Fremdenpolizei

Beiträge zum Thema Fremdenpolizei

Bei Kontrollen auf Baustellen in den Bezirken Landeck und Reutte wurden zahlreiche Verwaltungsübertretungen festgestellt (Symbolbild).
2

Finanzpolizei
Abgabenbetrug auf Baustellen in Landeck und Reutte aufgedeckt

LANDECK, REUTTE. Bei gemeinsamen Kontrollen durch die Finanzpolizei Landeck und die Exekutive ("Task Force Sozialleistungsbetrug") wurden bei Kontrollen von Baustellen und Unterkünften zahlreiche Verwaltungsübertretungen festgestellt. Neben einer Wiener Scheinfirma soll es auch einen Kurzarbeits-Missbrauch geben. Kontrollen in den Bezirken Landeck und Reutte Auf Grund entsprechender Vorerhebungen und Erstkontrollen durch die Finanzpolizei Landeck ("Task Force Sozialleistungsbetrug") wurden...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Es gab 51 Verwaltungsstrafanzeigen, 12 Personen wurden wegen Gerichtsdelikten vorläufig festgenommen und 5 Personen wurden zur Fahndung ausgeschrieben.
3

Organisationsübergreifenden Kontrollen
Bilanz der Schwerpunkteinsätze

TIROL. Bereits seit über einem Jahr werden organisationsübergreifende Schwerpunkteinsätze ausgerichtet, die auf die Bekämpfung der Schlepperkriminalität, der irregulären Migration, des Sozialleistungsbetruges, der illegalen Beschäftigung sowie der Verfolgung damit korrelierender Finanzvergehen fokussiert sind. Verantwortlich für die Kontrollen ist die Grenz- und Fremdenpolizeiliche Abteilung der Landespolizeidirektion Tirol, die Finanzpolizei Tirol und das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Erich Lettenbichler, Leiter der Einsatzabteilung, Helmut Tomac – Landespolizeidirektor und Harald Baumgartner – Leiter der Fremden- und Grenzpolizeilichen Abteilung
12

Bericht Tiroler Fremdenpolizei 2018
"Dimension, die wir zuletzt 2013 hatten"

Ein Drittel weniger Aufgriffe 2018 in Tirol INNSBRUCK (cia). Durchaus zufrieden präsentierte die Tiroler Polizei die Jahresbilanz der Fremdenpolizei für 2018. Insgesamt wurden 5.014 Fremde in Tirol im vergangenen Jahr aufgegriffen, im Vorjahr waren es noch 7.406. "Wir bewegen uns in einer Dimension, die wir in Tirol zuletzt im Jahr 2013 gehabt haben!", zeigt sich Landespolizeidirektor Helmut Tomac erfreut. Zum Vergleich: in den Rekordjahren 2015 und 2016 waren es 10.268 bzw. 11.812...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Arno Cincelli
Helmut Tomac und Günther Platter zum Thema "Sozialbetrug" in Tirol
9

Sozialbetrug: Polizei führt verschärfte Kontrollen durch

Seit einem Jahr hat die Tiroler Polizei eine neue Ermittlungsgruppe: Ihre Aufgabe ist es SozialbetrügerInnen auf die Schliche zu kommen. INNSBRUCK. Die Weitergabe der e-Card an Dritte, falsche Aussagen zur Vermögenssituation oder Falschangaben beim Meldeamt: Die Tiroler Polizei beschäftigt sich seit einem Jahr verschärft mit Fällen des Sozialbetruges. Nun fordern LH Günther Platter (l. im Bild) und Landespolizeidirektor Helmut Tomac (r. im Bild) eine Datenbank der Institutionen (AMS,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Bei Wind und Wetter: Die Männer sind sich für keinen Job zu schade, wollen sich ihr Geld ehrlich erarbeiten und suchen täglich nach Arbeit.
1

WOCHE-Lokalaugenschein am "Arbeiterstrich": "Bevor ich nichts tue, stehe ich hier"

