Flüchtlingshilfe

Beiträge zum Thema Flüchtlingshilfe

Lokales
6 Bilder

Flüchtlingshilfe
Essen für den guten Zweck: „Gablitz hilft!“ kochte auf!

GABLITZ. Volle Bäuche, zufriedene Gesichter, gute Stimmung – beim gemeinsamen Kochen des „Team Gablitz hilft! – Flüchtlingshilfe“ ging vergangenen Samstag niemand hungrig oder unzufrieden nach Hause. Ab 11 Uhr lud die Freiwilligengruppe, die sich bereits seit 2015 um die Integration und das Wohlergehen der Gablitzer Flüchtlinge kümmert, zu einem afghanischen Kochkurs mit anschließender Verköstigung. Rund 25 Gablitzerinnen und Gablitzer folgten der Einladung und lernten von den Geflüchteten,...

  • 11.11.19
Lokales
Bitten um Spenden für Bosnien: BHKP-Obmann Kemal Smajić, Rapper Kid Pex, Ahmed Husagić (SPÖ), Katerina Anastasiou, Professorin Monika Mokre.
2 Bilder

Spendenaufruf
Kid Pex und Co. im Einsatz für Flüchtlinge in Bosnien

Seit einigen Tagen mischen sich Bilder aus dem Flüchtlingslager Vučjak in den Social Media Kanälen zwischen Herbstbilder und Fotos von Familienausflügen. Und diese Bilder, die uns aus Bosnien erreichen, sind erschütternd. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Vučjak ist ein Flüchtlingslager nahe des Ortes Bihać. Hier sitzen rund 2.000 Menschen auf einer Mülldeponie fest. Verschärfend kommt hinzu, dass sich der Bürgermeister des Ortes nun dazu entschlossen hat, die Menschen nicht mehr mit Nahrung zu...

  • 21.10.19
Lokales
Dirk Planert, Kid Pax, Brigitte Holzinger Vivien Rose, Hajrudin Druzanovic
15 Bilder

Auf Achse für einen guten Zweck
Flüchtlingskrise 2019 -Lokalaugenschein Vućjak

Am späten Dienstagabend hält ein weißer VW Kombi in der Badener Innenstadt. Der Fahrer, Rapper„Kid Pax“ aus Wien, hilft  Vivien Rose die gesammelten Hilfsgüter der Organisation „Flamme des Friedens“ für den Winter und Medizinischer Bedarf seitens der Badener Bevölkerung einzuladen für das Flüchtlingslager Vućjak nahe der bosnisch - kroatischen Grenze. Brigitte Holzinger, die liebevoll  von ihren Schützlingen auch „Afghanenmana „ genannt wird erwartet die Beiden bereits  ungeduldig im...

  • 26.09.19
  •  1
Lokales
"Dagegen stehen!"Die Inschrift am Kirchenvorplatz ermutigt zu Zivilcourage für Humanität, Steine und Blumenzwiebel halten Helfer und Flüchtlinge als Symbole für Last und Hoffnung.
19 Bilder

Stacheldraht und Blumenzwiebeln bei Gebet
Berührender Appell an die Menschlichkeit

"Die Fastenzeit ist ein guter Zeitpunkt , um das eigene Handeln und jenes, das den menschlichen Umgang vieler mit den schwächsten Gliedern unserer Gesellschaft gegenwärtig prägt, zu hinterfragen. Und aktiv Position mit christlicher Haltung zu beziehen!" Darin sind sich die Flüchtlingshelfer aus der Pfarre St. Georgen und den Umlandgemeinden einig.  Jakob Foissner, Pastoralassistent  und Koordinator im Bereich Flucht und Asyl des Dekanats Pregarten, lud vergangenen Freitag zu einem...

  • 14.03.19
Politik
Gemeinsam möchte die Tiroler Opposition einen Dringlichkeitsantrag im Februar-Landtag einbringen und die Auflösung der TSD erreichen.

Tiroler Soziale Dienste
Tiroler Opposition fordert in Dringlichkeitsantrag Auflösung der TSD – mit Video!

