Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Überlebenskampf an der Balkanroute
Jugendzentrum sammelt nun Spenden

Nur 300 Kilometer von Österreich entfernt leben hunderte Flüchtlinge in Wäldern und auf der Straße. Gemeinsam mit dem Jugendzentrum „Dezibel“ in Neuzeug bittet die Volkshilfe OÖ um Spenden für den Verein SOS Balkanroute, damit diese Menschen den Winter überleben. SIERNING. „Seit Jahren werden Menschen beim Versuch, die Grenze zwischen Bosnien-Herzegowina und Kroatien zu übertreten, gewaltsam daran abgehalten und zurückgedrängt. Oft sind eben jene Menschen damit konfrontiert, monate- bis...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
1 1 72

Stadtplatz Steyr
Ein Lichtermeer der Menschlichkeit

STEYR. Über fünfhundert Menschen folgten vergangenen Silvesterabend (31.Dez.) dem Aufruf eines überparteilichen Organisationskomitees, das von Ruth Pohlhammer angeführt wurde, und nahmen an der Kundgebung, Ein Lichtermeer der Menschlichkeit mit Kerzen und Laternen am Steyrer Stadtplatz teil. Anlass ist Verhalten der Regierung zu „Moria“. Die Initiatoren erklären: „Sie hat uns hässliche Bilder versprochen und sie wurden und werden produziert. Doch es sind nicht Bilder, es sind Menschen, die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
Volkshilfe Steyr-Vorsitzender Gerald Angerbauer: „Wir müssen jetzt handeln!“

Volkshilfe Steyr zur Situation der Flüchtlinge auf Lesbos
„Wir haben Zimmer frei!“

In Moria leben nach den Bränden im Flüchtlingslager Tausende Menschen, darunter viele Kinder und Jugendliche, auf der Straße. Für die Volkshilfe Steyr sind das „Bilder des Elends, die zum Himmel schreien“. STEYR. „Diese Situation ist skandalös“, erklärt Gerald Angerbauer als Vorsitzender der Volkshilfe Steyr und fordert die Aufnahme einer namhaften Anzahl unbegleiteter Minderjähriger in Österreich. Allein die Volkshilfe Oberösterreich sei in der Lage, sofort 250 unbegleitete Kinder und...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Organisationsteam mit Helga Feltl, Joost Meuwissen,  Andrea Goldschald, Martina Baumgartner, Albert Kufner.
3

Flüchtlingshilfe Bad Hall
Großer Andrang beim Brunch mit der ganzen Welt in Bad Hall

Angeboten wurden 450 Portionen mit Delikatessen aus neun Ländern und 250 Desserts neben landestypischen alkoholfreien Getränken. Das große Organisationsteam mit fünfzehn Aktiven brachte es zuwege, dass von den in Bad Hall lebenden Nationen typische Speisen zubereitet wurde. So gab Bamie aus Syrien, Lahmacun, Fladenbrot und Weinblätter aus der Türkei oder Sambusa aus Eritrea. „Es ist bereits der fünfte Bunte-Welt-Brunch, der heuer extrem gut angenommen wurde“, freut sich Albert Kufner für die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Katharina Ulbrich
 Brunchen in Bad Hall mit Speisen aus der ganzen Welt

Brunchen mit der ganzen Welt
Bad Haller Flüchtlingshilfe lädt zum bunten Weltbrunch am Wahlsonntag

Am Sonntag, 29. September 2019 ab 10.30 Uhr lädt die Initiativgruppe Flüchtlingshilfe Bad Hall und Pfarrkirchen wieder zu einer kulinarischen Reise der besonderen Art in den Pfarrsaal Bad Hall ein! Es gibt bei diesem fünften „bunte Welt Brunch“ köstliche Speisen aus aller Welt zu verkosten. Neben dem Genießen geht es auch um die Möglichkeit der Begegnung und des Kennenlernens zwischen Menschen aus den verschiedensten Ländern.

