Friedrich Strubreiter

Beiträge zum Thema Friedrich Strubreiter

Landesrat Schwaiger mit 21 Lehrlingen des Lande beim Lehrlings-Willkommensempfang im Chiemseehof.
2

Lehre2020
Fachkräfte von morgen: Verwaltungsassistenten beim Land und den Gemeinden

Sie sind jung, motiviert und machen beim Land und in den Gemeinden die Ausbildung zum Verwaltungsassistenten. Sie sind die Zukunft unserer öffentlichen Verwaltung. Beim Land Salzburgwerden durch Pensionierung in den nächsten Jahren hunderte Lehrstellen frei. SCHEFFAU/SALZBURG. Verwaltungsassistenten beim Land und in den Gemeinden punkten mit umfangreichen Fachgebieten, die vom Geoinformationstechniker, Finanzassistenten, App-Entwickler bis zum Labortechniker reichen. „Die Corona-Pandemie hat...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Sie dürfen gemeinsam auf die neue "Hoamat Achfeld" stolz sein (v.l.): Friedrich Strubreiter (Scheffau), Franziska Wagner und Peter Harlander (Golling) sowie Herbert Walkner (St. Koloman)
3

Neues Seniorenheim in Golling
Das neue Seniorenheim Golling ist Mitten drin, statt am Rand

48 Senioren haben jetzt im neuen Seniorenwohnhaus „Hoamat Achfeld“ in Golling ein attraktives Zuhause. Neben dem Land Salzburg haben sich auch die Gemeinden Scheffau und St. Koloman an den Kosten von 7,4 Millionen Euro (inklusive Grundstück) beteiligt.  GOLLING. Im Auftrag der Marktgemeinde Golling errichtete die Salzburg Wohnbau in der Bahnhofsstraße auf einer Grundstücksgröße von 3.482 m² einen modernen Gebäudekomplex. Darin sind acht Eigentumswohnungen, ein Lebensmittelmarkt und vier...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Bürgermeister Friedricht Strubreiter (links), mit Amtsleiter Gerald Pernhofer im Gemeindebüro von Scheffau am Tennengebirge.
5

Interview
Bürgermeister Friedrich Strubreiter im Gespräch

SCHEFFAU. Bezirksblätter: Was sind die größten Herausforderungen, vor denen Ihre Gemeinde steht? Friderich Strubreiter: "Die größte Herausforderung für die nächste Zeit ist sicher der Neubau der Volksschule, des Kindergartens und der Turnhalle, wo wir jetzt gerade einen Architektenwettbewerb gehabt haben. Wir planen in den nächsten Jahren dort einen Neubau auf einer grünen Wiese. Dort haben wir vor einigen Jahren ein Grundstück gekauft haben. Baubeginn sollte in der nächsten Periode, also im...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Karina Langwieder
Christina, Lisi und Hannelore vom Kindergarten Golling kümmerten sich beim Er-und-Sie-Lauf mit viel guter Laune um die Teilnehmer.
1 17

Gmoa Olympiade: Ein Schnapserl und guten Schuss braucht´s zum Sieg!

ANNABERG (sys). Die Gmoa-Olympiade, ausgerichtet in bewährter Form unter Gesamtleitung von Amtsleiter Peter Höll wurde wieder ein lustiger und sportlicher Event. Kampfrichter Christian Quehenberger und Rupert Eder behielten beim Er-und-Sie Lauf trotz Schnapserl den Überblick und kürten Maria Maier, Abtenau, mit Werner Schwaighofer, Rußbach, als Sieger der Mittelzeit. BH Helmut Fürst, landete derweilen mit seiner Gruppe beim Zimmergewehrschießen erfolgreich auf Platz 3. Kuchls Bgm Andreas...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Beim "Ideen Café" in Scheffau dabei waren auch Verena Bernhofer und Tochter Lena.
1

Wie wird Scheffau noch schöner?

Was ist den Scheffauern wichtig? Z. B. ein Nahversorger. Ein "Ideen Café" brachte darüber Klarheit. SCHEFFAU (tres). Wolfgang Wilding ist von der Steiermark der Liebe wegen nach Scheffau gezogen. Mittlerweile wohnt er zehn Jahre hier und er fühlt sich sehr wohl: "Weg möchte ich von hier nicht mehr. Scheffau ist eine schöne Gemeinde. Ich sportle gern und finde hier genügend fantastische Plätze zum Radfahren oder Wandern. Und trotzdem ist man innerhalb kurzer Stadt in Hallein oder Salzburg",...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Wäre Friedrich Strubreiter schon 1970 Bürgermeister gewesen, dann hieße seine Gemeinde jetzt anders.
1

"Scheffau ist kein Freilichtmuseum"

Warum Scheffaus Bürgermeister kein Flying Fox-Fan ist und warum er lieber "an der Lammer" wohnen würde. Interview von Theresa Kaserer Wir vermissen heuer die "Mystische Klamm" - warum gibt es sie nicht mehr? FRIEDRICH STRUBREITER: "Keiner wollte mehr die Verantwortung dafür übernehmen. Um die 300 Leute waren immer in der "Mystischen Klamm", es ist eng und abends, trotz Beleuchtung, dunkel. Wenn da eine Panik ausbricht, das wäre fatal. Ich übernehme nicht die Verantwortung!" Gibt es viele...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Bgm. Strubreiter vor dem 8.500 m² großen SAHOFAR-Grundstück, das die Gemeinde um 2 Millionen Euro gekauft hat.