TIROL. Die Tiroler Opposition tut sich zusammen und fordert in einem gemeinsamen Dringlichkeitsantrag im Februar-Landtag die Auflösung der Tiroler Soziale Dienste GmbH. Zudem wird gefordert, die Aufgaben auf die Landesverwaltung zu übertragen.  Liste Fritz, SPÖ, FPÖ und Neos stellen DringlichkeitsantragSchon öfter wurden Forderungen nach der Auflösung der Tiroler Soziale Dienste GmbH laut. Jetzt möchte die Tiroler Opposition gemeinsam die Streitfrage angehen. Ein Dringlichkeitsantrag im...

  • 31.01.19
Politik
LH Platter müsse jetzt die "Reset-Taste" in Sachen Tiroler Flüchtlingshilfe drücken, so Dornauer.

Tiroler Soziale Dienste
Funktionierendes System in der Tiroler Flüchtlingshilfe gefordert

TIROL. Erneut fordert SP-Vorsitzender Dr. Georg Dornauer einen Neustart der Tiroler Flüchtlingshilfe und nimmt nun besonders LH Günther Platter in die Pflicht. Der Landeshauptmann müsse jetzt die "Reset-Taste drücken".  Ein neues funktionierendes System muss herWürde man die Tiroler Flüchtlingshilfe neu starten, ist Dornauer überzeugt, könnte man die bisherigen Fehler, wie das "fragwürdige Management" ausmerzen und ein funktionierendes System aufbauen.  Dazu bedarf es allerdings der...

  • 21.01.19
  •  1
LokalesBezahlte Anzeige
3 Bilder

Haus Neu Albern wiedereröffnet - Bezirksvorsteher Paul Johann Stadler sagt Unterstützung zu
Die Grundversorgungseinrichtung Neu Albern wurde nach knapp 2-jähriger Bauzeit wiedereröffnet und mit einem Fest gefeiert.

Das Haus wird vom Diakonie Flüchtlingsdienst geführt und vom Fonds Soziales Wien (FSW) gefördert und hat insgesamt 126 Plätze. Davon sind 40 Plätze speziell für Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf gedacht. Bezirksvorsteher Paul Stadler war zum Eröffnungsfest geladen und betonte in seinen Eröffnungsworten die Vorbildrolle Simmerings bei der Flüchtlingsversorgung, die auf eine lange Tradition der Hilfsbereitschaft zurückgeht und sich auch schon während der Ungarnkrise 1956 gezeigt hat....

  • 04.10.18
Lokales

"Unser tägliches Brot": Ausnahmetalent in der Branche

Über 22 Millionen Menschen haben weltweit ihre Heimat wegen Verfolgung und Krieg verlassen, mehr als doppelt so viele sind innerhalb des eigenen Staates auf der Flucht – so lautet die aktuelle Bilanz zum Weltflüchtlingstag, der am 20.6. begangen wurde. Einer, der sein Heimatland Afghanistan schon länger hinter sich lassen musste, ist Hussain Akbari. Und er beweist, dass aus einem Flüchtling, dem eine Chance gegeben wird, auch ein wahrer Meister werden kann. Liebe zum BerufDas ist die...

  • 28.06.18
Lokales
Couragierter Protest der Flüchtlingsaktivisten frühmorgens am Weltflüchtlingstag mit einer Reisewarnung.
12 Bilder

Emotionaler Aktionismus zum Weltflüchtlingstag

Mit viel Herzblut machten am 20. Juni 2018, dem Weltflüchtlingstag, die Arbeitskreise Integration St. Georgen und Luftenberg und der Verein „für mich und du“ auf die teils dramatische Situation abschiebungsbedrohter Asylwerber im Ort aufmerksam. Zwischen 6 und 7 Uhr morgens inszenierten die Aktivisten gemeinsam mit betroffenen afghanischen Flüchtlingen aus den beiden Gemeinden eine aufrüttelnde "Reisewarnung" bei der ÖBB-Haltestelle St. Georgen. "Abschiebung tötet" - die Flüchtlingshelfer als...