  • Steyr & Steyr Land
  • Katharina Ulbrich
Herwig Mahr (li.) ist seit 2015 Klubobmann der Freiheitlichen Partei im Oö. Landtag und stammt aus Traun. Christian Makor (re.) kommt ursprünglich aus Salzburg, lebt im Innviertel und ist Klubobmann der SPÖ.
6

"Das ist Trumpismus in Oberösterreich" (inkl. Video)

Herwig Mahr (FPÖ) und Christian Makor (SPÖ) im Streitgespräch über Sozialbudget, Mindestsicherung und 12-Stunden-Tag. OÖ. Die BezirksRundschau traf die Klubobleute von FPÖ und SPÖ, Herwig Mahr und Christian Makor, in einem Gasthof in Ried im Innkreis zum Sommergespräch. Das Innviertel ist seit Jahren eine FPÖ-Hochburg, während sich die SPÖ schwertut, die Industriearbeiter dort anzusprechen. BezirksRundschau: Was ist für Sie das Spezielle am Innviertel? Makor: Der Innviertler ist sicherlich ein...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
v. l.: Landesrat Rudi Anschober, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner mit dem neuen OÖ. Integrationsleitbild.

Neues Integrationsleitbild für OÖ

Mit einem neuen Integrationsleitbild für Oberösterreich geht die Oö. Landesregierung auf eine veränderte Gesamtsituation und die entsprechenden Erwartungen der Bevölkerung ein. Das bisher geltende Leitbild stammte aus dem Jahr 2009. OÖ. Unter dem Titel „Integration verbindlich gestalten – Zusammenhalt stärken“ gibt das neue OÖ. Integrationsleitbild Ziele und die Aufgaben einer künftigen Integrationspolitik vor. Wesentliche Grundlagen für ein gelungenes Zusammenleben seien danach unter anderem...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
13 Organisationen unterzeichneten den Appell. Vorne von links: Werner Schöny (pro mente), Landesrat Rudi Anschober, Gunther Trübswasser (SOS Menschenrechte), Herbert Gimpl (PH OÖ). Hinten von links: Christian Schörkhuber (Volkshilfe), Johann Stroblmair (Diakoniewerk), Johann Bacher (JKU) und Bert Brandstetter (Katholische Aktion).

Linzer Appell gegen "Kahlschlag bei Integration"

Mehr als 19.000 Asylwerbende haben in den vergangenen zwei Jahren in Oberösterreich an einem Deutschkurs teilgenommen. "Gibt es nicht bald eine Entscheidung, wird es dieses Angebot in dieser Form ab April nicht mehr geben", sagt Integrations-Landesrat Rudi Anschober. Denn der Bund, der bisher 60 Prozent der Deutschkurse finanziert hat, hat diese Finanzierung mit Jahresanfang 2018 eingestellt. Die letzten Kurse laufen in den nächsten Wochen aus. "Bisher hat es keine Entscheidung über eine...

  • Linz
  • Nina Meißl
Mohammad Lahank studierte in Aleppo an der Universität für Kunst.
2

Ausstellung im Gemeindeamt Ternberg

Bilder in Sicherheit gebracht, bevor Wohnung zerbombt wurde: Syrisch-kurdischer Künstler präsentiert Ausstellung in Ternberg TERNBERG. Mohammad Lahank, ein syrisch-kurdischer Künstler, wird ab Freitag, 3. November, seine Bilder im Gemeindeamt Ternberg ausstellen. Er wurde am 10. Oktober 1988 in Afrien/Syrien geboren und studierte von 2007 bis 2012 an der Universität für Kunst in Aleppo Graphik und Druck. 2015 flüchtete er nach Österreich, wo er nach 14 Monaten Asyl bekam. Eigenen Sohn heuer zum...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und Landeshauptmann Thomas Stelzer bei seinem Antrittsbesuch in München.
2

Bayerns Ministerpräsident Seehofer zur EU-Rolle in der Flüchtlingsfrage: „EU nicht auf Höhe der Zeit“

