Europäische Union

Beiträge zum Thema Europäische Union

Der Uhrturm goes Europe: Das Grazer Wahrzeichen erstrahlt ab morgen in den Farben der Europäischen Union.
1 2

Europawoche startet
Der Grazer Uhrturm strahlt in den Farben Europas

Von 3. bis 9. Mai geht die Europawoche über die Bühne, die Steiermark setzt in diesem Jahr ein besonderes Zeichen: Das Wahrzeichen der Landeshauptstadt, der Grazer Uhrturm, wird in dieser Woche in den Farben Europas – blau und gelb – beleuchtet. Die Initiative ging von Europalandesrat Christopher Drexler und Graz-Bürgermeister Siegfried Nagl aus. "Mit der Beleuchtung des Grazer Uhrturms verorten wir Europa auch sichtbar dort, wo es ist: in unserer Mitte", bekräftigt Drexler. Darüber hinaus gibt...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl

KOMMENTAR
Endlich wieder Sommerzeit!

Zugegeben, ich bin ein deklarierter Befürworter der Sommerzeit, aber ein Gegner der Zeitumstellung. Meiner Meinung nach sollte die Sommerzeit in Europa einheitlich zur "Normalzeit" werden, weil das dem heutigen Lebensrhythmus der meisten berufstätigen Menschen entspricht. Die Zeit ist eine Erfindung des Menschen. Auch das, was er für die Norm und was er für normal hält. Doch hier ist mittlerweile Vorsicht geboten. Extreme Wortklauber sehen heute auch schon im Begriff "normal" eine...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Christian Bachler ist besorgt über die Konsumgesellschaft: "So wie mich meine Altlasten irgendwann eingeholt haben und fast erdrückt hätten, wird es uns als Gesellschaft auch passieren."
3

Podcast
SteirerStimmen – Folge 29: Bergbauer Christian Bachler

MURAU. Zum Start der neuen WOCHE Murtal-Murau hat sich Redakteurin Martina Bärnthaler auf die Krakauebene begeben: Am höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark traf sie sich mit Christian Bachler. Er ist Landwirt mit Leib und Seele, vehementer Systemkritiker und laut. So lernten ihn Tausende in Österreich kennen, die mit einer Crowdfunding-Aktion und über 400.000 Euro den Bauernhof des "Wutbauern" retteten. In "SteirerStimmen" ist der Murauer nicht wütend, aber ehrlich. Bachler nimmt sich...

  • Stmk
  • Murau
  • Martina Bärnthaler
Im Austausch mit der europäischen Automobil-Szene: Landesrat Christopher Drexler
2

Unser Bundesland ist Vorreiter
Steiermark übernimmt Führungsrolle in der Vernetzung der europäischen Auto-Industrie

Über 500 Veranstaltungen und Diskussionen sind im Rahmen der heurigen "Europäischen Woche der Regionen" über die Bühne gegangen, pandemiebedingt vorrangig online. Weit bemerkenswerter ist aber eine andere Tatsache: Denn die Steiermark hat in diesem Konzert eine der am meisten beachteten Diskussionen auf die Beine gestellt. Drexler, Hahn und Co. bringen Steirer in Pole-Position In seiner Funktion als Europalandesrat hatte Christopher Drexler als Vorsitzender der „Automotive Intergroup“...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Bringt die EU online in die Schulen: Landesrat Christopher Drexler.

Corona-Offensive
In der Steiermark macht die EU (Heim-)Schule

Zumindest noch für einige Wochen ist in der Steiermark „Home Schooling“ angesagt. Genau das macht sich jetzt auch das Europareferat des Landes Steiermark zunutze und hat ein Europa-Online-Paket für Schulen erarbeitet. In dieser Lehrunterstützung setzt man sich explizit mit dem Thema der Corona-Krise auf Ebene der Europäischen Union auseinander. Hilfe für Lehrer und Schüler Einerseits bietet das Europareferat den Lehrern die Möglichkeit, Unterrichtsmaterialen zusammenzustellen, andererseits...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Für 90 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher ist nach wie vor nur Bares Wahres. Sie wollen ihr "Gerschtl" nicht als Buchungszeile, sondern lieber im Börsel sehen. Foto: Pfister
5

KOMMENTAR
Bargeld darf nicht abgeschafft werden!

