Europäische Union

Beiträge zum Thema Europäische Union

ÖVP-Chef Christian Sagartz im Live-Talk mit Peter L. Eppinger

Facebook-Talk mit ÖVP-Chef Sagartz
„Die Journalisten waren schwer enttäuscht“

Burgenlands ÖVP-Landesparteiobmann Christian Sagartz sprach im Facebook-Gespräch mit Peter L. Eppinger über die ersten Wochen an der Spitze der Volkspartei Burgenland, die ersten 100 Tage im Europa-Parlament und die aktuellen Herausforderungen rund um die Corona-Krise. BURGENLAND. Es waren ereignisreiche Wochen und Monate, auf die Sagartz zurückblicken kann. So stand Anfang dieses Jahres fest, dass er ins EU-Parlament einziehen wird. Start der EU-Arbeit mit der Brexit-AbstimmungDer Start als...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
EU Spitzenkanditat Christian Dax und Bezirksparteivorsitzender und LR Christian Illedits

SPÖ wirbt für EU-Wahl
Historischer Europabezirk Mattersburg

MATTERSBURG. Nicht nur weil bei der Wahl zum EU Beitritt 1994 in Draßburg die österreichweit meisten Kreuzerl in den Ja-Kreis gesetzt wurden, erklärte Mattersburgs SPÖ-Vorsitzener Christian Illedits Mattersburg zum historischen Europabezirk. Bezirk profitiert von EU In den letzten 25 Jahren flossen EU-Gelder landesweit in 153.000 Förderprojekte. Im Bezirk profitierte unter anderem das Wahrzeichen – die Burg Forchtenstein – vom europäischen Fördertopf. Aber auch das Kinderdorf Pöttsching und...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Mobiles Surfen: 17 burgenländische Gemeinden bekommen eine Förderung.

EU fördert Internet-Nutzung
255.000 Euro für WLAN in burgenländischen Gemeinden

255.000 Euro Förderungen stellt die Europäische Union burgenländischen Gemeinden zur Errichtung von kostenlosen WLAN-Hotspots zur Verfügung. Das gaben Landeshauptmann Hans Niessl und Landtagspräsident Christian Illedits bekannt. Unter den 134 geförderten österreichischen Gemeinden befinden sich 17 burgenländische: Bezirk Oberwart: · Litzelsdorf · Unterkohlstätten · Wolfau · Bad Tatzmannsdorf · Wiesfleck · Pinkafeld Bezirk Güssing: · Wörterberg · Ollersdorf · Hackerberg · Rohr · Stinatz Bezirk...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
In der Stadtgemeinde Mattersburg wird die EU-Fahne vor dem Rathaus gehisst.
5

Einige Gemeinden im Bezirk zeigen EU-Fahne

Die Bezirksblätter machten sich auf die Suche nach EU-Fahnen und wurden in einigen Gemeinden fündig. BEZIRK MATTERSBURG. Die Flagge der Europäischen Union ist nicht nur ein Symbol für die EU, sie steht im weiteren Sinne auch für die Einheit und Identität Europas. Sie zeigt einen Kreis aus zwölf goldenen Sternen auf blauem Hintergrund. Die Sterne stehen für die Werte Einheit, Solidarität und Harmonie zwischen den Völkern Europas.Die blaugoldene Flagge, die oft neben den National- und...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Für Ochs war der Besuch in Brüssel 2016 sehr lehrreich.
2

EU-Gemeinderäte aus dem Bezirk sprachen über ihre Erfahrungen

ANTAU/SCHATTENDORF. Alexander Ochs, ÖVP EU-Gemeinderat aus Antau wurde im Jahr 2012, noch bevor er in den örtlichen Gemeinderat eintrat, von Bürgermeister Adalbert Endl gefragt, ob er es sich vorstellen könne das Amt des EU-GR auszuüben. „Da ich ein grundsätzlich politisch interessierter Mensch bin und Europa als Chance der Jugend begreife, sagte ich sogleich zu“, erinnert sich Ochs, der versucht die EU, deren positiven Seiten und ihre Vorteile speziell der jüngeren Generation gegenüber in...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Starkes Team: Martina Jauck, Leiterin des EU-Verbindungsbüros und Sandra Prükler, Sprecherin des Landtagspräsidenten

