Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Video 30

Video Seenotrettung
Das Sterben vor dem Ferienparadies

MISTELBACH/KANAREN. 1.290 Menschen sind in diesem Jahr im Mittelmeer und im Atlantik ertrunken. Zumindest nach der offiziellen Zählweise, die sich auf Augenzeugenberichte verlässt. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen. Schiffe, die im Mittelmeer Flüchtenden vor dem Ertrinken gerettet hatten, wurden mit teils absurd wirkenden Begründungen in den Häfen festgesetzt. Die  deutsche "Sea Watch 3" darf aktuell nicht auslaufen, da sie zu viele Schwimmwesten an Board hat. Immer mehr Verzweifelte...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
11

Augenzeugenbericht
Moria - Ein Lokalaugenschein

MISTELBACH. Bernd Nawrata will nichts glauben, dass er nicht auch mit eigenen Augen gesehen hat. Der 55-Jährige Mistelbacher war wie bereits im vergangenen Jahr bei einer Rettungsaktion im Mittelmeer unterwegs. Sein diesjähriger Auftrag bestand aus einer siebentägigen Überstellung eines Schiffes von Sizilien nach Lesbos. Anspannung spürbar Schon im Hafen war die angespannte Situation auf der Insel deutlich spürbar. Erst wenige Tage zuvor ging das Flüchtlingslager in Moria in Flammen auf. In...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
"Wir hatten ein simples Prinzip: Wir sind die Opposition, im Zweifel sind wir dagegen.", sagt Madeleine Petrovic zu den Anfängen der Grünen. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Landtag in Niederösterreich mit 22. März 2018, genießt die grüne Gallionsfigur ihr "unpolitisches Leben".
1 9

Hat Sie Novomatic schon angerufen, Madeleine Petrovic?

Nach 20 Jahren im niederösterreichischen Landtag zog sich Madeleine Petrovic zurück. Im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich zieht die grüne Gallionsfigur Bilanz über interne Fehler, indianische Weisheiten und welchen Satz die Menschen in Niederösterreich auf keinen Fall hören wollen. Sie sind seit 22. März nicht mehr im NÖ-Landtag. Beginnt jetzt Ihr unpolitisches Leben? Nein, sicher nicht. Ich werde die Kollegen im Landtag und im Bund unterstützen. Ich sehe trotz der schwierigen...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
2

Junger Afghane überzeugt bei Ringmeisterschaft

MISTELBACH/SALZBURG. Er ist erst 19 Jahre alt und hat wohl schon mehr erlebt als viele andere. Milad Ashuri kam damals als Minderjähriger mit seinen Geschwistern, der 21-jährigen Fatima und seinem neunjährigen Bruder Amir der die Volksschule besucht, aus Afghanistan nach Österreich. Seit zwei Jahren leben die drei in Mistelbach, betreut von Wahida Ahmadzai. Milad ist begeisterter Ringer. Bereits in seiner Heimat betrieb er den Sport. Seit September trainiert der Schüler der Landwirtschafltichen...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die Fluechtlingsrevolution von

Die neue Völkerwanderung

BUCH-TIPP: "Die Flüchtlings Revolution" Auf der Welt sind insgesamt etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Und jeder dieser Menschen hat seine Geschichte zu erzählen: Diese Geschichten wurden von verschiedenen Reportern aufgeschrieben und das Buch gibt sie wieder, Ideen, Pläne und Hoffnungen. Dass sich die Welt durch diese Krise verändert, ist unbestreitbar, vielleicht gibt es sogar einen Weg wie die Welt davon "profitieren" kann. Pantheon Verlag, 352 Seiten, € 17,50 Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Diana Riml

Brisantes Thema, rasanter Thriller

BUCH TIPP: Jennifer B. Wind – "Als der Teufel erwachte" Dem Bestseller "Als Gott schlief" folgt "Als der Teufel erwachte" – der Titel verspricht nicht zu viel! Mit grausamen Methoden arbeitet ein Schlepperring, wie die Ermittler Jutta Stern und Thomas Neumann an den Leichen im Kofferraum eines Autos fest stellen. Bestsellerautorin Jennifer B. Wind aus Niederösterreich verpackt das aktuelle Thema Flucht und Hoffnung in einem rasenden Kriminalfall, in dem auch die Ermittler an ihre Grenzen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
VHS-Obmann Alfred Weidlich mit Jafari Morteza, Mustafa Wakili, Fatma Ashuri, Milad Ashuri, Ahmadi Ibrarhossein, Rozai Matin, Mohamad Husseini Sajad, Nazari Timor.

