Fachkräfte

Beiträge zum Thema Fachkräfte

Wirtschaft
Von links: Martin Schiller (Vorsitzender Junge Wirtschaft), WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller, Angelika Sery-Froschauer (Vizepräsidentin WKO), Claudia Polz (Claudia's Friseursalon), WKO-Präsidentin Doris Hummer, Mario Haidlmair, Markus Resch (Kremstaler Hofbäckerei), Erich Frommwald (Kirchdorfer Gruppe).
2 Bilder

WKO Kirchdorf
Weil mir der Bezirk Kirchdorf wichtig ist

Zum Wirtschaftsempfang unter dem Motto "Weil mir der Bezirk Kirchdorf wichtig ist" mit Präsidentin Doris Hummer hat WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller eingeladen. KIRCHDORF (sta). Aitzetmüller: "Wir stehen vor vielen Herausforderungen in der Zukunft. Die Wirtschaftstreibenden sorgen mit Engagement und Kreativität für die Lebens- und Standortqualität in der Region. Es braucht Menschen, die Verantwortung übernehmen. Die Arbeit geht uns sicher nicht aus – packen wir es gemeinsam an." Doris...

  • 04.02.20
Wirtschaft
Das Team Oberösterreich:

Vorne: Seda Türkoglu (Friseurin)
1. Reihe, v.l.n.r.: Sebastian Wienerroither (Steinmetz), Marco Hörschläger (Kälte- und Klimatechnik), Simon Sailer (Bäcker), Manuel Feindert (Elektronik)
2. Reihe, v.l.n.r.: Stefan Leymüller (Stuckateur- und Trockausbau), Thomas Buchmaier (Maurer); Maximilian Schrattenecker (Fliesenleger), Johannes Aistleithner (Restaurant Service), Alexander Mayrhofer (Anlagenelektrik)
4 Bilder

Junge Talente
Kick-Off für EuroSkills Berufseuropameisterschaft 2020 in Linz

Stark aufgestellt präsentiert sich das Austria-Team für die EuroSkills, die heuer erstmals vom 16. bis 20. September in Graz über die Bühne gehen werden im WIFI in Linz. LINZ. Nicht weniger als 52 junge Fachkräfte aus allen neun Bundesländern treten in 44 Berufen um EM-Gold, -Silber und -Bronze an. Aus Oberösterreich sind neun Teilnehmer im rot-weiß-roten Team vertreten. Die TeilnehmerAlex Mayrhofer aus Oberneukirchen (voestalpine Stahl GmbH), der Bäcker Simon Sailer aus Mauerkirchen...

  • 31.01.20
Wirtschaft
Fronius-Lehrling Franziska Steinhuber
2 Bilder

Eine Lehre bei Fronius
"Mir macht die Arbeit großen Spaß"

Fronius in Pettenbach bietet Lehrlingen eine vielfältige Möglichkeit an Ausbildung. PETTENBACH (sta). Am Fronius Firmensitz in Pettenbach sind die Finanzbuchhaltung und das Controlling sowie ein Teil der Produktion angesiedelt. Der Standort wurde zuletzt um ein großzügig gestaltetes Betriebsrestaurant, Seminar- und Sozialräumlichkeiten sowie rund 5.000 m² Fertigungsfläche erweitert. Mit dem Ausbau geht nun auch ein weiteres Plus an Arbeitsplätzen einher. Für Lehrlinge bietet Fronius in...

  • 24.01.20
Wirtschaft
WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller: "Wir müssen es schaffen, Jugendliche für eine Lehre zu begeistern."

Demographie
Den Betrieben gehen die Lehrlinge aus

Demografische Entwicklung: Mehr ältere und weniger jüngere Menschen BEZIRK (sta). Die demografische Entwicklung im Bezirk Kirchdorf wird seit Jahren mit Argusaugen verfolgt und analysiert. „Die Daten sind schon seit Jahren bekannt. Die Entwicklung ist für die Unternehmen spürbar“, sagt WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller. Die starken 60ziger Jahrgänge treten in den verdienten Ruhestand, die schwachen Geburtsjahrgänge können diese Lücke aber derzeit nicht füllen. Es fehlen uns Lehrlinge und...

