Facebook

Beiträge zum Thema Facebook

Lokales
Mit der Ballade "Wie a Kind" schaffte Ina Regen im Dezember 2017 den Durchbruch.

Coronavirus
Sängerin Ina Regen lädt zum Internet-Konzert

Bis auf Weiteres sind aufgrund des Coronavirus alle Live-Konzerte gestrichen. Ina Regen lädt daher zu einem ganz besonderen "Candle Light Konzert" via Facebook ein. WIEN. Machen sie sich einen schönen Abend und genießen sie ein Live-Konzert. Ein Satz, der in Zeiten der Corona-Krise völlig undenkbar ist. Sängerin Ina Regen will dies trotzdem möglich machen und veranstaltet am Freitag, 20. März, erstmals ein Konzert via Internet-Stream. Beginn ist um 20 Uhr. Die Künstlerin wird in ihrer...

  • 20.03.20
  •  2
Lokales
Die App "Lernsieg" erhält Gegenwind durch eine Facebookseite, auf der sich Pädagogen gegenseitig gut bewerten.

Lernsieg
Lehrer wehren sich mit Selbsthilfegruppe auf Facebook

Lehrer regieren mit einer eigenen Facebookgruppe auf die umstrittene App "Lernsieg". WIEN. Im November 2019 ging die App "Lernsieg" von Gründer Benjamin Hadrigan online und sorgte vom ersten Tag an für Wirbel. So sehr, dass sie nach nur vier Tagen wieder offline genommen werden musste. Vor allem, dass Lehrer nicht kommentieren dürfen, war ein großer Kritikpunkt. Nach einer intensiven Prüfung durch die Datenschutzbehörde, die festgestellt hat, dass alles mit rechten Dingen zugeht, ist die App...

  • 05.03.20
Lokales
Nils Peper im Bällebad des Nofiltermuseums.
6 Bilder

Eröffnung
Wiens erstes Selfie-Museum

Das Nofiltermuseum in der Inneren Stadt ist das weltweit erste interaktive Instagram-Museum. INNERE STADT. Der Selfie-Himmel ist rosarot, himmelblau und alusilber und befindet sich mitten in der Stadt: Die Künstler Petra Scharinger und Nils Peper haben in der Vorlaufstraße 1 das erste Instagram-Museum der Welt eröffnet. Auf mehr als 500 Quadratmetern ist es mit interaktiven Kulissen, Design-Ecken und sogar einem kunterbunten Bällepool ausgestattet. Alles hat den einzigen Zweck, sich...

  • 22.01.20
  •  2
Lokales
In der Donaustadt und in Floridsdorf wurden mehrmals Kinder von Fremden angesprochen. Die Polizei gibt Tipps, wie man in solchen Situationen richtig handelt.

Sicherheit
Verdächtige Personen vor Volksschulen – das rät die Polizei

Es ist das Horrorszenario aller Eltern: Fremde Personen, die ihre Kinder vor Volksschulen ansprechen und mitnehmen wollen. Die Wiener Polizei hat die wichtigsten Tipps für solche Situationen zusammengefasst. DONAUSTADT/FLORIDSDORF. In den vergangenen Wochen hatten viele Eltern in Floridsdorf und der Donaustadt ein schlechtes Gefühl, wenn sie ihre Kinder in die Schule geschickt haben. Die Meldungen von verdächtigen Männern – derzeit steht nicht fest, ob es sich um einen oder mehrere...

  • 14.11.19
  •  1
Lokales
"Sitzt du noch oder spreadest du schon? Wir haben einen kleinen Schummelzettel für alle vorbereitet, die sich da nicht sicher sind", schreiben die Wiener Linien auf Facebook.
3 Bilder

Wiener Linien
Kampagne gegen gespreizte Männerbeine regt auf

Wiener Linien Kampagne gegen "Manspreading" sorgt für heftige Diskussion im Netz. WIEN. Seit wenigen Stunden ist das Posting der Wiener Linien erst auf Facebook online, doch in den Kommentaren wird schon ordentlich gestritten. Das Thema erregt ganz offensichtlich die Gemüter der - vor allem - männlichen Kommentatoren. Die Wiener Linien haben nämlich ihre aktuelle Kampagne einem Phänomen gewidmet, das so manchen weiblichen Fahrgast schon seit Langem auf die Nerven geht. "Manspreading"...

