Europäische Union

Beiträge zum Thema Europäische Union

Erstaunliche Innovationen mit Äpfeln, Nüssen und Kräutern am MCI.
  2

MCI
Neue Geschäftskonzepte in Sachen Nachhaltigkeit

TIROL. Bereits seit April 2018, läuft das Interreg Alpine Space-Projekt AlpBioEco, das neue und besonders nachhaltige Geschäftsmodelle in der Bioökonomie erschließen möchte. Von Anfang an dabei war eine interdisziplinäre Forschergruppe des MCI. Man untersucht dabei Geschäftsmodelle auf der Basis von Äpfeln, Nüssen und Alpenkräutern. Jetzt kann man schon spannende Zwischenergebnisse präsentieren.  Entwicklung von Geschäftskonzepten mit hohem NachhaltigkeitsanspruchIn den Laboren des MCI...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mit massiver Kritik reagieren die Oppositionsparteien wie die NEOS auf die Einigung beim EU-Gipfle und die von Kurzt versprochenen Rabatte: "Diagnose: #Kurzsichtigkeit!", posten etwa die NEOS Wien zu diesem Bild: "Anstatt gemeinsam an einem Strang zu ziehen, hat #Kurz für Österreich einen #Rabatt rausgeschlagen. 
Ergebnis: Weniger Geld für die Bereiche Umwelt, Gesundheit und Forschung. Europäische Solidarität schaut anders aus!"
 2  1

Opposition zu EU-Finanzpaket
Rabatt ist "Treppenwitz", weniger Geld für Klima: Massive Kritik an Kurz und Kogler

Eine „Mogelpackung“,  „falsch und kurzsichtig“ und eine „billige Trickserei“, so nennen die Oppositionsparteien den als historisch bezeichneten Abschluss des EU-Gipfels, der laut Bundeskanzler Kurz und seinem Vize Kogler große Rabatte für Österreich bringen solle.  Im Gegenteil, so die Kritiker: Man werde in den kommenden Jahren mehr Geld nach Brüssel zahlen müssen, außerdem wurde das EU-Budget in den falschen Bereichen gekürzt, etwa beim Klimaschutz. ÖSTERREICH. Enttäuscht reagierte etwa...

  • Anna Richter-Trummer
Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf nahm an der Fachkommissionssitzung im Ausschuss der Regionen per Videokonferenz teil.
 1

Thema Umwelt
Auch Europapolitik funktioniert via Videokonferenz

Die Umwelt-Fachkommission im Ausschuss der Regionen fand über Videokonferenz mit Salzburger Online-Beteiligung statt. SALZBURG. Die Corona-Pandemie verändert auch in den EU-Institutionen das politische Tagesgeschäft. So wie im Europäischen Parlament wird auch im Ausschuss der Regionen (AdR) über Videokonferenz getagt. „Es ist ungewohnt, anstatt in Brüssel gemeinsam mit Vertretern der EU-Regionen zu debattieren, nun Europapolitik über den PC-Bildschirm aus dem Chiemseehof mitzugestalten. Aber...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Der Europarechts-Kurs läuft in den zwei Wochen vom 9. bis 23. August 2020 in Alpbach ab und wird als vollwertige Europarechtsprüfung für angehende JuristInnen gezählt.

Euregio
Universitätskurs zum Europarecht in Alpbach

TIROL. Noch bis Ende Juni kann man sich für den neuen Universitätskurs zum Europarecht in Alpbach der Euregio anmelden. Der Kurs wurde auf Initiative von Euregio-Präsident LH Günther Platter und Europarechtsexperte Walter Obwexer auf die gesamte Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino ausgedehnt. Vollwertige EuroparechtsprüfungDer Kurs läuft in den zwei Wochen vom 9. bis 23. August 2020 in Alpbach ab und wird als vollwertige Europarechtsprüfung für angehende JuristInnen gezählt. Bis Ende Juni...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
 1  1

Die Welt wird immer kleiner!
Corona macht klar, dass wir zukünftig nicht mehr wegschauen können.

