Filmgespräch

Beiträge zum Thema Filmgespräch

3

Adlerkino Haslach
Herbstauftakt im Adlerkino

Nach der Sommerpause öffnet die Initiative „Film im Adlerkino“ wieder die Kinokassa. HASLACH (hed). „Ab Herbst gibt es wieder jeden dritten Donnerstag im Monat gibt frisch gepresstes Kino mit hohem Unterhaltungswert und wertvollen Vitaminen“, lädt Klaus Weger vom Adlerkino- Team zum Saisonauftakt ein. Im September sogar an zwei Tagen hintereinander. „Film ab!", heißt es am Donnerstag, 19. September um 17 Uhr. Gezeigt wird der Kinderfilm „Benjamin Blümchen“. Um 20 Uhr steht der bayrische...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Filmpremiere in Gmunden
"Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein"

GMUNDEN. Am Montag, 25. Februar, 19 Uhr, gibt es im Gmundner Kino eine OÖ-Premiere. Gezeigt wird der Film "Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein", Teile davon wurden in und um Gmunden gedreht. Darsteller: Karl Markovics, Sabine Timoteo, Valentin Hagg, André Wilms, Udo Samel, Robert Seethaler, Gerti Drassl. Im Anschluss können die Interessierten ein Filmgespräch mit Regisseur Rupert Henning führen. Karten erhältlich unter Homepage, in der Bürgerservicestelle Gmunden, den Tourismusbüros...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

"Life Guidance": Ein hochbrisanter Film

Hauptdarsteller Fritz Karl kommt am 15. Mai zum Filmgespräch in das Gmundner Stadtkino. GMUNDEN. Am Dienstag, 15. Mai, 19 Uhr, zeigt die Kulturinitiative "ki-0816" im Stadtkino den österreichischen Film "Life Guidance" mit Fritz Karl in der Hauptrolle. Hauptdarsteller Fritz Karl kommt zur Filmpräsentation nach Gmunden. Nach dem Film lädt die Kulturinitiative zum Filmgespräch ein. Der Film spielt in der nahen Zukunft, in einer Welt des perfektionierten Kapitalismus. Die Gesellschaft wird von...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
"Anna Fucking Molnar", zu diesem Film ist Hauptdarstellerin Nina Proll im Greith-Haus in St. Ulrich zu erleben.
2

Filmabend mit Nina Proll im Greith-Haus

Nina Proll zeigt ihren brandneuen Film "Anna Fucking Molnar", das Filmgespräch leitet der Kulturredakteur, Film- und Medienexperte Christian Ude. ST. ULRICH IM GREITH. Die exzentrische Schauspielerin Anna (Nina Proll) findet sich plötzlich am Tiefpunkt ihrer Karriere wieder: Die Theaterpremiere ging ihretwegen den Bach runter, ihr Ex-Freund (Gregor Bloéb) hat schon eine Neue, und ihr Alter übersteigt mittlerweile jenes bei weitem, bis zu dem man noch von Papa (Uwe Ochsenknecht) aus dem Dreck...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Der österreichische Regisseur Adrian Goiginger stellt seinen Film "Die beste aller Welten" vor.

Foto: Philipp Rothe, 26.09.2017
2

DIE BESTE ALLER WELTEN

Der Salzburger Regisseur Adrian Goiginger erzählt in seinem mehrfach preisgekrönten Debütfilm die wahre Geschichte einer drogenabhängigen Mutter, der abenteuerlichen Welt ihres Kindes und ihrer Liebe zueinander. Zu sehen ist der Film am 24.1.2018 ab 19 Uhr im Gramaphon voraussichtlich in Anwesenheit des Regisseurs. Eine Kooperation des Kulturvereins KuKuRoots, mit dem Moviemento Linz und der Gemeinde Gramastetten. Zum Film: Adrian erlebt eine Kindheit im außergewöhnlichen Milieu einer...

  • Urfahr-Umgebung
  • Martin Stöbich

Filmvorführung "Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen"

15:00 - Filmvorführung anschließend Filmgespräch mit David Steinwender und Franz Nahrada (Transition Austria) 18:00 - 20:00 - Ideenschmiede "Alterlaa-Liesing im Wandel" - Gemeinsam Lösungen entwickeln und kartieren Was sind Lösungen des Wandels für eine Welt von morgen, die es heute schon gibt? Und wo finden wir sie? Eintritt: über eine Spende nach Selbsteinschätzung für den Film & das kleine Buffet im Anschluss an das Filmgespräch freuen wir uns! Adresse: Anton Baumgartner-Straße...

  • Wien
  • Liesing
  • Verein Miteinand
Regisseurin Johanna Tschautscher wird bei der Präsentation anwesend sein und im Anschluss Fragen beantworten.

