Franz Gruber

Beiträge zum Thema Franz Gruber

Friedrich Pöttinger, Werner Steinecker, Florian Niedersüss und Franz Gruber (v.l.) bei der Eröffnung des Kraftwerkes Traunleiten.
4

eww Gruppe
Kraftwerk Traunleiten offiziell eröffnet

Das neue Kraftwerk Traunleiten ist ein Musterbeispiel für die optimale Nutzung natürlicher Energieressourcen. „Ein Wunderwerk“ nennt es Landeshauptmann  Thomas Stelzer in Anspielung auf die Abkürzung eww bei der Eröffnung. WELS. Das zukunftsweisende Wasserkraftwerk an der Traun wurde im Einklang mit der Natur und unter Verwendung modernster Technik innerhalb von nur 26 Monaten errichtet. Die Erzeugung von regionalem Ökostrom hat in Traunleiten eine 120-jährige Geschichte. „Wir stehen hier an...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Davide De Ferrari, Alejawdra Piegaia und Angelo Nuzzo besuchten das Schloss Thalheim im Rahmen des Thalheimtreffens. (c) Raidl
7

60. Internationales Thalheimtreffen hat stattgefunden
Thalheimer von da und dort

Vergangene Woche trafen sich mehrere Thalheim-Delegationen und genossen die Kultur und Gastfreundschaft im schönen Thalheim. THALHEIM. "Wir sind sehr stolz, dass es unsere Treffen schon so lange gibt und das immer wieder zahlreiche Delegationen zu uns kommen. Das erste Thalheimtreffen hat 1990 stattgefunden, es folgte dann noch eines im Jahr 2004 und heuer feiern wir das bereits 60. Treffen", ist Franz Gruber, Leiter der Delegation Thalheim / Kapelln stolz auf die traditionellen Treffen. Gäste...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Claudia Raidl
Das Fernheizkraftwerk in Lichtenegg dient in Zukunft zur Blackout-Prävention.

eww Gruppe
Welser Fernheizkraftwerk soll "Blackout" verhindern

Das Fernheizkraftwerk Wels wird für den Sommer 2022 als Netzreserve für Österreich abgerufen. Die APG (Austrian Power Grid) hat ein diesbezügliches Angebot von Wels Strom angenommen. WELS. 

„Das freut uns besonders, weil wir damit einen sehr wertvollen Beitrag zur Blackout-Prävention für Österreich und den Raum Wels leisten können“, reagiert Franz Gruber, Geschäftsführer von Wels Strom. „Wir haben uns sehr angestrengt, ein attraktives Paket zu schnüren. Nach der finalen Abstimmung zwischen der...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Kennt sich mit exotischen Tieren aus: Erich Starlinger berät in seiner Zoohandlung in Aistersheim ausführlich zu Schlange, Spinne und Co.
1 Aktion Video 15

Exotische Haustiere im Hausruck
Schlange und Vogelspinne im Kinderzimmer

Ob Krabbler oder Kriechtier – exotische Haustiere sind keine Seltenheit. Wichtig ist die richtige Beratung. Tipps dazu gibt Fachmann Erich Starlinger aus Aistersheim. BEZIRKE GRIESKIRCHEN EFERDING (jmi). BEZIRKE. Es kreucht und fleucht, zischt und knackt, wenn man zu Erich Starlinger kommt. Der Spezialist für exotische Tiere hat in seiner Zoofachhandlung in Aistersheim an die 3.000 Vogelspinnen und rund 130 Schlangen. Dazwischen tummeln sich Geckos, Echsen, Leguane und Schildkröten – alle in...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Die Nachwuchsmusiker überzeugten beim Musikwettbewerb – zwei davon fuhren gleich weiter zum Bundeswettbewerb.

