Alles zum Thema EU-Wahl

Beiträge zum Thema EU-Wahl

Politik
Die Bezirksblätter im Gespräch mit der SJÖ-Vorsitzenden Julia Herr aus Sigleß

Interview
Julia Herr: „Politik darf nicht vom Geldbörserl abhängen!“

19.416 Vorzugsstimmen ergatterte Julia Herr aus Sigleß bei der EU-Wahl. Österreichweit erhielt im SPÖ-Ranking nur Spitzenkandidat Andreas Schieder mehr, für den Einzug ins EU-Parlament reicht das trotzdem nicht. Mit fast 20.000 Vorzugsstimmen haben Sie ein gutes Ergebnis eingefahren. Warum glauben Sie, konnten Sie so viele Menschen überzeugen, Ihnen dieses Vertrauen zu schenken? Julia Herr: „Wir haben mit unserer Kampagne „Wach auf Europa“ gezielt versucht, visionäre und provokante...

  • 07.06.19
  •  1
  •  1
Politik
Für Christian Sagartz ist das Ergebnis ein „riesiger Motivationsschub.“

EU-Wahl
Sagartz hofft noch auf ein EU-Mandat

ÖVP-Spitzenkandidat Christian Sagartz erreichte bei der EU-Wahl 17.332 Vorzugsstimmen. BURGENLAND. Ein „fulminanter Wahlsieg“, ein „sensationelles Ergebnis“, ein „historisches Ergebnis“ – so euphorisch kommentierte die ÖVP Burgenland den Ausgang der EU-Wahl. 53-jährige DurststreckeUnd das zu Recht: Mit einem Stimmenanteil von 35,4 Prozent überholte die ÖVP erstmals bei einer EU-Wahl im Burgenland die SPÖ, die 33,0 Prozent erreichte. Und blickt man auf den Ausgang aller nationalen Wahlen...

  • 03.06.19
Politik
Christian Sargatz wird den Sprung ins EU-Parlament wohl knapp versäumen.

EU-Wahl
Christian Sargatz wohl nur auf der europäischen Ersatzbank

BEZIRK MATTERSBURG. „Sieben Tage für die Nummer sieben“ – die ÖVP im Burgenland mobilisierte in der letzten Woche vor der EU-Wahl für ihren Spitzenkandidaten Christian Sargatz. ÖVP gewinnt siebentes „Sargatz“-Mandat Tatsächlich ging die ÖVP aus klarer Sieger aus der Wahl hervor, stellt seit über 50 Jahren bei einer Wahl wieder die stärkste Partei und ergatterte das zusätzliche siebente Mandat, das Christian Sargatz in anderen Parteien in den Europa-Sitz gehievt hätte.  Vorzugsstimmen...

  • 28.05.19
Politik

EU-Wahl 2019
ÖVP auch im Burgenland die Nummer 1

Die ÖVP Burgenland ist erstmals bei einer EU-Wahl stimmenstärkste Partei. BURGENLAND. Die ÖVP ist auch im Burgenland – mit 35,4 Prozent der Stimmen – der große Wahlsieger. Sie überholte damit die SPÖ, die 33,0 Prozent erreichte. Die Freiheitlichen kamen auf 17,5 Prozent, für die Grünen votierten 7,8 Prozent. Auf die NEOS entfielen im Burgenland 5,2 Prozent. Für die KPÖ stimmten 0,4 Prozent, für EUROPA Jetzt 0,7 Prozent. ÖVP: „Sensationsergebnis“ÖVP-Chef Thomas Steiner sprach von einem...

