fpö

Beiträge zum Thema fpö

Das ehemalige Amtsgebäude 2 in der Pfarrgasse ist eines der Projekte, die das zukünftige Welser Stadtbild prägen werden.
4

Stadt Wels
Welser Architekturdiskussion führt zu Koalitionsquerelen

Die Diskussion um die architektonische Ausrichtung der Stadt nimmt soeben Fahrt auf. Erkennbar ist, dass der  Vorwahlkampf unterschiedliche Ansichten auch innerhalb der Koalitionspartner FPÖ und ÖVP hervorbringt. Ob damit das Ende der bisherigen Zusammenarbeit eingeleitet wird, kann bestenfalls die Zukunft zeigen. WELS. Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) und seine Parteikollegin und Innenstadtreferentin Christa Raggl-Mühlberger monieren, dass unter der Ägide von Planungsreferenten Peter Lehner...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Die Zeltlager-Aktion auf dem Welser Stadtplatz wirbt für Solidarität mit den Flüchtlingen im griechischen Aufnahmelager Moira.
2

Kritik am Zeltcamp am Stadtplatz
Solidaritätsaktion mit Moria

Mit einem Zeltlager am Stadtplatz haben die Bürgerinitiative ZivilGesellschaft, Vereine und Kirchen in Wels ihr Mitgefühl mit den Flüchtlingen im Camp Moria ausgedrückt. Kritik hagelt es von türkiser und blauer Seite. WELS. Mit einem Zeltlager am Stadtplatz haben die Bürgerinitiative ZivilGesellschaft, Vereine und Kirchen in Wels ihr Mitgefühl mit den Flüchtlingen im Camp Moria ausgedrückt. Kritik hagelt es von türkiser und blauer Seite. Anstoß an der Solidaritätsaktion nimmt die FPÖ Wels und...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Andreas Rabl (l.), Manfred Haimbuchner (5.v.l.) und Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (r.) besuchten in Wels das Rote Kreuz...
3

FPÖ on tour
Pizzen für Hilfsorganisationen und Bedürftige

In ganz OÖ verteilte die FPÖ-Spitze rund 9.000 Pizzabaguettes an Corona-Betroffene und Pandemiebekämpfer.  OÖ, WELS. Initiert wurde die Aktion von FPÖ-Landesparteiobmann LH-Stv. Manfred Haimbuchner und dem Welser Bürgermeister Andreas Rabl. „Mit der Verteilung wollen wir ein kleines Zeichen setzen und zeigen, dass wir besonders in der Krise nicht auf unsere heimischen Leistungsträger vergessen“, so Haimbuchner. Im Vordergrund stand der Austausch mit jenen, die einerseits besonders von der...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Politik beschließt ein Hilfspaket (250.000 Euro) für Welser Vereine.

Stadt Wels
Stadt beschließt Unterstützung für Vereine

Die Corona-Krise und die damit im Zusammenhang stehenden Lockdowns haben nicht nur bei Unternehmen massive Umsatzrückgänge verursacht, sondern auch den Vereinen jede Möglichkeit genommen, zusätzlich eigene Einnahmen zu lukrieren. WELS. Trotz Vorbereitung von  Veranstaltungen mussten diese zum Großteil abgesagt werden, die Ausgaben sind im Gegensatz dazu jedoch häufig gleichgeblieben. Das betrifft insbesondere die Ausgaben für Miete, Strom, Wasser und Versicherungen – aber auch Storno-Gebühren...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Die Bezirks-Obfrau der Freiheitlichen Wirtschaft befürchtet schlimme Konsequenzen für den Handel.

