Europa und wir

Beiträge zum Thema Europa und wir

Politik
Armin Mühlböck, Politikwissenschaftler in Salzburg.

Europawahl 2019
"Das reißt die Wähler aus den Sesseln"

Politikwissenschaftler Armin Mühlböck blickt auf das Wahlverhalten Salzburgs. SALZBURG. In Salzburg haben 47,9 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme bei der EU-Wahl geltend gemacht. (Wahlbeteiligung ohne Wahlkarten. Diese waren zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch nicht vollständig ausgezählt). Das sind deutlich mehr als im Jahr 2014. "Damit liegt Salzburg zwar hinter dem Österreichschnitt (50,6 Prozent, ohne Wahlkarten), aber generell kann man den Effekt der innenpolitischen...

  • 27.05.19
Politik
14 Bilder

Europawahl
„Deine EU – Deine Wahl“ Podiumsdiskussion zur EU-Wahl im MultiAugustinum

Im MultiAugustinum wurden Schüler über die Europawahl informiert. Vertreter der wahlwerbenden Parteien stellten sich am Podium den Fragen der Schüler. ST. MARGARETHEN. Als Vorbereitung zur Europawahl hat das MultiAugustinum in St. Margarethen Vertreter aller Parteien, die zur Europawahl am 26. Mai 2019 zur Wahl stehen,  zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Gekommen waren neben der EU-Kandidatin von Neos, Karin Feldinger und dem Kandidaten der Grünen, Thomas Schobesberger auch der Lungauer...

  • 24.05.19
Politik
St. Johanns Vizebürgermeisterin Evi Huber ist die einzige Pongauer Vertreterin, die bei der EU-Wahl gewählt werden kann.

Evi Huber
Eine Pongauerin für Europa

Evi Huber tritt als einzige Pongauer Kandidatin zur EU-Wahl an und will die Pongauer vor allem zum Wählen animieren. ST. JOHANN (aho). Bei der EU-Wahl am 26. Mai steht auch eine Pongauer Kandidatin auf dem Wahlzettel: St. Johanns Vizebürgermeisterin Evi Huber kandidiert auf Listenplatz 32 für die SPÖ. Sie rechnet sich zwar keine Chancen auf einen Platz in Brüssel aus, vielmehr sieht sie ihre Aufgabe aber darin, die Menschen zum Wählengehen zu animieren. Huber möchte sich vor allem für mehr...

  • 23.05.19
Politik
Die Leiterin des Salzburger Verbindungsbüros in Brüssel, Michaela Petzt-Michez (li.) im Gespräch mit BB Salzburg Chefredakteurin Julia Hettegger.

So viel EU steckt in Salzburg

19 Millionen Euro erhielt Salzburg seit 2014 für regionale Entwicklung und 26,56 Millionen für die Forschung. SALZBURG. Als erstes Bundesland Österreichs eröffnete Salzburg 1992 ein eigenes Verbindungsbüro in Brüssel. Die Leiterin Michaela Petzt-Michez ermöglicht es Salzburg immer wieder, sich frühzeitig in Diskussionen über bevorstehende EU-Gesetzesvorhaben einzubringen. "So konnten wichtige Erfolge für Salzburg erzielt werden", sagt Petzt-Michez . "Im Sinne des Landes...

  • 21.05.19
Lokales
Ruth Schremmer, Raimund Fuchs, Margit Göll, Barbara Stöger, Martin Eichtinger, Heide Warlamis, Martina Diesner-Wais, Margit Weikartschläger

"Europa und Wir" im Kunstmuseum Waldviertel

SCHREMS (red). Landesrat Martin Eichtinger referierte im Kunstmuseum Waldviertel zum Thema „Europa und Wir“ und stand im Anschluss allen Gästen für Fragen zur Verfügung. „Als glühender Europäer ist es mir ein Herzensanliegen, dass Europa noch stärker wahrgenommen wird. Der Herzschlag Europas muss in den Regionen pulsieren. Wir müssen weg von einem Negativ-Denken in Europa und Hin zu einem stärkeren blau-gelben Bewusstsein. Die EU leistet enorm viel für unser tägliches Leben. Niederösterreich...

