Feuerwehr

Beiträge zum Thema Feuerwehr

In Kössen kommt es aufgrund der starken Regenfälle derzeit immer wieder zu Überschwemmungen.
  Video   18

Überschwemmungen
Feuerwehren Kössen und Bichlach im Dauereinsatz – mit VIDEO!

KÖSSEN (jos). Aufgrund der starken Regenfälle kam es in Kössen am 2. Februar in den Abenstunden und in der darauffolgenden Nacht zu mehreren Überschwemmungen im gesamten Ort. Seit 2. Februar, 22 Uhr befindet sich die Feuerwehr Kössen im Einsatz, um Wohnhäuser mit Sandsäcken vor Überflutungen zu schützen und bereits geflutete Keller auszupumpen. Um 2.22 Uhr wurde die zusätzlich die Feuerwehr Bichlach (Gde. Kössen, Anm.) alarmiert, um Sandsäcke zu füllen und diese für die Kössener Wehr...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Kdt. Josef Wörgötter, Jubilar Georg Zass, Bgm. Gerhard Obermüller, Kdt.-Stv. Hans Brunschmid.

Feuerwehr Kirchdorf i. T.
Seltene Ehrung: Seit 80 Jahren bei der Feuerwehr Kirchdorf

Georg Zass, 95 Jahre, wurde von den Kameraden geehrt. KIRCHDORF (niko). Der 95-jährige Kirchdorfer Müllermeister Georg Zass konnte sich kürzlich über eine besondere Ehrung freuen. Der Tiroler Landesfeuerwehrverband überreichte ihm die das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 80-jährige Tätigkeit und Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf. Der Geehrte wurde am 12. Juni 1924 geboren. Mit 16 Jahren ist der Jubilar am 4.Mai 1940 als Probefeuerwehrmann der Feuerwehr  beigetreten. ...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Übergabe von Ernst Stöckl an Nachfolger Michael Schenk.

Feuerwehr Bezirk Kitzbühel
"Untere Schranne" hat neuen Abschnittskommandanten

In „Unterer Schranne“ folgt Schenk auf Stöckl. BEZIRK KITZBÜHEL (navi). Zur Wahl des neuen Abschnittskommandanten (AK) des Abschnitts "Untere Schranne" trafen sich die Feuerwehr-Delegierten (FF Bichlach, FF Erpfendorf, FF Going, FF Kirchdorf, FF Kössen, FF Schwendt, FF St. Johann) in St. Johann. Da der bisherige AK Ernst Stöckl aufgrund des Alters von 65 Jahren seine Funktion mit Jahreswechsel zurücklegen musste, wurde die Wahl notwendig. Einstimmig gewählt wurde Michael Schenk, der Stöckl...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling

Feuerwehr
70.Geburtstag Ehrenmitglied Eberl Josef

Das Ehrenmitglied der Feuerwehr Hochfilzen, OV a.D. Josef Eberl feierte seinen 70. Geburtstag. Kommandant Josef Schwaighofer, Altkommandant und Ehrenmitglied Leo Mayrl sowie einigen Mitglieder des Ausschusses der FF Hochfilzen gratulierten mit einem Präsent und überbrachten ihm die Glückwünsche stellvertretend für die ganze Wehr. Josef Eberl wurde im Jahr 2014 zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hochfilzen ernannt, war von 1978 bis 1993 Kommandantstellvertreter. Im Ausschuss war Josef...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Tomi Mair
Am 29. Dezember kam es zu einem Balkonbrand in Kitzbühel. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache wird heiße Asche vermutet.
  4

Feuerwehreinsatz
Balkonbrand in Kitzbühel wegen heißer Asche

KITZBÜHEL. Am 29. Dezember kam es zu einem Balkonbrand in Kitzbühel. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache wird heiße Asche vermutet. Balkonbrand in KitzbühelAm 29.12.2019 gegen 1:30 kam es zu einem Balkonbrand eines Hauses in Kitzbühel. Der Brand konnte von der Feuerwehr Kitzbühel rasch gelöscht werden. Es entstand erheblicher Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Das Feuer dürfte durch glühende Asche in einem am Balkon abgestellten Aschestaubsauger verursacht worden...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Sabine Knienieder
Am Montag, 23. Dezember, geriet in St. Johann in Tirol eine Wohnung in Brand. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Feuerwehreinsatz
Wohnungsbrand durch brennende Zigarette ausgelöst

