Fleckviehzuchtverband Inn- und Hausruckviertel

Beiträge zum Thema Fleckviehzuchtverband Inn- und Hausruckviertel

Die Besamungsstaion Greifenberg aus Bayern ersteigerte den genetisch reinerbig hornlosen Mai P*S-Sohn Main PP* vom Betrieb Schrems aus Mettmach um 32.000 Euro.
2

Zuchtrinderversteigerung Ried
32.000 Euro für einen Stier aus Mettmach

Sehr klein gehalten wurde das Angebot durch die Verkäufer auf der Versteigerung am 20. Juli 2021 in Ried. RIED. Es war im Vorfeld der Versteigerung klar, dass Zuchtrinderexporte von trächtigen Kalbinnen um diese Jahreszeit, aufgrund der hohen Temperaturen, nicht in alle Länder möglich sind. Ganz anders sieht es bei der Inlandsnachfrage nach Kühen aus. Für überregionales Interesse sorgte erneut das hervorragende Angebot von genetisch reinerbig hornlosen Fleckviehzuchtrindern.Ein genetisch...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Die nächste Kälberversteigerung in Ried findet am 2. August statt.

FIH Ried
387 Kälber bei Versteigerung verkauft

Die Kälberversteigerung am 19. Juli 2021 in Ried ist erneut sehr flott verlaufen. RIED. 387 Kälber wechselten den Besitzer. Die Nachfrage von heimischen Mästern aus der Region war geringer als zuletzt. Der Anteil, der von den Firmen erworbenen Kälber lag bei sehr hohen 45 Prozent.Sehr gefragt waren die Fleckviehkuhkälber. Beim Durchschnittspreis von 4,45 Euro netto muss berücksichtigt werden, dass in dieser Kategorie auch Zuchtkälber enthalten sind. Der Durchschnittspreis bei den...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Die nächste Kälberversteigerung findet am 19. Juli 2021 statt.

FIH Ried
Knappes Kälberangebot bei Kälberversteigerung in Ried

Bei der Versteigerung am 5. Juli in Ried wurden etwas weniger Kälber angeboten als zuletzt. RIED. Das knappere Kälberangebot im Sommer ist in Österreich üblich, da durch die saisonale Abkalbung in Salzburg und Tirol weniger Kälber geboren werden. Dies wirkt sich auch auf das Kälberangebot auf den Märkten in Ried aus, da um diese Jahreszeit weniger Kälber aus dem Flachgau in Ried vermarktet werden.Durch das knappere Angebot und die rege Nachfrage der Mäster aus der Region, verbesserte sich der...

  • Ried
  • Lisa Nagl
In Summe wurden 380 Kälber angeboten.

FIH Ried
Kälberpreise sind weiter auf gutem Niveau

Bei der Nutzkälberversteigerung am 21. Juni 2021 in Ried stand dem unterdurchschnittlichen Angebot von 380 Kälbern ebenfalls eine geringere Anzahl von, jedoch kauffreudigen, Kunden gegenüber. RIED. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern blieb mit 5,19 Euro netto nahezu unverändert, wenngleich die Gewichtskategorie von 80 bis 100 Kilogramm besonders gefragt war und im Durchschnittspreis leicht zulegen konnte. Die Gewichtskategorie von 100 bis 120 Kilogramm verzeichnete hingegen...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Die sehr rahmige Horizont-Tochter Falke vom Betrieb Margarethe und Hermann Zauner aus Neukirchen an der Enknach wurde vom Betrieb Gerlinde und Johann Aigner aus Weng zum Tageshöchstpreis von 2.280 Euro netto erworben.

FIH Ried
Erntewetter beeinflusst erneut Zuchtrinderversteigerung

Die Zuchtrinderversteigerung am 15. Juni in Ried fand bei schönstem Erntewetter statt. Dies wirkte sich auf den Besuch der Versteigerung und auf die Größe des Angebotes negativ aus. RIED. Mit den durchschnittlichen Verkaufspreisen kann man aber durchaus zufrieden sein. Die Preisunterschiede, in Abhängigkeit der Qualität, waren größer als zuletzt.Zwei Zuchtstiere wurden durch das Viehhandelsunternehmen Scherrer für den Export in die Schweiz erworben. Die Stiere werden dort im Natursprung...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Im gut kombinierten Doppelnutzungstyp präsentierte sich die genetisch hornlose Frieda vom Betrieb Simon Floss aus Andorf. Frieda wurde um 2.400 Euro netto versteigert.
3

FIH Ried
Silierwetter beeinflusste die Zuchtrinderversteigerung

Das kurze Zeitfenster mit schönem Wetter wurde von vielen Milchbauern in der Region für den ersten Schnitt genützt. Dies hatte zur Folge, dass etliche, zur Versteigerung angemeldete, Tiere nicht aufgetrieben wurden. RIED. Auffällig war die überdurchschnittliche Qualität bei den angebotenen Jungkühen und der hohe Anteil von genetisch hornlosen Tieren in allen Kategorien. "Ein besonderes Gustostückerl, eine genetisch reinerbig hornlose Jungkalbin, gezüchtet vom Betrieb Schachinger aus St....