  • 14.05.19
Politik
Franz Schausberger im Gespräch mit Salzburgs Chefredakteurin Julia Hettegger.

Europawahl 2019
"Europa steht am Scheideweg"

Der ehemalige Salzburger Landeshauptmann Franz Schausberger ruft jeden Österreicher zur Verantwortung auf, für ein starkes Europa einzutreten. SALZBURG. Den ehemalige Salzburger Landeshauptmann Franz Schausberger ist Mitglied des Ausschusses der Regionen der EU (AdR), Vorstand des Instituts der Regionen Europas (IRE) und Sonderberater der Europäischen Kommission für die Erweiterungsländer am Westbalkan. Wir haben den Politiker gefragt: Herr Schausberger, was ist der Ausschuss der Regionen...

  • 15.04.19
Politik
<f>Karoline Edtstadtler:</f> "Wählen bewirkt etwas."
6 Bilder

Europawahl 2019
"Es ist nicht egal, wer unsere Interessen vertritt"

Für Staatssekretärin Karoline Edtstadler gibt es keine Alternative zur EU, die man aber weiterentwickeln müsse. SALZBURG. Erst Richterin, dann Staatssekretärin im Bundesministerium für Inneres und nun Listenplatz Zwei auf der ÖVP-Kandidatenliste zur EU-Wahl – wir haben die gebürtige Elixhausenerin Karoline Edtstadler zum Interview getroffen und zu ihrem persönlichen EU-Verständnis befragt: Frau Edtstadler, Sie haben ein Jahr lang im europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in...

  • 01.04.19
Politik
Der IRE Vorstand und ehemaliger Landeshauptmann Salzburgs, Franz Schausberger, Claudia Schmidt,  Abgeordnete im Europäischen Parlament, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf und Generalkonsulin der Republik Serbien, Svetlana Stankovic (v.l.).

Europa und wir
Franz Schausberger lud zur Weihnachtsfeier mit Europa ein

SALZBURG. Das Institut der Regionen Europas (IRE) ist ein wissenschaftliches Institut mit Sitz in Salzburg. Die überregionale und überparteiliche Einrichtung stellt sich der Aufgabe, die Bedeutung der Regionen innerhalb Europas zu stärken. Informationsdefizite sollen abgebaut werden und die wirtschaftlichen Potenziale der regionalen und überregionalen Zusammenarbeit der Regionen werden genutzt. Weihnachtsfeier Der IRE Vorstand und ehemaliger Landeshauptmann Salzburgs, Franz Schausberger,...

  • 21.12.18
  •  2
Politik
Am Foto v.l.: Sebastian Huber (zwieter Landtagspräsident für Salzburg), Sonja Ledl-Rossmann (Tiroler Landtagspräsidentin) und Viktor Sigl (Oberösterreichischer Landtagspräsident).

Europa und wir
Regionalparlamente kamen auf den Azoren zusammen

"Calre" fordert, ländliche, gebirgige und isolierte Regionen stärker zu attraktiveren und sie bei der Verteilung von EU-Förderungen zu Berücksichtigen. SALZBURG. Der zweiter Landtagspräsident Sebastian Huber nahm als Vertretung des Salzburger Landtages an der "Calre"-Konferenz auf den Azoren teil. Im Jahr 1997 schlossen sich die föderale Staaten wie Spanien, Italien, Deutschland oder Österreich zum "Calre" zusammen – der Konferenz der Europäischen Regionalen Gesetzgebenden Parlamente....

  • 12.12.18
Politik
Franz Schausberger, Botschafter Johann Sattler und Helmut Mödlhammer (v.l.) in Tirana.