So „netzwerkt“ das Burgenland in Brüssel

Das Verbindungsbüro fungiert als Achse zwischen Eisenstadt und den EU-Institutionen. EISENSTADT/BRÜSSEL. Bereits nach dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union wurde mit dem EU-Verbindungsbüro ein Bindeglied zwischen dem Amt der Burgenländischen Landesregierung und den EU-Institutionen in Brüssel eingerichtet. Zentrale Aufgabe dieses Büros ist die Wahrnehmung und Vertretung burgenländischer Interessen in Brüssel. Themenspezifische Netzwerke„Konkret gilt es Informationen zu generieren, zu...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

KOMMENTAR: EU im Mittelpunkt der Landespolitik

Das Burgenland war in den vergangenen 25 Jahren beim effizienten Einsatz der EU-Förderungen ein Musterschüler. Das zeigt sich unter anderem auch an der wirtschaftlichen Entwicklung. Nun ist ein Niveau erreicht worden, das nach bisherigen EU-Kriterien eine weitere Förderung nicht mehr notwendig machen würde. Das sollten wir einmal grundsätzlich auch positiv sehen. Verständlich sind aber auch die Sorgen der Landespolitiker, dass das Burgenland aufgrund seiner geografischen Lage – drei neue...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
1

Aus dem Herzen der Europäischen Union

BUCH TIPP: Robert Menasse – "Die Hauptstadt" Krimi, Gesellschaftsroman, Milieustudie, Geschichtsbuch oder Tragikomödie – so recht einordnen mögen Rezensenten diesen mit dem Deutschen Buchpreis 2017 ausgezeichneten Roman von Robert Menasse nicht. Zu Beginn rennt ein Schwein durch die EU-Hauptstadt und zieht die Leute und die Leser in seinen Bann. Ein komplexes, vielschichtiges EU-Plädoyer mit Humor und Anspruch – in jedem Fall ein Lesevergnügen. Suhrkamp Verlag, 459 Seiten, 24,70 € ISBN:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Anzeige

Europatag: Global denken, lokal handeln

„Der europäische Gedanke hat unser Land gestärkt und gefördert. Globale Probleme können nur global gelöst werden. Nationale Angelegenheiten sollten durch die EU-Staaten selbst geregelt werden“, sagt Landesparteiobmann Thomas Steiner anlässlich des morgigen Europatages. „Das Burgenland hat wie kein anderes Bundesland vom EU-Beitritt profitiert. Diese Entwicklung zeigt, wie wichtig die Europäische Union für unsere Heimat geworden ist. Der europäische Gedanke hat uns Frieden und Zusammenhalt...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Hielt ein einstündiges freies Referat über Populismus in Österreich und Europa - Karel Schwarzenberg, Ex-Außenminister von Tschechien
2 2

Populismus in Österreich und Europa

"Das Schlimmste, was einer Gesellschaft passieren kann: Dass rechtes Gedankengut in breiter Öffentlichkeit sagbar wird." Mit diesem Satz lieferte der renommierte Soziologe Harald Welzer bereits bei seiner Eröffnungsrede zum 10. Europäischen Mediengipfel in Lech eine aktuelle Situationsanalyse und Zündstoff für die darauffolgenden Diskussionen. LECH. Der Europäische Mediengipfel – ein jährlicher Konvent von Journalisten, Politikern und Wirtschaftsexperten aus ganz Europa – beschäftigte sich in...