Lockdown und Handel
Welser FP-Vizebürgermeisterin befürchtet viele Insolvenzen

„In vielen Betrieben geht es gar nicht mehr darum, Arbeitsplätze zu sichern, sondern nur mehr ums nackte Überleben“, berichtet Vizebürgermeisterin und Bezirks-Obfrau der Freiheitlichen Wirtschaft  Christa Raggl-Mühlberger. WELS. Gerade die Klein- und Mittelbetriebe stünden ihrer Meinung nach vor dem Aus - und das nicht deswegen, weil sie schlecht gewirtschaftet hätten, sondern weil ihnen die Möglichkeit zu wirtschaften einfach genommen wurde. "Das gesündeste Unternehmen kann ohne Einnahmen...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Rund 80 Kinder und Jugendliche warten beim UTC Wels darauf, am Tenniscourt wieder zu ihrem Racket greifen zu können.
2

Sport und Corona-Krise
Junge Sportler als große Verlierer

Die Corona-Pandemie mit ihren Lockdowns stellt den Nachwuchssport vor extreme Herausforderungen. WELS. Seit März 2020 ist an einen geregelten Sport- und Trainingsbetrieb in beinahe allen Sportarten nicht zu denken. Aktuell gelten Trainings- und Betretungsverbote, die viele Vereine der Region hart treffen. UTC Wels: TennisFür rund 80 Kinder und Jugendliche des Welser Traditions-Tennisvereins UTC Wels geht buchstäblich seit Anfang November rein gar nichts. Eine Situation, die für Tennistrainer...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Stefan Ganzert ist über die Schiefermayr-Postings verwundert.
1 2

Corona-Posting
FP-Facebook-Affaire sorgt für Verärgerung

Diverse Facebook-Postings des Welser FPÖ-Gemeinderates Ronald Schiefermayr in den letzten Wochen verärgerten nicht nur den Koalitionspartner ÖVP - die BezirksRundschau berichtete darüber -, sondern auch die oppositionelle SPÖ. WELS. In diesen Postings wird einerseits die Maskenpflicht, als auch die Einhaltung der Covid-Verordnungen in Frage gestellt. "Für ein Mitglied des Gesundheitsausschusses ist das eine sehr bedenkliche Herangehensweise. In dieser Situation sollte man schon überlegen, was...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Mit diesem Corona-Posting sorgt FPÖ-Gemeinderat Ronny Schiefermayr selbst für massiven Widerstand...

Anti-Corona
Wirbel um Posting von Welser FPÖler

Protest hagelt es nach einem Corona-Posting eines Welser Gemeinderates. WELS. "Es fing mit der 'Schweinsmaskenpflicht' an, geht weiter mit der Testpflicht und endet in der Impflicht. Leitl (sic!), ich unterstütze diese Chaoten bei ihrem Vorhaben nicht." Mit diesem Facebook-Posting sorgt der Welser FPÖ-Gemeinderat Ronnie Schiefermayr für Wirbel. „Er ist schon mehrfach durch Postings aufgefallenen. Mit seinem Posting 'Nein Danke ich bleibe im Widerstand' und Boykottaufruf schlägt er dem Fass den...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
SPÖ Bürgermeisterkandidatin Petra Wimmer übt Kritik an der Kinderbetreuung und der Schulreform der Stadt.
2

Andreas Rabl
Die Oppositionsparteien kritisieren die Arbeit des Bürgermeisters

Nach der Fünfjahres-Bilanz-Pressekonferenz von Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) dauerte es nicht lange, bis SPÖ und Grüne mit Kritik an der bisherigen Amtsführung an die Öffentlichkeit traten. WELS. Die SPÖ-Spitzenkandidatin Petra Wimmer spricht davon, dass sich Wels unter Rabl keineswegs positiv entwickelt hätte. In dessen Bilanz sei lediglich von erfolgreichen Vorhaben und Reformen die Rede, die er auf den Weg gebracht haben soll. Petra Wimmer sieht das differenzierter: "Vor allem im Bereich...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Andreas Rabl blickt auf fünf Jahre Bürgermeisteramt zurück.
2

Stadt Wels
Fünf Jahre für Wels - eine Bilanz

Der Welser Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) blickt auf seine ersten fünf Jahre im Amt zurück. Vieles lief seiner Ansicht nach in die richtige Richtung. WELS. "Die Zusammenarbeit mit meinen Mitarbeitern war von großem Vertrauen geprägt. Parteipolitisches Hick-Hack konnte ich nicht feststellen. Ich kann sagen, dass mir niemand das 'Hackl ins Kreuz' hauen wollte", fasst Rabl die Stimmung am Welser Magistrat zusammen. Die Bilanz:• Nummer 1 in Oberösterreich: Seit dem Amtsantritt entwickelte sich...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Bürgermeister Rabl fordert eine verstärkte Überwachung fundamentalistischer Kreise.
2

