Forum Regionauten

Beiträge zum Thema Forum Regionauten

Naja, Heiligenschein hat er keinen, aber es sieht interessant aus.
 4  4   7

Wieder einmal nach langer Zeit im Prater
Schön is so a Ringlg'spüü!

Bei H. C. Artmann, dem Wiener Dialektdichter hieß es Ringlgschbüü und sein Besitzer war logischerweise der Ringlgschbüübsizza. Aber das nur nebenbei. Der Beitrag soll dem Praterturm gewidmet sein, der mit seinen 171 m das höchste Kettenkarussel Österreichs ist.

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • lieselotte fleck
Blauer Natternkopf
 40  26   10

Grüner Prater
Spaziergang in den Praterauen

Letzten Samstag nutzten wir die frühsommerlichen Temperaturen zu einem Spaziergang durch die Praterauen. Nach einem Besuch der kleinen Wallfahrtskirche Maria Grün marschierten wir rund um das fast ausgetrocknete Krebsenwasser; selbst den Fröschen dürfte es zum Quaken zu heiß gewesen sein. Zum Schluss labten wir uns in einem netten Gastgarten noch an ein paar kühlen Getränken. Ich hoffe, meine kleine Bildauswahl, die ich für Euch zusammengestellt habe, findet bei Euch Gefallen!

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 22  19   16

Lebenswertes Karmeliterviertel
Grünoasen im Leopoldstädter Karmeliterviertel

Das Karmeliterviertel, ein zentrumsnaher Stadtteil der Leopoldstadt, ist bei seinen Bewohnern wegen  der relativ ruhigen, aber günstigen Lage sehr beliebt; zu Fuß gelangt man in etwa zwanzig Minuten zum Stephansplatz und die Infrastruktur ist wirklich hervorragend.  Mir persönlich gefallen die vielen kleinen Grünoasen im Grätzel besonders gut. Einige davon möchte ich Euch gerne vorstellen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 23  19   15

Sie blühen um die Wette
Meine Orchideen

In den letzten Wochen der Coronapandemie fiel mir das Daheimbleiben von Tag zu Tag schwerer; zwar kochte ich mit meinem Lebensgefährten gemeinsam, las viel und kommunizierte mit meinen RegionautenfreundInnen. Doch im dicht verbauten Stadtgebiet ( der Augarten war ja auch  relativ lange geschlossen, da er zu den Österreichischen Bundesgärten gehört ) fehlte mir das Wandern in der aus ihrem Winterschlaf erwachenden Natur. Also widmete ich intensiver meinen Zimmerpflanzen, besonders meinen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 21  13   3

Leopoldstädter Karmelitermarkt
Leopoldstädter Schmuckstück und Schandfleck

Gestern, als ich zu meinem Obst- und Gemüsestand am Leopoldstädter Karmelitermarkt einkaufen ging, entdeckte ich eine wunderbar gestaltete Fassade eines Marktstandes, die mir vor der Coronakrise im Getümmel der vielen Besucher eigentlich noch gar nicht aufgefallen war. Leider  bot sich mir gleich um die Ecke ein Schandfleck, den ich Euch nicht vorenthalten möchte. So nahe ist oft Schönes und Hässliches beisammen....

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 26  19   3

Herzlichen Dank für Eure Geburtstagswünsche!
Geburtstag am Tag der Arbeit und im Zeichen von Corona

Da mein Geburtstag auf den ersten Mai fällt, war er für mich schon in meiner Kindheit etwas Besonderes- ich hatte immer schulfrei!  Zu diesem Anlass gab es immer mein Lieblingsessen und natürlich eine schön verzierte Torte mit Kerzen zum Auspusten. In den letzten Jahrzehnten feierten wir meinen Geburtstag mit der Familie, die leider immer kleiner wurde, in einem feinen Lokal. Heuer, zur Zeit der Coronakrise, war Kochen angesagt. Mit meinem Lebensgefährten gemeinsam bereitete ich das...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 23  21   2