  • Ried
  • Lisa Nagl
Bei der Nutzkälberversteigerung in Ried am 10. Mai 2021 war das Angebot bei den Fleckviehstierkälbern unverändert.

FIH Ried
Kälberpreise sind weiter im Aufwind

Bei der Nutzkälberversteigerung in Ried am 10. Mai 2021 war das Angebot bei den Fleckviehstierkälbern unverändert. RIED. "Es ist nicht unüblich, dass die Kälberpreise um diese Jahreszeit anziehen. Das Ausmaß der Preissteigerung war aber dann doch überraschend", berichtet FIH-Geschäftsführer Josef Miesenberger. Laut ihm liegt der Hauptgrund für die Preissteigerung bei den Stierkälbern an dem, um diese Jahreszeit in Österreich, kleineren Angebot. 295 Kälber wurden verkauft. In Summe wurden...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Für einzelne Kälber wurden mehr als 6 Euro netto bezahlt.

FIH Ried
Preis für Stierkälber ist deutlich gestiegen

Bei der Kälberversteigerung am 26. April in Ried kam es zu einem, in diesem Umfang unerwarteten, Preissprung bei den Stierkälbern. RIED. Der Durchschnittspreis erhöhte sich im Vergleich zur letzten Versteigerung um 55 Cent auf 5,02 Euro netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 102 Kilogramm. Für einzelne Kälber wurden sogar mehr als 6 Euro netto bezahlt. Der deutliche Preisanstieg ist durch die rege Nachfrage einiger größerer Mäster aus der Region zu erklären. Von den Firmen wurden dieses Mal...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Es wurden mehr als 400 Kälber versteigert.

FIH Ried
Hoher Durchschnittspreis für Fleischrassekreuzungskälber

Sehr flott verlaufen ist die Nutzkälberversteigerung am 12. April in Ried. RIED. Es wurden mehr als 400 Kälber versteigert. Die Unterschiede in der Qualität und die Preisdifferenzierung, in Abhängigkeit der Qualität, war bei den Stierkälbern größer als zuletzt. Jene Kälber, die den Käufern am besten entsprachen, erzielten Preise von deutlich über 5 Euro netto. Den höchsten Durchschnittspreis erzielten erneut die Fleischrassekreuzungskälber. Auch die Kuhkälber waren sehr gut nachgefragt. "In...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Die nächste Nutzkälberversteigerung findet am 12. April 2021 statt.

FIH Ried
Kälberpreise blieben unter den Erwartungen der Verkäufer

Unter den Erwartungen der Verkäufer blieben die Preise für die Fleckviehstierkälber bei der Kälberversteigerung am 29. März in Ried. RIED. Es waren wesentlich weniger private Käufer anwesend als zuletzt. Dies führte dazu, dass mehr als 41 Prozent der angebotenen Kälber von den Firmen Österreichische Rinderbörse und Wiestrading ersteigert wurden. Der Anteil der durch diese beiden Firmen erworbenen Stierkälber war sogar noch höher. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern betrug 4,33...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Bei der Nutzkälberversteigerung am 15. März in Ried wurden über 400 Kälber flott versteigert.

FIH Ried
Kälberpreise im Aufwind bei Versteigerung in Ried

Bei der Nutzkälberversteigerung am 15. März in Ried wurden über 400 Kälber flott versteigert. RIED. Bereits bei der Vermarktung der Kuhkälber war eine deutliche Verbesserung der Preise zu beobachten. Der Durchschnittspreis erhöhte sich auf 4,07 Euro netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 94 Kilogramm. Sehr flott ging es auch bei der Versteigerung der Stierkälber weiter. Es waren wesentlich mehr Käufer anwesend als zuletzt. Die Versteigerung wurde durch einige größere Mäster aus der Region...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Bei der Nutzkälberversteigerung am 1. März in Ried wurden 420 Kälber zum Verkauf angeboten.