Terror in Wien
Welser Bürgermeister will radikal-islamistische Szene genauer überwachen

Nach dem blutigen Anschlag in der Wiener Innenstadt geht jetzt auch Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) in die Offensive. Nachdem auch Wels in der Vergangenheit immer wieder wegen radikal-islamistischer Vorkommnisse in die Schlagzeilen geraten war, fordert das Stadtoberhaupt eine verstärkte Überwachung fundamentalistischer Personenkreise. WELS. Vor Kurzem wurde auch in Wels ein vermeintlicher Taliban-Terrorist verhaftet. Auch Moscheen mussten geschlossen werden. Gemeinsam mit dem...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Umfrage soll helfen, die Kinderbetreuung zu verbessern.

Stadt Wels
Magistrat will Kinderbetreuung optimieren

Zu diesem Zweck wird eine Elternbefragung durchgeführt. Angesprochen werden Eltern von Kindern bis maximal sechs Jahren. WELS. In regelmäßigen Abständen werden derartige Befragungen durchgeführt. Ein kurzer Fragebogen behandelt unter anderem folgende Themen: „Nimmt das Kind bereits eine außerhäusliche Betreuung in Anspruch?“, „Welche Form der Betreuung brauchen Sie für Ihr Kind zukünftig?“, „Welche Öffnungszeiten benötigen Sie für ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot?“ und „Haben Sie in den...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Seine Tour durch Oberösterreich brachte den Steinhauser Landeshauptmannstellvertreter Manfred Haimbuchner auch nach Wels.

Interview
Manfred Haimbuchner zu Besuch in Wels

Anlässlich seiner Tour durch Oberösterreich kam der Landeshauptmannstellvertreter auch nach Wels. WELS. Die BezirksRundschau nützte die Gelegenheit und bat den freiheitlichen Spitzenkandidaten, Manfred Haimbuchner, zum Interview. Die Wahlen in Wien sind geschlagen, wie ist Ihre erste Einschätzung des FPÖ-Wahlergebnisses? Wir brauchen das jetzt nicht schönreden. Es ist ein ganz schlimmes Ergebnis und ein richtiger Absturz. Mit Verlusten hat man gerechnet, dass es so schlimm kommen sollte war...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner (Vorsitzender des Aufsichtsrates der Energie AG Oberösterreich), Generaldirektor Werner Steinecker (Energie AG Oberösterreich), Vorstandssprecher Florian Niedersüß (eww ag) und Bürgermeister Andreas Rabl (Vorsitzender des Aufsichtsrates der eww ag).
2

Energiewende in OÖ
Wels soll klimafreundlichste Stadt Österreichs werden

Wesentliche Eckpunkte, die zur Zielerreichung vorgegeben wurden, sind eine höhere Lebensqualität, verstärkter Klimaschutz und das Nützen von vorhandenen Synergien.  Jetzt wurden die Rahmenverträge zwischen der Energie AG OÖ und der eww ag unterzeichnet. Die beiden Unternehmen wollen sowohl die Wärme- und Energieversorgung für Wels nachhaltiger, leistungsstärker und sicherer machen. WELS. Ein Schritt zur Energiewende wird der Ausbau einer klimafreundlichen Wärmeversorgung für Haushalte und...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Ralph Schallmeiner ortet Widersprüche in Reihen der FPÖ.
3