So gut klingt Kumberg – da hört auch Salzburg mit

Die Marktgemeinde Kumberg kann sich über vier erfolgreiche Teilnehmer am Musikwettbewerb "prima la musica" freuen. Die Teilnahme am Wettbewerb an sich ist schon eine Auszeichnung, doch den Musikanten, alle noch dazu aus dem Ortsteil Gschwendt, gelang mehr: Lia-Sophie Ascher am Klavier und Ben-Niklas Ascher am Schlagwerk konnten beim Landesbewerb den ersten Preis erringen. Die Gemeinde unterstützt Eine Station weiter ging es für Anna Weinhappel mit der Querflöte und Moritz Michelitsch am...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die Gemeinde und Bgm. Franz Gruber (r.) garteln bereits.
2

Der grüne Daumen ist in Kumberg daheim

Im Rahmen der Wildblumen-Aktion ruft die Gemeinde zu einem eigenen Fotowettbewerb auf. Gut 90.000 Pflanzen wurden im Rahmen der Wildblumen-Aktion heuer bereits in der Steiermark verteilt, um die Gemeinden erblühen zu lassen. Ziel ist es, mithilfe eines professionellen Betreuungsteams unterschiedliche Flächen in den Regionen nachhaltig anzulegen, um so neue Naturräume zu schaffen. Mit dabei ist auch Kumberg; der Umweltausschuss hat beschlossen, die Biodiversität in der Marktgemeinde zu fördern...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Wels Strom Geschäftsführer Friedrich Pöttinger und Franz Gruber beim Kraftwerk Traunleiten.

Wels Strom
100% Ökostrom für Wels

Die von E-Control vorgeschriebene Stromkennzeichnung gibt den Konsumenten die Möglichkeit, den Energiemix ihres Stromanbieters transparent nachzuvollziehen. Auch bei der neuesten Überprüfung wurde unabhängig bestätigt, dass Wels Strom reinen Ökostrom an die Welser Haushalte liefert. 
WELS. Seit Anfang 2020 ist das neue Wasserkraftwerk Traunleiten in Betrieb. Vor diesem Hintergrund ist es keine Überraschung, dass Wasserkraft mit 83,66 % den höchsten Anteil am Strommix von Wels Strom ausmacht....

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Hanna findet die blühenden Margeriten in Opas Garten toll.
3

Schärding
Die Margeriten blühen in voller Pracht

SCHÄRDING. Margeriten blühen derzeit in ihrer schönsten Pracht. Auch Enkelin Hanna war beim Besuch bei Opa von der tollen Blumenwiese begeistert und war das Fotomodell für Hobbyfotograf Franz Gruber.

  • Schärding
  • Judith Kunde
Die Gemeindemitarbeiter aus Kumberg und Bürgermeister Franz Gruber haben einige neue Blumenwiesen angelegt, um die Biodiversität zu fördern.

Wildblumen blühen in Kumberg

In der Marktgemeinde Kumberg setzt man auf Biodiversität in Form von Blumenwiesen. Der Umweltausschuss der Marktgemeinde Kumberg hat in seinem Aufgabenprogramm 2021 beschlossen, die Biodiversität in der Gemeinde zu fördern. Daher nimmt die Gemeinde am Projekt „Aktion-Wildblumen 2021“ des Landes Steiermark teil, um Wildblumen- und Blühwiesen zu forcieren. Diese zusätzlichen Grünflächen sollen die Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt unterstützen und als Rückzugsort in jeden Garten vorhanden sein....

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine Ploder
Geschäftsführer Franz Gruber und Landesrat Martin Eichtinger.

Erfolg
Garten Tulln trotzt Corona

„Landesrat Martin Eichtinger: „Die Garten Tulln verkaufte im August und September mehr Einzeltickets als je zuvor und erfreute sich bei den Gästen als beliebtes und sicheres Ausflugsziel. Die ,Natur im Garten‘ Erlebniswelt hat noch bis 26. Oktober geöffnet.“  TULLN (pa). Das Gartenjahr 2020 begann in der „Natur im Garten“ Erlebniswelt heuer erst am 15. Mai. Trotz der verspäteten Saisoneröffnung ist das Interesse am ökologischen Gärtnern gestiegen. Besonders beliebt war das Flanieren und das...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Im Juli 2019 feierte Andreas Staude (hier mit Bezirkshauptfrau Angelika Unger und LR Ursula Lackner) sein 20-jähriges Bürgermeister-Jubiläum.
2