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer übt bei Antrittsbesuch von Landeshauptmann Thomas Stelzer in München heftige Kritik an EU-Flüchtlingspolitik. MÜNCHEN (win). Im jüngsten EU-Ranking der wettbewerbsfähigsten Regionen belegten München mit Oberbayern den guten neunten Platz. „Das Gute liegt vor der Haustür“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer. Er verweist auf die traditionell guten Beziehungen Oberösterreichs zu Bayern und zeigte im Gespräch mit dem bayrischen Ministerpräsidenten Horst...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Anschober über die Liste Pilz: "Für uns ist das keine einfache Situation und das heißt für die Grünen: kämpfen, kämpfen, kämpfen – um jede Stimme."
3

Anschober: „Das Land wird kälter“

Ingerations- und Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne) spricht im BezirksRundschau-Interview über Peter Pilz, Schwarz-Blau in Oberösterreich, Flüchtlinge und die Schließung der Balkanroute. Interview: Thomas Kramesberger, Ingo Till BezirksRundschau: Kritiker sagen, die Grünen hätten in den letzten Jahren nur „Bio macht schön“ nach außen getragen und wenig Sachpolitik. Anschober: Die Grünen haben jetzt mittlerweile die dritte Stufe der Entwicklung sehr gut erreicht und umgesetzt. Wir waren am...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Bürgermeister Karl Schneckenleitner bedankt sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern für ein Jahr Flüchtlingsarbeit
3

Ein Jahr freiwillige Flüchtlingsarbeit in Waldneukirchen

Bürgermeister Karl Schneckenleitner lud die vielen Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsbetreuung in Waldneukirchen zur Reflexion und zum Umtrunk in die Pizzeria ein. Besonders bedankte sich der Bürgermeister für das tägliche Kümmern um die Flüchtlinge bei Karl und Waltraud Wieser. Viele Stunden wurden in die Deutschkurse investiert, wo sich viele Frauen und Männer engagieren. Sehr oft waren Fahrten zu Ärzten und zum Sozialmarkt in Sierning nötig, die von Waldneukirchnern bereitwillig geleistet...

  • Steyr & Steyr Land
  • Katharina Ulbrich
Hussain Mohammadi
1

„Österreicher zu sein, müssen wir lernen“

STEYR. Hussain ist 16 Jahre alt. Mit 14 kam er ohne Eltern von Afghanistan nach Österreich. Heute lebt der junge Mann im Jugendwohnhaus der Volkshilfe „Maradonna“ in Steyr und arbeitet auf seinen Traum hin – Schule schaffen, Bleiben dürfen und Polizist werden. Unterstützt wird Hussain dabei nicht nur von der Volkshilfe sondern von Freiwilligen, die die Jugendlichen ein Stück des Wegs begleiten. „Jetzt bin ich zwei Jahre hier und verstehe Österreich schon viel besser, auch weil ich inzwischen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Aktuell leben 443 UMF in Oberösterreichs Quartieren, darunter 19 Mädchen.

OÖ: Weniger unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

OÖ. Bis zu 685 Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF/April 2016) wurden in Oberösterreich betreut. Seither sinkt ihre Anzahl durch altersbedingtes Ausscheiden aus den Quartieren und aufgrund eines deutlichen Rückgang der Asylanträge von UMF deutlich ab. Aktuell leben 443 UMF in Oberösterreichs Quartieren, darunter 19 Mädchen. Die größte Zahl an UMF wird in Linz betreut (101). 28 sind bei Pflegefamilien untergebracht. "Die Betreuung dieser verletzlichsten Gruppe – Kinder zwischen 14 und 18...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Hemma Hamann (l.) aus Reichraming und Christine Widmann vor ihrem Abflug nach Uganda in Wien-Schwechat.