Gesundes Essen
Parlamentarische Anfrage der FPÖ ruft Grün-Mandatar auf den Plan

Eine parlamentarische Anfrage bezüglich der Beschaffung von Fleisch für Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen lässt bei Ralph Schallmeiner, Nationalratsabgeordneter der Grünen die Alarmglocken schrillen. WELS, WIEN. Laut Anfrage der FPÖ-Abgeordneten seien es österreichische Produkte, die einerseits  zumeist höhere Qualität aufwiesen und andererseits damit auch die heimische Wirtschaft gestärkt würde. "Blaues" Wels is(s)t andersDas sorgt beim Grünen Gesundheitssprecher und Abgeordneten zum...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Ralph Schallmeiner ortet unseriöse Vorgangsweise beim Baubprojekt "Hitiag".
3

Stadl-Paura, Wohnprojekt
Die Grünen unterstützen Bürgerliste "Lebensraum Stadl-Paura"

Ein geplantes Wohnbauprojekt auf dem Firmengelände der ehemaligen Flachsspinnerei Hitiag erhitzt in Stadl-Paura die Gemüter. Die Bürgerliste "Lebensraum Stadl-Paura" sieht sich in ihrer Kritik gegen das Projekt jetzt vom Bezirkssprecher und Abgeordnetem zum Nationalrat Ralph Schallmeiner unterstützt. STADL-PAURA. Schallmeiner spricht wörtlich von Großmannsucht und fordert eine passendes Verkehrskonzept. Immerhin soll sich der Bevölkerungsstand von der Marktgemeinde um geschätzt 50 Prozent...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
OÖVP-Integrationssprecher LAbg. Wolfgang Hattmannsdorfer
1 1

Integrationsdefizite
ÖVP und FPÖ fordern langfristiges Integrationskonzept

Verbindliche Standards in der Integrationspolitik sollen künftig vermeiden, dass Personen die schon jahrzehntelang in Österreich leben, noch immer Integrationsdefizite aufweisen. OÖ. „Oberösterreich investiert viel Geld in die Integrationspolitik. Aber es gibt offenbar Gruppen, die von den Integrationsleistungen trotzdem zu wenig erreicht werden,“ warnt OÖVP-Integrationssprecher Wolfgang Hattmannsdorfer. Er verweist auf Personen, die trotz langjährigen Aufenthalts in Österreich die Vorgaben des...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
FPÖ-Landesparteiobmann, Landeshauptmann-Stellvertreter Landesrat Manfred Haimbuchner.
2

Haimbuchner
„Wir haben einen großen Teil der Krise überstanden“

Unter dem Titel „Österreich entfesseln“ startet die FPÖ Oberösterreich eine Kampagne, die das Vorgehen der Bundesregierung in der Corona-Krise kritisiert. OÖ. „Wir haben einen großen Teil der Krise überstanden“, sagt FPÖ-Landesparteiobmann Manfred Haimbuchner. Jetzt gehe es darum Unternehmer, Angestellte, Betriebe und Familien abzusichern. Denn, so Haimbuchner, „in den Pressekonferenzen der Bundesregierung hat das alles keinen Platz“. Die Liste der Versäumnisse sei dagegen lang und man werde...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

Punsch- & Keksverkauf zugunsten dem Verein -Rollende Engel- aus Wels
FPÖ Marchtrenk unterstützt bei Wunscherfüllungen für schwerkranke Personen

Im Dezember 2019 verkaufte die FPÖ Marchtrenk Punsch und Kuchen für den guten Zweck. Rund € 1.000,-- konnten eingenommen werden, die aber nicht selbst behalten wurden, sondern einem karitativen Zweck zugute kommen sollen. Seit kurzem gibt es in Wels den Verein -Rollende Engel-, die schwerkranken Personen ihren letzten Wunsch erfüllen. Die FPÖ Marchtrenk verfolgte dieses einzigartige Projekt vom Start an und überzeugte sich selbst während den Umbauarbeiten am Spezialfahrzeug bei OBI Baumarkt...