  • 26.05.19
Politik
Podiumsdiskussion zur EU-Wahl in Pinkafeld: Thomas Grandits (FPÖ), Moderator Michael Strini, Mirjam Kayer (Die Grünen), Christian Dax (SPÖ), Nini Tsiklauri (NEOS) und Christian Sagartz (ÖVP)
24 Bilder

EU-Wahl
Podiumsdiskussion an der HTL Pinkafeld

PINKAFELD (ms). Die HTL Pinkafeld lud im Vorfeld der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai zu einer Podiumsdiskussion mit fünf Kandidaten ein. Im Publikum saßen neben Schülern der HTL auch Schüler der HLW Pinkafeld. Am Podium diskutierten die drei Spitzenkandidaten ihrer Partei SPÖ-LGF Christian Dax, ÖVP-KO LA Christian Sagartz und GR Mirjam Kayer (Die Grünen), sowie Nini Tsiklauri (NEOS) und Thomas Grandits (FPÖ). Moderiert wurde die Diskussion von Bezirksblätter Oberwart-Redakteur...

  • 03.05.19
  •  2
Lokales

EU-Wahlen: Hirm diskutiert

HIRM. Bis auf den letzten Platz war der Dorfsaal in Hirm gefüllt, als die SPÖ gemeinsam mit den Pensionisten zur Diskussionsveranstaltung lud. Zur Thematik „Warum wir unbedingt zur EU-Wahl gehen sollten?“ konnte SPÖ Burgenland EU Spitzenkandidat Christian Dax für das Podium gewonnen werden.

  • 30.04.19
Lokales
Christoph Haider (links) am Podium mit Karl-Heinz Lambertz, Katarina Barley und Jens Geier

Diskussion zur EU-Wahl
Draßburgs Ortschef referiert in Duisburg

DRAßBURG/DUISBURG. Auf Einladung der SPD durfte Draßburgs Bürgermeister Christoph Haider auf einem prominent besetzen Podium in Duisburg Platz nehmen. Politische Größen am Podium Bei einer Veranstaltung rund um die EU-Wahl nahmen neben ihm Polit-Kapazunder wie die deutsch Justizministerin Katharina Barley, Karl-Heinz Lambertz vom Ausschuss der EU-Regionen oder Petra Kammerevert und Jens Geier vom Europaparlament Platz, um gemeinsam im Hinblick auf die kommenden EU-Wahlen zu...

  • 24.04.19
Lokales
EU-Infos im Mattersburger Kino am 9. Mai

Johnny K. Palmer informiert
EU-Diskussion im Mattersburger Kino

MATTERSBURG. Demokratie und Menschenrechte in der EU – über dieses Thema wird der Musiker, Songwriter und Produzent Johnny K. Palmer mit den Jugendlichen im Cineplexx Mattersburg am 9. Mai von 9 bis 10.30 Uhr diskutieren. Info-Film zum Start Zuvor lädt das Let's Cee Film Festival bei freiem Eintritt ins Kino, wo eine Kurze Filmvorführung der #EUand ME-Filme wartet. Ziel der politisch neutralen Veranstaltung ist es, Jugendliche über die EU zu informieren und sie für die EU-Wahl gemäß der...

  • 23.04.19
Lokales
Im Plenarsaal des EU-Parlaments in Brüssel werden Entscheidungen getroffen, die jeden Bürger in Europa betreffen – auch wenn das nicht immer konkret fassbar sein mag.
3 Bilder

Wozu brauchen wir die EU?

Dieser Frage gingen die Bezirksblätter bei einer Pressereise nach Brüssel nach BRÜSSEL/EISENSTADT (ft). Knapp 500 Millionen Europäer werden von 23. bis 26. Mai 2019 ein neues EU-Parlament wählen. Doch wozu genau brauchen wir die dann insgesamt 705 EU-Abgeordneten (exklusive Großbritannien) eigentlich? Auf einer Pressereise nach Brüssel suchten die Bezirksblätter nach einer Antwort auf diese Frage. "Wollen Menschen nicht ärgern"Wie krumm darf eine Banana sein? Wie viel Salz darf ein Laib Brot...

