Alles zum Thema Friedhof

Beiträge zum Thema Friedhof

Lokales
Vizebgm. Ing Ernst Wendl und GGR Robert Ruzak beim neu montierten Geländer.

Seniorengerechter WC-Zugang am Friedhof

HIMBERG. Am Friedhof war der Wunsch einiger älteren Damen und Herren den Zugang zum WC gefälliger zu gestalten. Es war kein Haltegriff vorhanden, weiters war die Zugangsstufe für Senioren sehr hoch. Dadurch hatten ältere Menschen mit Bewegungseinschränkungen Probleme in das WC zu gelangen. Nun wurde im Auftrag der Gemeinde eine Zwischenstufe mit einem stabilen Geländer (Haltegriff) aus verzinktem Material von einem Himberger Schlosserei montiert. Es ist uns wichtig, wenn ältere Menschen ihre...

  • 21.12.18
Lokales
Bürgermeister Erich Klein und Vizebürgermeister Ernst Wendl freuen sich über die Neugestaltung des Vorplatzes am Himberger Friedhof.

Lokales
Neugestaltung des Friedhofsvorplatzes

HIMBERG. Vor dem Friedhof befanden sich auf der Nebenfläche zur Fahrbahn Stauden und teilweise bereits abgestorbene Sträucher, welche die Sicht bei der Ausfahrt vom Friedhof behinderten. Parkplätze waren sehr wenige. Das danebenliegende Gelände der Feuerwehr Himberg wurde in der Vergangenheit als Parkfläche für die Anrainerwohnungen und Friedhofsbesucher benützt. Dabei kam es bei Feuerwehreinsätzen fallweise zu Behinderungen der Einsatzkräfte. Nach einem Gespräch mit dem Feuerwehrkommandanten...

  • 02.11.18
Lokales
19 Bilder

Friedhof der Namenlosen

Friedhof der Namenlosen. Von 1840 bis 1900 gab es den Ersten Friedhof der Namenlosen. Ein Wasserstrudel bei Stromkilometer 1918,3 schwemmte neben Treibgut auch immer wieder Wasserleichen an. Da diese Personen meist nicht identifiziert werden konnten, wurden sie dort begraben. Der Friedhof wurde im Zuge von Erweiterungsarbeiten für den Hafen Albern 2012-2013 geräumt. Der Zweite Friedhof wurde 1900 angelegt und hinter dem Hochwasserschutzdamm in einem Waldgebiet errichtet. Bis zum Jahr...

  • 24.02.16
  •  14
  •  13
Freizeit
2 Bilder

Damals & Heute: Pellendorfer Friedhof

PELLENDORF. Das obere Bild zeigt das Friedhofsportal im Jahre 1960. Die neue Mauer mit Tor wurde 1990/1991 errichtet. Das untere Bild entstand 2015. HIER geht's zurück zur Übersichtsseite!

  • 27.01.16
Lokales
Der Abschied fällt immer schwer, egal an welchem Ort. Die Kultur des Abschiednehmens ändert sich aber langsam.

Die Donau als letzte Ruhestätte?

Asche ahoi! Sonderbestattungen finden immer häufiger Anklang – insbesondere die Aschenverstreuung. Aber die legalen Möglichkeiten sind nicht unbegrenzt. NÖ. Langsam beginnt sich die Begräbniskultur im Land zu ändern. Die Bestattung auf einem Friedhof oder in einem Urnenhain ist nach wie vor am beliebtesten, allerdings steigt die Nachfrage nach Sonderbestattungen – insbesondere nach Urnenverstreuungen. Der Donau übergeben Der Erdbestattung am ähnlichsten ist die Baumbestattung. Dabei soll...

  • 15.10.13