>> Alle Infos zum EU-Vorsitz 2018.

Alles zum Thema EU-Wahl

Beiträge zum Thema EU-Wahl

Politik
Wollen mehr Burgenland in Europa: Bezirksparteivorsitzende LR Astrid Eisenkopf und EU-Spitzenkandidat Christian Dax

SPÖ
"Bezirk hat enorm von der EU profitiert"

BEZIRK. Die SPÖ streicht in einer Aussendung den Nutzen der EU für den Bezirk Eisenstadt-Umgebung hervor: So seien seit 1995 ganze 18.356 Projekte im Bezirk mit Hilfe der EU umgesetzt worden. SPÖ-Spitzenkandidat Christian Dax: „Mit Investitionen von EU, Bund und Land sind bisher 289 Millionen Euro in den Bezirk Eisenstadt-Umgebung geflossen.“ "Leuchtturmprojekte"Bezirksparteivorsitzende und Landesrätin Astrid Eisenkopf verweist dabei auf einige "Leuchtturmprojekte", die ohne die finanzielle...

  • 16.05.19
Politik
Podiumsdiskussion zur EU-Wahl in Pinkafeld: Thomas Grandits (FPÖ), Moderator Michael Strini, Mirjam Kayer (Die Grünen), Christian Dax (SPÖ), Nini Tsiklauri (NEOS) und Christian Sagartz (ÖVP)
24 Bilder

EU-Wahl
Podiumsdiskussion an der HTL Pinkafeld

PINKAFELD (ms). Die HTL Pinkafeld lud im Vorfeld der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai zu einer Podiumsdiskussion mit fünf Kandidaten ein. Im Publikum saßen neben Schülern der HTL auch Schüler der HLW Pinkafeld. Am Podium diskutierten die drei Spitzenkandidaten ihrer Partei SPÖ-LGF Christian Dax, ÖVP-KO LA Christian Sagartz und GR Mirjam Kayer (Die Grünen), sowie Nini Tsiklauri (NEOS) und Thomas Grandits (FPÖ). Moderiert wurde die Diskussion von Bezirksblätter Oberwart-Redakteur...

  • 03.05.19
  •  2
Lokales
Im Plenarsaal des EU-Parlaments in Brüssel wurden und werden Entscheidungen getroffen, von denen burgenländische Gemeinden profitieren.
3 Bilder

Klingenbach und Stotzing
"Wir haben von der EU profitiert"

KLINGENBACH/STOTZING. Den größten Zuspruch erhielt die EU bei der Volksabstimmung 1994 in Österreich aus dem Burgenland – 74,7 Prozent stimmten damals mit "Ja". In einigen Gemeinden lag der Stimmenanteil sogar über 80 Prozent. Anlässlich der anstehenden EU-Wahl richten die Bezirksblätter ihren Blick auf jene zwei Gemeinden im Bezirk, in denen es vor 25 Jahren die meisten Befürworter gab: Klingenbach (86 Prozent) und Stotzing (83,2 Prozent).  Warum es so viel Zuspruch gabKlingenbachs...

  • 03.05.19
Lokales
Welchen Einfluss hat das EU-Parlament auf Österreich – und umgekehrt. Diese Fragen werden in Rust beantwortet.

Vortrag im Seehof Rust
Die EU-Wahl – was geht mich das an?

RUST. Fern von „Wahlwerberoutine“ und offen für alle Fragen werden sich Studierende der FH Burgenland am 22. märz um 18 Uhr im Festsaal des Seehofs Rust bemühen, ihre Zuhörerschaft für den europäischen Gedanken zu begeistern.  In einem Infovortrag wird über das Europäische Parlament und seinen Einfluss auf Österreich informiert, aber andererseits auch über die Möglichkeiten der österreichischen Wähler, Einfluss auf das EU-Parlament zu nehmen. Junge Vortragende Junge Studierende des...

  • 12.03.19
Lokales
Im Plenarsaal des EU-Parlaments in Brüssel werden Entscheidungen getroffen, die jeden Bürger in Europa betreffen – auch wenn das nicht immer konkret fassbar sein mag.
3 Bilder

Wozu brauchen wir die EU?

