Frauendreißiger

Beiträge zum Thema Frauendreißiger

Kinder führen die Prozession in Vils an
1 6

Hoher Frauentag und Frauendreißiger
Kirchenpatrozinium und Stadtfest in Vils

Über zwanzig Marienfeiertage gibt es verteilt über das Jahr. Maria Verkündigung, Maria Empfängnis, Maria Geburt, Maria Himmelskönigin sind die bekanntesten davon. Der höchste Marienfeiertag aber ist Maria Himmelfahrt, auch Hoher Frauentag genannt am 15. August. Hier gibt es traditionell große Wallfahrten und Prozessionen. Kräuter werden geweiht, deswegen heißt der Tag auch Maria Kräuterweih. Der Legende nach wuchsen dort, wo der Leichnam Mariens lag, lauter Heilkräuter. Die Überlieferung sagt,...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst
1 1

Maria Namen - der Sommer sagt Amen

Maria Namen wird am 12. September gefeiert und beendet den Frauendreißiger. Es ist Erntezeit, die Erde verschenkt die Fülle ihrer Fruchtbarkeit. Blickt man in die Taufbücher vergangener Jahrhunderte, so ist der Vorname Maria der häufigste Vorname überhaupt. Gerne stellten Mütter ihre neu geborenen Töchter unter den Schutz Mariens. Über 30 Marienfeste gibt es im Jahr, was die Bedeutung der Muttergottes zeigt. (Maria Geburt, Maria Empfängnis, Maria Königin, Maria Verkündigung, Maria Heimsuchung,...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst
Krönung Mariens - Hohes Schloss in Füssen
1

22. August - Maria Königin, ein fast vergessener Feiertag

Beim Fest Maria Königin wird die Gottesmutter als Königin des Himmels gefeiert. Sie ist damit auch Königin der Engel und Heiligen. Verbunden damit ist das uralte Motiv der Krönung Mariens, das in der abendländischen christlichen Kunst besonders auf Altarbildern häufig dargestellt ist und im Rosenkranzgebet als letztes der glorreichen Geheimnisse meditiert wird: Jesus, der dich, o Jungfrau, im Himmel gekrönt hat (Offb 12,1 EU). Der auferstandene und erhöhte Christus, selbst mit einer Königskrone...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst
Marienkapelle bei Unterpinswang
1 1 2

Maria Kräuterweih und Frauendreißiger

Als Maria starb, verwandelte sich nach drei Tagen in ihrem Grab der Leichnam zu duftenden Blumen, so erzählt die Legende. Demnach wird in Heilkräutern besonders stark der Segen Mariens erspürt, den sie auf der Erde hinterlassen hat. So gehört zum Fest Maria Himmelfahrt auch der Brauch, Kräuterboschen in der Kirche weihen zu lassen. Wieviele ver­schie­de­ne Pflanzenarten ein sol­cher Strauß bein­hal­ten soll, da­rüber gibt es unter­schied­liche Über­lie­fe­run­gen. 7 Kräuter sol­len es...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst
Nesselwängle mit Kirche Maria Himmelfahrt
1 4

Maria Himmelfahrt im Außerfern

Das Fest Maria Himmelfahrt ist das höchste aller Marienfeste des Jahreskreises. Die Legende berichtet uns vom Tod Mariens: "Bald verbreitete sich die Kunde des nahen Hinscheidens Marias in ganz Jerusalem, allgemein war die Bestürzung unter den Christen und alles drängte sich hinzu, um von der Mutter der Gnade noch den letzten Segen zu empfangen. Das Sterbezimmer wurde mit himmlischem Glanze erfüllt. Die Apostel trugen dann den hl. Leib 300 Schritte weg von Jerusalem, legten ihn in das...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst
Ulrike Aicher
4

Frauenzeit mit Ulrike Aicher

Die höchste Lichtkraft der Sonne ist gebrochen. Ein Hauch von Bodennebeln, zarte Schleier künden vom Altweibersommer. Am 15. August beginnt der Frauendreissiger, heilige Sammelzeit der letzten Hochsommerpflanzen. Alles fruchtet. Beerenzeit. Sie wollen geerntet sein, die Samen und Früchte unseres Lebens. Arbeitsreiche Zeit. Sind die Speicher bald gefüllt, trocken und sauber? Sorgen wir dafür, dass wir uns nähren können, wenn nichts mehr wächst? Jahreskreis-Lebenskreis. Die Kräuterfrau Ulrike...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst

Maria Himmelfahrt - der Frauendreißiger beginnt

Das Fest Maria Himmelfahrt, auch Maria Kräuterweih genannt, wird am 15. August gefeiert. Es ist das Osterfest der Mutter Gottes, bei der sie nach christlicher Vorstellung in den Himmel aufgenommen wird. Das Fest wird nicht nur durch viele Wallfahrten begangen, sondern auch durch das Sammeln von Heilkräutern, die zu Boschen zusammen gebunden werden. Typische Kräuter neben Alant sind Echtes Johanniskraut, Wermut, Beifuß, Rainfarn, Schafgarbe, Königskerze, Kamille, Thymian, Baldrian, Eisenkraut...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.