Forschung

Beiträge zum Thema Forschung

Lokales
[f]Bis zum Frühjahr 2021[/f] wird in St. Marx ein modernes Lehr- und Forschungsgebäude entstehen.

Universität Wien
Das kann das neue Biozentrum Landstraße

In St. Marx laufen die Bauarbeiten derzeit auf Hochtouren. 2021 soll das Zentrum der Universität Wien stehen. Ganz Wien spricht momentan von der gigantischen Wien Holding-Arena, die in Neu Marx errichtet wird. Im Rahmen der Berichterstattung über das Großprojekt ist jedoch ein anderes Bauprojekt in den Hintergrund gerückt: das Biologiezentrum der Universität Wien. Auf einem fast 12.000 Quadratmeter großen Grundstück in St. Marx – genauer gesagt in der Schlachthausgasse 43 – herrscht seit...

  • 10.02.20
  •  1
Lokales
Nils Berger, CEO von Viewpointsystem (r.), ist mit dem Standort seiner Firma in der Seestadt sehr zufrieden: "Hier haben wir die besten Bedingungen für die Forschung, Entwicklung und Produktion unserer Datenbrillen."
13 Bilder

Datenbrillen
Viewpointsystem – Technik der Zukunft aus der Seestadt

Mit ihren Datenbrillen produziert die Firma Viewpointsystem schon heute die Technik der Zukunft. DONAUSTADT.  Wenn man die Entwicklungsräume von Viewpointsystem betritt, hat man das Gefühl, man wäre in einer Folge von "The Big Bang Theory" gelandet. Überall stehen Flipcharts mit komplizierten Formeln herum und was auf den Bildschirmen angezeigt wird, sieht für einen Laien wie unleserliche Hieroglyphen aus. Was hier im Technologiezentrum Seestadt Aspern passiert, ist wirklich außergewöhnlich...

  • 27.01.20
Lokales
Der Eingang der Geologischen Bundesanstalt in der Neulinggasse 38 (1030 Wien)
2 Bilder

Geologische Bundesanstalt feiert 170. Jubiläum

Am 1. Dezember 1849 nahm in Wien die „Geologische Reichsanstalt“ offiziell ihren Betrieb auf. Die heute „Geologische Bundesanstalt“ (GBA) genannte Institution ist damit einer der ältesten geologischen Dienste der Welt. Sie blickt auf eine reiche Geschichte - und auf große Aufgaben der Zukunft. Die Gründung Der junge Franz Jospeh I. war noch kein volles Jahr Kaiser von Österreich, da er im November 1849 die Gründung eines geologischen Diensts für die Habsburgermonarchie genehmigte. Nach...

  • 02.01.20
  •  2
Freizeit

BUCH TIPP: Arnold Hanslmeier – "Unser Platz im Kosmos"
Unser Verständnis von unserer Welt

Woher kommen und wohin gehen wir, was wissen wir wirklich? Diese Grundfragen beschäftigen die Menschen immer schon, egal aus welcher Kultur. Im Buch "Unser Platz im Kosmos" gibt es viele Antworten dazu, reich illustriert und verständlich aufbereitet, und es regt an, sich eigene Gedanken zu machen. Der Weg zur Erkenntnis ist ein langer und spannender. Wir können nur einen kleinen Bruchteil beobachten, manches bleibt unerforscht. Pustet Verlag, 176 Seiten, 25 € ISBN 978-3-7025-0952-1

  • 25.12.19
Lokales
Honig aus allen 23 Wiener Bezirken wird man am Wissenschaftsball verkosten können.
2 Bilder

Forschung und Wissenschaft in Wien
Ein bi(e)näres Vergnügen am Wissenschaftsball

Am Wissenschaftsball tanzen Forscher aus vielen Ländern miteinander. Diesmal im Zeichen der Bienen. WIEN. "Der 6. Wissenschaftsball im Rathaus wird am 25. Jänner unter dem Motto 'Ein bi(e)näres Vergnügen' stehen. Dabei kann man auch Honig aus allen 23 Bezirken verkosten", verspricht Ballorganisator Oliver Lehmann. "Dazu wird der Blumenschmuck an eine Bienenweide erinnern, und nicht zu vergessen natürlich der Bienentanz in der Balldisco - mit Live-Stream direkt aus einem Bienenstock." Das...