Gemeinderatswahl
Ein Einblick in die Amtstuben von GU-Nord

Welcher Ortschef ist am längsten dabei, wer arbeitet in der kleinsten Gemeinde? Ein kleines Zahlenspiel vor der Gemeinderatswahl. Am 22. März ist es so weit: In der Steiermark gehen die Gemeinderatswahlen über die Wahlbühne. Exakt 128.680 GUler haben die Gelegenheit, Bewegung in die Kommunalpolitik zu bringen. Wer für was einsteht, das können die Wähler bereits auf unterschiedlichen Wahlwerbungen lesen – oder im Gespräch herausfinden. Aber wie sieht es überhaupt mit den amtierenden Ortschefs...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Gruppenbild im Innenhof des Gasthauses Ochsenwirt in Neumarkt.

TREFFEN
Ex-Molkerei-Funktionäre beim Ochsenwirt

NEUMARKT. Ehemalige Funktionäre der Molkerei Freistadt trafen sich kürzlich im Gasthaus Ochsenwirt. Ex-Direktor Franz Gruber gab einen kurzen Einblick in die Vergangenheit und betonte, dass der Betrieb in Freistadt trotz der Globalisierung lange Zeit seine Selbstständigkeit erhalten konnte. Einige Teilnehmer hatten drei Perioden, also 15 Jahre lang, aktiv ihre Funktionen ausgeübt. Die Einladung zum Ochsenwirt richtete sich an jene, die im Zeitraum der Selbständigkeit unter Obmann Herbert Köppl...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Mehr als 300 Katholiken kamen beim „Ah, du a do!“-Festival in der Linzer Tabakfabrik zusammen.
10

Katholische Kirche
„Ah, du a do!“-Festival ließ ein Stück kirchliche Zukunft aufblitzen

Es sind die heute Jungen, die in Zukunft Kirche gestalten werden. Dass es diesen nicht an Motivation und Begeisterung fehlt, kam beim „Ah, du a do!“-Festival vom 31.1. bis 1.2.2020 in der Linzer Tabakfabrik zum Ausdruck. LINZ. Mehr als 300 Katholiken zwischen 15 und 45 Jahren, zu gleichen Teilen haupt- bzw. ehrenamtlich in der Katholischen Kirche in Oberösterreich engagiert, kamen an einem nicht typisch kirchlichen Ort zusammen, um sich zu treffen, kennenzulernen, über ihr Christ-Sein...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Chorleiter Franz Kohlbauer und Pfarrer Gregor Dabrowski freuen sich, dass Jubilar Franz Gruber im Alter von 90 Jahren noch immer beim Kirchenchor aktiv ist.

Schardenberg
Franz Gruber singt auch mit 90 noch im Kirchenchor

Franz Gruber aus der Wallfahrtspfarrei Schardenberg ist mit seinen neunzig Jahren noch immer aktiver Chorsänger. SCHARDENBERG. Während des Pfarrgottesdienstes an seinem Geburtstag, dem 26. Jänner, gratulierte ihm Ortspfarrer Gregor Dabrowski zum 90. Geburtstag. Die Kirchgänger aplaudierten und der Chor unter Leitung von Franz Kohlbauer sang zum Ausklang ein Geburtstagsständchen.  Franz Gruber ist seit Ostern 1947, also seit 73 Jahren, Sänger im Kirchenchor und immer noch eine wertvolle Stütze...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Johannes Anzengruber und Christoph Appler mit noch-Vize-Bgm. Franz Xaver Gruber (hinten)
3