FIH Ried
Stabiles Preisniveau beim Kälbermarkt in Ried

Bei der Nutzkälberversteigerung am 1. März in Ried wurden 420 Kälber zum Verkauf angeboten. RIED. Die Nachfrage heimischer Mäster war gut und führte so zu einem lebhaften Versteigerungsverlauf. Der Durchschnittspreis bei den männlichen Fleckviehkälbern war mit 4,49 Euro netto exakt derselbe des Vormarktes, wenngleich es zu leichten Verschiebungen innerhalb der Gewichtsklassen kam. Besonders gefragt waren dieses Mal Kälber der Kategorie zwischen 80 bis 100 Kilogramm. Gut mastfähige Stierkälber...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Den Höchstpreis von 12.000 Euro erzielte ein genetisch mischerbig hornloser Evergreen-Sohn, gezüchtet von Mato Janjic, erworben von der Bayern Genetik GmbH.
2

FIH Ried
Preiserwartungen bei Zuchtrinderversteigerung nicht ganz erfüllt

Erneut von überdurchschnittlicher Qualität waren die angebotenen Zuchtstiere und weiblichen Zuchtrinder auf der Versteigerung in Ried. RIED. Die Preiserwartungen der Verkäufer orientierten sich an den relativ hohen Durchschnittspreisen der letzten Versteigerung. Diese Preise wurden dieses Mal nicht erreicht, die Preiserwartungen der Verkäufer somit nicht erfüllt. "Bedacht werden muss, dass es im Jänner in Oberösterreich noch eine Ankaufsbeihilfe des Landes OÖ für weibliche Zuchtrinder gab....

  • Ried
  • Lisa Nagl
Einige größere Mäster aus der Region sicherten einen sehr guten Absatz bei den Stierkälbern.

FIH Ried
Kälberpreise entsprachen den Erwartungen

Die Nutzkälberversteigerung am 15. Februar in Ried fand bei sehr frostigen Temperaturen statt. RIED. 430 Kälber wurden flott versteigert. Einige größere Mäster aus der Region sicherten einen sehr guten Absatz bei den Stierkälbern. 73 Prozent der Kälber wurden von den Mästern in der Region erworben. 27 Prozent der Kälber wurden von der Firma Wiestrading und der Österreichische Rinderbörse angekauft. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern betrug 4,49 Euro netto, bei einem...

  • Ried
  • Lisa Nagl
In Summe wurden 433 Kälber verkauft.

FIH Ried
Überraschender Preisanstieg bei den Nutzkälbern

Zu einem, in dieser Höhe unerwarteten, Preisanstieg ist es bei der Nutzkälberversteigerung am 1. Februar in Ried gekommen. RIED. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern hat sich um 50 Cent auf 4,59 Euro netto erhöht. Auch die Verkäufer der Kuhkälber konnten sich über Preissteigerungen freuen. In Summe wurden 433 Kälber verkauft. Der Anteil, der von den Firmen erworbenen Kälber betrug lediglich 21 Prozent. Die Preissteigerung war in erster Linie dem regen Interesse der Mäster aus...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Bei der Zuchtrinderversteigerung am 15. Dezember in Ried wurden fast alle angebotenen Tiere vermarktet.

Versteigerungen des FIH Ried
Ein Ausnahmejahr geht zu Ende

Bei den Zuchtrinderversteigerungen gab es 2020, den Umständen entsprechend, vor allem im ersten Halbjahr deutliche Umsatzrückgänge, die im zweiten Halbjahr nicht mehr aufgeholt werden konnten. BEZIRK RIED. Bei der Zuchtrinderversteigerung am 15. Dezember in Ried wurden fast alle angebotenen Tiere vermarktet. Deutliche Preisrückgänge mussten die Verkäufer von kleinträchtigen Kalbinnen zur Kenntnis nehmen. Über durchwegs zufriedenstellende Preise konnten sich die Verkäufer der Erstlingskühe und...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Mit mehr als 500 Kälbern war die Nutzkälberversteigerung am 30. November in Ried überdurchschnittlich beschickt.

FIH Ried
Preisniveau bei den Nutzkälbern bleibt stabil

Mit mehr als 500 Kälbern war die Nutzkälberversteigerung am 30. November in Ried überdurchschnittlich beschickt. RIED. Das Preisniveau der Vormärkte bei den männlichen Fleckviehkälbern konnte durchwegs gehalten werden, wenngleich Kälber unter 100 Kilogramm Preisrückgänge in Kauf nehmen mussten, andererseits Kälber über 100 Kilogramm Preisverbesserungen erzielten. Knapp 37 Prozent wurden von den Firmen Österreichische Rinderbörse und Wiestrading angekauft. Vor allem qualitativ...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Die Kälberversteigerungen des FIH finden auch im Lockdown statt, die nächste am 30. November.

Josef Miesenberger
"Kälberversteigerung auch im Lockdown möglich"

RIED. Bei der Kälberversteigerung am 16. November in Ried konnte einen Tag vor dem erneuten Lockdown der vollständige Absatz gewährleistet werden. Dies gelang vor allem durch umfangreiche Ankäufe der Firma Wiestrading, der Österreichische Rinderbörse und einiger größerer Mäster aus der Region. Am gefragtesten waren dieses Mal gut entwickelte Stierkälber zwischen 90 und 100 Kilogramm. "In Zeiten wie diesen ist es nicht selbstverständlich, dass die Kälberversteigerungen überhaupt stattfinden...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
In Summe wurden 465 Kälber vermarktet.