Wie lange sind wir noch Herr/Frau über unser eigenes Geld? Diese Frage stellt sich im Zusammenhang mit dem Thema bargeldloser Zahlungsverkehr. Wird unser Geld in Zukunft von Geldinstituten „zwangsverwaltet“? Diese Gefahr besteht im Zuge des fortschreitenden Digitalisierungswahnsinns natürlich. Ich möchte weiterhin die Hoheit über mein eigenes Geld haben. Das funktioniert meiner Meinung nach nur, wenn ich auch selbst bestimmen kann, wie ich zahlen möchte: mit Bargeld oder bargeldlos. Ich lasse...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Ein Plädoyer für Europa. Harald Kraxner, Christian Reiner, Bibiane Puhl, Gabriele Kolar, Peter Kaltenegger, Sonja Hofer, Leonhard Madl und Klaus Rainer informierten darüber, wie und wo unsere Region von der EU profitiert.    Fotos: Pfister
15

JUDENBURG
Was hat die Region von der EU?

Am Europatag lud das Regionalmanagement Obersteiermark West in der HAK/HAS zum Pressegespräch ein. Thema: „Europa und Regionalentwicklung“. Die EU-Wahlen stehen vor der Tür. Am 26. Mai werden die Bürger zu den Wahlurnen gerufen, um über die künftige Zusammensetzung des EU-Parlaments abzustimmen. Vor diesem Hintergrund ist es besonders wichtig, darüber zu informieren, dass die Europäische Union in den einzelnen Regionen ihrer Mitgliedsstaaten viel Positives bewirkt hat. Auch wenn das nicht immer...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
27

Die Planai rockt Europa

Im Planaistadion in Schladming fanden sich heute namhafte Musiker, Hobbymusiker und Bands aus ganz Europa ein. Das Rahmenprogramm zu den Feierlichkeiten der Übergabe des EU-Ratsvorsitzes sorgte für einen Abend der Superlative. Gänsehaut! Im gut gefüllten Planaistadion gaben hunderte Musiker aus ganz Europa den Ton an. Mit viel Emotion leitete Bundeskanzler Sebastian Kurz die Feierlichkeiten im WM-Stadion ein. Es wurde gerockt, getanzt und die neue EU-Ratsperiode wurde mit einer...

  • Stmk
  • Liezen
  • Petra Schuster
Ein Hoch auf die EU: Bundeskanzler Sebastian Kurz, der Präsident des Europäischen Rates Donald Tusk sowie der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow (von links).
2 18

Schladminger Gipfeltreffen: Österreich übernimmt Ratsvorsitz in der Europäischen Union

Die Schladminger Planai als ganz große Bühne. Auf 1.825 Meter Seehöhe fand die symbolische Übergabe der EU-Ratspräsidentschaft statt. Einen Tag bevor Österreich die EU-Ratspräsidentschaft von Bulgarien übernimmt, fand auf der Planai in Schladming die symbolische Übergabe statt. Unter dem Motto "Servus Europa" zelebrierte die Bundesregierung, angeführt von Kanzler Sebastian Kurz, ein Gipfeltreffen mit dem bulgarischen Ministerpräsidenten Bojko Borissow und dem EU-Ratspräsidenten Donald Tusk. In...

  • Stmk
  • Liezen
  • Petra Schuster
1 8

Brüssel-Besuch: Ein starkes steirischen Signal in der EU

Perfektes Timing: Knapp vor Übernahme der Ratspräsidentschaft führte LH Hermann Schützenhöfer eine hochkarätige Delegation nach Brüssel und Luxemburg. Schon das Bild in der Abflughalle des Grazer Flughafens war in Zeiten wie diesen eines mit Seltenheitswert: Einträchtig standen die fünf Präsidenten der Sozialpartner (IV, AK, ÖGB, WK, LWK) plaudernd beisammen, das gemeinsame Ziel: Brüssel und Luxemburg, angeführt von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und den Landesrätinnen Barbara...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Wir suchen die EU-Fahne in den Steirischen Bezirken.
7 4

Foto-Aktion: Wo weht die EU-Flagge in eurem Bezirk?

Am 1. Juli 2018 übernimmt Österreich zum dritten Mal für sechs Monate den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Anlässlich dessen, wollen wir wissen, wo die EU-Flagge in eurem Bezirk zu finden ist. Nach 1998 und 2006, übernimmt Österreich nächsten Monat erneut den Ratsvorsitz der EU. In der zweiten Hälfte des Jahres steht der Vorsitz unter dem Motto "Europa, das schützt". EU-Flagge im Bezirk fotografieren und hochladenDie Flagge der Europäischen Union zeigt einen Kreis aus zwölf goldenen...