Reichramingerin Hemma Hamann wieder im Einsatz für Trinkwasseraufbereitung

OÖ.-Rotkreuz-Experten Christine Widmann und Hemma Hamann helfen bei Trinkwassereinsastz sechs Wochen lang Flüchtlingen in Uganda GROSSRAMING. Gestern, am 17. Mai 2017, flogen Christine Widmann aus Linz und Hemma Hamann aus Reichraming zu ihrem etwa sechs Wochen dauernden Hilfseinsatz ins ostafrikanische Uganda. Sie sind dabei, eine Trinkwasseranlage fertigzustellen und diese funktionstüchtig an das Rote Kreuz von Uganda zu übergeben. Hungersnot und Bürgerkrieg herrschen im Südsudan und zwingen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer

Kennenlerncafe - Zeit nehmen und Tee trinken

SIERNING. Miteinander statt gegeneinander. Integration von Menschen, die in Österreich Asyl suchen, kann nur gemeinsam gelingen. Jeden dritten Freitag im Monat, laden die Bewohner vom Volkshilfe Wohnprojekt Neuzeug daher zu Kaffee, Tee und Kuchen ein. Alle Sierninger Nachbarn und Bürger, die die Bewohner gerne kennenlernen möchten, sind herzlich willkommen. Bei einer Tasse Tee können Vorurteile abgebaut und Gemeinsamkeiten entdeckt werden. Die nächste Gelegenheit dafür gibt es wieder am 19. Mai...

  • Steyr & Steyr Land
  • Petra Poxrucker

Lesung "Auswandertag"

Aktuelle Suche nach Heimat: Flucht. STEYR. Zu diesem Thema hat die HLW-Steyr am Donnerstag, 20. April um 18 Uhr einerseits eine Lesung von Klaus Oppitz aus seinem brandaktuellen Roman "Auswandertag" und andererseits eine Kunstaustellung die dadurch inspiriert worden ist organisiert. Die Sichtweise auf das Thema, geht über Zahlen und Fakten hinaus. Wer sind die Flüchtlinge? Menschen wie wir? Geschichten, Gedanken und ein unvoreingenommener Blick auf ein umstrittenes Thema erwarten Sie an diesem...

  • Steyr & Steyr Land
  • Alma Catovic
2

Caritas kauft Flüchtlingen keine Handys

Erneut sind derzeit in der Region Steyr-Land Gerüchte im Umlauf, dass die Caritas Flüchtlingen Handys bezahle. „Diese Geschichte gab es schon 2015. Und so wie damals ist auch heute kein Fünkchen Wahrheit dran. Die Caritas bezahlt keine Handys, Gesprächsgebühren oder verteilt Gutscheine für iPhones – weder für AsylwerberInnen noch für andere Personen“, stellt Julia Postl von der Regionalcaritas Steyr-Land klar. BEZIRK. Es sind meist Vorfälle, die die Freundin einer Tante des Nachbarn beobachtet...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Fröhliche Stimmung beim Sprachcafe in Waldneukirchen, doch die Angst vor Abschiebung ist ständig da
3

3. Sprach Café mit den Flüchtlingen in Waldneukirchen

Direkte Begegnung und Austausch mit den Flüchtlingen gelingt in Waldneukirchen besonders gut beim Sprach Café. Bereits zum dritten Mal lud die Aktivgruppe „Sport, Spiel und Kultur“ die Asylwerber zum gemeinsamen „Kaffeeklatsch“ in den Pfarrsaal ein. Gekommen waren viele, manche brachten sogar ihre Freunde und Schicksalsgenossen aus benachbarten Orten mit. Richtig entspannt war die Stimmung beim gemeinsamen Kartenspiel oder auf der „Spieldecke“ mit somalischen und österreichischen Kindern. Die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Katharina Ulbrich
Junge Asylwerber im Deutschkurs.
3

Anschober: "Sind in einer Schlüsselphase der Integration"