Auch ein Riesenrad wäre drin!

Die Scheffauer reißen ihren größten Schandfleck ab und bauen darauf Projekte mit Zukunft. SCHEFFAU (tres). Die Gemeinde Scheffau will sich weiterentwickeln. Darum wurde nun um 2 Millionen Euro ein 8.500 m² großes Grundstück gekauft, auf dem bis jetzt der "größte Schandfleck der Gemeinde" - wie Bürgermeister Friedrich Strubreiter (ÖVP) es nennt - gestanden ist: die verfallene Firma SAHOFAR. Was wollen die Bürger? "Sicher sind zwei Millionen ein ordentlicher Brocken", meint Strubreiter,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Bgm. Friedrich Strubreiter mit den Künstlern Alexander Schreilechner, Markus Anders und Tobias Rampler vor dem Bauwerk.
1 3

Nur eine Klamm allein ist zu wenig

Die Gemeinde Scheffau will mit einem neuen Kunstwerk mehr Besucher in die Lammerklamm locken. SCHEFFAU (tres). "Teuer ist es, das Kunstwerk", sagt Bürgermeister Friedrich Strubreiter. Wie teuer, das wisse er aber noch nicht, aber irgendeine Summe zwischen 30.000 und 50.000 Euro werde es schon werden. Trotzdem sei das Geld bestimmt gut investiert, weil der Eingang zur Lammerklamm jetzt durch das Monument auch beim Vorbeifahren mehr auffalle. 28.000 in der Schlucht Das Bauwerk wurde von...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
2

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

"Verhaut" ist da sicher nichts Es ist ja schon schön geworden, das Kunstwerk, mit dem sich der Parkplatz der Lammerklamm seit vergangener Woche schmückt. Wie viel das Monument die Gemeinde Scheffau aber genau kostet, das konnte oder wollte Bürgermeister Friedrich Strubreiter nicht sagen, nur dass es "irgend etwas zwischen 30.000 und 50.000 Euro" sei. Ob die Stahlsteine aber wirklich mehr Besucher in die Klamm anlocken, ist fraglich. "Verhaut" ist in keinem Fall viel: Junge Künstler wurden...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
"Scheffau ist eine wachsende Gemeinde und es ergeben sich dadurch ein paar Herausforderungen", sagt Bgm. Strubreiter.

Viel Geld für Baugrund aus der Gemeindekassa

Die Senioren müssen auf ihr Betreutes Wohnen warten: In Scheffau haben jetzt Schule und Betriebe Vorrang. SCHEFFAU (tres). Das Betreute Wohnen, eventuell auch mit Nahversorger, in Scheffau muss warten. Grund sind zwei größere Bauprojekte, die für Bürgermeister Friedrich Strubreiter (ÖVP) Vorrang haben. Zum einen steht gerade ein passender Grund zum Verkauf, der für den Bau einer neuen Volksschule optimal wäre. Wo, will Strubreiter aber noch nicht sagen, denn die Verhandlungen laufen noch....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Bereichsleiterin Kerstin Neumayer, Regionalausschussobfrau Monika Noppinger, der Halleiner Seniorenbundobmann und freiwillige Mitarbeiter Renato Liberdo, DGKP Karin Jantscher, die Leiterin des Familien- und Sozialzentrums Hallein, Silvia Deutschmann, LAbg. Bgm. Hans Schnitzhofer und Scheffaus Bgm. Friedrich Strubreiter.

Essen auf Rädern bald auch im Lammertal?

Bgm. LAbg. Hans Schnitzhofer war auf Besuch im Hilfswerk Hallein HALLEIN (tres). Einen Eindruck vom vielfältigen Serviceangebot des Hilfswerks konnte sich der Tennengauer ÖVP-Landtagsabgeordnete Bgm. Hans Schnitzhofer bei einem Besuch im Familien- und Sozialzentrum in Hallein im Rahmen seines "Salzburg-Tages" machen. "Ob bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen oder der professionellen Hilfe für ältere und kranke Menschen, auf die bestens ausgebildeten und höchst engagierten Mitarbeiter...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Friedrich Strubreiter (ÖVP) gewann die Bürgermeisterwahl am 9. März 2014 mit 71,7 Prozent der Stimmen gegen seinen SPÖ-Mitbewerber. Alt-Bgm. Josef Aschauer ist nicht mehr zur Wahl angetreten.