Dieser Frage gingen die Bezirksblätter bei einer Pressereise nach Brüssel nach BRÜSSEL/EISENSTADT (ft). Knapp 500 Millionen Europäer werden von 23. bis 26. Mai 2019 ein neues EU-Parlament wählen. Doch wozu genau brauchen wir die dann insgesamt 705 EU-Abgeordneten (exklusive Großbritannien) eigentlich? Auf einer Pressereise nach Brüssel suchten die Bezirksblätter nach einer Antwort auf diese Frage. "Wollen Menschen nicht ärgern"Wie krumm darf eine Banana sein? Wie viel Salz darf ein Laib Brot...

  • 08.09.18
  •  1
  •  1
Politik
Das aufstrebende Polittalent aus Neutal: JVP-Landesobmann Patrik Fazekas

Der Vorzugsstimmen-Kaiser aus Neutal

Der 24-jährige Patrik Fazekas sorgte mit seinem EU-Wahlergebnis innerhalb der ÖVP für Furore. 5.527 Vorzugsstimmen im Burgenland, 5.980 Vorzugsstimmen österreichweit – ein Ergebnis, das nicht nur in der burgenländischen ÖVP als sensationell bewertet wurde. „Das ist ein starkes Zeichen für ein junges Europa und ein Signal an die Politik, jungen Menschen auf allen Ebenen mehr politische Verantwortung zu geben“, meinte etwa der Bundesobmann der JVP, Sebastian Kurz, zum Abschneiden des...

  • 11.06.14
Politik
Die Vorzugsstimmensieger kommen von der ÖVP: Patrik Fazekas und Othmar Karas

Fazekas (ÖVP) ist Vorzugsstimmensieger

EISENSTADT „Er hat die Erwartungen bei weitem übertroffen“, zeigt sich ÖVP-Chef Franz Steindl über seinen Spitzenkandidaten Patrik Fazekas sichtlich stolz. Der 24-jähriger Neutaler erreichte im Burgenland 5.578 und österreichweit 5.980 Vorzugsstimmen. Das bedeutet sogar das viertbeste Ergebnis aller ÖVP-Kandidaten. Steindl: „großes, politisches Talent“ „Patrik Fazekas ist ein großes politisches Talent. Mit seiner bürgernahen Kampagne ist er neue Wege gegangen“, so Steindl. „Respektables...

  • 28.05.14
Politik

EU-Wahl: Zugewinne für FPÖ, Reimon (Grüne) zieht ins EU-Parlament

Die SPÖ bleibt mit 33,6 Prozent stimmenstärkste Partei im Land, muss aber leichte Verluste hinnehmen. Die ÖVP kommt auf 31 Prozent der Stimmen (-0,2 Prozent) Deutliche Zugewinne gibt es für die FPÖ und die Grünen. Die Freiheitlichen erreichen 17,8 Prozent, das bedeutet ein Plus von 6,4 Prozent im Vergleich zur EU-Wahl 2009. Die Grünen kommen auf 8 Prozent (+3,5 Prozent). Die NEOS erreichen bei ihrem ersten Antreten immerhin 4,95 Prozent der Stimmen. SPÖ: „Auf die richtigen...

  • 22.05.14
  •  1
Politik

Ergebnisse der EU-Wahl für die Stadt Eisenstadt

Gewinne für Freiheitliche und Grüne Auch in der Landeshauptstadt sind FPÖ und Grüne die Gewinner dieser EU-Wahl. Die Freiheitlichen erreichen 15,1 Prozent, das bedeutet ein Plus von 3,7 Prozent. Die Grünen kommen auf 14 Prozent (+ 4,7 Prozent). Klar stimmenstärkste Partei bleibt die ÖVP mit 38,2 Prozent. Das ist ein Minus von 1,1 Prozent im Vergleich zur EU-Wahl 2009. Einen leichten Verlust (-1,1 Prozent) muss auch die SPÖ hinnehmen. Sie kommt auf 20 Prozent. Ein sehr starkes Ergebnis...

  • 22.05.14
  •  1
Politik

Ergebnisse der EU-Wahl für den Bezirk Eisenstadt Umgebung

Freiheitliche und Grüne gewinnen Mit einem Stimmenanteil von 35,3 Prozent bleibt die SPÖ stimmenstärkste Partei im Bezirk Eisenstadt Umgebung. Allerdings verliert die Sozialdemokraten im Vergleich zur EU-Wahl 2009 1,7 Prozent. Die ÖVP hält ihren zweiten Platz mit 28,3 Prozent. Wie im gesamten Burgenland darf sich die FPÖ über einen Zugewinn freuen. Die Freiheitlichen kommen auf 17,6 Prozent, das bedeutet ein Plus von 6,8 Prozent. Auch die Grünen gewinnen dazu. 8,7 Prozent Stimmenanteil...