ST. JOHANN i.T. Am Montag, 23. Dezember, geriet in St. Johann in Tirol eine Wohnung in Brand. Es entstand erheblicher Sachschaden. Wohnungsbrand in St. JohannAm 23.12.2019, um 21.59 Uhr, geriet in St. Johann in Tirol eine Wohnung in Brand. Als eine Nachbarin den starken Rauch bemerkte, verständigte sie den Sohn des Wohnungsvermieters. Dieser brach die Wohnungstür auf und fand schließlich den Mieter. Er konnte den Mann aus der stark verrauchten Wohnung retten. Dieser wurde von einem Notarztteam...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Sabine Knienieder

Brandunfall – Tod
Mann starb an Folgen von Brandverletzungen

KIRCHDORF. Wie berichtet geriet am 13. Dezember die Kleidung eines Mannes (Ö, 45) in Brand. Der Mann war in der Werkstatt im Keller eines Hauses in kirchdorf tätig. Als seine Lebensgefährtin (44) nach ihm sah, fand sie ihn in brennender Kleidung vor. Die Frau alarmierte sofrot Feuerwehr und Rettung; der Mann konnte die Flammen inzwischen selbst löschen; er erlitt jedoch schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie Polizei mitteilt, ist der Verunfallte am 20. Dezember an den...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Seit Mittwoch wurden 594 Feuerwehreinsätze in Tirol in Zusammenhang mit Starkniederschlägen gezählt.

Wintereinbruch
Tirol bei Naturereignissen bestens abgesichert

TIROL. Die außergewöhnlich intensiven Niederschläge der vergangenen Tage verlangten den Einsatzkräften und Experten einiges ab. Sie haben aber auch bewiesen, dass sich die Tiroler Bevölkerung bei Naturereignissen bestens auf funktionierende Sicherheitsstrukturen verlassen kann. Besonders betroffen von den extremen Niederschlägen der letzten Tage war Osttirol. Durch Muren, Überflutungen und Lawinen waren die Einsatzkräfte jeden Tag aufs Neue gefordert. Allein am vergangenen Sonntag waren rund...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Der Großbrand bei der Tischlerei Decker führte zu einem bezirksübergreifenden Großeinsatz.
  8

Großbrand in Itter
Großbrand in Itterer Tischlerei führte zu Großeinsatz, Ursache geklärt - mit VIDEO!

Bezirksübergreifender Feuerwehreinsatz; Großrand bei Tischlerei in Itter unter Kontrolle gebracht; Ursache: mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt. ITTER (niko). In der Nacht zum Dienstag (12. 11.) gegen 2.35 Uhr wurde von Anrainern per Notruf angezeigt, dass bei einer Tischlerei in Itter eine Rauchentwicklung und rote Schimmer zu sehen seien. Es stellte sich heraus, dass ein großes Industriegebäude bei der Tischlerei Decker in Brand stand. Brandermittlung lief Beim...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In Kitzbühel wird es keine Rückerstattung von Radarstrafen für Feuerwehrmitglieder geben.

Kitzbühel - Gemeinderat
Kein "Raser-Freisbrief" für Feuerwehr – mit UMFRAGE

FPÖ-Antrag auf Erstattung von Radarstrafen im Feuerwehr-Einsatzfall kontrovers diskutiert – und dann abgelehnt. KITZBÜHEL (niko). Ersatzgemeinderat und Feuerwehrmann Michael Hacksteiner (FPÖ) brachte im Gemeinderat einen Antrag zur "Zurückerstattung von Radarstrafen im Einsatzfall der Feuerwehr Kitzbühel" ein. Der Betrag einer Radarstrafe, der bei der Hinfahrt zum Zeughaus im Einsatzfall geahndet wird, soll demnach nach Bestätigung der Feuerwehr von der Gemeinde zurückerstattet werden. "Dies...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Prüfung.

Freiw. Feuerwehr Brixen i. T.
TLP Form A in Gold für die Feuerwehr Brixen

Leistungsprüfung für Brixener Florianijünger. BRIXEN. Kürzlich haben zwei Gruppen der Feuerwehr Brixen die Technische Leistungsprüfung – Form A in der Stufe III Gold – erfolgreich bestanden. Die beiden Gruppen konnten die Leistungsprüfung fehlerfrei bewältigen. Ziel dieser Leistungsprüfung ist die Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse auf dem Gebiet der technischen Hilfeleistung. Damit soll ein geordnetes und zielführendes Zusammenarbeiten bei Einsätzen erreicht werden....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Sicherheitskonzept Gemeinde Kirchdorf.