Mehr Arbeitsplätze als Ziel und ein richtiges Ortszentrum

Vollzeit gibt's nicht: der neue Scheffauer Bürgermeister Friedrich Strubreiter im Bezirksblatt-Interview. Von Theresa Kaserer BEZIRKSBLATT: Wie lässt sich das Bürgermeisteramt mit Ihrem Hauptberuf vereinbaren? Kann man heutzutage noch "Nebenzeitbürgermeister" sein? Strubreiter: "Ich bin Sanitäter beim Roten Kreuz und Geschäftsführer meiner eigenen Firma FS Medizintechnik. Ich kann mir die Termine so ausmachen, dass es sich gut vereinbaren lässt. Als Bürgermeister hat man viele Abendtermine,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
"Bürgermeister Aschauer Josef" besagt das Schild an der Bürotüre im Scheffauer Gemeindezentrum. Doch es wird bald ausgetauscht. Friedrich Strubreiter (li.) nimmt Aschauers (re.) Platz ein.

Einige persönliche Fragen an ...

... den neuen Scheffauer Bürgermeister Friedrich Strubreiter (ÖVP). Redakteurin Theresa Kaserer hat nachgefragt. >> Die schönsten Momente für Sie? Es gibt viele. Aber wenn ich in der Früh munter werde, es ist schönes Wetter und ich bin gesund. Das ist dann schon sehr fein. >> Welche TV-Sendungen sehen Sie gern? Dokumentationen über Technik und Heimat. >> Die drei wichtigsten Dinge (nicht Menschen) in Ihrem Leben? Mein Handy, die Zahnbürste und die Brause. >> Warum leben Sie gern...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Sepp Aschauer ist froh, einen Nachfolger gefunden zu haben, um sich nach zehn Jahren aus der Politik zurückziehen zu können.

Strubreiter als neuer Ortschef von Scheffau

In Scheffau tritt Friedrich Strubreiter nun in die Fußstapfen von seinem Parteikollegen Sepp Aschauer. SCHEFFAU (kat). Der 53-jährige Notfallsanitäter Friedl Strubreiter übernimmt das ÖVP-Erbe von Sepp Aschauer. Optimistisch, dass Scheffau auch weiterhin "schwarz" bleiben wird, war die Tennengauer ÖVP zu jeder Zeit und das wohl zu Recht: Strubreiter wurde mit 71,7 % zum Bürgermeister gewählt. Mandate bleiben gleich Scheffaus neuer Bürgermeister zeigt sich höchst zufrieden mit dem...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Katharina Maier
Neuer Ortschef in Scheffau ist Friedrich Strubreiter mit 71,7 % Zustimmung.

Friedl Strubreiter ist neuer Bürgermeister von Scheffau

Ergebnisse der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2014 (ohne Briefwähler) In Scheffau hieß das Duell Friedrich Strubreiter (ÖVP) gegen Blasius Linhuber (SPÖ, 28,3 %) Neuer Ortschef ist Strubreiter mit 71,7 %. Alt-Bgm. Josef Aschauer ist nicht mehr angetreten. Wahlbeteiligung: 82,8 % ÖVP 61,9 % und 8 Mandate SPÖ 27,8 % und 4 Mandate FPÖ 10,2 % und 1 Mandat

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Friedrich Strubreiter wird am 9. März statt Bgm. Sepp Aschauer für die ÖVP in Scheffau antreten.

Ein neuer ÖVP Kopf für die Scheffauer?

Nach zehn Jahren tritt Sepp Aschauer als Bürgermeister von Scheffau am 9. März nicht mehr an. SCHEFFAU. Die Amtszeit des Scheffauer Bürgermeisters Sepp Aschauer (ÖVP) war nicht immer leicht, doch "die schönen Stunden überwiegen. Sonst würde sich ja keiner mehr für das Amt finden lassen", betont Aschauer, der froh ist, in Friedrich Strubreiter einen potenziellen Nachfolger gefunden zu haben. Friedrich Strubreiter wird am 9. März also für die Scheffauer ÖVP antreten. Auf seinem Plan steht noch...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Katharina Maier
Friedrich Strubreiter, mit Zuckermessgerät, meint: "Dahoam einkaufen zahlt sich aus!"

Fotohandel ist im Aussterben

Warum regional einkaufen? Wegen der Beratung und weil ein Ort ohne Geschäfte ausstirbt! SCHEFFAU (tres). Friedrich Strubreiter von der Firma FS Medizintechnik Handels GmbH in Scheffau ist Vorsitzender des Foto-, Optik- und Medizinproduktehandels im Land Salzburg. Speziell ersteres ist, wie Strubreiter zugibt, vom Aussterben bedroht: "Früher brachte jeder seine Fotos zum Entwickeln zum Fotohändler. Heute in Zeiten der Digitalkamera kann sich jeder zuhause die Fotos ausdrucken. Ein Fotohändler...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.