  • 24.01.20
Wirtschaft
Die Vermittlung digitaler Kompetenz müsse laut Landeshauptmann-Stellvertreterin und Bildungsreferentin Christine Haberlander und WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer schon in der Schule beginnen.
2 Bilder

WKOÖ
"Kein Techniktalent darf uns verloren gehen"

Um heimische Betriebe bei ihrer Suche und Entwicklung zukünftiger Fachkräfte bestmöglich zu unterstützen, bieten WKOÖ und Land OÖ ein neues Angebot: Zusätzlich zu den 18 bereits vorhandenen TNMS-Schulstandorten soll es 20 weitere in OÖ geben. OÖ. Ein Ziel der Wirtschaftskammer Oberösterreich (WKOÖ) ist es, heimische Betriebe bei ihrer Suche und Entwicklung der zukünftigen Fachkräfte bestmöglich zu unterstützen. Denn bis 2030 würden mehr als 40.000 Fachkräfte im MINT-Bereich...

  • 22.10.19
Wirtschaft
Der Trend für Aus- und Weiterbildungen geht in Richtung Fachkräftequalifizierung.

WIFI und BFI
Trends in Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildungen werden etwa als Aufstiegsmöglichkeit oder zur Jobabsicherung genutzt. OÖ. Der Grund für eine Aus- oder Weiterbildung kann vielfältig sein, etwa zur Verbesserung der Aufstiegsmöglichkeiten oder zur Absicherung der Position. Der Trend für Aus- und Weiterbildungen gehe laut WIFI OÖ und BFI OÖ in Richtung Fachkräftequalifizierung. Zeit der Digitalisierung  In Zeiten der Digitalisierung zeigt sich auch bei den Kursangeboten der beiden Bildungseinrichtungen ein Ausbau...

  • 28.08.19
Wirtschaft
Mitarbeiter werden dann zu Markenbotschaftern eines Unternehmens, wenn diese vom Unternehmen völlig überzeugt sind.
3 Bilder

Employer Branding
Das Gehalt alleine entscheidet nicht über die Berufswahl

Eine IMAS-Studie sowie ein Experte für Employer Branding zeigen die entscheidenden Faktoren auf, welche für die Arbeitssuchenden von Bedeutung sind.  OÖ. In Zeiten des Fachkräftemangels wird es für die heimischen Unternehmen immer schwieriger, die passenden Mitarbeiter zu finden. War die Lage vor einigen Jahren noch so, dass die Unternehmen die Qual der Wahl hatten, welcher Bewerber den Job bekommt. So hat sich das Bild heutzutage teilweise gedreht und die ausgebildeten Arbeitssuchenden sind...

  • 31.05.19
Wirtschaft
Wifi-Institusleiter Harald Wolfslehner, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und Wifi-Kurator Georg Spiegelfeld (v. l.).

Doris Hummer
„Das Wifi ist Oberösterreichs Fachkraftschmiede Nummer eins“

In Zeiten des Fachkräftemangels kommt dem Wifi eine große Rolle zu. Das neue Wifi-Kursbuch soll Möglichkeiten der Weiterbildung aufzeigen. OÖ. 30.000 Fachkräfte fehlen den oberösterreichischen Betrieben bereits und stellt einige Unternehmen bereits vor Probleme. Das Wifi sei laut Wirtschaftskammer OÖ-Präsidentin Doris Hummer Fachkraftschmiede Nummer eins des Bundeslandes. „Das Wifi leistet mit seinem umfangreichen Angebot im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung einen wichtigen...

  • 24.05.19
Wirtschaft
Greiner Vorstandsvorsitzender Axel Kühner (li.) mit Finanzvorstand Hannes Moser.
22 Bilder

Kreislaufwirtschaft im Fokus
Rekordjahr: Mehr als 1,6 Milliarden Umsatz

KREMSMÜNSTER (sta). Nach nur 16 Monaten Bauzeit wird der Greiner Campus in Kremsmünster heute feierlich eröffnet. Rund 16 Millionen Euro wurden in den Bau des modernen Büro- und Ausbildungszentrums investiert. „Mit der Erweiterung unseres bestehenden Headquarters zum Greiner Campus bieten wir optimale Arbeits- und Ausbildungsbedingungen und schaffen gleichzeitig die räumliche Basis für das kontinuierliche Wachstum unserer Unternehmensgruppe“, sagt Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner...