  • 08.09.18
  •  1
  •  1
Politik
Das aufstrebende Polittalent aus Neutal: JVP-Landesobmann Patrik Fazekas

Der Vorzugsstimmen-Kaiser aus Neutal

Der 24-jährige Patrik Fazekas sorgte mit seinem EU-Wahlergebnis innerhalb der ÖVP für Furore. 5.527 Vorzugsstimmen im Burgenland, 5.980 Vorzugsstimmen österreichweit – ein Ergebnis, das nicht nur in der burgenländischen ÖVP als sensationell bewertet wurde. „Das ist ein starkes Zeichen für ein junges Europa und ein Signal an die Politik, jungen Menschen auf allen Ebenen mehr politische Verantwortung zu geben“, meinte etwa der Bundesobmann der JVP, Sebastian Kurz, zum Abschneiden des...

  • 11.06.14
Politik
FPÖ-Landeschef Johann Tschürtz spricht von ziemlichem Unverständnis für die Bedürfnisse der Menschen.

Mattersburger Wahllokal in FPÖ-Kritik

FPÖ-Vorwurf: „Wählen in Mattersburg – eine Rücksicht auf Menschen mit besonderen Bedürfnissen“. MATTERSBURG. Für Aufregung bei den Freiheitlichen sorgt das Wahllokal in der Volksschule Mattersburg. „Für Rollstuhlbenützer wurde zwar ein Aufzug eingerichtet. Zu dessen Inbetriebnahme benötigt man aber einen Schlüssel, den man erst aus einem Wahllokal besorgen musste, das wiederum nur über Treppen erreichbar war“, zeigt sich sich FPÖ-Landesparteiobmann Hans Tschürtz höchst erstaunt. Tschürtz:...

  • 28.05.14
Leute
32 Bilder

Benefiz-Eu-Konzert

Benefizkonzert für die Zukunft der EU MATTERSBURG (nk) Zwei Tage vor der EU-Wahl luden die Vereine 2getthere und SAVIO zu einem Benefizfest in die Bauermühle, um an die Bedeutsamkeit der Jugend in der EU zu erinnern und für die Wahl zu mobilisieren. Die Bands "Blackstar" aus Blaj in Transsilvanien, "Silent Grey" aus Wien, "Real Lies" aus Ungarn, "GFC" und "Addicted" aus dem Bezirk Mattersburg begeisterten die Gäste. Der Reinerlös geht an Sozialprojekte der Caritas in Rumänien und Ungarn.

  • 28.05.14
Politik
Die Vorzugsstimmensieger kommen von der ÖVP: Patrik Fazekas und Othmar Karas

Fazekas (ÖVP) ist Vorzugsstimmensieger

EISENSTADT „Er hat die Erwartungen bei weitem übertroffen“, zeigt sich ÖVP-Chef Franz Steindl über seinen Spitzenkandidaten Patrik Fazekas sichtlich stolz. Der 24-jähriger Neutaler erreichte im Burgenland 5.578 und österreichweit 5.980 Vorzugsstimmen. Das bedeutet sogar das viertbeste Ergebnis aller ÖVP-Kandidaten. Steindl: „großes, politisches Talent“ „Patrik Fazekas ist ein großes politisches Talent. Mit seiner bürgernahen Kampagne ist er neue Wege gegangen“, so Steindl. „Respektables...

  • 28.05.14
Politik

EU-Wahl - Erfolg für die "Grünen"

Die Stimmabgabe für die "Grünen" war eher ein Vorschuss, als eine Entlohnung für erbrachte Leistung. Immerhin hat ihr Mandatswerber Michel Reimon die Bedeutung des Kampfes gegen den "Klimawandel" hervorgehoben, während die anderen Gruppierungen hiefür kein einziges Wort übrig hatten. Ein trauriger Bewusstseinszustand von Leuten, die vorgeben das Wohl des europäischen Volkes im Auge zu haben, angesichts der aktuellen Ereignisse am Balkan.

