EVN

Beiträge zum Thema EVN

Josef Brückelmayer, Leiter des Netz NÖ Service Centers Tulln, Bürgermeisterin Marion Török und Boris Rauch, Smart Meter Koordinator Stellvertreter Service Center Tulln
2

Energie
Zwentendorf bekommt Smart Meter

EVN Tochter Netz NÖ tauscht ab 26. April 2021 die Stromzähler. ZWENTENDORF (pa). Es ist das Gebot der Stunde: Alle möchten Energie sparen und intelligente Lösungen gegen den weltweiten Klimawandel ergreifen. Daher hat die Europäische Union vorgesehen, dass 95 % der Haushalte bis Ende 2022 mit neuen Stromzählern ausgestattet werden sollen. Die seit hundert Jahren gebräuchlichen Zähler haben also ausgedient. „Die neuen Smart Meter sind ein wichtiger Schritt in diese Energiezukunft“, erläutert...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Josef Brückelmayer, Leiter des Netz NÖ Service Centers Tulln, Bürgermeisterin Beate Jilch und Josef Daschütz Smart Meter Koordinator Service Center Tulln
2

Umwelt
Marktgemeinde Atzenbrugg bekommt Smart Meter

EVN Tochter Netz NÖ tauscht ab 15. März 2021 die Stromzähler. ATZENBRUGG (pa). Es ist das Gebot der Stunde: Alle möchten Energie sparen und intelligente Lösungen gegen den weltweiten Klimawandel ergreifen. Daher hat die Europäische Union vorgesehen, dass 95 % der Haushalte bis Ende 2022 mit neuen Stromzählern ausgestattet werden sollen. Die seit hundert Jahren gebräuchlichen Zähler haben also ausgedient. „Die neuen Smart Meter sind ein wichtiger Schritt in diese Energiezukunft“, erläutert Josef...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Friedrich Köck, Netz NÖ Service Center Krems zeigt Bürgermeister Alfred Riedl den neuen Smart Meter.
1 2

Energie
Grafenwörth bekommt einen Smart-Meter

Ab März werden in der Gemeinde die Stromzähler getauscht. GRAFENWÖRTH (pa). Es ist das Gebot der Stunde: Alle möchten Energie sparen und intelligente Lösungen gegen den weltweiten Klimawandel ergreifen. Daher hat die Europäische Union vorgesehen, dass 95 Prozent der Haushalte bis Ende 2022 mit neuen Stromzählern ausgestattet werden sollen. Die seit hundert Jahren gebräuchlichen Zähler haben also ausgedient. „Die neuen Smart Meter sind ein wichtiger Schritt in diese Energiezukunft“, erläutert...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Pro Tonne Müll bleiben ca. 250 kg Schlacke übrig
2

Die Müllverbrennungsanlage geht auf Entschlackungskur

Der Frühling – der hoffentlich bald ins Land ziehen wird – nutzen viele, um sich von Ballast und Schadstoffen zu befreien. DÜRNROHR. Auch der Müllverbrennungsanlage Dürnrohr steht eine solche Entschlackungskur bevor. Doch während das im persönlichen Bereich mit Fasten, Säften und Co bewerkstelligt wird, regieren in Dürnrohr Feuer, Stahl und Beton: Der 13m lange, 7 Meter hohe und 50 Tonnen schwere Nassentschlacker, der die Schlacke aufnimmt, die während der Verbrennung entsteht, wird per...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Josef Brückelmayer, Leiter des Netz NÖ Service Centers Tulln, Bürgermeister Leopold Figl und Boris Rauch Smart Meter Koordinatorstellvertreter Service Center Tulln.
2

Langenrohr bekommt Smart Meter

Es ist das Gebot der Stunde: Alle möchten Energie sparen und intelligente Lösungen gegen den weltweiten Klimawandel ergreifen. LANGENROHR (pa). Daher hat die Europäische Union vorgesehen, dass 95 Prozent der Haushalte bis Ende 2022 mit neuen Stromzählern ausgestattet werden sollen. Die seit hundert Jahren gebräuchlichen Zähler haben also ausgedient. „Die neuen Smart Meter sind ein wichtiger Schritt in diese Energiezukunft“, erläutert Josef Brückelmayer, Leiter des Netz NÖ Service Centers Tulln....