  • 16.12.19
  •  1
Lokales
Die taktilen Reliefs machen Kunstwerke greifbar.
16 Bilder

Kunst für Sehbehinderte
Barrierefrei ins Museum

Forscher eines Wiener Instituts machen Kunstwerke in Museen nun auch für Sehbehinderte zugänglich. WIEN. Die öffentlichen Museen Österreichs sind schon lange barrierefrei betretbar. Aber wie kann man Kunstwerke für Menschen mit Behinderungen zugänglich machen? Die Forscher des Wiener Forschungsinstituts VRVis (Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung) haben in den letzten drei Jahren Methoden entwickelt, um etwa Gemälde auch für Blinde "sichtbar" zumachen - mittels...

  • 26.11.19
  •  1
Lokales
Grün schimmert die neu entdeckte Garnelenart in einem Aquarium des Haus des Meeres.

Haus des Meeres
Neue Garnelenart in Wien entdeckt

Der Aquazoo "Haus des Meeres" im 6. Bezirk hat eine wissenschaftliche Sensation gemeldet. Zwei Meeresbiologen haben eine bisher unbekannte Garnelenart entdeckt.  WIEN. Entdeckt wurden die kleinen Tierchen von den beiden Forschern Daniel Abed-Navandi und Karl Wittmann bereits vor einigen Wochen. Das schwierige Prozedere hingegen war die exakte Bestimmung. Doch nun hat das Haus des Meeres Gewissheit: Die Meeresbiologen haben eine neue Spezies entdeckt. Es handelt sich dabei um eine...

  • 09.10.19
  •  1
Politik
Bis 2022 könnte das Projekt "Wiener Welle" umgesetzt werden. Surfen auf einer stationären Welle kann man etwa bereits in Cunovo bei Bratislava, Slowakei.

Blümel wünscht "Wiener Welle“
1,7 Millionen Euro für Surfwelle am Donaukanal

Surfen in Wien? Geht es nach ÖVP-Wien-Chef Gernot Blümel soll das bald am Donaukanal möglich sein. Die Errichtung einer "Wiener Welle" würde rund 1,7 Millionen Euro kosten. WIEN. Für Aufregung sorgen aktuell die Visionen für den Donaukanal von Gernot Blümel: Denn spricht sich der ÖVP-Wien-Chef für eine Surfwelle in Wien aus. Damit soll das Potential der Donau besser genutzt werden. Neu ist die Idee nicht.  Bereits seit 2018 bemüht sich der Verein "Wiener Welle" eine Surfwelle am...

  • 07.08.19
  •  1
  •  1
Lokales
Die Kinderuni lässt Kids spielerisch in unterschiedlichste Wissenschaftsbereiche eintauchen

Wissen macht Spaß
Die Kinderuni tourt im Sommer durch Wien

Wissenschaft für Kinder an öffentlichen Plätzen und an Universitäten in Wien. Am 1. Juli startet der Kinderuni-Sommer! WIEN. Die Kinderuni hat sich heuer was Besonderes einfallen lassen: Neben der altbewährten und heiß begehrten Kinderuni Wien, die heuer von 8. bis 20. Juli stattfindet, begibt sich die Kinderuni auch auf Tour. Ihr Ziel: Die Freude an Wissenschaft zu den Kindern zu bringen. Am 1. Juli um 14 Uhr findet das große Auftaktfest am Schuhmeierplatz in Ottakring statt. Es  gibt...

  • 28.06.19
Lokales
TGM-Shcüler am Laser-Tomografen: Elyahu Yusupov, Fadia Salama, Jan Muggenauer, Benedikt Gärtner und Innis Považay (v.l.)