  • 26.05.14
Politik

EU-Wahl: Zugewinne für FPÖ, Reimon (Grüne) zieht ins EU-Parlament

Die SPÖ bleibt mit 33,6 Prozent stimmenstärkste Partei im Land, muss aber leichte Verluste hinnehmen. Die ÖVP kommt auf 31 Prozent der Stimmen (-0,2 Prozent) Deutliche Zugewinne gibt es für die FPÖ und die Grünen. Die Freiheitlichen erreichen 17,8 Prozent, das bedeutet ein Plus von 6,4 Prozent im Vergleich zur EU-Wahl 2009. Die Grünen kommen auf 8 Prozent (+3,5 Prozent). Die NEOS erreichen bei ihrem ersten Antreten immerhin 4,95 Prozent der Stimmen. SPÖ: „Auf die richtigen...

  • 22.05.14
  •  1
Politik

Ergebnisse der EU-Wahl für den Bezirk Mattersburg

FPÖ legt 7,27 Prozent zu Im Bezirk Mattersburg dürfen sich FPÖ und Grüne über teils deutliche Zugewinne freuen. Die Freieheitlichen erreichen 19,26 Prozent, was einen Zuwachs von 7,27 Prozent gegenüber der Wahl 2009 bedeutet. Die Grünen legen 3,78 Prozent zu und erreichen 8,45 Prozent. DIe ÖVP kommt auf 25,43 Prozent (+ 1,29) und die SPÖ erreicht 37,37 Prozent (-1,97). Die NEOS erreichen erreichen beim ersten Antreten 5,21 Prozent. Schütz (FPÖ): „Bin vom Ergebnis überwältigt" Der...

  • 22.05.14
  •  1
Politik
Beim EU-Nachmittag im Café Savio: Thomas Hoffmann, Kilian Brandstätter und Julia Herr

EU-Nachmittag im Café Savio in Mattersburg

MATTERSBURG. Erzähl mir mehr über die EU hieß es vergangenen Samstag in Mattersburg. Die Sozialistische Jugend Burgenland veranstaltete gemeinsam mit der FSG Jugend einen EU-Nachmittag mit anschließender Diskussion. Knapp 60 Gäste diskutierten gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden der SJ Österreich Julia Herr und dem SPÖ Jugendkandidaten für die EU Wahl Thomas Hoffmann. Jugendbeschäftigung, Freihandelsabkommen und Demokratiedefizit der EU waren die Themen welche die meisten TeilnehmerInnen...

  • 21.05.14
Politik
Pro Europa: Eva Maria Fürst, Ingrid Ferstl, Erna Fürst und Anneliese Schneeberger

SPÖ Frauen aus Loipersbach fordern "Ein Europa für 259 Millionen Frauen"

LOIPERSBACH. Die im Entstehen begriffene künftige  Ortsfrauengruppe aus Loipersbach macht sich für die EU stark. In Europa leben 259 Millionen Frauen. Die SPÖ Frauen wollen die Lebensrealitäten der Frauen in Hinblick auf ihre Arbeit, ihr Einkommen und ihre Chancen und Rechte verbessern. Wichtige Rahmenbedingungen wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie müssen gewährleistet sein. Österreich bekommt in vielen Bereichen wie etwa beim Arbeitsmarkt, bei Quoten, bei der Kinderbetreuung, bei...

  • 21.05.14
Politik
Gaby Hüller mit der Spitzenkandidatin des Österreichischen Bauernbundes EU-Abgeordnete Elli Köstlinger, Bezirksbäuerin Edeltraud Leeb, Landesbäuerin KR Eva Rieschl und Bezirksbäuerin-Stv. KR Andrea Tobler
2 Bilder

Bauernbund auf Wahlkampftour in Marz

MARZ. Die Nummer zwei der ÖVP-Bundesliste für die EU-Wahl, die Kärntnerin Elisabeth Köstinger, hat kürzlich das Burgenland besucht, wo sie sich unter anderem auch im Gasthaus Scheiber in Marz einer Diskussionsveranstaltung stellte. Köstinger ist die Spitzenkandidatin des Bauernbundes. Der bäuerliche Familienbetrieb stehe im Zentrum ihrer Politik, betonte sie. Die Bauern bräuchten eine starke Stimme in Europa, weil die EU-Budgettöpfe auch einen wesentlichen Anteil an ihrem Einkommen hätten  mit...