  • Tulln
  • Marlene Trenker
2

EVN rüstet elf Biomasseheizwerke mit Photovoltaikanlagen aus

Schon jetzt leisten die rund 80 Biomasseheizwerke der EVN einen wichtigen Beitrag für die Energiewende.  BEZIRK TULLN (pa). Sie verwandeln Biomasse aus der Region in nachhaltige Naturwärme für die Region. Von nun an kommt bei einigen Biomasseheizwerken ein weiterer Nutzen dazu: Auf dem Dach von elf Anlagen und den jeweils angrenzenden Biomasselagern wurden bereits große Photovoltaikanlagen installiert, die ab sofort für die Eigenversorgung des jeweiligen Heizwerks zum Einsatz kommen. Für 2021...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
2

Marktgemeinde Michelhausen bekommt Smart Meter

EVN Tochter Netz NÖ tauscht ab Mitte Jänner 2021 die Stromzähler. MICHELHAUSEN (pa). Es ist das Gebot der Stunde: Alle möchten Energie sparen und intelligente Lösungen gegen den weltweiten Klimawandel ergreifen. Daher hat die Europäische Union vorgesehen, dass 95 Prozent der Haushalte bis Ende 2022 mit neuen Stromzählern ausgestattet werden sollen. Die seit hundert Jahren gebräuchlichen Zähler haben also ausgedient. „Die neuen Smart Meter sind ein wichtiger Schritt in diese...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Geschäftsführer Gernot Alfons.
2

Müllbunker
Hochbetrieb in der EVN Abfallverwertungsanlage Dürnrohr

Die Weihnachtszeit und Corona bringen große Herausforderungen. DÜRNROHR (pa). „Alle 5 Minuten landet ein neuer Container mit ca. 11 Tonnen Müll in unserem Bunker“, erzählt EVN Sprecher Stefan Zach. Zur Weihnachtszeit fallen erfahrungsgemäß rund 10 bis 15 Prozent mehr Müll an als sonst, bei Altglas sogar über 30 Prozent. Und auch aus den Haushalten wurde im Pandemiejahr 2020 mehr Restmüll angeliefert als in den Vorjahren. „Man merkt, dass viele Leute die Ausgangsbeschränkungen dafür genutzt, um...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Pfarrvikar Andreas Guganeder, EVN Gemeindebetreuer Rudolf Knöd und Bürgermeister Josef Anzböck
2

Pfarrkirche Hausleiten erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

Passend zur Weihnachtszeit wurde die Pfarrkirche St. Agatha in Hausleiten von den EVN Licht-Profis in Szene gesetzt. HAUSLEITEN/TULLNERFELD (pa). „Die eingesetzte RGB-Technologie macht eine fokussierte farbliche Anstrahlung zu verschiedenen Anlässen möglich“, erläutert EVN Gemeindebetreuer Rudolf Knöd. Bürgermeister Josef Anzböck und Pfarrvikar Andreas Guganeder freuen sich, dass ihre Kirche stimmungsvoll erhellt wird: „Wir freuen uns sehr, dass unser Wahrzeichen in neuem Glanz erstrahlt und...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Geschäftsführer Gernot Alfons
2

Revision der thermischen Abfallverwertungsanlage Dürnrohr beendet

„Boxenstopp“ für die Abfallverwertungsanlage in Dürnrohr: Einmal im Jahr wird jede der drei Linien für ca. drei Wochen außer Betrieb genommen und für die nächsten 8.000 Betriebsstunden „fit“ gemacht. DÜRNROHR (pa). Jetzt wurde die jährliche Revision der Linie 3 abgeschlossen. Seit Anfang November haben bis zu 150 Fachkräfte von 20 verschiedenen regionalen Firmen und der EVN selbst die einzelnen Anlagenteile gereinigt, kontrolliert, notwendige Reparaturen durchgeführt und Ersatzteile eingebaut....