  • Stmk
  • Graz
  • Markus Griesangerl
2

Niessl: Grenzkontrollen befristet wieder einführen

Angesichts der zunehmenden Schlepperkriminalität hat Landeshauptmann Hans Niessl die befristete Wiedereinführung von Grenzkontrollen gefordert. "Die Schengen-Außengrenze kann augenscheinlich nicht ausreichend gesichert werden", argumentiert Niessl. Die Grenzkontrollen solle es so lange geben, bis die Europäische Union die Schengen-Außengrenzen hochwertig ausgestattet habe. Zusätzlich sollten alle EU-Länder bereit sein, den gleichen Prozentsatz an Asylwerbern aufzunehmen. "Flüchtlingen, die von...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Martin Wurglits
Eine aktuelle Studie zeigt, dass 69 Prozent der Befragten mit den EU-Entscheidungen nicht zufrieden sind.
3 1 2

Die EU-Wahl im Rückspiegel

Nur sechs Prozent der Wähler fühlen sich heute besser informiert WIEN. Vor der EU-Wahl ist nach der EU-Wahl. Zumindest in Österreich. Das zeigt eine aktuelle Studie der Uni Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE). Das Versprechen, dass EU-Themen auch hierzulande öfter in den öffentlichen Fokus gerückt werden, wurde bisher nicht eingelöst. „Die Europawahlen werden in Österreich nach wie vor als Wahlen zweiter Ordnung wahrgenommen. Daran hat sich auch bei den...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Karin Strobl
Am 25. Mai finden die mittlerweile achten Wahlen zum Europa-Parlament statt. Österreicher dürfen zum vierten Mal (seit 1999) mitwählen.
2

6 Fakten über die EU-Wahl, die Sie unbedingt wissen sollten

1. Österreich stellt einen Abgeordneten weniger im EU-Parlament Nach der Wahl wird Österreich statt 19 Abgeordneten nur noch 18 nach Straßburg senden dürfen. Bei den Verhandlungen war es bis zuletzt: Es stellte sich die Frage, ob Österreich 19 Sitze behalten darf oder Schweden einen seiner 20 Sitze verliert. Schlussendlich behält Schweden seinen Sitz mit dem Argument, dass dies der Verteilung der Bevölkerung mehr entspräche. Schweden hat mit zirka 9,7 Millionen Einwohnern 1,2 Millionen mehr als...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Bezirksblätter Burgenland

KOMMENTAR: Burgenland ist EU-Profiteur

Es konnte wahrscheinlich keinen besseren Zeitpunkt für die Präsentation wirtschaftlicher Jubelmeldungen geben, als wenige Wochen vor der EU-Wahl. Vor allem der erneute erste Platz im Bundesländerranking beim Wirtschaftswachstum dürfte bei der Bewerbung der Vorteile der EU-Mitgliedschaft nicht schaden. Noch aussagekräftiger sind die Ergebnisse einer Studie zum Phasing Out-Programm 2007-2013. Demnach wuchs nicht nur die Wirtschaft in den vergangenen Jahren rascher als in Österreich insgesamt,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Bei Bildungsexkursionen in Brüssel eignen sich die EU-GemeinderätInnen profundes EU-Wissen an.

Begeisterung für die EU wecken

Im Burgenland sind 146 EU-Gemeinderäte Ansprechpartner in EU-Fragen Aufbauend auf das österreichweite Projekt „Europa fängt in der Gemeinde an“ wurde Anfang 2012 das Projekt „EU-GemeinderätInnen braucht das Burgenland“ vom Regionalmanagement Burgenland gestartet. Europa „greifbar“ machen Ziel des Projekts ist, die faszinierende Idee eines gemeinsamen Europa in den Gemeinden greifbar zu machen. Zu diesem Zweck wurden 146 interessierte und engagierte Menschen aus 99 der insgesamt 171...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Vizebgm. Michael Ulrich, Moderator Peter Menasse, Bgm. Ingrid Salamon, Heinz Zitz (SPÖ), Regina Petrik (Grüne), Patrik Fazekas (ÖVP),  Christian Schreiter (NEOS) und Vizebgm. Helmut Marban (v.l) diskutierten EU-Themen.

