Finanzpolizei

Beiträge zum Thema Finanzpolizei

Die Beamten der Finanzpolizei versiegelten die Automaten, dann wurden sie abtransportiert.

40 Automaten beschlagnahmt
Großer Schlag gegen illegales Glücksspiel in Wels

Rund 40 illegal aufgestellte Glücksspielautomaten konnten bei zwei Razzien der Finanzpolizei mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Wels beschlagnahmt werden. WELS. Innerhalb von nur drei Tagen griffen die Behörden zu und koordinierten eine Großaktion gegen die illegale Glücksspielszene in Wels, die in der Stadt zunehmend ein Problem darstellt.  Dabei gingen der Finanzpolizei an vier Standorten fast 40 illegale Spielautomaten ins Netz. Diese waren zum Großteil so fest im Boden...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Die Automaten waren sehr fest im Boden verankert. Daher musste die Welser Feuerwehr mit technischen Hilfsmitteln ausrücken.

Finanzpolizei und Stadt Wels
Kampf gegen illegales Glücksspiel

Fast 40 illegal aufgestellte Glücksspielautomaten konnten in den vergangenen Tagen bei zwei Razzien der Finanzpolizei mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Wels beschlagnahmt werden. WELS. Eine Kontrolle hat am Montag, 29. Juni stattgefunden, die andere bereits am Freitag, 26. Juni. Dabei gingen der Finanzpolizei an vier Standorten fast 40 illegale Spielautomaten ins Netz. Diese waren zum Großteil so fest im Boden verankert, dass sie die Welser Feuerwehr nur mit technischen...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Mehrere Spielautomaten waren in die Wand des Lokals einbetoniert.

Einbetonierte Spielautomaten konfisziert

WELS. Am vergangenen Freitag wurden mit Hilfe der Feuerwehr mehrere einbetonierte Spielautomaten aus einem Welser Lokal beschlagnahmt. Dies bestätigt Peter Weldy, regionaler Leiter der Finanzpolizei Oberösterreich und Salzburg. In Wels liege derzeit ein Schwerpunkt der Kontrollen.

  • Wels & Wels Land
  • David Hollig
Die Betrüger machten den Geschädigten teilweise vor, ihr Dach sei undicht und verlangten die Leistung vorab in bar.

Undichtes Dach einfach vorgetäuscht: Drei Deutsche als falsche "Sanierer" unterwegs

Schärdinger Finanzpolizei hilft, EU-weit gesuchten Betrüger und seine Komplizen zu schnappen. BEZIRK SCHÄRDING, OÖ (ska). 17 Personen aus Ober- und Niederösterreich und aus Wien sind den Betrügern ins Netz gegangen. Schaden: Rund 45.000 Euro. Wie die Polizei mitteilt, betrieben die drei deutschen Staatsangehörigen – eine 30-jährige Frau und zwei Männer (22 und 35) ihre Betrugsmasche von April 2015 bis März dieses Jahres. Die drei stehen im Verdacht, ohne gewerberechtliche Bewilligung eine...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger

Illegale Asphaltierer waren in Gunskirchen unterwegs

Nahezu wertlosen Bitumen- bzw. Splittbelag bot ein 29-Jähriger aus Irland im Bezirk Wels-Land an und forderte für die minderwertigen Arbeiten mehr als 12.000 Euro von der Geschädigten. Am Dienstag bot der Ire einer Assistentin einer Firma in Gunskirchen die Asphaltierungsarbeiten zu einem besonders günstigen Preis an. Der Mann behauptete, dass derzeit in unmittelbarer Nähe entsprechende Arbeiten durchgeführt werden und dort Asphalt übrig bleiben würde, welcher kostenlos – lediglich unter...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Zeko
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.