Der Coronavirus überwindet mit Leichtigkeit Grenzen und geht um die ganze Welt. Pandemien, Kriege, Hungersnöte, Umweltverschmutzung, Menschenrechtsverletzungen, und viele Missstände mehr auf der Welt nehmen wir alle zwar wahr und verurteilen es auch, aber vieles ist dann doch weit weg und wenn es sein muss, dann spenden wir etwas. Der Coronavirus zeigt uns deutlich, dass das zukünftig nicht mehr ausreicht, um unsere Heile Welt zu schützen und zu erhalten. Wir müssen hinschauen und...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Coronavirus überhäuft uns mit Zahlen und Meinungen
Was können wir in Zeiten von Corona vom Regenschirm lernen?

Aktuell gibt es jeden Tag neue und auch schrecklicher Zahlen zu "Corona". Auch die Deutungen dieser Zahlen gehen sehr weit auseinander. Wir ignorieren dabei, was um uns herum wirklich und nicht statistisch passiert. Beim Regenschirm ist es doch ähnlich wie beim Coronavirus. Die Wettervorhersagen sind sehr unterschiedlich und trotzdem muss ich mich entscheiden, ob ich den Regenschirm besser mitnehme oder nicht. Ich schau aus dem Fenster und kann selbst einschätzen, ob es besser ist den...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
Bringt die EU online in die Schulen: Landesrat Christopher Drexler.

Corona-Offensive
In der Steiermark macht die EU (Heim-)Schule

Zumindest noch für einige Wochen ist in der Steiermark „Home Schooling“ angesagt. Genau das macht sich jetzt auch das Europareferat des Landes Steiermark zunutze und hat ein Europa-Online-Paket für Schulen erarbeitet. In dieser Lehrunterstützung setzt man sich explizit mit dem Thema der Corona-Krise auf Ebene der Europäischen Union auseinander. Hilfe für Lehrer und Schüler Einerseits bietet das Europareferat den Lehrern die Möglichkeit, Unterrichtsmaterialen zusammenzustellen, andererseits...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl

Starkes Europa wird immer wichtiger.
Wir haben Glück, dass wir in Europa leben!

Die aktuelle Europakriese zeigt deutlich auf, wie wichtig ein geeintes und starkes Europa für uns ist. Natürlich sind wir noch nicht perfekt, aber es lohnt sich immer mehr für die Wertegemeinschaft Europa zu kämpfen. Parallel dürfen wir den Rest der Welt nie aus dem Auge verlieren. Ein Virus macht vor Grenzen nicht Halt.  Ihm ist die Nationalität, die Hautfarbe, der Glaube, das Geschlecht, das Alter und das Geld egal. An Europa müssen wir gemeinsam arbeiten und dürfen nie nachlassen. Fehler...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Coron 2020
Leben mit dem Virus

Der Kurier hat am 10.04.2020 die aktuellen Zahlen zum Coronavirus veröffentlicht. Man kann an den Kurven, trotz aller Kritik und Diskussion, erkennen, dass viele Länder in Europa und auch China frühzeitig gegengelenkt haben. Am längsten hat die USA die Gefahr ignoriert.  Es ist aber an China klar zu erkennen, dass sich der Virus, trotz aller Gegenmaßnahmen, weiter verbreitet. Das bedeutet für uns, dass wir lernen müssen, bis entsprechende Medikamente oder Impfstoffe gefunden sind, mit dem...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

"Geld ist nicht Alles!"
Daseinsvorsorge vor Wirtschaftlichkeit

In Krisenzeiten werden viele (Gedanken)fehler der Vergangenheit offensichtlich und machen so manche Diskussion eher lächerlich. Gerade der Coronavirus zeigt uns gerade, dass es, für uns alle, besser ist an einem Strang zu ziehen. Es zeigt sich deutlich, dass Wirtschaftlichkeit eben nicht alles ist bzw. sein darf. Es gibt dann doch ein paar "Dinge", die über der Wirtschaftlichkeit stehen sollten. Langfristig bestimmen diese Themen, wohin sich die Welt entwickelt, oder ob wir die "Karre komplett...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
 1   2