Freiwillge Feuerwehr Kirchdorf und Erpfendorf
Neue Feuerwehrfahrzeuge im Einsatz

Erfolgreiche SpendenaktionKIRCHDORF/ERPFENDORF (jom). Die neuen Feuerwehrfahrzeuge in Kirchdorf (Drehleiter) und das LFB-A in Erpfendorf sind bereits im Einsatz und haben sich bisher bestens bewährt (wir berichteten). Das berichtete Bgm. Gerhard Obermüller zum Kirchdorfer Sicherheitskonzept im Rahmen der öffentlichen Gemeindeversammlung. „Die Finanzierbarkeit von zwei Einsatzfahrzeugen in einer Gemeinde ist nicht selbstverständlich, aber wir haben es mit vereinten Kräften geschafft“, betont...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johann Mühlberger
Katastrophenübung der Feuerwehr in Tirol: Lösen einer Verklausung.
  33

Landesweite Feuerwehrübung AETOS 2019
Katastrophenalarm in ganz Tirol – die Feuerwehren waren zur Stelle! - mit VIDEO

TIROL. Am Samstag,12.10.2019, herrschte in Tirol Großalarm: Tirols Feuerwehren übten landesweit den Großeinsatz.  Es war eine Übung der Tiroler Feuerwehren, die an Aufwand und Organisation kaum zu überbieten ist. Unter dem Namen AETOS 2019 organisierte der Landes-Feuerwehrverband Tirol eine landesweite Katastrophenübung. 10 Katastrophenschutzzüge im EinsatzFür das Katastrophen-Großereignis kamen zehn Katastrophenschutzzüge (KAT-Züge) zum Einsatz. Diese sollen im Fall einer Großschadenslage...

  • Tirol
  • Sabine Knienieder
Die Katastrophenhilfszüge der Feuerwehren sind am Samstag, dem 12. Oktober, in ganz Tirol im Einsatz.

Feuerwehr-Großübung
Katastrophenalarm in ganz Tirol

Am Samstag, dem 12. Oktober steht ganz Tirol im Zeichen einer Katastrophe, die die Einsatzkräfte in allen Bezirken fordern wird. Gleich die Entwarnung: Es handelt sich um eine Katastrophenübung des Landes-Feuerwehrverbandes Tirol! Am Samstag, dem 12. Oktober findet die Landes-Feuerwehr-Katastrophenübung „AETOS 2019“ statt. Dabei handelt es sich um eine landesweite KAT-Übung unter Einbeziehung aller Bezirke. Die Übungsannahme sieht vor, dass nach längerem Regen große Teile des Landes von...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Hermann Mitterer (li.) und Daniel Harisch (re.) begrüßten die Lebenshilfe-Klienten und deren Betreuer zum Blaulichttag.
  49

Lebenshilfe Tirol/Reportage
Hinter den Kulissen zweier Blaulichtorganisationen

Lernwochen: Lebenshilfe-Klienten erhielten Einblicke bei der Stadtfeuerwehr und beim Roten Kreuz in Kitzbühel. KITZBÜHEL (jos). Seit Mai gehen die Lebenshilfe Tirol und das Hallenbad Aquarena der Bergbahn AG Kitzbühel Hand in Hand. Menschen mit besonderen Bedürfnissen kochen und servieren im Restaurant "naturtalent" Speisen und Getränke für die Badegäste (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten). Während in der Zwischensaison die Türen des Hallenbades für fünf Wochen geschlossen bleiben, begeben...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Die Feuerwehr St. Johann konnte löschen.

Brandstiftung in St. Johann
Ein Moped ging in Flammen auf

Unbekannter Täter setzte Moped in Brand. ST. JOHANN. Ein Unbekannter setzte am 28. 9. (21.30 Uhr) ein Moped in Brand. Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Bei der Ursachenermittlung wurden im Tank Böller gefunden. Personen kamen nicht zu Schaden. Hinweise an die PI St. Johann.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
FW-Einsatz in Westendorf.