  • Wels & Wels Land
  • Rollende Engel
Rund um das Thema Klimawandel ist zwischen Bürgermeister Andreas Rabl...
1 2

Unterlassungsaufforderung
Clinch mit grünem Spitzenkandidaten

Um Äußerungen rund um den Klimawandel ist zwischen Stadtpolitikern Streit entbrannt. WELS. Mit einer Unterlassungs-Aufforderung von Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) sieht sich Grünen-Spitzenkandidat Thomas Rammerstorfer konfrontiert. Rabl stößt sich an Rammerstorfers Äußerung in einem Interview. Darin sagte der Grüne, Rabl habe "vor einem Jahr den Klimawandel noch geleugnet". Der FPÖ-Politiker begehrt nun eine Unterlassung. Rammerstorfer dazu: "Meine Äußerung wurde in dem Interview stark...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Mehr Mittel für die Bildung, fordert die FPÖ. Doch in Wels scheitert genau dies laut SPÖ am Finanzgebaren der blau-schwarzen Stadtregierung.

SPÖ: Mehr Fördermittel
Streit um Brennpunktschulen in Wels

Nachdem die Landes-FPÖ wieder das Thema "Deutschdefizite an Schulen und Kindergärten" auf den Tisch gebracht hat, hat sich die Debatte auf Stadtebene verlagert. WELS. Neuer Anlauf für die Schulsprache Deutsch: In einer Pressekonferenz legten die Blauen einen Sechs-Punkte-Forderungskatalog vorgelegt, um herrschende Sprachdefizite in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen zu verbessern. Mit auf dem Podium: Der Welser Bürgermeister Andreas Rabl. Er monierte dabei das türkis-grüne...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Sollen Welser am Wochenmarkt "unter sich" bleiben? Um die geplante Ansiedelung eines Lebensmittelmarktes tobt Streit.

"Rassistische Motive" versus "kein Bedarf"
Supermarkt in Wels-Zentum verhindert

Um die Ansiedelung eines "Freshland" in Wels entbrennt eine politische Grundsatzdiskussion. WELS. "FPÖ-Hinterwäldlerpolitik" versus "grüne Multikultiphantasien": Die Wogen gehen derzeit hoch in der Messestadt. Anlass: Der Versuch der bayerischen Supermarktkette "Freshland", sich in der direkten Nachbarschaft zum Welser Wochenmarkt niederzulassen. Die Verhandlungen mit dem Eigentümer des Gebäudekomplexes an der Dragonerstraße liefen bereits – doch plötzlich gingen die Stadtoberen dazwischen. Der...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Die Frauenvertreterinnen der Welser Parteien bei der Abschlussveranstaltung der Kampagne „Orange the World“: Stefanie Rumersdorfer (Grüne), Birgit Ebetshuber (ÖVP), Carmen Pühringer (FPÖ) und Elma Jusic (NEOS), (v.l.n.r.).

Gewalt gegen Frauen, Schulterschluss
Politischer Schulterschluss gegen Gewalt an Frauen

Wenn es um den Kampf gegen Gewalt an Frauen geht, sind sich die Frauenorganisationen aller politischer Parteien in Wels einig. Mit der gemeinsamen Teilnahme an der Abschlussveranstaltung der Kampagne „Orange The World“ am 10. Dezember im Star Movie Wels unterstreichen die Frauenvertreterinnen von FPÖ, ÖVP, den Grünen und Neos die Wichtigkeit dieses Themas. WELS. „Gewaltschutz geht uns alle an und kennt keine Parteipolitik“, so die Welser ÖVP-Frauenvorsitzende Birgit Ebetshuber und Initiatorin...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Landeshauptmann-Stv. Manfred Haimbuchner, BezirksRundschau-Geschäftsführer Thomas Reiter und FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr (v. l.).

Spende
FPÖ unterstützt das BezirksRundschau Christkind

OÖ. „Wir helfen bei der BezirksRundschau Christkind-Aktion sehr gerne mit, weil wir wissen, dass dabei jeder Euro direkt bei den Betroffenen vor Ort ankommt“, waren sich Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ) und Klubobmann Herwig Mahr (FPÖ) einig. Die FPÖ-Landespartei und der FPÖ-Landtagsklub zählen zu den langjährigen Unterstützern des BezirksRundschau-Christkinds. Eine Spende in der Höhe von 3.000 Euro übergaben Haimbuchner und Mahr kürzlich an...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.