  • 14.05.19
Politik
Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner zog im Softwarepark Hagenberg Bilanz, zu seinen „ersten 100 Tage im Wirtschaftsressort“.

Markus Achleitner
100 Tage im Amt

„Die ersten 100 Tage fühlen sich so an, als ob man sehr schnell sehr viel in die richtigen Bahnen bringen konnte“, erklärt Landesrat Markus Achleitner. OÖ. 100 Tage sind vergangen, seit Markus Achleitner den ehemaligen Landesrat Michael Strugl beerbt hat. Nun resümiert er, was in dieser Zeit alles umgesetzt wurde sowie seine Pläne für die Zukunft. Mit der wirtschaftspolitischen Strategie „Fit for Future. Oberösterreich 2030“ will Achleitner das Bundesland für die kommenden Herausforderungen...

  • 15.03.19
  •  1
Politik
Bundeskanzler Sebastian Kurz, Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Bundesminister Heinz Faßmann (v. l.).

Bundeskanzler Sebastian Kurz
„Mindestens 800 Ausbildungsplätze für Oberösterreich“

Frauen in die Technik, mehr MINT- und IT-Ausbildungsplätze und eine neue HTL sind Bestandteile der Zukunftsoffensive des Bundes. OÖ. Den Weltfrauentag nutzte Bundeskanzler Sebastian Kurz bei seinem Besuch in Linz, um auf die große Nachfrage an Fachkräften in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sowie Informationstechnologie (IT) aufmerksam zu machen. Kurz verkündete gemeinsam mit Bildungsminister Heinz Faßmann, dass im Zuge der Zukunftsoffensive des...

  • 09.03.19
Politik
Alfred Klampfer (in Vertretung von Christine Haberlander), Gerhard Straßer, Doris Hummer, Markus Achleitner, Rudi Anschober, Johann Kalliauer, Brigitte Deu und Christian Makor (in Vertretung von Birgit Gerstorfer) (v. l.).

Land OÖ
232,3 Millionen Euro für die Arbeitsmarktpolitik

Vom Pakt für Arbeit und Qualifizierung sollen rund 96.000 Oberösterreicher profitieren. OÖ. Der Pakt für Arbeit und Qualifizierung 2019 wurde Anfang dieser Woche von der Oberösterreichischen Landesregierung beschlossen und von allen Stakeholdern unterzeichnet. In Oberösterreich werden heuer 232,3 Millionen Euro in arbeitsmarktpolitische Maßnahmen investiert, rund 96.000 Personen sollen davon profitieren. Arbeitssuchende zu Fachkräften ausbilden Bildungsdirektor Alfred Klampfer,...

  • 01.03.19
Wirtschaft
Viele Wirte suchen verzweifelt Personal.

Kein Personal mehr: "Heute geschlossen"

Immer mehr Wirte klagen ihr Leid. Traditionsbetriebe fürchten um ihre Existenz. BEZIRK (sta). Immer dramatischer wird der Personalmangel in der Gastronomiebranche. Die Fachkräfte fehlen an allen Ecken und Enden. Besserung ist nicht in Sicht. Julia Bauer vom AMS in Kirchdorf dazu: "Ja, es stimmt. Von einem Arbeitskräftemangel kann definitiv gesprochen werden. Wir haben in der Gastronomie und Tourismusbranche deutlich mehr offene Stellen als Arbeitssuchende. Mir macht die Situation in der...