Westendorf - Unwetter
Mure verlegte Straße zum Nachtsöllberg

WESTENDORF. Ein kurzes, heftiges Gewitter sorgte vorigen Sonntag (25. 8.) für einen Feuerwehr-Einsatz. Die Straße zum Nachtsöllberg wurde im Bereich des Prielgrabens vermurt. Mit einem Bagger konnte der Weg wieder geräumt werden, es entstand lediglich Flurschaden.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Bergungseinsatz durch Feuerwehr und Rettung.
  5

Landesübung Scheitelhöhe 2019
Bedrohungsszenario mit Verkehrsunfall und Stromausfall

TIROL. Kürzlich fand die Landesübung Scheitelhöhe 2019 statt. Ein Bedrohungsszenario sowie ein Verkehrsunfall wurde inszeniert und der Ablauf in derartigen Fällen durchgespielt. Das Bundesheer, die Polizei, die Feuerwehr, die Tinetz, das Rote Kreuz und die Bezirkseinsatzleitung der BH Kitzbühel und die Gemeindeeinsatzleitung Reith bei Kitzbühel überzeugten voll und ganz.  Das Szenario der LandesübungDas Bedrohungsszenario sah einen bewaffneten Angriff des Tunnelportals vor. Größere Schäden...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Rettungsdienste und Feuerwehren sind künftig bei Fortbildungen von der Tourismus-Abgabe befreit.

Tourismus-Abgabe
Abgabe gilt nicht für Rettungsdienste und Feuerwehren

TIROL. Für gewöhnlich ist immer eine Tourismus-Abgabe fällig, wenn man in Unterkünften wie Pensionen oder Hotels in Tirol nächtigt. Eine Ausnahme wurde nun für Rettungsdienste und Feuerwehren angefügt. Rettungsdienste und Feuerwehren von Tourismus-Abgabe befreitDie Tourismus-Abgabe soll künftig nicht bei Nächtigungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der freiwilligen Rettungsorganisationen und Feuerwehren eintreten. Sie werden von der Abgabe befreit.  Besonders freut sich ...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Bereich der Unterführung in Bahnhofsnähe mussten neun Verletzte versorgt werden.
  23

Rotes Kreuz
Großübung mit 25 Verletzten am Bahnhof Kirchberg > mit VIDEO!

25 Verletzte in Kleinbus und in Zugwaggons; Rot-Kreuz-Gro´ßübung spielte Zugunglücks-Szenario durch. KIRCHBERG (niko). Am Samstag fand im Bereich des Kirchberger Bahnhofs eine großangelegte Übung des Roten Kreuzes Kitzbühel und der ÖBB samt Sondereinsatzgruppen statt. Ebenso beteiligt waren Polizei, Feuerwehren sowie Notarzt-Einsatzfahrzeuge. ÜbungsannahmeEin Zug rammt einen Kleinbus, der in eine Unterführung stürzt; der Zug kann angehalten werden, es sind jedoch 16 Verletzte darin...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Feuerwehr beseitigte die Mure.
  10

Jochberg/Unwetter
Mure ging auf die Pass-Thurn-Straße nieder

JOCHBERG. Am Freitag Abend (ca. 18 Uhr) ging auf die Pass-Thurn-Bundesstraße bei Jochberg nach einem schweren Unwetter mit Hagel eine Mure nieder, die die Fahrbahn teilweise verlegte. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und Anhaltungen. Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz, um die Fahrbahn wieder beidseitig befahrbar zu machen. Fotos: ZOOM_Tirol

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
  10

Feuerwehr
Tag der Feuerwehr in Hochfilzen

HOCHFILZEN. Bei strahlenden Sonnenschein veranstalte die Feuerwehr Hochfilzen ihren „Tag der Feuerwehr“. Neben der Fahrzeugschau war auch das Rotes Kreuz Pillerseetal dabei, das ihren neuen Rettungswagen präsentierte. Ein großes Rahmenprogramm gab es für Jung und Alt; es durfte auch jeder, der wollte, einmal mit der Drehleiter Kirchdorf in die Höhe fahren...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Tomi Mair
Den Vorwurf, dass die Lohnfortzahlung ein "SPÖ-Wahlzuckerl" wäre, weist Yildirim von sich.

Lohnfortzahlung
Finanzierung aus Katastrophenfonds - Keinerlei Schaden für die Wirtschaft

TIROL. Dass eine Lohnfortzahlung zur Entlastung von freiwilligen HelferInnen im Gespräch ist, erntet Kritik seitens der Wirtschaftskammer. Eine unverständliche Kritik in den Augen der SPÖ, besonders für SPÖ-Nationalrätin Selma Yildirim. Diese Woche wurde ein entsprechender Fristsetzungsantrat im Nationalrat beschlossen.  Finanzierung aus dem KatastrophenfondsDie Wirtschaftskammer argumentiert, dass es enorme Nachteile für die Wirtschaft bringt, würde die Lohnfortzahlung durchgesetzt....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.