Wirkung von Medikamenten
Erfolgreiche Matura mit Krebsforschung am TGM

Schüler entwickelten Methode, wie man Wirkung von Medikamenten an Fischlarven beobachten kann. BRIGITTENAU. Eigentlich befassen sich die Schüler des Technologischen Gewerbemuseums (TGM) in der Wexstraße nicht mit Krebsforschung. Doch wenn das Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik der MedUni Wien um Unterstützung bittet, kann man durchaus eine Ausnahme machen. „Also das war einmal etwas anderes“, erzählt TGM-Maturant Innis Považay (19). Mit Aufregung nahmen er und...

  • 24.06.19
  •  1
Lokales
Projektteam "PowerKite": Betreuer Christian Kral, Mario Lang, Lukas Gassner, Lukas Buza, Matteo Ingegneri (v.l.)

Jugend Innovativ
Am TGM weht neuer Wind

Vier Maturanten hatten eine innovative Idee und sorgen mit einem Drachen für erneuerbare Energie. BRIGITTENAU. Ein Drache, der Strom erzeugt? Genau das wollen vier junge Burschen des Wiener TGM. Ein Lenkdrache, den man selber steuern kann, soll turmförmige Windkraftanlagen ablösen. Lukas Buza, Lukas Gassner, Matteo Ingegneri und Mario Lang sind Maturanten der HTL Technologisches Gewerbemuseum (TGM) und schreiben im Fach „Erneuerbare Energien“ ihre Maturaarbeit. Dadurch wollen sie...

  • 27.05.19
  •  2
Lokales
Beirätin Ursula Faustmann, Präsident Günter Ofner und leitende Mitarbeiterin Claudia Weck (v.l.) in der Bibliothek des Vereins.

Ahnenforschung
Den Ahnen auf der Spur

"Familia Austria" ist Österreichs größter Verein, der sich mit Ahnenforschung beschäftigt. HERNALS. Was wissen Sie eigentlich über Ihre Vorfahren? Was hat ihr Ur-Urgroßvater gemacht? Wo war der Uronkel zuhause oder wann hat die Urgroßtante geheiratet? Es gibt vieles herauszufinden. Denn mit den eigenen Ahnen beschäftigen sich die Wenigsten. Bei den Mitgliedern von "Familia Austria" ist das anders. Der Hernalser Verein mit Sitz in der Ortliebgasse 3 ist Österreichs größter zur Ahnen- und...

  • 08.04.19
Lokales
Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) testet etwa multifunktional einsetzbare Wetter- und Umweltsensoren.

Technologie der Zukunft
Pilotprojekt: Sensoren an Wiener Ampelanlagen

Neue Wetter- und Umweltsensoren an Ampeln liefern überzeugende Testergebnisse. Das Potenzial dieser neuen Technologie ist groß. WIEN. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) testete bereits die multifunktional einsetzbaren Wetter- und Umweltsensoren an 10 Standorten. Die Sensoren können in der ersten Stufe des Projekts Daten zu Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Lautstärke und Luftqualität sammeln. Die Möglichkeiten seien aber noch viel weitreichender und heuer konkret noch...

  • 12.03.19
Wirtschaft
Schon immer hat sich Heiderer für Forscherinnen wie Jane Goodall interessiert. Sie selbst ist weniger abenteuerlustig.

Zoologie
Die Hingabe der Pandamütter

Martina Heiderer analysiert im Tiergarten Schönbrunn das Verhalten von Großen Pandas und Co. HIETZING. Im Dezember übersiedelten die in Wien geborenen Pandazwillinge Fu Feng und Fu Ban nach China. Ihre Aufzucht war eine Sensation, die Obhut ihrer Mutter Yang Yang eine Premiere. Wissenschaftlich bestätigt wurde die Leistung der "Supermama" durch das Forschungsprojekt von Martina Heiderer, Zoologin im Tiergarten Schönbrunn. Es mag für manche wie ein Traum klingen, Videomaterial von den...

  • 21.01.19
Wirtschaft
Vorbilder hat Hammerling viele: vom Physiker Erwin Schrödinger, hin zu Alan Turing, Vater der Informatik.