Too Big To Tell & Filmgespräch mit Regisseurin Johanna Tschautscher

Der Verein Regionalgeld EnnsTaler und das Katholische Bildungswerk Losenstein zeigen den Film „Too Big To Tell“ am Montag, 8. Mai, um 19:30 Uhr im Pfarrzentrum Losenstein in Anwesenheit der Regisseurin Johanna Tschautscher. LOSENSTEIN. Wie funktioniert eigentlich unser Finanzsystem? Warum ist es in der Krise? Herny Ford hat einmal gesagt: Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh. Die österreichische Regisseurin Johanna Tschautscher möchte...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer

Südwind im Kino: "From Business to Being"

Premiere mit Filmgespräch Termin: So., 26.03.2017 Uhrzeit: 18.00 Uhr Ort: Moviemento, OK-Platz 1, Linz Der Film »From Business To Being« von Hanna Henigin und Julian Wildgruber erzählt die Geschichte dreier Führungskräfte, die sich auf die Suche nach Wegen aus dem »Hamsterrad des Getrieben-seins« gemacht haben. Die Filmemacher untersuchen, inwieweit die Krisen der heutigen Arbeitswelt Bewusstseinskrisen sind und welche Wege es für eine Veränderung von destruktiven Bewusstseinshaltungen...

  • Linz
  • Südwind Oberösterreich

Hunger.Macht.Profite. Woher kommt unser Essen?

Vom 16. bis 31. März 2017 machen die österreichweiten Filmtage für das Recht auf Nahrung - Hunger.Macht.Profite. - im Burgenland Station. In Großwarasdorf, Oberwart und Eisenstadt werden kritische Dokumentarfilme über unser Agrar- und Lebensmittelsystem gezeigt. In anschließenden Filmgesprächen können die KinobesucherInnen mit lokalen Initiativen und FachreferentInnen über alternative Wege im Sinne von Ernährungssouveränität diskutieren. Bäuerinnen-Power Mit dem Film „Landlust –...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Bezirksblätter Oberpullendorf

Filmgespräch: Kerstin Cmelka

Moderation Mario Mentrup Filmpräsentation 'The Animals' Wann: 28.01.2017 19:00:00 Wo: Galerie Blaugelbezwettl, Propstei 1, 3910 Zwettl auf Karte anzeigen

  • Zwettl
  • Cornelia Benischek
Der Film Food Chains zeigt Ausbeutung auf der Leinwand auf
3

Filmtage: Hunger.Macht.Profite

Von 19. bis 23. März kommen die österreichweiten Filmtage zum Recht auf Nahrung ins Burgenland und thematisieren Landraub, Arbeitskämpfe in der Landwirtschaft und regionale Alternativen LandGrabbing ist in Europa angekommen "Die profitorientierte Logik des globalen Agrarsystems setzt die bäuerliche Landwirtschaft immer stärker unter Druck. LandGrabbing ist längst nicht mehr nur ein Problem im globalen Süden, sondern ist mitten in Europa angekommen", beschreibt Brigitte Reisenberger von...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann

Filmgespräch im Kino Gmunden

GMUNDEN. Am Donnerstag, den 19. März zeigt das Kino Gmunden um 20:30 Uhr die Tragikomödie „Vielen Dank für Nichts“. Im Anschluss an diese Vorstellung gibt es ein Filmgespräch mit den beiden Schauspielern Anna Unterberger und Bastian Wurbs. Der Film handelt von dem 17-jährigen Valentin, der nach einem Unfall nicht nur im Rollstuhl, sondern auch in einem Heim für Menschen mit Behinderung landet. Valentin ist vom Heimleben alles andere als begeistert. Ein Lichtblick für ihn ist jedoch die schöne...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

Südwind im Kino: Shouting Secrets

Shouting Secrets - Filmgespräch mit Markus Vorauer im Anschluss Der Film erzählt die Geschichte einer zerrissenen indigenen Familie, die versucht, in Zeiten der Krise wieder zueinanderzufinden. In diesem kunstvollen und bildgewaltigen Porträt werden verloren geglaubte Familienbande wieder neu geknüpft. Der junge, erfolgreiche Schriftsteller Wesley hat Arizona und die San Carlos Apache Reservation vor langer Zeit hinter sich gelassen. Während die Nähe zu seiner Mutter ungebrochen bleibt,...

  • Linz
  • Südwind Oberösterreich

CARE Filmdokumentation "The Hands that sew your Shirt"

Am 24. April jährt sich der Einsturz der Textilfabrik „Rana Plaza“ in Bangladesh zum ersten Mal. Bei diesem schwersten Fabrikunfall in der Geschichte des Landes wurden mehr als 1.100 Textilarbeiterinnen getötet, mehr als 2.000 verletzt. CARE setzte sich schon vor der Zeit des Unglücks nachhaltig für eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für TextilarbeiterInnen ein – etwa im Projekt SEEMA in Bangladesch. Über die Chancen, die SEEMA NäherInnen eröffnet, hat CARE Österreich eine...

  • Wien
  • Neubau
  • Sonja Tomandl
Filmemacher Erwin Wagenhofer, Amstettens derzeit berühmtester Sohn, beim Filmgespräch im Ostarrichi-Gymnasium.
3

Erwin Wagenhofer im Gespräch

Die Doku "alphabet" sorgt für Furore. Filmemacher Erwin Wagenhofer diskutierte in seiner Heimatstadt. AMSTETTEN. Der geborene Amstettner Erwin Wagenhofer debattierte vergangene Woche im Gymnasium Amstetten über seinen letzten Film. Wir waren dabei und sprachen mit ihm. BEZIRKSBLÄTTER: "alphabet" ist der letzte Teil einer Trilogie, die mit "We feed the world" und "Let's make money" begann. Wie sind Sie zum Thema gekommen? Erwin Wagenhofer: Durch die ersten beiden Filme. Das sind zum Großteil...

  • Amstetten
  • Anna Eder
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.