  • Tulln
  • Marlene Trenker

Nach Gebrechen
Leichter Chlorgeruch beim Trinkwasser möglich

Ein Rohrgebrechen einer Trinkwasserleitung am Nähe des Hochbehälters Hainbuch, wurde von Technikern der EVN Wasser bereits behoben. Für wenige Tage wird nun als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme eine Schutzdesinfektion des Trinkwassers mit Chlor erfolgen. „Diese vorsorgende Maßnahme kann sich bei unseren Kunden durch einen leichten Chlorgeruch des Trinkwassers bemerkbar machen. Das Trinkwasser ist aber jederzeit uneingeschränkt genießbar und kann weiterhin ohne Bedenken verwendet werden“, so EVN...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Bürgermeister Peter Eisenschenk, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, EVN Vorstandsdirektor Franz Mittermayer

Vergrößerung
Die Kläranlage wird erweitert

Die Kläranlage der Stadt Tulln wird derzeit erweitert, der Baufortschritt ist bereits deutlich sichtbar. TULLN (pa). Der erste Teil der Anlage wurde im Jahr 2009 von der Stadtgemeinde Tulln in Betrieb genommen, nun erfolgt die bereits damals geplante und vorbereitete zweite Ausbaustufe von 22.500 auf 45.000 Einwohnerwerte. „Schon Anfang der Zweitausender Jahre haben wir für die Entwicklung der Infrastruktur unserer Stadt die Weichen gestellt. Mit diesem zweiten Projektteil sind wir nun für die...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Josef Brückelmayer, Leiter des Netz NÖ Service Centers Tulln, Bürgermeisterin Josefa Geiger und Boris Rauch, Smart Meter Koordinatorstellvertreter Service Center Tulln
2

Neuerung
Marktgemeinde Sieghartskirchen bekommt Smart Meter

EVN Tochter Netz NÖ tauscht ab Ende Oktober die Stromzähler. SIEGHARTSKIRCHEN (pa). Es ist das Gebot der Stunde: Alle möchten Energie sparen und intelligente Lösungen gegen den weltweiten Klimawandel ergreifen. Daher hat die Europäische Union vorgesehen, dass 95 % der Haushalte bis Ende 2022 mit neuen Stromzählern ausgestattet werden sollen. Die seit hundert Jahren gebräuchlichen Zähler haben also ausgedient. „Die neuen Smart Meter sind ein wichtiger Schritt in diese Energiezukunft“, erläutert...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
2

Überprüft
EVN Licht-Profis – bald in Michelhausen aktiv

Von 5.Oktober bis 4.Dezember 2020 ist das EVN Lichtservice Team in der Marktgemeinde Michelhausen unterwegs und überprüft die öffentliche Beleuchtung. MICHELHAUSEN (pa). Alle fünf Jahre muss die Straßenbeleuchtung auf Herz und Nieren geprüft werden. Eine aufwendige Tätigkeit in der Marktgemeinde Michelhausen, denn immerhin sprechen wir von 1.045 Lichtpunkten. „Die regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Straßenbeleuchtung ist eines der Kernelemente unseres Services“, betont Walter Bolena...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Die zukünftigen Elektrotechniker Philipp Jäger und Enrico Kitzler sind mit Freude bei der Sache.
2

Zukunftsberuf
Lehre der Elektrotechnik in Tulln

„Unsere Lehrlinge sind eine wichtige Stütze und eine große Hilfe“ – Roman Schaider, ist seit knapp sechs Jahren Lehrlingsbetreuer im EVN Service Center Tulln. TULLN (pa). An seinem Arbeitsort ist er jetzt für fünf Lehrlinge zuständig. „Das ist eine große Herausforderung, denn so viele waren es noch nie“, so Schaider. An ihnen schätzt er vor allem die Begeisterungsfähigkeit und das Interesse das Erlernte in die Tat umzusetzen. Einer davon ist der fünfzehnjährige Oliver Danek. Er ist im ersten...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Die Polizeidiensthundeeinheit Wien (PDHE) ist eine uniformierte Sondereinheit der Landepolizeidirektion Wien und unterstützt alle Organsisationseinheiten der LPD Wien sowie externe Behörden im In- und Ausland mit dem Einsatzmittel Polizeidiensthund.
2