Europa und wir
Partnergemeinden für Albanien gesucht

Albanische Gemeinden rüsten sich für EU-Beitritt und bitten Salzburg um Erfahrungsaustausch. SALZBURG. Albanien bereitet sich intensiv auf ein Beitrittsverfahren zur Europäischen Union vor und will dabei auf Erfahrungen aus Österreich und im speziellen aus Salzburg zurückgreifen. Davon konnten sich kürzlich der Leiter der EU-Arbeitsgruppe für den Westbalkan Franz Schausberger (Landeshauptmann a.D. von Salzburg) und der ehemalige Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer bei einer Tagung in...

  • 22.11.18
Politik
Claudia Schmidt mit Chefredakteurin Julia Hettegger.
2 Bilder

Europa und wir
"EU bedeutet für mich, gemeinsam an einem Strang zu ziehen"

Claudia Schmidt, die Abgeordnete im Europäischen Parlament sagt: „Die EU muss aber auch lernen, Rücksicht auf die Eigenarten der Länder zu nehmen." SALZBURG. Seit 2014 ist die Salzburgerin Claudia Schmidt Abgeordnete im Europäischen Parlament (ÖVP). Neben Brüssel und Strassburg ist die ehemalige Stadträtin aber auch jede Woche in Salzburg anzutreffen: „Das ist mir wichtig. Die Leute sollen mich treffen und mir Fragen stellen können. Dafür bin ich Politikerin geworden." Diese Gelegenheit...

  • 06.11.18
Politik
Pressekonferenz mit Donald Tusk (Präsident des Europäischen Rates), Jean-Claude Juncker (Präsident der Europäischen Kommission) und Bundeskanzler Sebastian Kurz.
13 Bilder

Pressekonferenz beim EU-Gipfel in Salzburg

Donald Tusk (Präsident des Europäischen Rates), Jean-Claude Juncker (Präsident der Europäischen Kommission) und Bundeskanzler Sebastian Kurz. In der Pressekonferenz beim EU-Gipfel in Salzburg bedankt sich Bundeskanzler Sebastian Kurz für Salzburgs Engagement in der Vorbereitung auf den EU-Gipfel und den guten Schutz der Teilnehmer. Ein weiterer Dank ging auch an die Salzburger, die das hohe Verkehrsaufkommen erduldet haben. "Ich hoffe, dass die tollen Bilder, die von hier um die Welt gehen,...

  • 20.09.18
  •  1
Lokales
Landespolizeidirektor Franz Ruf setzt rund 1.750 Polizisten ein.
6 Bilder

Größter Polizeieinsatz der letzten Jahre

Beim Treffen der Staats- und Regierungschefs in Salzburg ist die Polizei in Alarmbereitschaft. SALZBURG. Im Zuge des österreichischen Ratsvorsitzes der Europäischen Union findet am 19. und 20. September in Salzburg ein Treffen der Staats- und Regierungschefs samt Delegationen statt. Viele Delegationen mit zahlreichen Vertretern aus den 28 Mitgliedsstaaten der EU werden dazu nach Salzburg kommen. Diese zu schützenden Personen versetzen die Polizei in Alarmbereitschaft. „Wir wollen die...

  • 11.09.18
Lokales
Die Fahne vor der WKO Ried.
2 Bilder

Bezirk Ried: Schon EU-Fahnen wehen sehen?

Von Juli bis Dezember übernimmt Österreich den EU-Ratsvorsitz im Parlament in Brüssel. BEZRIK. (schi) Der Rat der Europäischen Union hat keinen ständigen, von einer bestimmten Person geführten Vorsitz. Jedes EU-Land übernimmt turnusgemäß den sechsmonatigen Ratsvorsitz. Nun ist wieder Österreich an der Reihe. Aus diesem Grund haben wir uns auf die Suche nach Fahnen im Bezirk gemacht. Die Fahne der EU ist nicht nur ein Symbol, sie steht im weiteren Sinne auch für die Einheit und Identität...

  • 16.08.18
Politik
Bürgermeisterinnen treffen sich in St. Ulrich.