  • 20.06.18
Leute
Pfarrer Carsten Marx, Einrichtungsleiter Pascal Steiner, ein Jugendlicher, LA Christian Drobits, Leiter der Kinder- und Jugendhilfe Oberwart OAR Walter Ehritz, Integrationsbeauftragte Sanya Neinawaie, Bgm Martin Kramelhofer, Geschäftsführerin der VHS Dr Christine Teuschler und Geschäftsführerin des Diakonie Flüchtlingsdienst Alexandra Gröller freuen sich über 5 Jahre Haus der Jugend in Rechnitz.
91 Bilder

Haus der Jugend in Rechnitz feiert 5-jähriges Bestehen

Der Diakonie Flüchtlingsdienst ist seit fast 30 Jahren für Schutzsuchende und Flüchtlinge im Einsatz. RECHNITZ (mmr). Am Donnerstag, 17. Mai, lud der Diakonie Flüchtlingsdienst zur Jubiläumsfeier, anlässlich 5 Jahre Haus der Jugend in Rechnitz. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Einrichtungsleiter Pascal Steiner und Grußworten von Ehrengästen, worauf ein buntes Programm folgte. Begleitung, Unterstützung und IntegrationDas Haus der Jugend in Rechnitz, dem ehemaligen evang. Gästehaus,...

  • 19.05.18
Lokales
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart; Roland Haller, Leiter KundInnenservice Fonds Soziales Wien; Christina Schilling, Leiterin Haus "AWAT"; Sabine Geringer,  Geschäftsführerin Wiener Hilfswerk (v.li.) bei der Eröffnung.
8 Bilder

Haus AWAT in Wien-Mariahilf bringt neue Nachbarn, Hoffnung und Wünsche

Seit einigen Monaten hat das Wiener Hilfswerk eine neue Einrichtung für Flüchtlinge auf der Gumpendorferstraße – das Haus AWAT. Dies wurde bei der offiziellen Eröffnung am 26.April gebührend gefeiert. MARIAHILF. „AWAT“– auf Kurdisch bedeutet das „Hoffnung“ beziehungsweise „Wunsch“, in der Wiener Gumpendorferstraße 65 steht es außerdem für Arbeit, Wohnung, Auskunft und Treffpunkt. Die Stimmung bei der Feier ist ausgelassen, Mitarbeiter und Bewohner des Hauses unterhalten sich angeregt mit den...

  • 27.04.18
  •  3
Lokales
Irmi Linder ist pensionierte Schulleiterin und engagiert sich in der Spittaler Pfarrcaritas

Irmi Linder: "Man muss ihnen die Würde lassen"

Die Spittaler Pensionistin Irmi Linder setzt sich für Bedürftige - Flüchtlinge sowie auch Einheimische - ein. SPITTAL. Die Spittalerin Irmi Linder setzt sich für Bedürftige in Spittal ein. Egal ob Wohnung oder Bürokratie für Flüchtlinge oder auch Einheimische, Linder hat ein breites Netzwerk und ist mittlerweile Profi im Organisieren. Seit elf Jahren Pfarrgemeinderätin Nach 40 Jahren als Lehrerin - davon sechs Jahre als Schulleiterin der NMS in Radenthein - hat die gebürtige Wolfsbergerin...

  • 18.04.18
  •  1
Lokales
Josef Szarvas und Angelika Senitza: Zwei, die Begegnung stattfinden lassen und Menschen auf Augenhöhe begegnen
5 Bilder

Wir sind Kärnten: "Wir könnten 'Nein' sagen, tun es aber nicht!"

Was Angelika Senitza und Josef Szarvas verbindet? Die Überzeugung: Wir sind alle Menschen. FELDKIRCHEN (fri). Im Haus Senitza in Feldkirchen fühlt man sich angekommen. Und dieses Gefühl, das ist für die 55-jährige Angelika Senitza und ihre Familie eigentlich das, was Leben ausmacht. Ein kleiner Beitrag Darum will sie dieses auch gerne weitergeben. "Ich bin in meiner Jugend viel gereist und habe sehr viel Gastfreundschaft erfahren", sagt sie. "Darum war es für mich klar, dass ich mich für...

  • 12.04.18
Lokales
Der alte ist der neue Vorstand: Vize-Obmann Marcus Prosser,Rechnungsprüferin Alexandra Trummer, Schriftführerin Petra Dreisbach,Obfrau Gerhild Langmann, Kassier Hermann Stern
3 Bilder

„Thal hilft Flüchtlingen“ – wie Integration funktioniert

Am Freitag Abend traf sich der Verein zur Generalversammlung beim Kreuzwirt in Thal. Fayez Bakro, 30 Jahre, erzählt seine Geschichte. Die handelt davon, wie er im Dezember 2014 als Flüchtling nach Thal kam – aus Syrien, wo seit 2011 Bürgerkrieg herrscht. Er spricht von seinem Neuanfang in Österreich: dem Erlernen einer neuen Sprache, dem Einleben in eine andere Kultur. Wie er Deutschkurse besuchte und davon, wie er eine Ausbildung zum Fachsozialbetreuer machen wollte. Von den Hindernissen dabei...