  • 18.09.18
Wirtschaft
Das Team der Lehrlingsausbildung mit den zukünftigen Fachkräften. Vorne, 2.v.l: Bettina Huemer, Projektleiterin von „FroniusFutureTalents“ und Leiterin der Lehrlingsausbildung.
2 Bilder

Eine Lehre bei Fronius hat Tradition

46 künftige Fachkräfte haben ihre Lehrlingsausbildung bei der Firma Fronius gestartet. Damit verzeichnet das Hightech-Unternehmen, mit der Zentrale in Pettenbach, ein deutliches Plus von knapp 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. PETTENBACH (sta). Fronius verzeichnet beim diesjährigen Lehrstart ein deutliches Plus bei der Anzahl der Lehrlinge. Waren es in den vergangenen Jahren jeweils rund 30 neue Auszubildende, so starten 2018 gleich 46 Jugendliche eineLehre. Doch nicht nur die Zahlen...

  • 07.09.18
Wirtschaft

Viele offene Stellen bleiben unbesetzt

Fachkräftemangel wird zur immer größeren Herausforderung auf dem Arbeitsmarkt. BEZIRK (sta). „Immer mehr offene Stellen stehen immer weniger Arbeitskräften gegenüber“, verweist Wirtschaftsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl auf den zunehmenden Fachkräftemangel als immer größere Herausforderung auf dem oberösterreichischen Arbeitsmarkt. Bestmögliche und treffsichere Ausbildung und Qualifizierung über alle Altersgruppen hinweg ist deshalb das Gebot der Stunde für...

  • 27.07.18
Wirtschaft
IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch

Industriellenvereinigung OÖ sieht Handlungsbedarf bei Arbeitsmarkt und Bildungssystem

OÖ. Angesichts der aktuellen Hochkonjunktur werde der Fachkräftemangel in OÖ und damit die Mängel im System verstärkt sichtbar. Ohne die entsprechenden Fachkräfte könne der Standort Oberösterreich nicht sein ganzes Potenzial entfalten, so die Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV OÖ). Praxisnahe und kurzfristige Maßnahmen im Bereich der Arbeitsmarktpolitik einerseits sowie mittel- und langfristig eine Änderung unseres Bildungssystems seien laut IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch...

  • 14.03.18
Wirtschaft
92 Bilder

"Eini ins Leb'n"mit Besucherrekord

Etwa 1.900 Besucher bei der Lehrlingsmesse in der Kirchdorfer Stadthalle KIRCHDORF (sta). Ein voller Erfolg waren die bereits fünften Berufserlebnistage. "Die Frequenz an den zwei Tagen war toll. Uns ist es wichtig, dass die Unternehmen gute Gespräche führen konnten und Lehrlinge finden, die sie ausbilden können", bedankt sich WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller im Namen der Ausbildungsbetriebe. "Mit den Berufserlebnistagen wird Bewusstsein für die Lehre geschaffen. Es kann uns Unternehmer...

  • 10.11.17
Wirtschaft
Teile des Bezirksstellenausschusses v.l.n.r. WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller, Manfred Huemer (Greiner Packaging, Kremsmünster), Julia Bauer (AMS Kirchdorf), Hannes Schmid (Transporte und Baggerungen, Roßleithen), Martina Blaha-Resl (Cook@home, Kremsmünster), Mag. Schanda Gregor (Schanda Modewelt, Kirchdorf), FidW-Vorsitzende Claudia Polz (Frisiersalon Claudia, Vorderstoder)

Für das Leben im Bezirk Kirchdorf begeistern

Der WKO-Bezirksstellenausschuss fordert: Es wird Zeit den Bezirk Kirchdorf als attraktivste Arbeitgeberregion auszurufen. BEZIRK (sta). Viele Regionen sind in den letzten Jahren in den Wettbewerb um engagierte, begeisterte Fachkräfte eingetreten. Dieses Thema wird zur entscheidenden Zukunftsfrage, ob ein Wirtschaftsraum mehr oder weniger erfolgreich sein wird. Der WKO-Bezirksstellenausschuss fordert: Es wird Zeit den Bezirk Kirchdorf als attraktivste Arbeitgeberregion auszurufen. Der...

  • 23.09.16
Wirtschaft
AMS Chefin Julia Bauer

Fachkräfte dringend gesucht

100 offene Stellen gibt es alleine in der Metall- und Elektrobranche BEZIRK (sta). Mitarbeiter vor allem im Bereich Gastronomie oder der Metall- und Kunststoffbranche werden im Bezirk Kirchdorf gesucht. "In der Metall- und Elektrobranche sind derzeit um 88,7 Prozent mehr offene Stellen ausgeschrieben als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Da haben wir derzeit etwa 100 offene Stellen. Auch im Tourismus zeigt sich ein ähnliches Bild. In dieser Branche sind 57 offene Stellen ausgeschrieben. Das...