Der Wurschtl
Den Wurschtl kann kaner darschlag´n

Die Melodie des bekannten Liedes stammt von Erich Meder (geboren 1897 in Brünn, gestorben 1966 in Wien ), einem österreichischen Textdichter für Wienerlieder und Schlager. Richtig populär wurde er durch die Zusammenarbeit mit dem Komponisten Hans Lang und die Interpretation einiger ihrer Lieder  durch Hans Moser auf Schallplatte. Bis heute unvergessen sind uns etwa die Ohrwürmer "Der alte Sünder", "Du bist die Rose vom Wörthersee", "Liebe kleine Schaffnerin" und viele mehr. Das Lied "Den...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
Leopoldsgasse 23A/ Ecke Schwarzingergasse
 34  19   2

Leopoldstädter Schmuckstück und Schandfleck

Diese Madonnenstatue befindet sich in der Leopoldsgasse 23A / Ecke Schwarzingergasse im Leopoldstädter Karmeliterviertel ; sie wird in der warmen Jahreszeit wegen des Laubes des schattenspendenden Baumes davor leicht übersehen. Nicht weit davon entfernt gibt es leider wieder einen Schandfleck, obwohl man das Plastik leicht entsorgen könnte, wenn man nur einige Schritte weiterginge- schade!

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
Hier starten wir bei der 'Freiluftgalerie'
 8  8   11

Es ist schon durchgesickert, dass ich letzte Woche zufällig dieselbe Strecke besuchte wie Christa Posch
Besuch der 'Kunstmeile' an der Donaukanal-Promenade

Normalerweise besuche ich die südliche Donaukanalpromenade, diesmal landete ich auf dem anderen Ufer. Auch dieses ist eine Spaziermeile mit unzähligen Einkehrmöglichkeiten, vor allem aber ein Weg zum Schauen, denn selten sieht man so viel Kunstreiches konzentriert wie hier. Graffiti dominiert zwar, aber es gibt durchaus auch völlig andere Werke. Geht mit und schaut selbst!

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • lieselotte fleck
 24  17   2

Leopoldstädter Schmuckstück und Schandfleck

Dieses schmucke Fassadendetail entdeckte ich in der Leopoldsgasse 45 im Leopoldstädter Karmeliterviertel- ein richtiger Hingucker. Leider gibt es immer wieder Leute, die ihre ausgedienten Weihnachtsbäume einfach am Gehsteig oder auf der Fahrbahn entsorgen, wie man hier Ecke Glockengasse/ Hafnergasse sehen kann- eine Schande!

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 28  21   3

Karmelitermarkt
Leopoldstädter Schmuckstück und Schandfleck

Der Karmelitermarkt, das "Herz" der Leopoldstadt ist auch in den Abendstunden einen Besuch wert, wovon man sich beim ersten Foto überzeugen kann. Leider gibt es immer mehr Vandalen, die die Marktstände ständig beschmieren- schade!

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
Diese Krippe hat mein Vater vor über 60 Jahren aus Ton geformt; leider ging mit der Zeit das Laternderl, mit dem Josef dem Christkind leuchtete, verloren, sodass es jetzt so aussieht, als würde er die Hand zur Faust ballen....
 18  17   11

Weihnachten 2019 bei uns daheim

Seit dem Tod meiner Mutter feiern wir beide den Heiligen Abend zu zweit. Natürlich dürfen dabei auch die Weihnachtskrippen nicht fehlen- eine von meinem Vater vor vielen Jahren selbst aus Ton geformte und eine aus dem Erzgebirge; die dritte aus Südtirol ist nächstes Jahr wieder an der Reihe. Ein großer Christbaum war mir zu Weihnachten schon als kleines Kind sehr wichtig. Seit meiner Studienzeit putze ich ihn selbst auf und da darf mir niemand dazwischenfunken! Noch eine schöne...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 31  18   7

10 Jahre Wintermarkt am Riesenradplatz

Seit 10 Jahren gibt es bereits beim Riesenrad, einem Wahrzeichens Wiens, den Wintermarkt, der ursprünglich Weihnachtsmarkt genannt wurde. Höhepunkt ist alljährlich  das große Silvesterfest mit einem Feuerwerk. In dieser Saison findet der Wintermarkt vom 16. November 2019 bis zum 6. Jänner 2020 statt.