Brüssel
Europäischer Plastik Pakt

Brüssel Bis heute haben 90 Teilnehmer , 16 Regierungen (und 14 Länder, in Belgien gibt es auch regionale Regierungen) unterzeichnet .  Österreich hat noch nicht unterzeichnet! Eine vollständige Liste sollte  auf der Website www.europeanplasticspact.org Anfang nächste Woche veröffentlicht werden. Der Pakt bleibt offen für jede Regierung, Organisation oder Unternehmen um beizutreten. Auf der Website  wird erklärt , wie man sich anmelden muss. Das erste Diskussionspanel :...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • stella witt
Europaministerin Karonline Edstadler im Gespräch mit RMA-Chefredakteurin Maria Jelenko
 1

Interview mit Europaministerin
Frau Edstadler, wird Österreich jetzt zum EU-Rebellen?

RMA: Frau Ministerin, Finanzminister Blümel stellt sich gegen eine EU-weite Finanztransaktionssteuer, Kanzler Kurz hat am Tag des Brexit einer Erhöhung der Mitgliedsbeiträge von 1,1 Prozent eine Absage erteilt. Wird Österreich jetzt zum EU-Rebellen? Karoline Edstadler: Ganz im Gegenteil. Unsere Regierung besteht aus zwei klar pro-europäischen Parteien, das bildet sich auch im sehr pro-europäischen Regierungsabkommen ab. Österreich ist natürlich bereit, weiter Beiträge zum Budget zu zahlen....

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Landesrat Martin Eichtinger, Mojca Globočnik, Slowenien, ESK-Freiwillige im PBZ Herzogenburg, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Janik Nicolini, Erasmus+-Teilnehmer „eljub“, Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl und OeAD-Geschäftsführer Jakob Calice.

Erfolgreiche Erasmus+-Bilanz: Rund achtzehn Millionen Euro Förderungen nach Niederösterreich, darunter Herzogenburg, geholt

Eichtinger/Teschl-Hofmeister: Seit 2014 haben rund 9.500 Teilnehmer aus Niederösterreich ein Erasmusprogramm genutzt. Eine von ihnen ist Mojca Globočnik aus Slowenien, die als ESK-Freiwillige (Europäische Solidaritätskorps) im Pflege- und Betreuungszentrum Herzogenburg tätig ist. HERZOGENBURG. Kürzlich zogen EU-Landesrat Martin Eichtinger, Jugendlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Gemeindebundpräsident Alfred Riedl und Österreichischer Austauschdienst (OeAD)-Geschäftsführer Jakob...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Die Feldbacher Delegation nutzte eine gemeinsame Reise nach Brüssel, um sich untereinander, mit international wirkenden Pädagogen und mit der Politik besser vernetzen zu können.
  3

Europa
Gemeinsames Projekt für mehr Miteinander

Feldbacher Schulen auf Vernetzungstour durch Brüssel – die WOCHE war dabei. Eine stärkere Zusammenarbeit im Rahmen eines internationalen "Erasmus plus"-Projektes haben sich Feldbacher Schulen zum Ziel gesetzt. Intensiveres MiteinanderFeldbacher Pädagogen wollen sich zukünftig besser vernetzen und gemeinsam fortbilden. Auf diese Weise sollen neue Lehr- und Lernformen in allen Schulen gleichermaßen einfließen und der Übergang zwischen den unterschiedlichen Schultypen für die Schüler...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Marion Maier
Partizipation und Mitbestimmung stand beim Workshop an oberster Stelle
  2