Abschluss des Deutsch- und Integrationskurses

Die Teilnehmer des Deutsch- und Integrationskurses erhielten kürzlich ihre Zeugnisse, der ihnen den Erwerb der Grundkenntnisse der deutschen Sprache bestätigt. Vor einer externen Prüfungskommission mussten die Kandidaten ihre Kenntnisse beweisen. Für diese hat sich die Mühe jedenfalls ausgezahlt, mit diesem Zertifikat können die Jugendlichen ihren Willen sich in unsere Gesellschaft einzuleben nachweisen. Der nächste Schritt ist die Verbesserung der Deutschkenntnisse verbunden mit der Vertiefung...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft

Lehrausgang der Volkshochschule Mistelbach ins Rathaus

Die Volkshochschule Mistelbach unterrichtet in Zusammenarbeit mit der NÖ Landesregierung seit April 2016 jugendliche Flüchtlinge, die im Caritas-Haus Arjan wohnen. Schwerpunkt des Unterrichts ist das Erlernen der deutschen Sprache sowie das Vermitteln der bei uns üblichen Verhaltensregeln, Sitten und Gebräuche sowie das Kennenlernen für das Alltagsleben wichtiger Einrichtungen. "Zur Integrationsarbeit gehört auch das Kennenlernen öffentlicher Einrichtungen, somit auch ein Besuch im Rathaus der...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Egon Englisch, Ali Jawadi, Jafo Walat und Franz Vinzens.

"Badeteich-Beobachter" für und von Flüchtlingen in Poysdorf

Die Stadtgemeinde Poysdorf unter Bürgermeister Thomas Grießl hat den von "Menschen helfen Menschen" Flüchtlingshilfe Poysdorf vorgeschlagenen Plan "Badeteich-Beobachter" für den Zeitraum 18. Juli bis 28. August 2016 umgesetzt und angeordnet. Zwei Flüchtlinge, die grüne "Poysdorf-Leiberl" tragen werden, werden täglich (nur bei Badewetter) ihre Runden drehen. Die Badeteich-Beobachter sollen am Badeteich unter ihren Landsleuten für ordentliches Benehmen, korrektes Verhalten und Umgang nach den...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
1

Verkehrssicherheitsprojekt mit den Flüchtlingskindern in Drasenhofen

Im Rahmen der freiwilligen Radfahrprüfung der 4. Kl. Volksschule wurden heuer erstmalig auch die im Gebäude der ehemaligen Grenzkontrollstelle untergebrachten Kinder und Jugendliche des Asyl-Grundversorgungsquartiers Drasenhofen eingeladen. Inspektionskommandant-Stv. Bez. Insp. Helmut Kraus und seine Kollegen der Polizeiinspektion Drasenhofen stellten für die sozial schwächer gestellten Flüchtlingskinder privat Fahrräder ihres Alters zur Verfügung, damit die neuen jungen Bewohner aus Russland,...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Egon Englisch, Wahed Rezai, Martin Ruschka, Erich Ribing, Ali Al Shukri und die Poysdorfer Flüchtlinge.

Verkehrs-Unterricht für Flüchtlinge

Vor Kurzem organisierte Egon Englisch von "Menschen helfen Menschen" und Plattform Flüchtlingshilfe in Poysdorf für mehr als 40 Flüchtlinge aus der Großgemeinde Poysdorf einen "Verkehrsunterricht", den Polizei-Posten-Kommandant Martin Ruschka und Erich Ribing im Reichensteinhof abhielten. Ruschka und Ribing erklärten anhand von Bildern in ausgezeichneter prägnanter Weise die wichtigsten Verkehrsregeln, Gefahren-, Vorschifts-, Verbots,- Beschränkungs-, Gebots-, Vorrangs- und Hinweiszeichen....

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Egon Englisch und Christine Edlinger.