Smart City
Eine Stadt, ein Energiekonzept

Im Aspern-Smart-City-Research-Projekt arbeitet Robert Hammerling an innovativen Energiekonzepten. DONAUSTADT. Wer selbst im 22. Bezirk Wiens wohnt, könnte das Projekt kennen: Die Forschungsgesellschaft Aspern Smart City Research, ASCR, sammelt Energiedaten der Bewohner, plant so weitere Gebäude und sucht nach energietechnischen Problemlösungen. Robert Hammerling, der Physik an der Technischen Universität Wien studiert hat, ist seit drei Jahren verantwortlich für die Forschung im...

  • 21.01.19
Gesundheit
Moderne Diagnostik-Methoden sollen künftig noch individuellere Behandlungsmöglichkeiten eröffnen.

MedUni Wien reagiert auf Umbruch in der Medizin mit neuen Zentren
"Der Mensch ist ein Datensatz"

"Die richtige Behandlung mit der richtigen Dosis, zum richtigen Zeitpunkt für den richtigen Patienten." Mit diesem kurzen Satz lässt sich die Präzisionsmedizin – auch personalisierte Medizin genannt – vereinfacht umschreiben. Raum für Forschung"In der Medizin erleben wir derzeit einen Umbruch, nämlich von der molekularen zur digitalen Medizin. Zu Beginn der Medizin wurde der Körper als Ganzes gesehen, dann wurden die Organe entdeckt und in der Folge, dass sich diese aus Zellen...

  • 20.12.18
Lokales
Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (re.) und Initiatorin Petra Unger freuen sich über die neue Ausstellung.
2 Bilder

Ausstellung
Starke Frauen auf der Wieden

Eine neue Ausstellung im Amtshaus widmet sich den Wiednerinnen, die ihre Spuren hinterlassen haben. WIEDEN. Im Jahr 1918 erhielten Frauen in Österreich erstmals das volle Wahlrecht. Heuer jährt sich dieser historische Moment zum 100. Mal – Grund genug, um die vielfältige Frauengeschichte der Wieden sichtbar zu machen. Das dachte sich auch die Kulturvermittlerin und Begründerin der Wiener Frauenspaziergänge, Petra Unger. So begann sie vor über zwei Jahren, im Auftrag der Bezirksvorstehung,...

  • 10.12.18
Lokales
180 Forscher aus ganz Österreich brachten sowohl Kindern als auch Erwachsenen Wissenschaft näher.
5 Bilder

TGM
Forschung für alle bei der European Researchers’ Night

Wissenschaft „live“ erleben: 5.800 Besucher bei der diesjährigen "European Researchers’ Night". BRIGITTENAU. Bereits zum dritten Mal war das Technologische Gewerbemuseum (TGM) der österreichische Veranstaltungsort der „European Researchers‘ Night“. Seit 2005 findet das EU-Events zeitgleich in Städten in ganz Europa statt, in diesem Jahr in 27 Ländern. Egal, ob Kinder oder Erwachsene, jeder durfte am kostenlosen Event teilnehmen, das bei den Menschen das Interesse an Wissenschaft wecken...

  • 08.10.18
Lokales
Auf mehr als 40 Stationen gibt es lustige, innovative und kreative Wiener Forschungsprojekte zum Angreifen und Erleben.
2 Bilder

"WOW": Gratis Wiener Forschungsfest in der Creau

Von 14. bis 16. September kann man unterschiedlichste Forschungsprojekte kostenlos ausprobieren, studieren und testen. Neben Mitmach-Stationen, gibt es Kulinarik und Kleinkinderbetreuung. LEOPOLDSTADT. Verständlich und spannend aufbereitet werden Ideen und innovative Projekte  beim "WOW" Wiener Forschungsfest von 14. September bis 16. September. Bei freiem Eintritt gibt es Mitmacht-Stationenen, Kleinkinderbetreuung als auch Spaß und Trank Das kostenlose Event findet am 14. September, 14–19...