VP Innsbruck
Anzengruber neuer Vize, Gruber fährt in den Urlaub

INNSBRUCK. Die Wogen in der Volkspartei Innsbruck scheinen geglättet. Am Vormittag luden Vizebürgermeister Gruber, Stadtparteiobmann Christoph Appler und GR Hannes Anzengruber in die Parteizentrale und verkündeten die Beschlüsse der gestrigen Parteivorstandssitzung. Franz X. Gruber verkündete seinen Rücktritt, Anzenberger Sol neuer Vize werden und Appler kommt zurück in den Gemeinderat als Clubobmann. Gruber geht mit Februar„Zum Wohle der Partei werde ich mit 27. Februar mein Amt zurücklegen",...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Melanie Gratl
Stadtparteiobmann Christoph Appler mit der Lösung der gordischen VP-Knotens?

Stadtpolitik
VP sucht Lösung und will (fast) alle zufrieden stellen

INNSBRUCK. Knapp eine Woche herrschte in der Innsbrucker Volkspartei Rätselraten über die Zukunft. Jetzt scheint die Partei eine Linie gefunden zu haben. StadtparteivorstandAm Donnerstag, einen Tag nach dem Gemeinderat, wird ein Stadtparteivorstand der VP Innsbruck stattfinden. Christoph Appler in der Pressemitteilung: "Wir konnten nun einen Lösungsvorschlag erarbeiten, der am Donnerstag dem Stadtparteivorstand vorgeschlagen und zur Abstimmung gebracht wird." Wie das Stadtblatt berichtet hat,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
V.li.: Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf, LR Bernhard Tilg, Landesrat Johannes Tratter sowie Vizebürgermeister von Innsbruck Franz Gruber bei der Pflegeenquete.
2

Pflege
Nachtdienstzulage wird bezahlt und Optionsberatung verlängert

TIROL. Anlässlich der Pflegeenquete im Landhaus in Innsbruck betonen Pflegelandesrat Bernhard Tilg und Gemeindelandesrat Johannes Tratter, dass die rechtlichen Grundlagen für die Entlohnung von Pflegekräften zu prüfen und in der Folge umgehend eine entsprechende Gesetzesnovelle auszuarbeiten sind. „Es gibt hier eine Einigkeit zwischen der Landesregierung, den Gewerkschaften, der Stadt Innsbruck sowie dem Tiroler Gemeindeverband. Die Grundlage für die Gehaltsanpassung ‚Gleiches Geld für gleiche...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Lehrprinz Reinhard Krondorfer, Jungjäger Anna Könighofer und Thomas Fuchs. Bezirksjägermeister Franz Gruber

Jäger feierten ihr Erntedankfest

Mit einem Dankgottesdienst, zelebriert von Pater Josef Magelan, einer Streckenlegung und der Vereidigung der Jungjäger feierten die Jäger des Jagdbezirkes Hartberg-Fürstenfeld in Kaindorf den Namenstag ihres Schutzpatrons Hubertus. Dazu konnte der Obmann des Jagdschutzverbandes Gerhard Fuchs zahlreiche Ehrengäste, angeführt von LAbg. Hubert Lang, Kammerobmann Herbert Lebitsch, Bgm. Thomas Teubl und Bezirksjägermeister Franz Gruber begrüßen. In seinen Grußworten bedankte sich LAbg. Lang für die...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
2

Kumberg/Thal
Jugend bewegt die Gemeinden

Jugendbeteiligung: In Kumberg und Thal gestalten Jugendliche das Gemeindegeschehen mit. Wenn die Jugend mutig genug ist, aus Ideen Projekte entstehen zu lassen, und die Gemeinden das auch noch unterstützen, kann nur Gutes für alle Generationen entstehen. Sport auf der Agenda Für Kumbergs Jugend steht Sport an erster Stelle. Im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprojekts traten sie an Bürgermeister Franz Gruber heran, um über mehr Aktivitäten im Jugendpark zu sprechen. Mithilfe der beteiligungs.st...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
ÖKB Kumberg: Die neue Fahne wurde geweiht.