Bürgermeisterinnen-Treffen am Pillersee samt Landesempfang

Landesüblicher Empfang beim ersten Europäischen Bürgermeisterinnen-Treffen in St. Ulrich am Pillersee ST. ULRICH. Mit dem Landesüblichen Empfang und "Tiroler Zapfenstreich" am 6. August (Dorfzentrum 19.30 Uhr, mit LH G. Platter, Bgm. B. Lackner) erlebt das dreitägige europäische Bürgermeisterinnen-Treffen in St. Ulricheinen feierlichen Höhepunkt. Etwa 100 Bürgermeisterinnen aus dem deutschsprachigen europäischen Raum zwischen Luxemburg und Südtirol und aus Österreich werden erwartet. Das...

  • 26.07.18
Politik
Maria Berger: Richterin am Europäischen Gerichtshof.
3 Bilder

Maria Berger: "Ich gehe in die Nachspielzeit"

Die ehemalige Justizministerin spricht über die Jahre in Luxemburg, brisante Fälle und Zukunftspläne. PERG. Weil Katharina Pabel doch nicht österreichische Richterin am Europäischen Gerichtshof (EuGH) wird, bleibt Maria Berger aus Perg länger als geplant im Amt. Anfang Oktober sollte Ihre Periode als Richterin enden. Daraus wird aber nichts. Berger: Ja, im Fußballjargon würde man sagen, ich gehe in die Nachspielzeit. Wie es jetzt aussieht, wird es mindestens Jänner werden. Um die...

  • 24.07.18
Politik
Am Brucker Hauptplatz weht die blaue Fahne.
5 Bilder

Sichtbare Zeichen der EU im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Wir haben uns auf die Suche nach EU-Fahnen in unserem Bezirk gemacht und sind fündig geworden. Österreich hat mit 1. Juli bereits zum dritten Mal nach 1998 und 2006 den Vorsitz im Rat der Europäischen Union für ein halbes Jahr übernommen. Doch wird das in unserer Region auf irgendeine Weise auch sichtbar? Wir haben uns auf die Suche nach EU-Flaggen in unserem Bezirk gemacht und sind an einigen Orten fündig geworden: so ziert etwa den Hauptplatz der Bezirkshauptstadt Bruck eine EU-Fahne, ebenso...

  • 24.07.18
Lokales
26 Bilder

Wo die EU-Fahnen weh'n – oder auch nicht...

Wie präsent ist die EU-Fahne im Bezirk? Ein Lokalaugenschein Ende Mai/Anfang Juni im Bezirk. BEZIRK KITZBÜHEL (niko/jos). Wo wird „Flagge gezeigt“? Wo ist die Europäische Union per Fahne präsent? Im Vorfeld des EU-Vorsitzes Österreichs haben wir uns Ende Mai/Anfang Juni (also einen Monat vor der Präsidentschaft) im Bezirk auf (Fahnen-)Spurensuche gemacht. Das Ergebnis ist uneinheitlich: Während in mehreren Gemeinden das EU-Banner durchaus präsent ist, sucht man andernorts vergeblich nach der...

  • 23.07.18
Lokales
In Feldbachs Innenstadt ist die große Verbundenheit zur Europäischen Union auch ganz klar ersichtlich.
6 Bilder

Wehende Fahnen für unser Europa!

Unsere Gemeinden zeigen EU-Flagge. Sie ist ein Symbol für den Aufschwung. Österreich hat aktuell den Vorsitz im Rat der Europäischen Union inne. Stolz darauf, Teil der Union zu sein, sind u.a. unsere Gemeinden. Dies beweisen sie damit, indem sie Flagge zeigen. Aufschwung dank der EU So ist etwa in Feldbachs Innenstadt die EU-Flagge prominent platziert – in Bad Gleichenberg weht die Fahne vor dem Gemeindeamt und den Tourismusschulen. Besonders bedeutend ist der EU-Raum für den unmittelbaren...