FIH Ried
Kälberpreise in Ried sind leicht rückläufig

Die Preisentwicklung auf der Kälberversteigerung am 2. November 2020 in Ried entsprach den Erwartungen. RIED. Das Kaufinteresse der heimischen Mäster war etwas größer als zuletzt, wodurch der Anteil der Kälber, welcher von den Firmen erworben wurde, wieder auf übliche 35 Prozent zurückging.Die Durchschnittspreise der letzten Versteigerung konnten allerdings nicht gehalten werden. Die Fleckviehstierkälber büßten im Durchschnitt im Vergleich zum letzten Markt 23 Cent ein, die Kuhkälber...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Die nächste Nutzkälberversteigerung findet am 2. November 2020 statt.

FIH Ried
Überdurchschnittlich großes Angebot bei Kälberversteigerung

Mit knapp 500 Kälbern war die Nutzkälberversteigerung in Ried am 19. Oktober überdurchschnittlich beschickt. RIED. Durch die wiederum größere Anzahl heimischer Mäster war ein zügiger Versteigerungsverlauf garantiert.Vor allem gut mastfähige Kälber waren dieses Mal besonders gefragt und konnten so spürbar höhere Preise erzielen als zuletzt. Der Durchschnittspreis bei den männlichen Fleckviehkälbern verbesserte sich um 22 Cent auf netto € 4,41, bei einem Durchschnittsgewicht von 103...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Bei der Kälberversteigerung am 5. Oktober 2020 in Ried wurden 471 Kälber angeboten.

FIH Ried
Großes Kälberangebot zu niedrigeren Preisen

Bei der Kälberversteigerung am 5. Oktober 2020 in Ried wurden 471 Kälber angeboten. RIED. Es waren wesentlich weniger private Käufer anwesend als zuletzt. Das große Angebot konnte deshalb nur zu deutlich niedrigeren Preisen verkauft werden. 46 Prozent der angebotenen Kälber wurden von den Firmen erworben. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern reduzierte sich um 43 Cent auf 4,19 Euro netto. Der Durchschnittliche Auszahlungspreis je Stierkalb lag bei rund 450 Euro brutto. Der...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Bei der Zuchtrinderversteigerung am 29. September 2020 in Ried wurden über 300 Zuchtrinder und Zuchtkälber verkauft.

FIH Ried
Mehr als 300 Zuchtrinder & -kälber verkauft

Bei der Zuchtrinderversteigerung am 29. September 2020 in Ried wurden mehr als 300 Zuchtrinder und Zuchtkälber verkauft. RIED. Deutlich verbessert haben sich die Durchschnittspreise bei den Erstlingskühen. Besonders gefragt waren die genetisch hornlosen Zuchtstiere. Das große Angebot der trächtigen Kalbinnen wurde von den Exportfirmen für umfangreiche Ankäufe genützt. Durch die zuletzt umfangreichen ab Hof Exporte haben sich auch die Preise für die weiblichen Zuchtkälber verbessert.Um...

  • Ried
  • Lisa Nagl
In Summe konnten 488 Kälber verkauft werden.

FIH Ried
Stärkere Preisdifferenzierung bei Kälbermarkt in Ried

Das Angebot auf der Nutzkälberversteigerung in Ried war am 21. September 2020 etwas größer als zuletzt. RIED. Bedingt durch das ausgezeichnete Silierwetter waren wesentlich weniger private Käufer anwesend. Dies führte dazu, dass der Anteil der von den Firmen Österreichische Rinderbörse und Wiestrading erworbenen Kälber auf überdurchschnittliche 43 Prozent anstieg.Im Vergleich zur letzten Versteigerung mussten sowohl bei den Kuhkälbern als auch bei den Stierkälbern Preisrückgänge in...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Die nächste Kälberversteigerung in Ried findet am 21. September 2020 statt.

FIH Ried
Nutzkälberpreise weiter auf gutem Niveau

Bei der 519. Nutzkälberversteigerung in Ried am 7. September 2020 belebten vor allem Mäster aus der Region den Versteigerungsverlauf. RIED. Besonders gefragt waren Kälber überdurchschnittlicher Qualität sowie Fleischrasse- Kreuzungskälber. Jahreszeitlich bedingt konnte das hohe Preisniveau der Sommermärkte nicht gehalten werden, sodass es bei den Fleckviehstierkälbern zu einem leichten Preisrückgang von 27 Cent je Kilogramm auf 4,85 Euro netto kam. Das Preisband reicht von 3,40 netto...

  • Ried
  • Lisa Nagl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.