Kameradschaftsbund Kumberg feierte 100 Jahre

Besondere Jubiläen gehören besonders gefeiert: Mit einem großen Festakt feierte der Kameradschaftsbund Kumberg am Sonntag sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurde auch eine neue Fahne geweiht und feierlich übergeben. Die Feierlichkeiten im WellWelt-Stadion begannen mit einer Heiligen Messe, der Höhepunkt war die Weihe der neuen Fahne des ÖKB Kumberg, die durch die Marktmusikvereine Kumberg und St. Bartholomä musikalisch umrahmt wurde. „Die ,Heimkehrer‘, wie die Mitglieder des ÖKB ja...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Martina Maros-Goller
Die Garten Tulln-Geschäftsführer Franz Gruber im beliebten Bauerngarten.

Die Garten Tulln: Ein Paradies der Artenvielfalt

TULLN (pa). Seit 2008 ist die Garten Tulln das Vorzeigebeispiel für die ökologische Gartenkultur. In mehr als 65 Schaugärten, die gemäß den „Natur im Garten“ Kriterien ohne chemisch- synthetische Pestizide und Düngemittel sowie ohne Torf gepflegt werden, wird durch einen Mix an heimischen Pflanzen die Artenvielfalt der heimischen Tierwelt gefördert. Anlässlich des Tages der Artenvielfalt am 22. Mai verrät die Garten Tulln Geschäftsführer Franz Gruber, welche Vorlieben Bienen und Schmetterlinge...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bgm. Georg Willi mit den involvierten Ressortchefs und den technisch versierten Mitarbeitern, welche die App entwickelten

Digital auch im Sport
Mit neuer Web-App auf Innsbrucks Berge

Innovation aus dem Rathaus: Städtische Mitarbeiter entwickeln Sport-App für Innsbruck. Die Stadt Innsbruck bietet sowohl für BewohnerInnen als auch Gäste zahlreiche Möglichkeiten für Bewegung und Sport. Kennzeichnend für das Angebot ist der einzigartige alpin-urbane Raum, in welchen Innsbruck eingebettet ist. Laufen, Hüttenwandern und Radfahren erfreuen sich in Innsbruck großer Beliebtheit. Die Landeshauptstadt ist bemüht, über das facettenreiche Angebot zu informieren und neue innovative...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Übernehmen eine Vorreiterrolle bei der Mülltrennung: Hans Freißmuth/Nestelbach, Matthias Hitl/Kainbach, Bernhard Liebmann, Markus Windisch, Hannes Kogler, Johann Zaunschirm, Johann Seitinger, Franz Knauhs und Franz Gruber.
11

Sieben Gemeinden gehen beim Restmüll neue Wege

Geht es um den Restmüll, dann werden sieben Gemeinden im Bezirk schlanker (wir haben berichtet: "Dem Restmüll geht es an den Kragen"). Eggersdorf, Kainbach, Kumberg, Laßnitzhöhe, Nestelbach, St. Marein und St. Radegund übernehmen eine Vorreiterrolle für richtiges Trennen. Vorgestellt wurde das Pilotprojekt vom Obmann des Abfallwirtschaftsverbandes (AWV) Graz-Umgebung Markus Windisch, LR Johann Seitinger und seitens der Entsorgungsunternehmen von Manfred Grubbauer/FCC und Daniela...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Auf Facebook muss gleich die ganze Stadtregierung für die Absage des Kinderfaschings in der Innenstadt herhalten.

Spott im Netz
Ärger über Innsbruck als faschingsfreie Zone

Das Stadtmarketing gerät nach der Absage des Kinderfaschings in der Altstadt unter Beschuss. Die Ankündigung von Stadtmarketing-Chef Bernhard Vettorazzi, wonach sich die Stadt eine "Nachdenkpause" in Sachen Faschingsdienstag auferlegt hat, sorgt für politischen Wirbel. "Warum heuer gar kein Event geplant wurde, entzieht sich meiner Kenntnis und war mit uns auch nicht abgestimmt", betont etwa Tourismus-StR Franz Gruber (ÖVP). "Nicht nur das Silvesterfeuerwerk wurde und wird von der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.