Kraftwerk Dürnrohr
Polizeidiensthunde trainieren für den Ernstfall

Über eine nicht ganz alltägliche Trainingseinheit freut sich die Polizeidiensthundeeinheit Wien. Diese hatten die Möglichkeit am EVN Energieknoten Dürnrohr ihre Übungseinheiten abzuhalten. ZWENTENDORF / WIEN (pa). EVN Sprecher Stefan Zach freut sich, regelmäßig österreichische Einsatzeinheiten an EVN Kraftwerksstandorten zu Gast zu haben: „Unsere vierbeinigen Freunde können ihre Spürnasen im stillgelegten Kraftwerk Dürnrohr sehr gut trainieren. Wir stellen unsere Anlage gerne zur Verfügung“.Die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Landesrettungskommandant Werner Kraut, Rotes Kreuz Niederösterreich, Rotkreuz-Suchhundeführerin Carina Jauschnik mit ihrem weißen Schäfer Akiro, Rotkreuz-Suchhundeführerin Karin Karner, EVN Sprecher Stefan Zach, Hugo Karner, Kommandant der Rotkreuz-Suchhunde Niederösterreich
2

EVN gibt Laptops weiter
Unterstützung für tierische Spürnasen

ST. PÖLTEN / NÖ (pa). Die Suchhunde des Roten Kreuzes werden gerufen, wenn ein Mensch vermisst wird und eine erste Suche erfolglos blieb. Für die Organisation des laufenden Betriebes übergibt die EVN nun an jede der 9 niederösterreichischen Suchhundestaffel einen Laptop. Die Notebooks sind gebraucht und wurden im Zuge einer Systemumstellung ausgemustert. „Die Notebooks sind voll funktionstüchtig und bei den NÖ Suchhundestaffeln gut aufgehoben. Dort können sie mithelfen, Menschenleben zu retten....

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
Meisennest: Arbeiten wurden verschoben.
2

Netz NÖ
Meisen besetzen Kabelverteilerschrank

TULBING (pa). Eigentlich wollten die Techniker der Netz Niederösterreich den Kabelverteilerschrank in Tulbing bereits gegen einen größeren tauschen. Diesen braucht es nämlich im Zuge eines Netzausbau-Projektes für eine neue Wohnhausanlage. Doch bei der Begehung stellten sie fest, dass in dem Verteilerschrank noch mehrere Meisen-Küken wohnen. „Wir warten mit dem Tausch des Verteilerschranks nun ab, bis die Jungvögel flügge sind und ersetzen ihn erst in wenigen Wochen“, so Sprecher Stefan Zach....

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Gasspürer Peter Deutsch und Karl Wanecek bei den Überprüfungen.
2

Netz NÖ
Gasspür-Trupp in Tulln unterwegs

Der Frühling ist da, die Temperaturen steigen und damit müssen die Gasspürtrupps der Netz NÖ, einer 100 % Tochter der EVN AG, wieder loslegen – so auch ab Juni im Bezirk Tulln. Denn auch in Zeiten des Coronavirus müssen die Gasnetze überprüft werden. „Ein mögliches Gasleck in der Leitung wartet leider nicht, bis die aktuelle Lage vorüber ist. Da müssen wir im Bedarfsfall rasch handeln“, erklärt Gasspürer Karl Wanecek und versucht mit seinen Kollegen das beste aus der Situation zu machen. TULLN...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
Thomas Pinkl und Johannes Hotzy, zwei Störungsmonteure der Netz NÖ.
2