  • Steiermark
  • Kerstin Kögler
1

Aus dem Herzen der Europäischen Union

BUCH TIPP: Robert Menasse – "Die Hauptstadt" Krimi, Gesellschaftsroman, Milieustudie, Geschichtsbuch oder Tragikomödie – so recht einordnen mögen Rezensenten diesen mit dem Deutschen Buchpreis 2017 ausgezeichneten Roman von Robert Menasse nicht. Zu Beginn rennt ein Schwein durch die EU-Hauptstadt und zieht die Leute und die Leser in seinen Bann. Ein komplexes, vielschichtiges EU-Plädoyer mit Humor und Anspruch – in jedem Fall ein Lesevergnügen. Suhrkamp Verlag, 459 Seiten, 24,70 € ISBN:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Ewald Verhounig  leitet das Institut für Wirtschafts- und Standortentwicklung der Wirtschaftskammer Steiermark.

Arbeiten im "EU-Ausland"

In der WOCHE-Serie über die EU erläutert Experte Ewald Verhounig die Funktion des gemeinsamen europäischen Arbeitsmarkts. Inwiefern beeinflusst die EU den steirischen Arbeitsmarkt? Über die EU wurden legislativ die Weichen gestellt, dass die EU-Nachbarländer und Regionen auch arbeitsmarktpolitisch langsam zusammenwachsen. Dank der Dienstleistungsrichtlinie geschieht dies auf Basis eines fairen Wettbewerbs. Wie läuft der Austausch zwischen österreichischen und anderen Unternehmen im EU-Raum? Der...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Ein Auslandsaufenthalt weitet nicht nur den eigenen Horizont, sondern kann auch Türen in der Arbeitswelt öffnen.

Bei Arbeit und Studium verleiht die EU Flügel

„Ich bin dann mal weg.“ Wie durch die Europäische Union bei Job und Studium die Grenzen gefallen sind. Als EU-Bürger genießt man das Recht, jederzeit in einem anderen EU-Land zu arbeiten, ohne dass eine Arbeitserlaubnis erforderlich ist. Das hat dazu geführt, dass in den vergangenen Jahren der grenzüberschreitende Arbeitsmarkt massiv in Bewegung gekommen ist. Zu verdanken ist diese Entwicklung unter anderem den Instrumenten wie der Dienstleistungsrichtlinie sowie der EURES-Grenzpartnerschaft...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Mit Investitionen im Rahmen der Kohäsionspolitik und anderen Instrumenten trägt die EU zur Verbesserung der Lebensqualität bei.

Wirtschaft, Werte und Rechtsstaatlichkeit

Wie wird man eigentlich Mitglied der Europäischen Union? Im Rahmen der WOCHE-Serie „#dankebruessel“ geht es im sechsten Teil darum, welche Voraussetzungen ein Staat erfüllen muss, um in die Europäische Union aufgenommen zu werden. Gleichzeitig inkludiert dies natürlich auch, nach welchen Werten und Zielen bereits aufgenommene Staaten innerhalb der Union agieren müssen. Gemeinsame Werte zählen Vor 60 Jahren legten die damaligen Gründerstaaten der heutigen EU – Deutschland, Frankreich, Italien...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Seit über 15 Jahren Teil unserer Geldbörsen: Der Euro hat sich längst zu einer Weltwährung entwickelt.

Eine Währung bringt Stabilität und Sicherheit

Diesmal in der WOCHE-Serie über die EU: die Bedeutung des Euros für den Einzelnen und für die Volkswirtschaft. Seit 1. Jänner 2002 ist Österreich Teil der gemeinsamen Währungsunion, sprich die Österreicher zahlen mit Euro – und das mit zunehmend steigender Zufriedenheit (siehe dazu auch Interview links). Der Euro hat sich trotz der großen Herausforderungen in den vergangenen Jahren als starke Währung erwiesen. Die Wirtschafts- und Finanzkrise der vergangenen Jahre hat eine Reihe von...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger

Meinung: Brüssel setzt die EU-Regeln nicht um

Konsequent inkonsequent zeigt sich Brüssel im Umgang mit dem selbst auferlegten Regelwerk, das in der EU eigentlich für alle Mitgliedsstaaten gelten sollte. Ausnahmen von der Regel werden aus gegebenen Anlässen bzw. aktuellen Entwicklungen immer öfter im EU-Parlament abgesegnet. Die Ausnahme wird mehr und mehr zur Regel. Längst ist aus dem Staatenkonglomerat eine nie gewollte Transferunion geworden. Längst hat man vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen Schengen (Schutz der...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister

Meinung: TTIP-Abkommen gründlich überlegen

Die „Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft“, kurz TTIP, ist meiner Meinung nach nicht mit unserer klein- und mittelständisch strukturierten Wirtschaft kompatibel und in vielen Bereichen eine Gefahr für die Vielfalt. Politische Verantwortliche - nicht alle - sehen darin offenbar ein Allheilmittel, das Wachstum und Arbeitsplätze verspricht. Kritiker sehen nicht ohne Grund die soziale Sicherheit, Arbeitsrechte, den Umweltschutz sowie die in Österreich vorbildlich praktizierte...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister

Meinung: Was bringt uns das neue Jahr?