  • 21.05.14
Politik
Beim Jungwählertreffen: Bgm. Karl Izmenyi, Christian Erber, Rita Karner, Daniel und Linda Brandtner, Stefan und Elisabeth Tschögl, Julia Krenn, Veronika Goldnagl und Julia Madner

Jungwählertreffen der ÖVP Krensdorf

KRENSDORF. Bürgermeister Karl Izmenyi und EU-Gemeinderätin Elisabeth Tschögl luden Jung- und Erstwähler zu einem gemütlichen Treffen ins Gemeindeamt Krensdorf. Die interessierten Jugendlichen erhielten wertvolle Informationen zum Europäischen Parlament und zum Wahlvorgang am 25. Mai.   Elisabeth Tschögl freut sich über das Interesse der Jugendlichen: "Persönlich durfte ich durch verschiedene Auslandsaufenthalte die Europäische Union hautnah spüren. Diese Erlebnisse möchte ich teilen und die...

  • 21.05.14
Politik

KOMMENTAR: Kampf gegen die Wahlmüdigkeit

Am 25. Mai werden 233.906 wahlberechtigte Burgenländerinnen und Burgenländer zur Wahl der Abgeordneten zum Europäischen Parlament an die Urnen gerufen. Wie bei den vergangenen Wahlgängen wird sich die Beteiligung in Grenzen halten. So waren es bei der EU-Wahl 2009 lediglich 55,2 Prozent der Wahlberechtigten im Burgenland, die ihre Stimme abgaben. Zum Vergleich: Bei der Nationalratswahl 2013 betrug die Wahlbeteiligung 82,8 Prozent. Überraschend ist diese Wahlmüdigkeit nicht. Für die...

  • 20.05.14
  •  1
Politik
Michel Reimon muss einen Vorzugsstimmenwahlkampf gegen Madeleine Petrovic führen.
4 Bilder

EU-Wahl: nur ein Burgenländer mit guten Chancen

Aus dem Burgenland hat nur der Grüne Michel Reimon realistische Chancen auf den Einzug ins EU-Parlament. EISENSTADT (uch). „Wenn es um die Interessen der BurgenländerInnen in Brüssel geht, ist Reimon sicher kein Wischiwaschi-Politiker, der aus persönlichen Interessen heraus diplomatische duckmausert, sondern klar sagt, was Sache ist“ – so beschreibt die Grüne Landessprecherin Regina Petrik ihren Vorgänger Michel Reimon. Als zweiter auf der Bundesliste ist er der einzige Burgenländer mit...

  • 20.05.14
Politik
Inge Posch-Gruska, Thomas Hoffmann und Christian Illedits setzten sich für einen Kurswechsel in Europa ein.

20,5 EU-Millionen für Bezirk Mattersburg

Von 1995-2013 wurden im Bezirk Mattersburg 3.200 Projekte mit EU-Mitteln gefördert. BEZIRK. Damit wurden Gesamtinvestitionen in der Höhe von über 300 Millionen Euro ausgelöst Für diese Projekte wurden Fördermittel in Höhe von fast 81,5 Mio. Euro genehmigt. Davon wurden rund 20,5 Mio. Euro von der EU zur Verfügung gestellt, der Rest wurde aus Bundes- und Landesmittel kofinanziert. Wirtschaft gestärkt Für SPÖ-Bezeirksparteionmann Christian Illedits „ein enormer Impuls, der die Schaffung von...

  • 16.05.14
  • 1
  • 2