Integrationslandesrat Rudi Anschober und Christoph Jungwirth, Geschäftsführer der Bildungsinstitutionen bfi und VHS Oberösterreich wollen Asylwerber und Asylberechtigte rascher ausbilden und schneller ins Arbeitsleben bringen. "Wir sind derzeit in einer Schlüsselphase der Integration", sagt der zuständige Landesrat Rudi Anschober. Nachdem Flüchtlingswelle und Unterbringung bewältigt sind, gehe es darum, Asylwerber und Asylberechtigte rascher auszubilden und ins Arbeitsleben zu bringen, so...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Primar Kurosch Yazdi, Vorstand der Klinik für Psychiatrie mit Schwerpunkt Suchtmedizin am Kepler Universitätsklinikum – ehemals Wagner-Jauregg.

Streng sein mit Flüchtlingen, aber Hoffnung geben

Kurosch Yazdi, aus dem Iran stammender Primar am Kepler Uniklinikum, kümmert sich ehrenamtlich um junge afghanische Flüchtlinge und fordert für sie: Klare Regeln und Konsequenzen, aber auch sofortige Ausbildung und Arbeit. Er betreut ehrenamtlich minderjährige Afghanen, die ohne Eltern nach Österreich geflüchtet sind, psychiatrisch – und kann sie und ihre Motive besser verstehen als viele andere: Primar Kurosch Yazdi, Vorstand der Klinik für Psychiatrie mit Schwerpunkt Suchtmedizin am Kepler...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Die Fluechtlingsrevolution von

Die neue Völkerwanderung

BUCH-TIPP: "Die Flüchtlings Revolution" Auf der Welt sind insgesamt etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Und jeder dieser Menschen hat seine Geschichte zu erzählen: Diese Geschichten wurden von verschiedenen Reportern aufgeschrieben und das Buch gibt sie wieder, Ideen, Pläne und Hoffnungen. Dass sich die Welt durch diese Krise verändert, ist unbestreitbar, vielleicht gibt es sogar einen Weg wie die Welt davon "profitieren" kann. Pantheon Verlag, 352 Seiten, € 17,50 Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Diana Riml
Bischof Manfred Scheuer: Dass ich in Oberösterreich halbwegs zuhause bin, das ist nicht meine eigene Schufterei, meine Leistung. Sondern es ist auch das Wohlwollen der Menschen, die da sind – und das ich auch nicht immer verdiene.
3

Bischof Scheuer: "Aufrappeln, z'sammruckn, zuahean"

Manfred Scheuer ist seit knapp einem Jahr Bischof der Diözese Linz. Im BezirksRundschau-Interview erzählt er, welche Botschaft er für 2017 vermitteln will, wie die nach dem Wahlkampf gespaltene Gesellschaft wieder zusammenwachsen kann und ob es in Oberösterreich Pfarrzusammenlegungen geben wird. Wie geht es Ihnen in Linz nach knapp einem Jahr? Ich habe noch nicht Weihnachten in Linz gefeiert, auch nicht Silvester und auch nicht den Jahresbeginn. Insofern bin ich noch immer in der ersten Phase....

  • Linz
  • Thomas Winkler, Mag.
Das Professorenteam Josef Breitenauer, Hubert Stockmaier und Peter Rinner von der HAK Steyr organisierte den 3. Charity-Stiegenlauf (von links)
3

3. Charity-Stiegenlauf in der HAK Steyr

Bereits zum dritten Mal gab es den Charity-Treppenlauf an der Handelsakademie Steyr, der vom Professorenteam Peter Rinner, Hubert Stockmaier und Josef Breitenauer organisiert wird. In diesem Jahr gingen alle Spenden, die in einem großen gläsernen Würfel gesammelt wurden, an die zwei Flüchtlingsklassen ("Brückenklassen"). Über 500 Euro können nun für sportliche Aktivitäten und Exkursionen für die 32 Flüchtlinge im kommenden Schuljahr verwendet werden. Am Treppenlauf nahmen 45 Schüler und...

  • Steyr & Steyr Land
  • Katharina Ulbrich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.