  • 11.04.18
Freizeit

2. Regionalkonferenz für Integration

Am 14. April 2018, ab 13 Uhr findet im OKH (Offenes Kunst- und Kulturhaus) Vöcklabruck die 2. Regionalkonferenz statt. An diesem Nachmittag wird gemeinsam mit Integrations-Landesrat Rudi Anschober, „ZusammenHelfen in Oberösterreich“, zahlreichen ExpertInnen, freiwillig Engagierten, geflüchteten Menschen und VertreterInnen aus dem Sozialbereich und den Gemeinden für eine bezirksübergreifende Vernetzung, umfassende Informationen für alle Beteiligten und neue Ideen gesorgt! Das...

  • 28.02.18
Leute
Erfolgreicher Projektstart – Gemeinsam mit zwölf Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung starteten im Beisein von Direktor Friedrich Gonaus am 14. November 2017 die regelmäßigen Lerncoachingeinheiten des neu initiierten Flüchtlingshilfeprojektes an der BASOP/BAfEP St. Pölten. Schüler/innen und schutzbedürftige Kinder und Jugendliche lernen gemeinsam Deutsch, Mathematik, Englisch und profitieren vom gemeinsamen Erfahrungsaustausch.
2 Bilder

BASOP/BAfEP St. Pölten startet Flüchtlingshilfeprojekt

Seit Mitte November unterstützen Schüler/innen und Lehrer/innen der Bildungsanstalt für Sozial- und Elementarpädagogik St. Pölten schutzsuchende Menschen. Angeboten werden regelmäßige Lernbetreuungseinheiten sowie freizeitpädagogische Angebote. Auf Initiative engagierter Lehrer/innen – mit Regina Schabasser, Norbert Müller und Peter Pumpler an der Spitze – wurde an der BASOP/BAfEP St. Pölten mit laufendem Schuljahr ein Projekt mit dem Titel „Project B“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes...

  • 29.01.18
Lokales
Die Projektpartner bei der Präsentation in Kufstein.

Flüchtlingshelfer-Fortbildung startet im Februar

KUFSTEIN/ROSENHEIM (red). Unter dem Titel „Über Grenzen hinweg lernen“ startet im Februar eine neue, grenzüberschreitende Fortbildungsreihe für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer. Bis Mai finden abwechselnd in Kufstein und Rosenheim verschiedene Workshops mit Fachleuten statt. Dabei geht es um rechtliche Grundlagen ebenso wie um Möglichkeiten zur raschen beruflichen Integration, um Sprachvermittlung und Spracherwerb aber auch um Länder, Kulturen und deren Wertesysteme. Angebote zur Reflexion der...

  • 17.01.18
Politik

KOMMENTAR: Auf freiwilliges Engagement nicht verzichten

Viel Lob, Dank und Anerkennung gab es im Rahmen der Grundsatzerklärung des Landeshauptmannes für die Arbeit der Ehrenamtlichen und Freiwilligen des Landes. Und es ist auch eine gute Idee, 2018 zum „Jahr des Ehrenamtes“ zu erklären. Man kann deren Einsatz nicht genug würdigen. Man muss Niessl auch danken, dass er bei der Aufzählung der vielfältigen Leistungen der rund 4.900 Vereine die Tätigkeit der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe erwähnte. Leider wird in der aktuellen politischen...

  • 15.01.18
Lokales
Im Aufenthaltsraum im Keller wird auch Deutsch gelernt, so Hausleiterin Tamara Pfaffelmoser.
2 Bilder

Neues Flüchtlingsheim in Wien-Simmering

Auf der Simmeringer Hauptstraße gibt es nun ein Flüchtlingsheim, in dem hauptsächlich Familien leben. An die 100 Menschen haben hier eine Zwischenstation gefunden. SIMMERING. In ein vierstöckiges Haus nahe an der Grenze zur Landstraße hat sich die Volkshilfe eingemietet. Hier gibt es 29 Wohneinheiten, die von Asylwerbern bezogen werden. "Hier wohnen zum Großteil Familien", so die Hausleiterin Tamara Pfaffelmoser. Von den 72 Menschen, die hier auf der Flucht vor dem Krieg ein...