Interaktiver Workshop: Ich, Österreich und die EU

Das Europahaus Klagenfurt bot am 11. Jänner 2020 einen Workshop mit dem Titel Ich, Österreich und die EU – interaktives Empowerment für BürgerInnen für interessierte BürgerInnen an. Die Leitung des Workshops übernahmen Dr. Johannes Maier, EU-Koordinator des Landes Kärnten und Dr.in Barbara Lesjak, Trainerin, Beraterin und Universitätslektorin. Ziel des Workshops war es, dass sich die Teilnehmenden mit EU-Themen kritisch auseinandersetzen und die Weiterentwicklung der partizipativen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Marc Germeshausen
Gedankenaustausch zum Thema Europa mit zahlreichen Experten.
  3

Spannende Projekte an der HLW Krieglach

Schüler aus dem dritten und vierten Jahrgang der HLW Krieglach konnten unlängst gemeinsam mit Experten von "Panthersie für Europa", "Europe Direct", dem regionalen Jugendmanagement sowie mit Krieglachs Bürgermeisterin Regina Schrittwieser ihre Gedanken über Europa austauschen. Diskutiert wurde über die Möglichkeiten, die das Programm "Erasmus+" bietet sowie über Fragestellungen, wo und wie uns Europa in der eigenen Region begegnet. Zudem malten sich die Schüler aus, wie sie entscheiden...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Othmar Karas besuchte das Porg Volders.
  4

Othmar Karas zu Besuch im Porg Volders

SchülerInnen und Schüler vom Porg Volders stellten dem Abgeordneten zum Europäischen Parlament, Othmar Karas zahlreiche Fragen – der Politiker stand Rede und Antwort. VOLDERS. Vergangenen Freitag, den 22. November 2019 besuchte Othmar Karas, Abgeordneter zum Europäischen Parlament, das Gymnasium Porg Volders, um mit SchülerInnen über die Zukunft Europas zu diskutieren. Zu Beginn sprach Karas über seine Arbeit im Europäischen Parlament und erzählte von seiner Karriere als Klassensprecher und...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
  5

Sprachcafé Europa
#ERASMUS+ | Ein Erfolgsprogramm wird gefeiert

Die Schülerinnen und Schüler der HAK Lambach nehmen an vielfältigen Erasmus+ Austauschprogrammen teil. Diese Begeisterung für den europäischen Gedanken und die internationale Vernetzung wollten sie am "Erasmus+Day" an Interessierte weitergeben. Daher wurde in Kooperation mit dem Absolventenverband ein Sprachcafé veranstaltet. Zum Einsatz kamen die Sprachen, die an der Schule als Fremdsprache unterrichtet werden: Englisch, Französisch und Italienisch. Zu Beginn wurde die Bedeutung von...

  • Wels & Wels Land
  • HAK LAMBACH
 1

HLW St. Veit
Europa stand beim Erasmusday im Mittelpunkt

Beim Erasmusday der HLW St. Veit stand Europa und die EU im Fokus. Schüler berichteten über ihre Auslandserfahrungen im letzten Jahr. Die HLW St. Veit veranstaltete letzte Woche den jährlichen Erasmusday unter dem Motto "Immer einen Schritt voraus!" Im Fokus waren die speziellen EU-Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler für das Europa der Zukunft. In der Informations- und Festveranstaltung stellte die Schule aktuelle Schlüsselaktionen von Erasmus Mobilität und die HLW als...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Als Chefin des Wien-Hauses in Brüssel vertritt Michaela Kauer die Interessen der Stadt Wien in der Europäischen Union.

Wien in der EU
Michaela Kauer leitet das Wien-Haus in Brüssel

Michaela Kauer ist die Leiterin vom Wien-Haus in Brüssel und vertritt dort die Interessen der Wiener in der EU. WIEN/BRÜSSEL. "Ich bringe Europa nach Wien und Wien nach Europa", sagt Michaela Kauer, wenn sie ihren Job in einem Satz erklären soll. Kauer ist seit zehn Jahren Leiterin des Verbindungsbüros der Stadt Wien zur EU, auch als Wien-Haus bekannt. Brüssel ist ihre zweite Heimat, die sie schon von klein auf kennt. Als es ihren Vater beruflich nach Brüssel verschlug, besuchte Kauer...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Der ehemalige Vizekanzler Reinhold Mitterlehner diskutierte mit den 50 Teilnehmern der Unterkagerer- Stubengespräche über zentrale Zeitthemen. Er ermutigte dabei zu mehr Zivilcourage.
 1   25