  • 04.11.19
  •  2
  •  3
Lokales
3 Bilder

"Übermacht im Netz" - Buchpräsentation von Digital-Expertin Ingrid Brodnig im Thalia!

Die Journalistin Ingrid Brodnig gilt als Digital-Expertin und hat neben zahlreicher Essays und Kommentare zu diesen Themen auch zwei Bücher publiziert: "Hass im Netz" und "Lügen im Netz". Im Brandstätter-Verlag ist jetzt ihr neuestes Buch "Übermacht im Netz" erschienen, das sich mit der wirtschaftlichen, aber auch politischen Macht von Internetkonzernen wie Facebook, Google oder Amazon beschäftigt. Im Thalia Wien-Landstraße stellte die auch auf Universitäten und Fachhochschulen dozierende...

  • 07.10.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
Top Location in der Wiener Hofburg.
3 Bilder

Wiener Hofburg
Der fünfte HR Inside Summit 2019

Am 9. und 10. Oktober 2019 treffen sich bereits zum fünften Mal 2000 Besucher in der Wiener Hofburg, um am HR Inside Summit teilzunehmen. WIEN. Auch dieses Jahr werden wieder 50 nationale und internationale Top-Keynote-Speaker in der Hofburg vertreten sein und zu aktuellen Themen wie Personalbeschaffung- und entwicklung, Unternehmenskultur, Innovation und Digitalisierung vortragen. Dem Motto „Content is king!“ bleibt der Veranstalter ÜBERALL scene development damit weiterhin...

  • 11.09.19
Politik
Livia Klingls Blick auf die Welt ist unbestechlich und streitbar. Sie beobachtet die heimische Politik und schreibt darüber.
2 Bilder

Livia Klingl
„Es werden keine blonden Finnen kommen!"

Die Autorin Livia Klingl im bz-Interview über „ihr" Fünfhaus, Wien und die Politik in Österreich. In Ihrem neuen Buch „Biedermeiern“ sind einige Passagen mit dem Hashtag #meinFünfhaus gekennzeichnet. Was ist denn Ihr Fünfhaus? LIVIA KLINGL: Ich lebe hier seit 18 Jahren. Fünfhaus ist ein buntes und seit Jahren aufstrebendes Viertel. Es gibt viel junge Bevölkerung und eine ausgezeichneten Nahversorgung. Man ist sehr schnell mit der U-Bahn vom Westbahnhof in der Stadt. Haben Sie schon mal...

  • 06.05.19
Lokales
Baby Asel kam am 1.1.2018 um 0.47 Uhr in der Rudolfstiftung zur Welt. Heftige, rassistische  Kommentare folgten auf Facebook.

Verhetzung
Verurteilung wegen Hassposting gegen Neujahrsbaby

Ein Pensionist wurde nun wegen Verhetzung mittels eines Hasspostings gegen das Wiener Neujahrsbaby 2018 verurteilt. WIEN. Am Montag, 12. März, verurteilte das Landesgericht einen 65-Jährigen wegen seines Hassposting gegen das Wiener Neujahrsbaby 2018. Das Mädchen Asel kam am 1. 1. 2018 um 0.47 in der Rudolfstiftung zur Welt. Grund für das Hassposting war das Kopftuch der Mutter und der damit einhergehende muslimische Glaube der Familie (mehr dazu gibt's hier nachzulesen). Das Urteil für...

  • 12.03.19
  •  2
  •  5
Lokales
Vanessa Schwertführer liebt ihren Beruf. Ihre Erfahrungen, Tipps und mehr zum Friseurberuf gibt es auf www.facebook.com/karrieremitschere
3 Bilder

Karriere mit Schere
Währingerin ist Österreichs bester Friseurlehrling

Vanessa Schwertführer ist eine von neun Lehrlingsbotschafterinnen in Österreich. Bis Ende November bloggt sie noch über ihren Berufsalltag und sammelt dafür Likes. WÄHRING. Im Währinger Salon „Maresch der Friseur“ macht die Burgenländerin Vanessa Schwertführer seit drei Jahren ihre Ausbildung zur Friseurin. Derzeit bloggt sie als die letzte von neun auserwählten Friseurlehrlingen auf "Karriere mit Schere". Die Bundesinnung der Friseure wählte im März die besten neun Lehrlinge aus, um ihnen...

