Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

"Wir hatten ein simples Prinzip: Wir sind die Opposition, im Zweifel sind wir dagegen.", sagt Madeleine Petrovic zu den Anfängen der Grünen. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Landtag in Niederösterreich mit 22. März 2018, genießt die grüne Gallionsfigur ihr "unpolitisches Leben".
1 9

Hat Sie Novomatic schon angerufen, Madeleine Petrovic?

Nach 20 Jahren im niederösterreichischen Landtag zog sich Madeleine Petrovic zurück. Im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich zieht die grüne Gallionsfigur Bilanz über interne Fehler, indianische Weisheiten und welchen Satz die Menschen in Niederösterreich auf keinen Fall hören wollen. Sie sind seit 22. März nicht mehr im NÖ-Landtag. Beginnt jetzt Ihr unpolitisches Leben? Nein, sicher nicht. Ich werde die Kollegen im Landtag und im Bund unterstützen. Ich sehe trotz der schwierigen...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
3

Bgm. Jürgen Maier: "Haus Helina ist Mitte des Jahres Geschichte"

HORN. "Das Haus Helina ist Mitte des Jahres Geschichte, damit fallen 110 Asylwerber weg", sagte Bgm. Jürgen Maier beim Neujahrsempfang der Polizeiinspektion Horn am Donnerstag vor den geladenen Gästen. Das Haus Helina war für ein Jahr im Programm, dann wurde um ein weiteres Jahr verlängert. Maier wies erneut darauf hin, dass durch sein Quartier-Angebot (für etwas über 100 Asylsuchende) im Haus Helina die drohende Unterbringung von 400 Asylanten in der Horner Kaserne abgewendet werden konnte....

  • Horn
  • H. Schwameis
Die Fluechtlingsrevolution von

Die neue Völkerwanderung

BUCH-TIPP: "Die Flüchtlings Revolution" Auf der Welt sind insgesamt etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Und jeder dieser Menschen hat seine Geschichte zu erzählen: Diese Geschichten wurden von verschiedenen Reportern aufgeschrieben und das Buch gibt sie wieder, Ideen, Pläne und Hoffnungen. Dass sich die Welt durch diese Krise verändert, ist unbestreitbar, vielleicht gibt es sogar einen Weg wie die Welt davon "profitieren" kann. Pantheon Verlag, 352 Seiten, € 17,50 Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Diana Riml

Brisantes Thema, rasanter Thriller

BUCH TIPP: Jennifer B. Wind – "Als der Teufel erwachte" Dem Bestseller "Als Gott schlief" folgt "Als der Teufel erwachte" – der Titel verspricht nicht zu viel! Mit grausamen Methoden arbeitet ein Schlepperring, wie die Ermittler Jutta Stern und Thomas Neumann an den Leichen im Kofferraum eines Autos fest stellen. Bestsellerautorin Jennifer B. Wind aus Niederösterreich verpackt das aktuelle Thema Flucht und Hoffnung in einem rasenden Kriminalfall, in dem auch die Ermittler an ihre Grenzen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Angestellte zeigte Zivilcourage: "Wenn es um Kinder geht, werde ich zur Hyäne, ich habe ja selbst auch eines", lacht sie.
1 3

Horn: Taffe Frau schlägt Jugend-Ausländerbande in die Flucht

Jugendliche verfolgten Schüler mit Messer und Kette, Passantin schritt ein HORN. Es war am Dienstag (15. 11.), gegen 16 Uhr, in der Nähe der Bezirkshauptmannschaft, vis-à-vis vom Park: Die Kinder im Hauptschulalter liefen der Frau (42) ziemlich abgehetzt entgegen. "Ich dachte zuerst, das sei ein Spiel. Dahinter im Park drei ausländische Jugendliche. Ich habe die Jungs gefragt, ob sie Hilfe brauchen. Sie antworteten mit 'Ja bitte, die dahinten verfolgen und bedrohen uns mit einem Messer, wir...

  • Horn
  • H. Schwameis
5

Horn: 180 Flüchtlinge geimpft

"Gerade lief das Projekt FSME-Impfung in Horn - 180 Flüchtlinge erhielten an einem Samstagvormittag die Zeckenschutzimpfung", sagt Veronika Stock vom Vorstand "willkommen MENSCH IN HORN" stolz, aber auch lachend: "Das war eine logistische Herausforderung". Ermöglicht wurde die Impfaktion durch eine unerwartete finanzielle Spende (5.000 € Stift Altenburg). Durchgeführt wurde sie von zwei Medizinern aus Horn: Dr. Renate Göschl und OA Dr. Norbert Fischbach - und natürlich vom Verein "willkommen...

