EU-Gelder

Beiträge zum Thema EU-Gelder

Sportstadtrat Herbert Theil ist selbst viel mit dem Rad unterwegs.

Investition in Mobilität
Vöcklabrucker Radwege neu beschildert

Bessere Orientierung für Radfahrer in der Bezirksstadt. VÖCKLABRUCK. Als einen Beitrag für nachhaltige Mobilität sieht Vöcklabruck die neue Beschilderung der Radwege in der Bezirksstadt und um sie herum. Sie wird aus EU-Geldern finanziert. "Ich empfehle die Vöcklabrucker Radwege", sagt Sportstadtrat Herbert Theil. Er selbst sitzt immer wieder gerne auf dem Drahtesel und lädt auch andere Radfahrer ein, die Stadt und die Umgebung auf zwei Rädern zu erkunden.

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Fördergelder für Oberndorfer Bike-Projekt.

Förderungen Land Tirol & EU
Auch OD Family Trails erhalten Fördermittel

TIROL, OBERNDORF. Innovationen in den ländlichen Regionen werden vom Land Tirol unterstützt. Aus diesem Grund hat die Landesregierung erneut Projekte ausgewählt, die mit Mitteln von Land und EU bedacht werden sollen. Konkret geht es um Gelder aus dem Österreichischen Programm für ländliche Entwicklung 2014 – 2020 (ELER) bzw. dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Insgesamt wurden dafür aktuell Förderungen von über 630.000 Euro beschlossen; über 100.000 € davon speisen sich aus...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
1 16

Schottwien
120.000 Euro teure Lourdes Grotte für die Gläubigen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Wallfahrtsort Maria Schutz im Gemeindegebiet Schottwien soll deutlich attraktiver werden. Am 22. Juli fand schon einmal der Spatenstich für den Bau einer Lourdes Grotte statt. Weitere Maßnahmen im Ortskern folgen. "Maria Schutz ist hier nur entstanden, weil es so viele Wunder gab", erklärte Pater Anton Lässer CP bevor sich die versammelte Presse mit dem ersten "Pilgerstrom" zu jener Stelle auf den Weg machte, wo bis November eine Lourdes Grotte gebaut werden soll. Der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
2

Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
Umbauarbeiten sind voll im Zeitplan

Die Arbeiten am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz schreiten voran. Das Eröffnungsfest ist am 5. September. WÄHRING. Rund 1,8 Millionen Euro werden in die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Grätzelzentrums investiert. 900.000 Euro davon kommen aus einer Strukturförderung der EU. Den restlichen Betrag teilen sich die Stadt Wien und der Bezirk jeweils zur Hälfte. Die Arbeiten sind derzeit noch voll im Gange, ein Ende ist allerdings bereits in Sicht. Denn am 5. September wird der neue...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: „Forschung und Innovation bilden die Voraussetzung für neue Produkte und Dienstleistungen, mit denen Unternehmen am Markt bestehen und Arbeitsplätze sichern können.“

"Horizon 2020"
Über 62 Mio. Euro an EU-Forschungsgeldern seit 2014

TIROL. In der aktuellen Förderstatistik der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) zeigen sich die Erfolge des EU-Fröderprogramms "Horizon 2020". Seit 2014 konnten über 62 Millionen Euro an EU-Forschungs- und Fördermitteln nach Tirol geholt werden. Erfreut über diese Erfolgsgeschichte zeigt sich auch LRin Zoller-Frischauf.  Ein Plus für die Tiroler WirtschaftVon den Erfolgen des Förderprogramms profitiert auch die Tiroler Wirtschaft, wie es LRin Zoller-Frischauf erläutert.  So...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die grüne Bezirkschefin Silvia Nossek (3. v. r.) zeigte der Bevölkerung die Entwürfe für die Umgestaltung.
1 2

Finanzierung noch offen
Vogl-Platz: Umbaupläne kommen gut an

Die Umgestaltung des Johann-Nepomuk-Vogl-Platzes und des dazugehörigen Marktes steht ganz oben auf der Agenda der Währinger Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne). WÄHRING. Bereits seit 2016 werden mit den Anrainern und Standlern Ideen gesammelt, den Markt aufzupeppen und das verstaubte Flair zu verbessern (die bz berichtete bereits mehrmals darüber). Seit vergangener Woche ist die Katze aus dem Sack und die Neuerungen wurden der Öffentlichkeit präsentiert. Das in der Mitte des Platzes...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Der Vorstand der LEADER-Region Mostviertel-Mitte: Obmann der KR Traisen- Gölsental Bgm. Alois Kaiser, Obmann der KR Pielachtal Bgm. Kurt Wittmann, LEADER Obmann Bgm. Anton Gonaus, LEADER-Geschäftsführerin Petra Scholze-Simmel, Sprecher der Kleinregion Schallaburg Bgm. Thomas Vasku, Obmann der KR Hoch6 Bgm. Martin Leonhardsberger.

LEADER Region Mostviertel Mittel
EU-Geld für den ländlichen Raum

Viel zu berichten gab es bei der 38. Vorstandssitzung der LEADER-Region Mostviertel-Mitte. Mit dem Jahr 2020 wird die laufende Förderperiode zu Ende gehen. REGION. Knapp 90% der 3,67 Millionen Euro, die für die Region reserviert sind, sind bereits in Projekten gebunden. Speziell im Bereich Bildung und Qualifizierung tritt die LEADER-Region immer wieder selbst als Projektträger auf.  LEADER-Obmann Bürgermeister Anton Gonaus betont: „Durch das LEADER Förderprogramm der EU ist es uns möglich...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Michael Zachl, Fraktionsobmann Grüne Garsten, Kurt Prack, Fraktionsobmann Grüne Steyr, Lukas Reiter, Umweltausschussobmann Dietach, Martin Ettinger, Fraktionssprecher Grüne Dietach, Stefan Kaineder, Landtagsabgeordneter aus Dietach, Reinhard Kaufmann, Mobilitätsstadtrat Steyr (v. li).