EU-Diskussion im Rathaus

MATTERSBURG. “Wir und Europa“ war der Titel einer Diskussionsveranstaltung im Rathaus in Mattersburg. Geladen waren die burgenländischen Spitzenkandidaten für die EU- Wahl am 25. Mai bzw. deren VertreterInnen. Moderiert wurde die spannende Diskussion von Peter Menasse. Wichtigste Themen waren die Folgen der Finanzkrise, die Ziele der EU, Migration sowie die Jugendarbeitslosigkeit.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Christian Illedits stand im Ausschuss der Regionen im Mittelpunkt.
1 2

EU: Energiewende im Burgenland als Vorbild

Zustimmung für Illedits-Stellungnahme im Ausschuss der Regionen Starke, selbstbewusste Regionen können auch auf EU-Ebene „aufzeigen“. Das hat das Burgenland nun wieder bewiesen. Im EU-Ausschuss der Regionen, in dem 353 Städte und Regionen aus den 28 EU-Staaten vertreten sind, wurde einstimmig eine Stellungnahme zum Thema „Leistbare Energie für alle“ beschlossen, die der Vertreter des Burgenlands, SPÖ-Klubobmann Christian Illedits, erarbeitet und eingebracht hat. Darin werden Wege aus der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Christian Illedits und Thomas Hoffmann mussten sich manchen kritischen Fragen stellen.

EU-Skepsis nicht ausgeräumt

Informationsoffensive der Bezirks-SPÖ soll Aufklärungsarbeit im direkten Gespräch leisten. BEZIRK. Den Startschuss für die Informationsoffensive bildete ein bezirksweiter Europa-Klubnachmittag in Kooperation mit dem Pensionistenverband des Bezirkes. Unter dem Titel „Warum ein sozialeres Europa wichtig ist“ fanden mehr als 300 PensionistInnen den Weg in den Martinihof Neudörfl um mit dem SP-Bezirksvorsitzenden Christian Illedits und dem EU-Kandidaten Thomas Hoffmann ins Gespräch zu kommen. Die...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Johannes Hahn (Mi.) mit Franz Steindl und ÖVP-Klubobmann Rudolf Strommer (re.)
2

Europan-Preis geht an EU-Kommissar Hahn

Den "Europan" hat das Europaforum Burgenland heuer an EU-Regionalkommissar Johannes Hahn verliehen. Derseit 2004 jährlich vergebene Preis geht an Personen und Institutionen, die sich um den europäischen Gedanken und um das Zusammenleben im pannonischen Raum besonders verdient gemacht haben. Für EU-Förderungen „Hahn hat sich gerade für die kleinen, entwicklungsschwachen Regionen Europas eingesetzt. Er hat auch viel dazu beigetragen, dass das Burgenland gute Karten für Nachfolgeförderungen im...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Martin Wurglits
Nikolaus Draskovich und Martin Zloklikovits zeigten Johannes Hahn und Franz Steindl (v.l.) ihren neuen Betrieb.

Höhe der EU-Förderung fürs Burgenland noch offen

Ranghöchster Gast bei der Eröffnung des neuen Kundenzentrums von Haustechnik Güssing war EU-Regionalkommissar Johannes Hahn. Firmenchef Nikolaus Draskovich und Geschäftsführer Martin Zloklikovits zeigten dem EU-Kommissionsmitglied die neuen Räumlichkeiten des Traditionsbetriebs. Was die Höhe der künftigen EU-Regionalförderung betrifft, konnte Hahn bei seinem Güssing-Besuch noch keine definitiven Aussagen treffen. Ob das Burgenland künftig mehr als die bereits zugesicherten 56 Millionen Euro...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Martin Wurglits
2 1 32

"Alte bäuerliche Tradition wird zerstört"

EU will Handel mit selbst gezogenen Pflanzen einschränken Blankes Unverständnis herrscht unter den Händlern und Biobauern am Ollersdorfer Pflanzenmarkt über die EU-Pläne, den Handel mit eigenem Saatgut einzuschränken. Nur noch patentiertes und zertifiziertes Saatgut soll demnach in der Landwirtschaft erlaubt sein. "Die Pflanzenvielfalt wird verschwinden", fürchtet Siegfried Lassnig, der in Sankt Martin an der Raab hunderte, meist selten gewordene Gemüsesorten selber züchtet. "Die EU will, dass...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.