Über Flüchtlingsarbeit informiert

Poysdorfs Volkshilfe-Vorsitzender Egon Englisch von der Poysdorfer Flüchtlingshilfe "Menschen helfen Menschen" konnte die Walterskirchner Senioren über Einladung von Christine Edlinger im Pfarrheim über die Flüchtlinge im Allgemeinen und über die in der Großgemeinde untergebrachten informieren. Daten und Fakten und vor allem was und wie viel bekommen Flüchtlinge, konnte Englisch erklären und viele Gerüchte, was diese alles bekommen sollen, aufklären. Über Grundversorgung, Mindestsicherung,...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Johannes Rieder, Abi Alwan Rafat und Ghoreyshi Tarek.
1

Gemeinsames Kalken in der Kellergasse

In Zusammenarbeit mit dem Verschönerungsverein Poysdorf unter Obmann Rudolf Rauscher und der Plattform Flüchtlingshilfe Poysdorf vertreten durch Johannes Rieder wurden Flüchtlinge eingeladen einen Beitrag für das Gemeinwohl einzubringen. Die ersten beiden Keller im Radyweg (Vinoversum) wurden frisch gekalkt. Die Freude am Tätigsein, einen kleinen Teil an die Gemeinschaft für die Unterstützung zurückgeben zu können war und ist den Männern wichtig.

  • Mistelbach
  • Marina Kraft

Fahrräder für Mistelbachs Flüchtlinge

Vergangene Woche wurden 25 Fahrräder, die von der Pfarre Mistelbach und der „Fahrradbörse“ zur Verfügung gestellt wurden, an Flüchtlinge in der Stadt Mistelbach übergeben. Bei einem Reparaturworkshop, organisiert von der „Bewegung Mitmensch – Weinviertel“, wurden sie unter fachkundiger Anleitung von den neuen Besitzern straßenfit gemacht. Insgesamt konnten über Initiative des Vereins bereits mehr als 50 Fahrräder bereitgestellt werden, um die Mobilität der Asylwerber zu verbessern. Damit die...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft

Werte- und Orientierungskurse für Flüchtlinge

"Menschen helfen Menschen" und die "Plattform Flüchtlingshilfe Poysdorf" veranstalteten einen "Werte- und Orientierungskurs für Flüchtlinge" in Poysdorf im Reichensteinhof. Egon Englisch organisierte mit dem NÖ-Integrationsfonds St. Pölten und den Quartiergebern Gerald Riedel und Franz Wölfl diesen Kurs. 44 arabisch sprechende Flüchtlinge nahmen daran freiwillig und kostenlos teil und lernten in insgesamt 8 Stunden mit Hilfe von Dolmetschern zB. einen umfassenden Überblick über das friedliche...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
31

Bewohner des Florianihofes feierten Neujahrs- und Frühlingsfest

3000 Jahre alte Tradition „Nouruz“ ist ein farbenprächtiges Frühlingsfest, das am 20. oder am 21. März von mehr als 300 Mio. Menschen seit mehr als 3000 Jahren auf der Balkanhalbinsel, in der Schwarzmeerregion, im Kaukasus, in Zentralasien und im Nahen Osten gefeiert wird. Wahida Ahmadzai, Betreuerin und Dolmetsch im Flüchtlingswohnheim Florianihof – sie stammt selber aus Afghanistan und lebt seit 23 Jahren in Mistelbach – organisierte gemeinsam mit den Bewohnern den Nouruz-Tag (Neujahr,...

  • Mistelbach
  • Ilse Reitner
Alice Grogger und Barbara Leichtfried kümmern sich um die gesamte Koordination.

Mit gutem Beispiel voran

Mistelbacher Integrations-Markt gibt gespendete Lebensmittel gratis an Asylwerber weiter. MISTELBACH (mk). Um den Asylwerbern aus der Stadtgemeinde Mistelbach die erste Zeit in ihrer neuen Heimat ein wenig zu erleichtern, gründeten die Flüchtlingshilfe Mistelbach unter der Federführung von "Bewegung Mitmensch" den Mistelbacher Integrations-Markt (MIM) in der Josef-Dunkl-Straße 26. "Hier werden Lebensmittel und Waren an Asylwerber ausgegeben. Die Waren stammen aus Spenden von Privatpersonen,...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
1

Signalwesten für Flüchtlinge!