  • 20.11.18
Lokales
Sigi Maurer wurde am Wiener Landesgericht zu einer Geldstrafe von 4.000 Euro verurteilt, die sie an den Lokalbesitzer zahlen muss.

Sexistische Facebook-Nachrichten
Sigi Maurer wegen übler Nachrede schuldig gesprochen

Im Prozess zwischen einem Craft-Beer-Geschäftsbesitzer und der ehemaligen grünen Nationalratsabgeordneten Sigi Maurer gibt es seit Dienstag, 9. Oktober 2018, ein Urteil. WIEN. Die ehemalige Grüne Nationalratsabgeordnete Sigi Maurer ist am Dienstag wegen übler Nachrede schuldig gesprochen worden. Am zweiten Verhandlungstag um beleidigende und sexistische Nachrichten, die vom Facebook-Account eines Bierlokalbesitzers in der Josefstadt an Sigi Maurer verschickt wurden, gibt es nun ein Urteil:...

  • 09.10.18
  •  1
Politik
In Wien sollen wöchentliche Protestveranstaltungen gegen die Regierung stattfinden.

Treffpunkt Ballhausplatz
Donnerstagsdemo gegen Regierung

Die Veranstalter wollen damit eine Tradition aus dem Jahr 2000 wieder aufleben lassen: Damals fanden die Donnerstagsdemos gegen die Regierung wöchentlich in Wien statt. WIEN. Los geht es ab Donnerstag, 4. Oktober. Ab da soll es die Donnerstagsdemonstrationen wieder regelmäßig geben und die Unzufriedenheit der Teilnehmer mit der ÖVP-FPÖ-Regierung zeigen. Für die erste Demonstration haben auf Facebook rund 5.000 Menschen ihr Teilnehmen zugesagt, mehr als doppelt so viele sind an der...

  • 04.10.18
  •  2
Freizeit
Wir suchen wieder die schönsten Regionauten-Schnappschüsse für unsere Facebook-Seite!

Foto-Mitmach-Aktion
Dein Schnappschuss auf unserer Facebook-Seite!

Lade deinen schönsten Herbst-Schnappschuss hoch und ziere mit ein bisschen Glück den ganzen Herbst auf unserer Facebook-Seite als Titelbild! ÖSTERREICH. Der Herbst hat sich mittlerweile ja schon in ganz Österreich angekündigt. Um auch unseren Facebook-Auftritt meinbezirk.at passend mit herbstlichen Regionauten-Schnappschüssen zu schmücken, möchten wir hier wieder eure schönsten Bilder sammeln und die besten auswählen. Auf die Kameras - fertig - los! Und eine der Gewinnerinnen ist...

  • 28.09.18
  •  10
Lokales
Über Monate hinweg wurden Screenshots aus der Facebookgruppe "Ich wohne auf der richtigen Seite der Donau (21., 22. Bezirk)" gesammelt.
16 Bilder

Hass, Hakenkreuze und Hitlerbilder: Staatsanwaltschaft sieht keinen Grund für Ermittlungen

Die Staatsanwaltschaft Wien sieht „keinen Anfangsverdacht“ auf strafrechtlich Relevantes in der Facebook-Gruppe "Ich wohne auf der richtigen Seite der Donau (21., 22. Bezirk)". Im SPÖ Parlamentsklub vermutet man politische Interventionen. WIEN. In der Facebook-Gruppe „Ich wohne auf der richtigen Seite der Donau (21., 22. Bezirk)", die mehr als 17.000 Mitglieder zählt, gratulieren einige User Adolf Hitler zum Geburtstag, sehnen sich „ihren Führer“ wieder herbei, posten Hakenkreuze, beschimpfen...