Mit Schirm, Charme und Maske
Störungsmonteure der Netz NÖ im Einsatz

BEZIRK TULLN / NÖ (pa). Thomas Pinkl und Johannes Hotzy sind zwei Störungsmonteure der Netz NÖ. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus ganz Niederösterreich sorgen sie auch in diesen Zeiten für eine funktionierende Versorgung mit Energie, Wasser und Telekommunikation. Das Kerngeschäft hat sich für die beiden kaum verändert. „Kommt es zu einer Störung, egal ob bei unseren Netzen oder beim Kunden, legen wir los“, erzählt Pinkl. Daneben gibt es auch noch zahlreiche Instandhaltungs- und...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Mit der EVN können Kinder lernen. Und zwar verbunden mit ganz viel Spaß.
2

EVN Schulservice
Interaktive Lernspiele und Online-Energielabor

BEZIRK TULLN (pa). Auf der Seite des EVN Schulservice www.young.evn.at/Energiewelt locken viele interaktive Lernspiele und ein Online-Energielabor mit Experimenten zum Ausprobieren. „Während der Corona-Krise stellt das EVN Schulservice seine Lern-, Spiel- und Bastelmaterialien auch direkt den Familien zur Verfügung“, erzählt EVN Sprecher Stefan Zach. Das Angebot ist kostenlos, eine E-Mail an schulservice@evn.at mit dem Namen, der Altersangabe des Kindes und der Adresse genügt. Interessante...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Müllverbrennung in Dürnrohr ist gesichert.

Dürnrohr
Abfallentsorgung in NÖ gesichert

Der Müll muss weg: EVN stellt die Abfallversorgung sicher, wichtiges Produkt ist Bioethanol der Agrana in Pischelsdorf. ZWENTENDORF (pa). Neben Energie, Wasser und Telekommunikation gilt bei der EVN auch die Abfallverwertungsanlage in Dürnrohr als kritische Infrastruktur. „In unser Anlage landet der Großteil des niederösterreichischen Haushaltsrestmüll,“ so EVN Sprecher Stefan Zach. „Hier wird der Müll zu Strom, Fernwärme und Prozessdampf umgewandelt“. Vor allem Letzteres ist in diesen Tagen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Achthundert Lichtpunkte müssen in Zwentendorf überprüft werden.
2

Straßenbeleuchtungs-Check in Zwentendorf

ZWENTENDORF. Bald ist das EVN Lichtservice-Team in der Marktgemeinde Zwentendorf unterwegs und überprüft die öffentliche Beleuchtung auf Herz und Nieren. Ziel dieses Checks ist, den derzeitigen technischen Stand der Lichtanlage nach den gängigen Normen zu prüfen, zu bewerten und etwaige Mängel zu dokumentieren. Achthundert Lichtpunkte zu überprüfenEine aufwendige Tätigkeit in der Marktgemeinde Zwentendorf, denn immerhin sprechen wir von fast achthundert Lichtpunkten. „Mit dem EVN...

  • Tulln
  • Sarah Loiskandl
Gerald Frischengruber (Bauamtsleiter), Andreas Knirsch (Amtsleiter), Josefa Geiger (Bürgermeisterin), Rainer Wöber (EVN Geoinfo)
3

Leitungskataster
Sieghartskirchen ist 400. Kooperationspartner der EVN Geoinfo

Die Ansprüche der Bürger an ihre Gemeinde als Dienstleister steigen laufend. Moderne Plangrundlagen sind für die heutige Gemeindeverwaltung unerlässlich. Deshalb wurde in der Marktgemeinde Sieghartskirchen vor kurzem mit der Erstellung von Naturbestandsdaten für den Leitungskataster begonnen. SIEGHARTSKIRCHEN (pa). Statt in Archiven und alten Plänen zu suchen, stehen täglich benötigte Informationen im Bauamt auf Knopfdruck zur Verfügung. Die Naturbestandsvermessung der EVN Geoinfo, einer 100...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.