  • 22.05.14
  •  1
Politik

Ergebnisse der EU-Wahl für Rust

FPÖ legt zu, ÖVP verliert Auch in Rust dürfen sich die Freiheitlichen über einen starken Zugewinn freuen. 18,4 Prozent bedeuten ein Plus von 6,8 Prozent im Vergleich zu 2009. Stimmenstärkste Partei bleibt die SPÖ mit 35,8 Prozent vor der ÖVP mit 27 Prozent. Für Letztere ein Minus von 3,5 Prozent. Die NEOS erreichen 5,2 Prozent der Stimmen. Hier geht's zur Berichterstattung der einzelnen Bezirke Ihr Browser kann leider das EU-Wahlergebnis 2014 nicht anzeigen: Sie können die...

  • 22.05.14
  •  1
Politik

Ergebnisse der EU-Wahl für den Bezirk Neusiedl am See

SPÖ bleibt Erster, Zugewinne für FPÖ und Grüne Mit 31,3 Prozent bleibt die SPÖ im Bezirk Neusiedl am See stimmenstärkste Partei, knapp gefolgt von der ÖVP mit 30,9 Prozent. Über deutliche Zugewinne dürfen sich jedoch nur die Freiheitlichen und die Grünen freuen. Die FPÖ erreicht 20,4 Prozent, das bedeutet ein Plus von 7,1 Prozent im Vergleich zur Wahl von 2009. Die Grünen gewinnen 2,8 Prozent dazu. Sie erreichen 7,6 Prozent der Stimmen. Stark auch die NEOS mit einem Stimmenanteil von 4,6...

  • 22.05.14
  •  1
Politik

KOMMENTAR: Kampf gegen die Wahlmüdigkeit

Am 25. Mai werden 233.906 wahlberechtigte Burgenländerinnen und Burgenländer zur Wahl der Abgeordneten zum Europäischen Parlament an die Urnen gerufen. Wie bei den vergangenen Wahlgängen wird sich die Beteiligung in Grenzen halten. So waren es bei der EU-Wahl 2009 lediglich 55,2 Prozent der Wahlberechtigten im Burgenland, die ihre Stimme abgaben. Zum Vergleich: Bei der Nationalratswahl 2013 betrug die Wahlbeteiligung 82,8 Prozent. Überraschend ist diese Wahlmüdigkeit nicht. Für die...

  • 20.05.14
  •  1
Politik
Michel Reimon muss einen Vorzugsstimmenwahlkampf gegen Madeleine Petrovic führen.
4 Bilder

EU-Wahl: nur ein Burgenländer mit guten Chancen

Aus dem Burgenland hat nur der Grüne Michel Reimon realistische Chancen auf den Einzug ins EU-Parlament. EISENSTADT (uch). „Wenn es um die Interessen der BurgenländerInnen in Brüssel geht, ist Reimon sicher kein Wischiwaschi-Politiker, der aus persönlichen Interessen heraus diplomatische duckmausert, sondern klar sagt, was Sache ist“ – so beschreibt die Grüne Landessprecherin Regina Petrik ihren Vorgänger Michel Reimon. Als zweiter auf der Bundesliste ist er der einzige Burgenländer mit...

  • 20.05.14
Wirtschaft

Warum wir zur EU-Wahl gehen müssen

Am 25. Mai wählt Österreich seine Vertreter zum Europäischen Parlament. Eine harte Probe für die Europapolitik, denn eine aktuelle IMAS Umfrage stellt dem Ansehen der EU in der österreichischen Bevölkerung schlechte Karten aus: Für die Mehrheit der Bevölkerung hat die Mitgliedschaft „eher Nachteile“ gebracht und ist „nicht wichtig“. Die seit längerem nicht berauschende Wahlbeteiligung kann als Gradmesser für die vorherrschende EU-Skepsis herangezogen werden. Mit einer voraussichtlichen...

  • 02.04.14