  • 13.09.18
  •  3
Lokales
Surfen auf einer stationären Welle ist beispielsweise in Cunovo bei Bratislava, Slowakei, seit 2012 möglich.
3 Bilder

Wiener Welle
Verein will Surfen am Donaukanal ermöglichen

Neues Projekt: Der Verein Wiener Welle will Am Brigittenauer Sporn Forschung und Sport verbinden. BRIGITTENAU. Ein Projekt der besonderen Art ist für den Brigittenauer Sporn geplant. Denn geht es nach dem Verein Wiener Welle, könnte schon im Sommer 2019 das Gelände der Universität für Bodenkultur (BOKU) zur Surfanlage werden. Das wachsende Team von Wiener Welle kommt aus den Bereichen Wasserbau, Sport, Events aber auch Wirtschaft. Das Ziel des Vereins ist es, einen Wiener Surfspot für...

  • 10.09.18
  •  1
Lokales
Das neue Wasserbaulabor am Brigittenauer Sporn wird nach seiner Fertigstellung im Jahr 2020 so aussehen.

Neues Forschungslabor am Brigittenauer Sporn

Bis 2020 soll das neue Wasserbaulabor fertig sein. Geforscht wird etwa an Prozessen in Flüssen. BRIGITTENAU. Am Brigittenauer Sporn entsteht  das weltweit einzigartige Wasserbaulabor, das erstmals Modellversuche im Originalmaßstab ermöglicht. Geleitet wird das Projekt von Universitätsprofessor Helmut Habersack von der BOKU Wien. Forschen will man künftig in unterschiedlichen Fachbereichen, um Fließgewässer in ihrer Gesamtheit zu untersuchen. Das angeschlossene „Public Lab“ soll die...

  • 01.08.18
  •  2
Gesundheit
Young positive adult female cancer patient sitting in the kitchen by a window, smiling and looking at the camera.

Moderne Krebstherapie: Was den Menschen wichtig ist

Der individuelle Patientennutzen ist entscheidend. "Zunächst einmal ist die Diagnose Krebs ein Schock, die stark mit Angst und Tod assoziiert wird", schildert die Betroffene Mona Knotek-Roggenbauer. Den Patienten in einer der schwersten Zeiten des Lebens in den Mittelpunkt zu stellen, sollte die wesentlichste Aufgabe der modernen Krebstherapie sein. Das ist die Kernaussage einer Umfrage, die Pharmig, der Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs, durchführen ließ. Betroffene kamen...

  • 31.05.18
  •  1
Freizeit

WissensDurst - Festival: Von Atomen bis zu Galaxien

Vom 23. – 25. April stellen lokale WissenschaftlerInnen bei einem gemütlichen Getränk in Lokalen und Bars in Andelsbuch, Innsbruck, Salzburg und Wien ihre Forschungsergebnisse vor. Sie wollten schon immer mal wissen woran in Ihrer Stadt geforscht wird? Dann kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit! Das detaillierte Programm sowie Platzreservierungen sind auf www.wissensdurst-festival.at erhältlich. Der Eintritt ist natürlich frei! Wann: 23.04.2018 ...

  • 04.04.18
Lokales
Richard und Peter Hiel haben sich auf vegetarische, biologische und vegane Lebensmittel spezialisiert.
3 Bilder

Feinkost Hiel: Die Bio-Pioniere aus dem 20. Bezirk

Peter Hiel erzeugt biologische und vegane Lebensmittel in Handarbeit – und das schon seit Jahrzehnten und mitten im 20. Bezirk. BRIGITTENAU. Hinter einem unscheinbaren Firmenschild und einem geschlossenen Ladenportal einer ehemaligen Fleischerei in der Marchfeldstraße 4 verbirgt sich ein innovativer Feinkostladen. Peter Hiel und sein Sohn Richard erzeugen seit 30 Jahren biologische und vegetarische Produkte auf der Basis von Weizeneiweiß, Sonnenblumenkernen, Tofu, Getreide und Gemüse. „Ich...

  • 12.02.18
  •  1
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.