  • 02.08.16
Wirtschaft
Gastronomiebetriebe tun sich schwer, entsprechendes Personal zu finden.

Wochenendarbeit schreckt ab

Die Gastronomie hat es schwer, entsprechendes Personal zu finden BEZIRK (sta)."Es ist seit Jahren schwierig in der Branche. Viele Betriebe suchen dringend nach engagiertem, leistungswilligem Personal. Leider wurde durch allgemeine Diskussionen der Beruf schlechter gemacht, als er tatsächlich ist. Das Groteske ist: Viele wünschen sich für das Wochenende die beste gastronomische Versorgung, aber wenn es um einen Beruf in der Gastronomie geht, will diesen keiner ausüben", kennt...

  • 27.04.16
Wirtschaft
5 Bilder

Auf dem Weg zum Facharbeiter

Gute Ausbildung ist auch in Land- und Forstwirtschaft unumgänglich. BEZIRK (str). "Ohne dass man in die Landwirtschaftsschule gegangen ist, kann man meiner Meinung nach eine Landwirtschaft nicht mehr wirklich erfolgreich führen", meint Gottfried Straßmayr, Geschäftsführer des Maschinenring Kremstal-Windischgarsten. Er weiß aus seiner Erfahrung auch, dass der Großteil der heutigen Landwirte die einzige Landwirtschaftsschule im Bezirk, jene in Schlierbach, absolviert haben. Beliebt sind ansonsten...

  • 11.08.15
Wirtschaft

Begehrte Facharbeiter

BEZIRK (str). Im Jahr 2020 werden in Oberösterreich 17.000 Lehrlinge und 9.000 Arbeiter mit abgeschlossener schulischer Ausbildung fehlen. Das prognostiziert der im Juni 2015 berechnete Fachkräftemonitor. Für all jene, die mehr als einen Pflichtschulabschluss haben, sehen die Jobchancen in den Bezirken Kirchdorf, Steyr Land und Steyr Stadt positiv aus. Denn bis Ende des Jahres sollen sich hier das Angebotspotenzial und die Nachfrage decken. Für die kommenden Jahre wird die Nachfrage nach...

  • 04.08.15
Wirtschaft
Maria Brunner leitet das Arbeitsmarktservice (AMS) in Kirchdorf.

40 Prozent ohne Abschluss

Fachkräftestipendium und Bildungskarenzurlaub des AMS ermöglichen einen Lehrabschluss. BEZIRK (sta). Im Bezirk Kirchdorf haben über 40 Prozent aller Arbeitssuchenden keinen Berufsabschluss auf dem Niveau einer Lehre. Der Austausch von Hilfskräften auf den unterschiedlichen Arbeitsplätzen erfolgt schneller, weil in den meisten Fällen die Anlernzeit kurz ist. "Für qualifizierte Anlerntätigkeiten verlangen die meisten Betriebe einen Lehrabschluss", weiß Maria Brunner, Leiterin des...

  • 14.04.15
Wirtschaft
Franz Rettenbacher ist Wirtesprecher für den Bezirk Kirchdorf. Er fordert mehr Information für die Jugend.

"Zu Unrecht ein schlechtes Image"

Trotz guter Verdienstmöglichkeiten: Der Gastronomie fehlt das Personal BEZIRK (sta). Obwohl Spitzenköche verehrt werden und Kochsendungen im Fernsehen boomen: 37 freie Stellen für Köche, 44 Stellenangebote für Servicekräfte und über 40 Lehrstellen im Bezirk Kirchdorf sprechen für sich. Es gibt einen großen Bedarf an Fachkräften und Auszubildenden in diesem Berufsfeld", sagt Maria Brunner vom AMS in Kirchdorf. Berufe in der Gastronomie und Hotellerie bereiten Menschen viel Genuss und Freude....

  • 10.03.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.