Unterkagererhof
Reinhold Mitterlehner fordert neue Diskussionskultur

Der ehemalige Vizekanzler diskutierte mit den 50 Teilnehmern der Unterkagerer- Stubengespräche über zentrale Zeitthemen. Dabei ermutigte er zu mehr Zivilcourage. AUBERG (hed). „Wir haben offensichtlich auch ein Problem der Meinungsvielfalt und der Diskussionskultur“, schreibt der ehemalige Vizekanzler Reinhold Mitterlehner schon in seinem kürzlich erschienenen Buch, „Haltung- Flagge zeigen in Leben und Politik.“ So fragt er: “Wer traut sich heute schon, etwas Kritisches zu sagen? Meistens...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Tiroler für Tiroler: Wie wir das Wohnen finanzierbar machen
Leistbares Wohnen IV. Wer sich noch dagegenstellt

Die Banken agieren nach wie vor ohne Schranken. Selbst wohl keinen allzuheiklen Stresstests ausgesetzt, setzen sie an die Qualität ihrer Wohnungsfinanzierungskunden die höchsten Ansprüche. Spekulieren sei aktuell höchst verboten & ganze Sektoren driften ab ins Internet durch die digitale Weltrevolution. Was bleibt da an Geschäftsmodell? Richtig, die Margen auf die Kreditportfolios, die gerade noch erstellt werden, wenn mit Sicherheit kein Ausfallsrisiko besteht. Die Reichen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
Die Hitzes tellte die Athleten vor eine schwere Aufgabe – die aber alle mit viel Motivation und Freude am Sport meisterten.
  6

ULSZ Rif
Dieses Megaevent besuchten Sportler aus ganz Europa

Im Zuge der "Europäischen Betriebssportspiele" trafen sich Tausende Sportbegeisterte in Rif. RIF. Selten war das Universitäts- und Landessportzentrum in Rif (ULSZ Rif) so gefüllt wie vergangene Woche: Zahlreiche Angestellte aus der ganzen Europäischen Union wetteiferten hier um die Stockerlplätze: Tennis, Leichtathletik, Handball, Schwimmen, Beachvolleyball und Schießen. In diesen Sportarten matchten sich die Sportler aus Deutschland, Frankreich, Griechenland, Spanien und vielen Ländern...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Siegerehrung: PH-Vizerektorin Inge Strobl-Zuchtriegl, Stephan Kern (BG/BRG/BORG Oberschützen), PH-Rektorin Sabine Weisz, Markus Schranz, (BS Eisenstadt), Rebekka Reithmeier (Wimmer Gymnasium Oberschützen), Lisa Kübler (BHAS Oberpullendorf), Martin Rudolf (BHAK Oberwart), Justin Lackner (NMS Markt Allhau), LTPräs.in Verena Dunst, LSI Helene Schütz-Fatalin
 2   7

Europaquiz
Verena Dunst ehrte alle Sieger im Burgenland

EISENSTADT. Zum 23. Mal hatte die Pädagogische Hochschule Burgenland das EuropaQuiz – einen Schülerwettbewerb zum Wissen über politische und gesellschaftsrelevante Themen – organisiert. Mehr als 3.000 Schüler burgenlandweit hatten daran teilgenommen. Am Dienstag, 18. Juni, nahm Landtagspräsidentin Verena Dunst gemeinsam mit PH-Rektorin Sabine Weisz und PH-Vizerektorin Inge Strobl-Zuchtriegl im Landtagssitzungsaal in Eisenstadt die Siegerehrung vor. Friedens- und Zukunftsprojekt„Europa hat...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.