Radfahren in Steyr und Umgebung attraktiver machen

STEYR, STEYR-LAND. Zwei Jahre lang arbeitete eine gemischte Arbeitsgruppe aus Verkehrsexperten und politischen Vertretern an Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs im Großraum Steyr. Ziel dieses von der Europäischen Union mitfinanzierten Projektes ist es den Rad- und Fußverkehr gemeindeübergreifen zu verbessern. Dafür werden aus dem EFES-Programm 700.000 Euro zur Verfügung gestellt, weitere 700.000 Euro müssen von den Gemeinden aufgebracht werden. Seit kurzem liegen die ersten...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
51

Rettung der Burg Lichtenhag mit EU-Geldern

Ein Großprojekt im EU-Leaderprogramm der Region Urfahr West ist die Erhaltung der Ruine Lichtenhag. GRAMASTETTEN (fog). Überwuchert, versteckt und Nichteinheimischen kaum bekannt, thront die Burgruine Lichtenhag in Gramastetten über dem Rodltal. Sie ist eine der ältesten Ruinen Oberösterreichs und war lange im Besitz des Starhemberger Geschlechts. Vor zirka fünf Jahren kaufte Harald Kogler die Ruine zusammen mit dem Wächterhaus am Fuße der Burg, das er und seine Lebensgefährtin Renate...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Neos-GR Kornelia Thöni hofft auf die Umsetzung des Stadtstrand.

Neos hoffen auf EU-Gelder für den Stadtstrand

SALZBURG (lg). Unter dem Titel "Ufer-Lounge-Salzach" wurde im jüngsten Planungsausschuss ein Konzept zum Stadtstrand in Salzburg - ein Projekt, das die Neos bereits seit Herbst 2014 forcieren - vorgelegt. "An den Kaipromenaden tummeln sich an den Hitzetagen im Sommer viele Salzburger. Wir möchten, dass sich Jung und Alt bequemer als bisher an den Uferböschungen aufhalten können. Sitzelemente sorgen für mehr Komfort als eine abgemähte Wiese", betont Neos-GR Kornelia Thöni. Die Errichtungskosten...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
3

Neunkirchner Pumptrack erfüllt nicht Förder-Kriterien

Zurück zum Start heißt es für das rund 150.000 Euro teure Projekt zur Stadtbelebung. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wirbel rund um den geplanten Pumptrack im Bereich des Neunkirchner Freibades. Das Vorhaben soll für eine LEADER-Förderung eingereicht werden. Der Haken daran: es entspricht nicht den Kriterien, damit EU-Gelder fließen können. Kriegsrat in Neunkirchen Am 17. Februar hielten Neunkirchens ÖVP-Stadtrat Peter Teix und sein Gemeinderatskollege Christian Humhal mit den LEADER-Obleuten Bgm. Irene...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Einer der Hauptprofiteure von EU-Geldern in der Region ist die Sappi-Papierfabrik in Gratkorn.
4

20 Jahre EU: Das bringt uns Brüssel

Seit zwei Jahrzehnten bestimmt die EU unser Leben mit. Die WOCHE zeigt, was wir alles davon haben. Die EU "weckt" uns in der Früh, wenn am Tisch statt Marmelade seit 2003 die Konfitüre steht – außer sie ist von Oma selbst gemacht und beschriftet –, "begleitet" uns mit der Feinstaubverordnung in die Arbeit und "bäckt" unsere Pizza Napoletana, auf der die Tomatensauce nur spiralförmig aufgetragen werden darf. EU sei Dank "Na dazu haben wir die EU gebraucht!", werden sich jetzt einige denken....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Katharina Grasser

Rittern um Leader-Gelder in neuer Förder-Periode

BEZIRK (niko). Neben der Bewerbung der Region Kufstein mit der Unteren Schranne-Kaiserwinkl als Leader-Region für die neue Förderperiode 2014-2020 (siehe eigenen Bericht dazu) wollen auch die bereits bestehenden Regionen Hohe Salve und Mittleres Unterinntal (in enger Zusammenarbeit) und die gewachsene Region PilllerseeTal-Leukental-Leogang wieder in den Genuss von EU- bzw. Leader-Fördergeldern kommen. Sie bewerben sich erneut um die Aufnahme ins Programm 2014-2020. Bis Ende Oktober müssen die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Das Thema Energie wird wohl für beide Leaderregionen eines der beherrschenden Themen für die Periode 2014 bis 2020 sein.
2

Fix: Beide Schärdinger Leader Regionen machen weiter – und wollen wieder an EU-Gelder

Sauwald und Pramtal bewerben sich für nächste Leaderperiode – dabei ist noch viel ungewiss. ST. AEGIDI (ebd). Laut Vorstandsbeschluss wird die Leaderregion Sauwald auch künftig bestehen. Wie Obmann Eduard Paminger der BezirksRundschau gegenüber bestätigt, wird sich die Sauwaldregion auch für die Förderperiode 2014 bis 2020 bewerben. "Somit werden wir auch in Zukunft ein eigenständiges Programm bieten", sagt Paminger. Ob es die – wie von Paminger bereits im Oktober des Vorjahres angeregt –...

  • Schärding
  • David Ebner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.