgliedern, Projektträgern und Interessierten eine Zwischenbilanz. Bunte ProjektvielfaltVon (land-)wirtschaftlichen und touristischen Projekten über Kulturprojekte und Ideen zum Klimawandel bis hin zu Sozial-, Nahversorgungs- oder Mobilitätsprojekten konnten viele...

  • 09.10.18
Wirtschaft
LEADER-Fördermittel machen die EU im Weinviertel sichtbar. Obmann Kurt Jantschitsch, Geschäftsführerin Christine Filipp und Projektmitarbeiterin Christina Gottwald zeigen den Mehrwert der EU auf.

Weinviertel: 32 LEADER-Förderungen

WEINVIERTEL. Geschäftsführerin der LEADER Region Weinviertel Ost, Christine Filipp, informiert: „Wir haben in der aktuellen Förderperiode von 2014-2020 durch bereits vergebene LEADER-Förderungen ein Investitionsvolumen von rund 3,2 Mio Euro in unserer Region ausgelöst.“ Die bereits bewilligten 32 Projekte mit einer Gesamtsumme von exakt 1.913.293,09 Mio Euro an Förderungen sind äußerst vielfältig und spiegeln die Innovationsbereitschaft und die weitreichenden Ideen der Bevölkerung für das...

  • 30.08.18
Lokales
Anneliese Schippani bei ihren Paradeisern im Glashaus.
2 Bilder

Eine Schule in der Gärtnerei

Gemüse-Wraps und Beeren-Eis: Kinder kochen mit Gemüse und Obst. SIMMERING. 26 Jahre lang arbeitet Anneliese Schippani in der Gärtnerei in der Hörtengasse. Durch eine Krankheit wurde sie aber aus der Bahn geworfen: Heben war nicht mehr möglich. Also sattelte die heute 50-Jährige kurzerhand um. Seit 2012 betreibt sie nun eine Art "Schule am Bauernhof". "Die Halle, die dafür nötig ist, wurde von der EU finanziert", so die Simmeringerin. Diese dient als "Schulraum", hat aber auch eine Küche....

  • 23.07.18
  •  1
Lokales
6 Bilder

Was wäre der Bezirk Schärding ohne die EU?

Bis Jahresende hat Österreich die Ratspräsidentschaft in der Europäischen Union inne. Doch wie zeigt sich die Mitgliedschaft in der EU eigentlich im Lokalen? BEZIRK SCHÄRDING (juk). "Viele Aspekte, die mit der EU-Mitgliedschaft zusammenhängen, sind schon so alltäglich geworden, dass es uns gar nicht mehr auffällt", ist Johannes Karrer von der Leader-Region Sauwald-Pramtal überzeugt. Was er meint: Die vier Grundfreiheiten der EU – Personenfreizügigkeit, freier Warenverkehr,...

  • 19.07.18