Seit rund zehn Wochen wohnen in Wilfersdorf vierzig schutzsuchende Flüchtlinge. Von den Gemeindebürgern wurde eine Vielzahl verschiedener Kleidungsstücke als auch Sachen und Gegenstände gespendet. Darunter unter anderem einige Fahrräder. Etliche Gemeindebürger beschäftigen sich seither aktiv mit der Aufnahme und Integration der neuen Gemeindebürger ins Dorfgeschehen. Neben laufenden Deutschkursen, der Hilfe bei der Umstellung auf Selbstversorger, der Erledigung zahlreicher Transportfahrten usw....

  • Mistelbach
  • Josef KOHZINA

Sammlung von Schulsachen für Flüchtlingskinder

Nach Rücksprache mit Mitgliedern der Plattform „Flüchtlingshilfe Mistelbach“ wurden Kinder der Volksschule Mistelbach 2 und deren Eltern gebeten, gut erhaltene Schulsachen für Flüchtlingskinder zur Verfügung zu stellen. Schultaschen, Turnsackerl, Hefte, Umschläge, Schreibtischunterlagen, verschiedene Mappen, Werkkofferl, Füllfedern mit Tintenpatronen, Radiergummis, Spitzer und vieles mehr wurden so gesammelt und anschließend großzügig gespendet. Nach dem Vorbild des Schutzpatrons der Stadt...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft

Schulversuch für Flüchtlingskinder

MISTELBACH. Mistelbachs höhere Schulen wollen eine Übergangsstufe für nicht mehr schulpflichtige Flüchtlingskinder. Es soll eine interdisziplinäre Form sein, in der sich die Jugendlichen beruflich orientieren können. Der Fokus des Schulversuchs liegt auch auf dem Erwerb von Deutschkenntnissen.

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner

Deutsch lernen für eine bessere Zukunft

Das Erlernen der deutschen Sprache ist eine unabdingbare Voraussetzung für einen Neustart in Österreich. Das ist den Menschen, die während der letzten Monaten aus Krisengebieten wie Syrien, Afghanistan, Iran, Irak oder Afrika nach Wolkersdorf gekommen sind, klar. „Sechs Gruppen werden vier Mal pro Woche von rund 20 Freiwilligen unterrichtet“, weiß Bürgermeisterin Anna Steindl. „Die Gemeinde, die Pfarren, das Rote Kreuz und Firmen stellen Unterrichtsräume zur Verfügung; die...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft

Infoabend der Volkshilfe über Flüchtlinge

Eine Info-Veranstaltung der Volkshilfe findet am 12. Oktober um 19 Uhr zu dem Thema: Asylwerber, Flüchtling oder doch Migrant? in Wilfersdorf im Ernst Kellermann Musikerheim statt. Von der Volkshilfe kommt Roswitha Pippan (Bereichsleitung Flüchtlingsbetreuung). Auch Johann Hager, Obmann der Volkshilfe Wilfersdorf wird referieren: "Da ich schon des öfteren Diskussionen über diese Thema geführt habe und diese meistens emotional geendet sind, hab ich begonnen mich diesem Thema zu widmen. Ich...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft

Infoveranstaltung

Asylanten, Flüchtlinge oder doch Migranten? Wann: 12.10.2015 19:00:00 Wo: EKM (Musikhalle), 2193 Wilfersdorf auf Karte anzeigen

  • Mistelbach
  • Vera Hofmann

Unglaubliche Hilfsbereitschaft für ein gemeinsames Poysdorf

Die Poysdorfer Bevölkerung und viele Menschen aus dem Bezirk zeigten sich auch bei der zweiten Sammelaktion der Initiative Menschen helfen Menschen unglaublich hilfsbereit. Nachdem in den Tagen vor der Sammelaktion weitere Asylwerber, darunter fünf Familien mit insgesamt 11 Kindern, in Poysdorf untergebracht wurden, musste die Sammelaktion kurzfristig auf die neue Situation angepasst werden. Durch den durchgeführten Informationsstand in Poysdorf konnte die Bevölkerung neben den bereits...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.