  • Horn
  • H. Schwameis
Ahmad (24), Nadja (27) und Dana (26): "We love the people from Horn." (Wir lieben die Horner)"Wir möchten gute Personen sein für Ö."

Junge Flüchtlinge: Unser Leben in Horn

Garten im Haus Helina: Es ist wie im Studentenheim, ein ständiges Kommen & Gehen, freundliches Lächeln HORN. Dana kommt aus dem Iran, er ist seit acht Monaten in Horn. "Wien ist gut, aber ich liebe Horn", antwortet er auf die Frage, ob es ihn in die Bundeshauptstadt zieht. "Die Leute hier geben uns alles - Frieden - und wir sind nun Freunde." Wenn er mal nach Wien geht, werde er Heimweh nach Horn haben und zurückkommen, sagt er. Er lebt im Haus Helina. "Du kannst nicht für die Zukunft planen,...

  • Horn
  • H. Schwameis

Danke an Kletterpark

Marcus Falkner vom Team Erlebnispark Rosenburg ermöglicht den 45 Jugendlichen aus dem Haus Said, einer Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge der Caritas, einen Tag im Kletterpark. Der Respekt war mindestens so groß wie die Freude, die Höhe und die Hürden überwunden zu haben. Danke für diese schöne Abwechslung!

  • Horn
  • H. Schwameis
12

Projekt Grenzgänger im Gymnasium Horn

Grenzen finden. Grenzen überwinden. Dem Gymnasium Horn ist seit jeher wichtig, dass in netter Atmosphäre Neues gelehrt wird. In diesem Sinne haben sich einige Klassen mit dem Thema Grenzgänger beschäftigt. Stets gilt es, den Blick zu erweitern und offen, vorurteilslos aufeinander zuzugehen. Fächerübergreifend kamen diverse Programmpunkte ins Spiel, die kreativer nicht sein hätten können: Konzerte, Präsentationen und sogar eine Modenschau zauberten die Schüler auf die Bühne. Dabei unterstützen...

  • Horn
  • Kerstin Höfler
Mursal Malyar. Ziel ist, die Jugendlichen mit 18 als gebildete Erwachsene zu entlassen
1 2

Georg-Danzer-Haus in Gars: Neue Flüchtlinge

Derzeit steht das Haus in Nähe der Falco-Villa leer. Bald sollen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge einziehen GARS. "Wir hatten eine Vision, dass unsere unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge möglichst schnell den Hauptschulabschluss machen", sagt Haus-Leiterin Mursal Malyar vom Verein Fluchtweg. Sie lebte mit den Jugendlichen in Gars, unterrichtete sie mit einem Kollegen in Heimunterricht. "Das (die Zeit) hat nicht gereicht, weil die meisten 18 wurden und die Einrichtung verlassen...

  • Horn
  • H. Schwameis
ÖKB-Obmann StR Manfred Daniel, Mag. Peter Hofbauer und HR Mag. Judith Lienbacher von der HAK und HLW Horn sowie ÖKB LSF-Stv. Gerhard Mayer mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Übergangsstufe

ÖKB Horn unterstützt Übergangsstufe für Flüchtlinge an der HAK/HLW Horn

Integration erfolgt über die Sprache „Das Wichtigste ist, dass die Jugendlichen schnell Deutsch lernen“, sind sich die Organisatoren der Übergangsstufe für Flüchtlinge an der HAK und HLW Horn einig. Seit November 2015 führen die beiden Schulen diesen Lehrgang mit dem Ziel, Flüchtlingen aus der Region durch intensiven Sprach- und Werteunterricht den Einstieg in das Regelschulwesen oder eine Berufsausbildung zu erleichtern. Um den Jugendlichen einen zukunftsweisenden Abschluss zu ermöglichen,...