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 21  14   2

Schmuckstück und Schandfleck zugleich

Das Wiener Kriminalmuseum ( Große Sperlgasse 24 ) befindet sich in einem der ältesten Häuser im 2. Bezirk, im sogenannten "Seifensiederhaus" im Leopoldstädter Karmeliterviertel.  Man erhält in den 20 Räumen des Museums interessante Einblicke in die Geschichte des Justiz- und Polizeiwesens. Dieses Haus wurde nachweislich lange vor der urkundlichen Erwähnung im Jahr 1685 errichtet und 1796 umgebaut. Schade, dass der Postkasten an der rechten Wand und das Garagentor des Nebenhauses von...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 55  26   2

Leopoldstädter Schmuckstück und Schandfleck

Im Karmeliterviertel gibt es noch ein uriges  Beisel mit einer alten Schank und Holztäfelung, das angeblich das beste Rindsgulasch von Wien kredenzt; dort treffen einander Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und jeder plaudert mit jedem. Das Foto habe ich mit Genehmigung des Wirten eingestellt ( Haidgasse 8 ). Ein paar Minuten weiter entdeckt man dann diesen Schandfleck- so nahe ist oft Schönes und Hässliches beisammen....

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
 47  25   2

Leopoldstädter Schmuckstück und Schandfleck

Das Leopoldstädter Karmeliterviertel ist reich an schön verzierten Gründerzeithäusern, wie dieses Beispiel zeigt. Leider hätten manche Häuser, an denen sich immer wieder "Schmierfinken" gerne austoben, eine Renovierung dringend nötig!

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
Krebsenwasser im Grünen Prater
 36  24   10

Urwald inmitten der Stadt

Bei einem Spaziergang rund um das Krebsenwasser im "Grünen" Prater, das am 27. Jänner 1978 ebenso wie das Mauthnerwasser unter Landschaftsschutz gestellt worden war, findet man noch ein recht naturbelassenes Augebiet vor. Begleitet vom Quaken der Frösche mussten wir zum Teil über umgefallene Baumriesen klettern, die teils den Zähnen der Biber, teils Stürmen zum Opfer gefallen waren. Man fühlte sich dabei wie im Urwald. Anschließend stärkten wir uns noch im "Alten Jägerhaus". Alles in allem ein...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
07.08.2017 partielle Mondfinsternis vom Erdberger Steg aus beobachtet
 5  5

Mondfinsternis und Planetenblick
Himmelsbeobachtungen für Frühaufsteher im Jänner 2019

Früh aufstehen könnte sich im Jänner lohnen! Allerdings sollte der Himmel nicht bewölkt sein und der Standort so gewählt werden, dass man den Horizont noch gut beobachten kann. 21.01.2019 totale Mondfinsternis ( natürlich bei Vollmond) in den Morgenstunden: Eintritt des Mondes in den Kernschatten 4 Uhr 34 MEZ Beginn der Totalität 5 Uhr 41 MEZ Mitte der Finsternis 6 Uhr 12 MEZ Ende der Totalität 6 Uhr 44 MEZ Austritt des Mondes aus Kernschatten 7 Uhr 51 MEZ In Wien sollte...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Helmut Gring
24.11.2018 Eingang durch die Widderallee.
 12  6   9

Unsere erste Ägyptenreise
Licht Show in den Karnak Tempeln

Auch wir haben uns für eine der zahlreich angebotenen Nilkreuzfahrten entschieden und unsere erste Ägyptenreise gewagt. Die Lichtshow in den Tempeln bei Karnak erlebten wir am 7.Tag unserer Reise. Unser Führer erzählte uns, dass die Anlage so gross sei, dass ein Umrundung  mit dem Taxi 20 Minuten dauere. So gesehen haben wir nur einen kleinen Teil der Tempel Anlagen gesehen. Als Zuseher der Lichtshow geht man immer tiefer in die Tempelanlagen hinein, wobei die Tempel effektvoll...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Helmut Gring
 1  1   6

Prater
Wintermarkt

Wintermarkt auf dem Praterplatz vor dem Riesenrad

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Alois Fischer
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.