Friedrich Strubreiter

Beiträge zum Thema Friedrich Strubreiter

Wäre Friedrich Strubreiter schon 1970 Bürgermeister gewesen, dann hieße seine Gemeinde jetzt anders.
1

"Scheffau ist kein Freilichtmuseum"

Warum Scheffaus Bürgermeister kein Flying Fox-Fan ist und warum er lieber "an der Lammer" wohnen würde. Interview von Theresa Kaserer Wir vermissen heuer die "Mystische Klamm" - warum gibt es sie nicht mehr? FRIEDRICH STRUBREITER: "Keiner wollte mehr die Verantwortung dafür übernehmen. Um die 300 Leute waren immer in der "Mystischen Klamm", es ist eng und abends, trotz Beleuchtung, dunkel. Wenn da eine Panik ausbricht, das wäre fatal. Ich übernehme nicht die Verantwortung!" Gibt es viele...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Bgm. Strubreiter vor dem 8.500 m² großen SAHOFAR-Grundstück, das die Gemeinde um 2 Millionen Euro gekauft hat.

Auch ein Riesenrad wäre drin!

Die Scheffauer reißen ihren größten Schandfleck ab und bauen darauf Projekte mit Zukunft. SCHEFFAU (tres). Die Gemeinde Scheffau will sich weiterentwickeln. Darum wurde nun um 2 Millionen Euro ein 8.500 m² großes Grundstück gekauft, auf dem bis jetzt der "größte Schandfleck der Gemeinde" - wie Bürgermeister Friedrich Strubreiter (ÖVP) es nennt - gestanden ist: die verfallene Firma SAHOFAR. Was wollen die Bürger? "Sicher sind zwei Millionen ein ordentlicher Brocken", meint Strubreiter,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
"Scheffau ist eine wachsende Gemeinde und es ergeben sich dadurch ein paar Herausforderungen", sagt Bgm. Strubreiter.

Viel Geld für Baugrund aus der Gemeindekassa

Die Senioren müssen auf ihr Betreutes Wohnen warten: In Scheffau haben jetzt Schule und Betriebe Vorrang. SCHEFFAU (tres). Das Betreute Wohnen, eventuell auch mit Nahversorger, in Scheffau muss warten. Grund sind zwei größere Bauprojekte, die für Bürgermeister Friedrich Strubreiter (ÖVP) Vorrang haben. Zum einen steht gerade ein passender Grund zum Verkauf, der für den Bau einer neuen Volksschule optimal wäre. Wo, will Strubreiter aber noch nicht sagen, denn die Verhandlungen laufen noch....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.