  • Horn
  • H. Schwameis
Christian Scheidl und die Caritas sehen sich aufgrund mangelnder und falscher Informationen zu einer Richtigstellung bzw. Klarstellung veranlasst.
9

Caritas: "Bezahlen keine Handys"

Hilfsorganisation begleicht auch keine Einkäufe oder Putzfrauen für Flüchtlinge. BEZIRK ZWETTL (bs). Der für Asyl und Integration im Waldviertel zuständige psychosoziale Berater der Caritas, Christian Scheidl, sieht sich aufgrund diverser Stammtisch- und Social-Media-Diskussionen zu einer "Klarstellung" veranlasst. In einer Aussendung der Caritas betont die Hilfsorganisation: "Am Stammtisch, in öffentlichen Diskussionen oder in Social Media-Kanälen wie Facebook häufen sich immer wieder...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
5

Eggenburg Lindenhof: Heute sind die ersten 11 Jugendlichen ...

...angekommen. EGGENBURG. Die nächsten Bewohner sollen kommenden Montag einziehen. Insgesamt werden 45 Kinder und Jugendliche im Lindenhof, einem ehemaligen Kinderwohnheim der Gemeinde Wien, Quartier - in der „WG Said“ beziehen. Mitarbeiter der Caritas, Freiwillige von Willkommen Mensch und Bürgermeister Georg Gilli waren zur Begrüßung vor Ort. Interessierte, die Flüchtlingen helfen möchten – sei es mit Sachspenden oder bei der Mitgestaltung der Tagesprogramme - einfach ein E-Mail an...

  • Horn
  • H. Schwameis

UnterstützerInnen dringend gesucht

EGGENBURG. „Neben einem Dach über dem Kopf, Essen und Kleidung, begleiten wir die Kinder und Jugendlichen hier wie dort in ihrem Alltag“, so Schwertner. „Ziel ist es, den Jugendlichen. durch einen geregelten Tagesablauf und verlässliche Beziehungsangebote, Sicherheit und Selbstvertrauen zu geben. Wir wollen Ihnen die Neuorientierung in einer unbekannten Umgebung erleichtern und ihnen in der Folge Ausbildung, Arbeit und somit ein selbständiges Leben ermöglichen. Schon jetzt bin ich den...

  • Horn
  • H. Schwameis

Neues Flüchtlingsquartier in Eggenburg

UnterstützerInnen dringend gesucht Caritas: Neue Flüchtlingsquartiere in Guntramsdorf und Eggenburg Schwertner: „Es gibt immer mehr Gemeinden der Mitmenschlichkeit in Österreich: Ab sofort gehören auch Guntramsdorf und Eggenburg dazu.“ Insgesamt finden an beiden Orten zusammen 69 Kinder und Jugendliche eine neue Bleibe. Dienstag, eröffnet die Caritas in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Guntramsdorf und Unternehmern aus dem Ort ein Quartier für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Ein...

  • Horn
  • H. Schwameis
Rupert Dworak
6 1

Kommunen sind bereit, Verantwortung zu übernehmen; Beschleunigung der Asylverfahren unumgänglich

Dworak: Crash-Kurs des Innenministeriums in der Asylpolitik muss endlich ein Ende haben „Der Crash-Kurs des Innenministeriums in der Asyl- und Flüchtlingspolitik muss endlich ein Ende haben. Wenn sich dieses Totalversagen weiterhin fortsetzt, so werden Menschlichkeit und Solidarität sowie die Machbarkeit einer gerechten Verteilung der Flüchtlinge endgültig gegen die Wand gefahren“, fordert der Vizepräsident des Österreichischen Gemeindebundes LAbg. Rupert Dowrak eine Rückkehr auf eine Ebene der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
18

Projetkttag des Gymnasiums Horn im Haus Helina

Am Ende jedes Schuljahres finden in allen Schulen sogenannte Projekttage statt, welche unterschiedlich gestaltet werden. Dieses Jahr nutze es die 6a Klasse des Gymnasiums Horn dazu, die frisch angekommenen Flüchtlingen im Haus Helina zu begrüßen und zu helfen. Mag. Brigitta Schnaubelt verbrachte den ganzen Vormittag mit ihrer Klasse im ehemaligen Stephansheim, um den Schülerinnen und Schülern die Kommunikation und Interaktion mit Flüchtlingen zu ermöglichen. Da Menschen aller Altersklassen im...

  • Horn
  • Benedikt Schnaubelt
Bgm. Georg Gilli
1 2

Lindenhof: 45 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden untergebracht

EGGENBURG. "Ja, Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) und Michael Häupl (SPÖ) haben sich geeinigt, dass 45 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im ehemaligen Jugendheim der Stadt Wien, im Lindenhof, untergebracht werden", bestätigt Bgm. Georg Gilli. "Begleitet werden sie zu 80 % von der Caritas. Es muss noch einiges gerichtet werden, Küchen eingebaut, Betten aufgestellt, etc. Kommende Woche haben wir eine Veranstaltung, wo besprochen wird, wie wir helfen können, z.B. die Jugendlichen in Vereine...