  • 20.07.18
Politik
Schauhöhle Entrische Kirche in Dorfgastein.
10 Bilder

EU-Flaggen heißen die Gäste willkommen

Vielerorts im Pongau weht aktuell die EU-Flagge. Wir haben nachgefragt, warum die Fahne gehisst wird. PONGAU, SALZBURG. Flaggen dienen der visuellen Übertragung von Informationen – ursprünglich über eine größere Distanz, wie von Schiff zu Schiff. Oft ist sie Markierung von Zugehörigkeit. Bei uns wehen Flaggen meist an hohen Fest- und Feiertagen an öffentlichen Gebäuden, Firmen oder Privathäusern. Wir haben uns umgesehen, ob im Zuge des EU-Ratsvorsitztes von Österreich, auch die EU-Flagge im...

  • 19.07.18
Lokales
Beim Beim Hotel "Salzburger Hof" in Zell am See.
5 Bilder

EU Fahnen im Pinzgau - ein Artikel im Rahmen unserer Serie "Europa und wir"

Fahnen drücken oft Botschaften aus und in vielen Fällen sind sie auch ein Zeichen von Zugehörigkeit. SALZBURG (cn/jb). Fahnen bzw. Flaggen dienen der visuellen Übertragung von Informationen – ursprünglich über eine größere Distanz, wie von Schiff zu Schiff. Oft - wie auch im Falle von EU-Fahnen - sind sie ein Ausdruck von Zugehörigkeit. Bei uns wehen Flaggen meist an hohen Fest- und Feiertagen an öffentlichen Gebäuden, Firmen oder Privathäusern. Grundsätzlich steht es allen frei, das Haus bzw....

  • 19.07.18
Lokales
Freundschaft mit Kapfenberg: die Musikschule Frechen zu Besuch im Rathaus, danach gabs ein Konzert.
3 Bilder

Brücken bauen auch innerhalb der Union

Viele österreichische Städte haben Partnerstädte in der Europäischen Union, hier ein paar Beispiele. Freundschaften pflegen können nicht nur einzelne Menschen, auch Städte haben diese Möglichkeit. Solche Freundschaften oder auch Partnerschaften bieten für Gemeinden eine Vielzahl an Möglichkeiten: gegenseitigen Austausch, das Kennenlernen anderer Kulturen, Horizonterweiterung oder einfach die Festigung der Beziehung zueinander. Auch zahlreiche Städte im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag pflegen solche...

  • 18.07.18
Wirtschaft
Der Wille, sich durchzusetzen, ist im Beruf sehr wichtig, glaubt Dominik Gabriel. "Sonst gehst du unter."
13 Bilder

Putzleinsdorfer auf "Mission" am Standort Wäschenbeuren

Klare Ziele helfen Dominik Gabriel sich im Job gut zu entwickeln. Der Putzleinsdorfer arbeitet seit heuer in Deutschland. PUTZLEINSDORF (gawe). Montag, vier Uhr morgens. Dominik Gabriel macht sich auf den Weg von Putzleinsdorf zu seiner neuen Arbeitsstätte in Wäschenbeuren bei Stuttgart. Vier bis fünf Stunden Fahrt liegen vor ihm. „Hörbücher“ auf dem Weg nach Deutschland dienen zur Fortbildung. Wie er zu dieser neuen Arbeitsstelle gekommen ist, schildert er im Gespräch mit der...

  • 17.07.18
Politik
Treffen der Steuerungsgruppe EU 2020 – mit Gritlind Kettl und mit dem Sprecher der Bürgermeister, Josef Tagwercher (Radstadt).

Sepp Tagwercher ist "Europäer des Monats"

Der Radstädter Ortschef ist Sprecher der Europa2020-Gruppe aus 15 Salzburger Bürgermeistern. Die Verhandlungen des neuen EU-Finanzrahmens für die Jahre 2021 bis 2027 fallen in die Ratspräsidentschaft Österreichs. Die EU soll schlanker, sparsamer und effizienter gemacht werden. Was das für Salzburgs Gemeinden bedeutet, darüber diskutierten 15 Salzburger Bürgermeister der Europa2020-Steuerungsgruppe. "Agrarbudget hat direkte Auswirkung auf die Gemeinden" "Speziell im ländlichen Raum ist das...

  • 13.07.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.