Die WOCHE machte sich ein Bild vom sogenannten "Arbeiterstrich" in der Friedhofgasse. Es ist ein kalter Februartag in Graz. Schneeregen lässt die Menschen frieren, nur wenige stehen freiwillig im Freien. Ein Dutzend Männer hält sich jedoch seit sieben Uhr morgens in der Friedhofgasse in Bahnhofsnähe auf und wartet auf Arbeit. Die WOCHE sprach mit ihnen über ihre Beweggründe, Herkunft und Lebensumstände. Die einzige Möglichkeit "Hier verdiene ich immer mehr als in Rumänien, wo das...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller

Widerrechtliche Inanspruchnahme der Mindestsicherung

Fremdenpolizeiliche Ermittlungsgruppe der LPD Tirol präsentiert eine Erfolgsbilanz! Die bei der Landespolizeidirektion Tirol im Juni 2017 zunächst als Pilotprojekt eingerichtete fremdenpolizeiliche Ermittlungsgruppe Sozialbetrug kann bereits in den ersten sieben Monaten ihres Bestehens auf eine beachtliche Erfolgsbilanz zurückblicken. So gelang es der aus sieben PolizeibeamtInnen bestehende Ermittlungsgruppe bisher über 80 Sozialbetrugsdelikte mit einer Gesamtschadenssumme von mehr als 500.000...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
v.l. Landespolizeidirektor Mag. Helmut Tomac, ADir Christoph Gander, Obst Erich Lettenbichler und Mag. Harald Baumgartner

Referent der Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizei kommt aus Gries

GRIES. Seit 1. Februar ist Amtsdirektor Christoph Gander Fremdenpolizeilicher Referent bei der Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeilichen Abteilung in der Landespolizeidirekton Tirol. Kürzlich hat Landespolizeidirektor Helmut Tomac dem Grieser das Ernennungsdekret übergeben. Gander vollendet im Juni 2016 sein 30. Exekutivdienstjahr. Nach Absolvierung des Grundausbildungslehrganges in der Gendarmerieschule Wiesenhof (GAL 2/86) verrichtete der Beamte 27 Jahre Dienst auf dem ehemaligen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Arno Cincelli
18

Grenzen im Kopf müssen weg

THÖRL-MAGLERN (nic). Zwei Streifenpolizisten in einem Fahrzeug sind nichts Neues. Wenn jedoch der eine Österreicher und der andere Italiener ist, dann ist das schon ungewöhnlich. Mit einer Kooperation im Grenzgebiet Thörl-Maglern und Tarvis will die Kärntner Polizei verstärkt gegen Menschenhandel, illegale Einreisen und Schlepperbanden vorgehen. Gemischte Streifen Aus Richtung Tarvis nähert sich am Grenzüübergang nach Italien ein hellblauer Kombi, aus Thörl-Maglern fährt ein...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Nicole Schauerte

Aufgriffe bei Fremdenkontrollen in der Stadt

Bei Fremdenkontrollen konnten am 15. Mai in der Stadt Salzburg eine illegale 21-jährige rumänische Prostituierte während einer Anbahnung aufgegriffen werden. Ebenso wurde ein 47-jähriger Algerier, der sich illegal im Bundesgebiet aufhielt, aufgegriffen. Anzeigen wurden erstattet. Wo: Stadt Salzburg, Salzburg , 5020 Salzburg auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sepp Kühnhold
Die Polizei nahm in Großwarasdorf und Horitschon Syrer ohne Aufenthaltsrecht fest

Syrische Staatsbürger in Horitschon und Großwarasdorf aufgegriffen

In den gestrigen Abendstunden wurden von einer Streife der Polizeiinspektion Horitschon im Gemeindegebiet von Horitschon sieben syrische Staatsbürger aufgegriffen. Da die Personen kein für den rechtmäßigen Aufenthalt im Bundesgebiet erforderliches Dokument vorweisen konnten, wurden sie nach den Bestimmungen des Fremdenpolizeigesetztes festgenommen. Etwa zeitgleich nahm eine weitere Polizeistreife im Gemeindegebiet von Großwarasdorf vier syrische Staatsbürger wahr und in weiterer Folge...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Michael Strini
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.