  • 15.09.18
  •  4
Leute

Das DSVGO und die Auswirkungen auf individuelle Wünsche (offener Brief)

Facebook und DSVGO (Offener Brief) Sehr geehrter Kunde /sehr geehrte Kundin! Es betrifft ja nicht nur Facebook, sondern erschwert uns auch die Möglichkeiten individuell auf Kundenwünsche ein zu gehen. Es benötigte immer schon viel Zeit ,die individuellen Wünsche in puncto Ratenvereinbarungen , Zeit........ mit dem Datenschutz in Einklang zu bringen. Aber nun ist dies fast unmöglich. Wie gesagt es betrifft nicht nur Facebook,...

  • 08.06.18
  •  1
Lokales
Elisabeth Schwenter, Redakteurin

7. Juni 2018: Und dann kam Sigi Maurer

WIEN. Eine junge Frau hat in kurzer Zeit dem widerlichen Treiben eines Ladenbesitzers in der Josefstadt den Garaus gemacht. Offenbar droht und schimpft der Mann nämlich gerne, anscheinend ist er ein frauenverachtender Zeitgenosse. Es scheint, als hätte er sich damit wohl und sicher gefühlt – ein bisschen zu sicher. Doch dann kam Sigi Maurer – und das Leben des Mannes hat sich schlagartig gedreht. Ein Facebook Posting war dazu notwendig, ein paar Minuten und die Lawine rollte. Sigi Maurer,...

  • 07.06.18
Lokales
In einem Thread unter einem Artikel zum Spendenaufruf überbieten sich einige Mitglieder der Gruppe mit Geschmacklosigkeiten.

Hass gegen Hadishat: Donaugruppe schockiert wieder mit rassistischem Inhalt

In der Facebookgruppe "Ich lebe auf der richtigen Seite der Donau" wird nun gegen die Familie des getöteten Döblinger Mädchens Hadishat gehetzt. DONAUSTADT/FLORIDSDORF. "Es werden keine weiteren Mitglieder mehr aufgenommen, die keine Freunde in dieser Gruppe haben, ausser sie begründen durch eine Privatnachricht an einen der Admins ihren Beitrittsantrag", steht in der Gruppeninformation der Facebook Gruppe "Ich wohne auf der richtigen Seite der Donau (21., 22. Bezirk)". Die Gruppe mit rund...

  • 18.05.18
  •  2
Lokales
Auf der Facebookseite "Ich wohne auf der richtigen Seite der Donau" finden sich zahlreiche strafrechtlich zu prüfende Kommentare.
8 Bilder

Hass, Verhetzung, Wiederbetätigung: Der braune Facebook-Sumpf über der Donau

Aus der geschlossenen Facebook-Gruppe "Ich wohne auf der richtigen Seite der Donau" wurden in den vergangenen Monaten hunderte Screenshots gesammelt. Für die Verfasser der Beiträge könnte das nun strafrechtliche Folgen haben. WIEN. Wer einen Einblick in die Abgründe der Online-Welt sucht, wird „über der Donau“ fündig. Fast 17.000 Mitglieder hat hier eine Facebook-Gruppe, die sich „Ich wohne auf der richtigen Seite der Donau (Donaustadt, Floridsdorf)“ nennt. Das „Besondere“ an der Gruppe:...

  • 28.02.18
  •  5
  •  8
Lokales
Das Gründer von maturameister.at: Zeno Kujawa und Konstantin Klingler
3 Bilder

Maturameister - Häppchenweise Mathematik für die Matura lernen

Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es in Österreich flächendeckend die Zentralmatura - und jedes Jahr ist die Mathematikmatura dabei für viele Schüler die größte Herausforderung. Der "Maturameister" will hier Abhilfe schaffen - und das tägliche Lernen im Chat ermöglichen. WIEN. Konstantin Klingler und Zeno Kujawa sind in der österreichischen Startup-Szene nicht unbekannt: Klingler hat gemeinsam mit Moritz Stephan den Bücher-Fahrradzustelldienst Lobu.at gegründet (die bz-Wiener Bezirkszeitung...

  • 08.01.18
  •  1
Lokales
Amer vom "Urban’s" mit Gudrun Peller von der Gebietsbetreuung beim Einkauf mit dem Lastenrad.
6 Bilder

Fotogewinnspiel: Ein Lastenfahrrad fürs Sonnwendviertel - Sektbrunch für zwei Personen beim "Urban’s" gewinnen!