Angesichts der aktuellen Entwicklungen stellt sich diese Frage natürlich auch im Murtal. Die EU steht vor ihrer bisher größten Zerreißprobe. Die Mitgliedsstaaten driften ideologisch auseinander. Statt Einigkeit in wichtigen Fragen herrscht Uneinigkeit. Europäische Solidarität wird mehr und mehr zum Fremdwort. Das Verhalten mancher Politiker in den einzelnen Nationalstaaten und das Agieren der Europapolitiker ist für das normalsterbliche Volk nicht mehr nachvollziehbar. Ein Grund für das Dilemma...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister

MEINUNG: Die ineffiziente "Förderlogik" der EU

Das System ist simpel, die Töpfe gut gefüllt. An der Sinnhaftigkeit darf gezweifelt werden. Unsummen an Fördergeldern (= Geld der Steuerzahler) müssen vertrantschelt werden, weil sie vorhanden sind. Während in vielen Bereichen (Gesundheit, Bildung, Forschung, Soziales, Pensionen etc.) chronischer Geldmangel herrscht und auch Kommunen, vor allem im ländlichen Raum, den Gürtel in Zukunft wohl noch enger schnallen müssen, wird für völlig unsinnige Projekte und an den Haaren herbeigezogene Ideen...

  • Stmk
  • Murau
  • Wolfgang Pfister
Die EU schüttet jährlich Fördermillionen aus. Foto: Bilderbox

Und die EU bringt uns doch etwas ...

Über 50 Millionen Euro fließen jährlich von Brüssel aus ins Murtal. Seit 20 Jahren ist Österreich ein Teil der Europäischen Union. Seither stellt sich immer wieder die Frage: „Was bringt uns die EU außer neuer Verordnungen und Richtlinien?“ Projekte umgesetzt Nun ja, in Brüssel sind die Millionen zu Hause - und diese fließen in nicht gerade kleinem Ausmaß auch in die Steiermark. Konkret sind seit dem Beitritt rund 2,5 Milliarden Euro in die Steiermark gewandert. „Damit konnten wichtige Projekte...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Stehen hinter dem Projekt: Magdalena Dorner, Christopher Tafeit und Johanna Hainzl. Foto: Leitner

Noch ungeschrieben

Das Projekt „(un)geschriebene Geschichten“ richtet sich an junge Schriftsteller. Mit „(un)geschriebenen Geschichten“ befasst sich derzeit eine neue Projektidee, die im Sommer des nächsten Jahres in Form eines Buches in die Realität umgesetzt werden soll. Ein Team, bestehend aus den Murtalern Magdalena Dorner, Johanna Hainzl, Silke Bruckner, Ina Plattner, Christopher Tafeit und Oliver Tazl, hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Buch, gefüllt mit Kurzgeschichten von Menschen aus den Bezirken Murtal...

  • Stmk
  • Murtal
  • Hannah Leitner
Eine aktuelle Studie zeigt, dass 69 Prozent der Befragten mit den EU-Entscheidungen nicht zufrieden sind.
3 1 2

Die EU-Wahl im Rückspiegel

Nur sechs Prozent der Wähler fühlen sich heute besser informiert WIEN. Vor der EU-Wahl ist nach der EU-Wahl. Zumindest in Österreich. Das zeigt eine aktuelle Studie der Uni Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE). Das Versprechen, dass EU-Themen auch hierzulande öfter in den öffentlichen Fokus gerückt werden, wurde bisher nicht eingelöst. „Die Europawahlen werden in Österreich nach wie vor als Wahlen zweiter Ordnung wahrgenommen. Daran hat sich auch bei den...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Karin Strobl
35

Elisabeth Köstinger stand Rede und Antwort

Die Abgeordnete zum Europäischen Parlament (näheres zur Person unter www.elisabeth-koestinger.at) war am 11.4.2013 auf Einladung der Landwirtschaftskammer im Gasthaus Stocker in Furth zugegen. Sie wies auf den Vorteil Österreichs als drittreichstes EU-Land und Nettozahler hin und erinnerte auch die Landwirte an ihre privilegierte Stellung als Grundbesitzer, die sie jedoch nur behaupten können, wenn sie mit den technischen Entwicklungen schritthalten. Die Vorzüge des Freien Handels unterstrich...

  • Stmk
  • Murtal
  • Mario Rieger
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.