  • 09.12.17
  •  2
  •  2
Menü

Weihnachtliches

Weihnachtslieder singen, Plaudern und Planen, auf 2 Jahre Hilfe für Flüchtlinge zurückblicken Wann: 15.12.2017 17:00:00 bis 15.12.2017, 20:00:00 Wo: Schlossparkstube, Kirschenallee 4, 2120 Wolkersdorf im Weinviertel auf Karte anzeigen

  • 07.12.17
Freizeit
5 Bilder

The Magic of Christmas – „Peace on Earth“

Weihnachts-Benefizkonzert mit Manuel Ortega, Pfarrer Franz Zeiger und ihren Freunden aus Syrien Es ist schon Tradition: Manuel Ortega und Pfarrer Franz Zeiger geben gemeinsam mit ihren Freunden aus Syrien auch heuer wieder ihr Weihnachtskonzert „The Magic of Christmas“. Das Benefizkonzert steht unter dem Motto „Peace on Earth - Friede auf Erden“. Am Klavier begleitet wieder Johannes Awa Kurz, der Musikerkollege und Produzent von Manuel Ortega. Und Fadi Alrahil, Moutasem Khadra und weitere...

  • 04.12.17
Lokales
Klaus Ritzer, Walter J. Mayr, Johann Gstir, Manuel Diller und Barbara Schwendenmann (v.l.) zum Auftakt des Projekts in Kufstein.
5 Bilder

Hilfe für Helfer durch Euregio-Projekt mit Rosenheimern

"Über Grenzen hinweg lernen" heißt eine neue Workshop-Reihe, die ehrenamtliche in der Flüchtlingsbetreuung unter die Arme greifen soll – im Landkreis Rosenheim und im Bezirk Kufstein. KUFSTEIN/BEZIRK (nos). Am Dienstag, dem 7. November, präsentierte "Euregio Inntal"-Präsident Walter J. Mayr gemeinsam mit den Projektpartnern die neue Initiative "Über Grenzen hinweg lernen". Dabei geht es um grenzüberschreitende Workshops im Landkreis Rosenheim und in den Bezirken Kufstein und Kitzbühel für...

  • 08.11.17
Lokales
Al Jebur mit Tochter, LR Franz Schnabl, STR KR Karl Heinz Klement.

Marchegger MiM ist Vorzeigeprojekt bei Flüchtlingshilfe

MARCHEGG. Landesrat Schnabl überzeugte sich bei einem Besuch der Gesellschaft ‚Menschen im Marchfeld‘ (kurz: MiM), die mit dem europäischen Bürgerpreis 2016 ausgezeichnet wurde, von der umsichtigen Arbeit mit Schutzsuchenden. Insgesamt 19 der 9.423 AsylwerberInnen in Landesbetreuung befinden sich in der Obhut der MiM. „Besonders beeindruckend – und dafür einen herzlichen Dank – ist, dass neben der Unterbringung in möglichst kleiner Personenzahl, ein großes Netzwerk von engagierten BürgerInnen...

  • 20.10.17
Lokales
Lamm- und Hühnergerichte mit fremdländischen Namen kochten und servierten die Flüchtlinge in Bad Hall beim Weltbrunch
7 Bilder

Viel los beim Weltbrunch in Bad Hall

Kabab, Kofte, Maklube oder Maceroni gab es beim dritten Weltbrunch im Pfarrheim Bad Hall. Gekocht haben Asylwerber aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, Iran und Irak, die mit großer Freude sahen, dass es den vielen Gästen und Kirchenbesuchern wirklich gut schmeckte. Eingeladen hat das Team der Flüchtlingshilfe um Elisabeth Seidlmann und Michaela Schnellberger, die mit vielen Ehrenamtlichen seit drei Jahren engagiert arbeiten. In Bad Hall und Pfarrkirchen werden rund 100 Flüchtlinge betreut, einige...

  • 08.10.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.