  • Horn
  • H. Schwameis
32

Stephansheim: Die ersten Flüchtlinge sind da

HORN. Heute sind 30 Menschen gekommen, es sind insgesamt 11 Familien aus dem Irak, Sudan, Syrien, Eritrea und Somalia. Die älteste Frau ist 74 Jahre alt, die jüngste 2 Jahre. Im Laufe der Woche kommen noch 40 Menschen und die restlichen Familien nächste Woche - insgesamt 100.

  • Horn
  • H. Schwameis
Kalin Trifonov, Leiter des Hauses Helina, in dem im Laufe der kommenden Woche 100 Flüchtlinge ankommen werden.
2

"Wir sind sehr froh über jede Spende"

HORN. "Ich habe die Vision, dass ich das Haus so offen wie möglich halte, d.h. Leute herkommen können, uns und verschiedene Veranstaltungen hier besuchen. Wo man Spezialitäten anderer Länder kosten kann, über die Länder etwas erfährt, wo Menschen zu Teeverkostungen oder Spieleabenden (Brettspiele) kommen," sagt Kalin Trifonov, Leiter des Hauses Helina. Es gibt 2-3-Bett-Zimmer. Vorige Woche sind in jedem Stockwerk neue Küchen eingebaut worden, die Menschen werden hier selbst kochen."Wir sind...

  • Horn
  • H. Schwameis
3

Ikea Betten für das neue Flüchtlingshaus der Caritas in Horn

Derzeit wird im neuen Caritas Haus Helina in Horn fleißig geschraubt und gewerkt. Über 20 Freiwillige, darunter einige hilfsbereite Flüchtlinge, brachten ihr Werkzeug ins Haus Helina, um neue Betten für die rund 100 zukünftigen BewohnerInnen zusammenzubauen. Möglich war dies unter anderem durch eine Spende von IKEA. Durch die Unterstützung des Möbelhauses können die Flüchtlinge in Zukunft in stabilen Betten, auf guten Matratzen schlafen. Nach einigen arbeitsintensiven Stunden werden die ersten...

  • Horn
  • H. Schwameis
1

Flüchtlinge kommen angeblich doch nicht nach Eggenburg

Wiener Flüchtlingsprojekt in Eggenburg nicht im Plan EGGENBURG. Das Unterstützungsangebot der Wiener Stadträtin Sonja Wehsely an die Bundesministerin für Inneres, in einer Liegenschaft der Stadt Wien in Eggenburg 100 Plätze für minderjährige Flüchtlinge zu schaffen, wird möglicherweise nicht zustande kommen. Zwar sagte Eggenburgs Bürgermeister Georg Gilli Samstagabend, "man wolle die Sache offensiv angehen und versuchen mit dem Pfarrkirchenrat und verschiedenen Organisationen über die Betreuung...

  • Horn
  • H. Schwameis
Lindenhof in Eggenburg: die Heimschließung erfolgt Ende 2013. Diese Liegenschaft gehört der Stadt Wien.
1

100 Flüchtlinge kommen nach Eggenburg

Wiens Stadträtin Renate Brauner hat angekündigt, dass 100 Minderjährige Flüchtlinge in eine Liegenschaft der Stadt Wien nach Eggenburg kommen sollen. http://www.meinbezirk.at/wienerwaldneulengbach/politik/mikl-leitner-oesterreich-ist-zielland-nummer-1-fuer-asylwerber-d1388724.html

  • Horn
  • H. Schwameis
Die Infoveranstaltung war mehr als gut besucht: Mehr als 300 Interessierte waren gekommen
7

Asylquartier Haus Helina

Im Vereinshaus wurde am vergangenen Mittwoch über die Aufnahme von 100 Flüchtlingen informiert. Das Interesse war groß, der Saal gesteckt voll. Mehr als 300 Personen waren gekommen. HORN. Die Asylsuchenden werden im ehemaligen Stephansheim untergebracht werden. Unter dem Namen „Haus Helina“ (im Kurdischen bedeutet es Geborgenheit) soll es Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak Platz bieten. Die Betreuung wird die Caritas übernehmen. „Es ist ein offenes Quartier. Das heißt, dass die...

  • Horn
  • Dagmar Haßlinger
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.