Ein kreatives Foto mit dem Elektro-Lastenrad machen und einen Sektbrunch für zwei Personen beim "Urban’s" gewinnen. FAVORITEN. Das Sonnwendviertel wird zu einem nachhaltigen Grätzel. So gibt es hier fast mehr Radfahrer als Autos. Kein Wunder, dass sich die Bewohner ein Lastenrad für alle wünschten. Der Wunsch wurde erfüllt: Seit kurzem steht ein E-Bike für schwere Lasten bis zu 100 Kilo für alle Sonnwendviertler zur Verfügung. Amer vom Lokal "Urban’s" verwahrt und verwaltet das Rad. Wer...

  • 07.07.17
  •  7
FreizeitBezahlte Anzeige
10 Bilder

Der Steiermark-Frühling wird etwas ganz Besonderes!

Inklusive Gewinnspiel! Vom 06. bis zum 09. April steht Wien ganz im Zeichen des Steiermark-Frühlings 2017. In diesem Jahr ist auch der Tourismusverband Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen mit einem Stand vertreten. Tolle Preise zu gewinnen Wollten Sie schon immer einmal Urlaub in unserer idyllischen Gegend machen? Dann haben Sie jetzt DIE Gelegenheit, dies zu gewinnen. Wir haben uns für unsere „Premiere“ am Steiermark-Frühling etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Gewinnen Sie...

  • 06.04.17
  •  4
Lokales
6 Bilder

Datenschutzaktivist Max Schrems zu Gast bei den Wiener Stadtgesprächen.

Der österreichische Jurist und Datenschützer Max Schrems schaffte es im Jahr 2016 in der Rubrik „Gesetz und Politik“ unter die „Top 30 unter 30“-Liste des Wirtschaftsmagazins „Forbes. Kein Wunder, sein rechtlicher Kampf als „David“ gegen den Social Media-„Goliath“ Facebook kam weltweit in die Schlagzeilen. Dementsprechend oft wird er auch für internationale Vorträge gebucht. Im Rahmen der „Falter“-Stadtgespräche nahm sich Schrems auch Zeit, vor mehr als 450 Besuchern im AK-Bildungsinstitut zu...

  • 19.03.17
Lokales
Dominik Neumaier, Woscht Müller, Marie Amenitsch, Lisa Panzenböck, Lukas Berger, Luisa Lutter, Markus Filzmaier und Jan Pöltner (v.li.) sind die Köpfe hinter "1000things".

Junges Start-Up zeigt "1000 things to do in Vienna"

Brauchen Wiener einen Reiseführer für Wien? "Ja", sagt Jan Pöltner, Gründer von "1000 things to do in Vienna" und Reiseleiter von mittlerweile mehr als 145.000 Facebook-Followern. Aus einer zufälligen Idee entstand in wenigen Jahren ein erfolgreiches Start-Up-Unternehmen. WIEN. Die besten Ideen entstehen manchmal durch Zufall. Oder aus Langeweile. Der Student Jan Pöltner surfte eines Nachmittags ziellos durch Facebook und blieb bei einer Seite aus Innsbruck hängen: 1.000 tolle Ideen für die...

  • 24.01.17
  •  1
Motor & Mobilität
Simon Gruber (links, Verantwortlicher für die Social-Media-Kommunikation) und Dominik Gries (rechts, stv. Verantwortlicher für die Kommunikation) vor dem Wiener Netzplan.
2 Bilder

Das Social-Media-Team der Wiener Linien: "Manchmal geht es an die Substanz"

Immer mal wieder liest man auf Twitter Tweets wie "Die U- und Straßenbahnen der #WienerLinien sind meine persönliche Sauna." Die Antwort kommt prompt: "Den Aufguss gibt's gratis, mit dem Handtuch wacheln muss man selbst ;)" Aber wer sind die Menschen hinter den Wiener-Linien-Accounts? WIEN. Rund 65.000 Fans auf Facebook, über 12.000 Abonnenten auf Twitter – die Wiener Linien haben sich in den vergangenen Jahren eine beträchtliche Community aufgebaut. Das Social-Media-Team ist trotz gefühlt...

  • 25.07.16
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.