Alles zum Thema Günter Kasal

Beiträge zum Thema Günter Kasal

Lokales
So sollte die Reha-Klinik im Hörndlwald aussehen. Ob sie gebaut wird, ist unsicher.

Hörndlwald: Standort am Rosenhügel als Alternative im Gespräch

Eine Antwort aus dem Büro Frauenberger lässt die Gegner des Reha-Projekts im Hörndlwald hoffen. Die Stadt bestätigt, dass grundsätzlich der Standort am Rosenhügel eine mögliche Alternative wäre. HIETZING. Die Hoffnung lebt für die Gegner eines Reha-Baus im Hörndlwald: „Wie schon mehrfach gefordert, bestätigt nun eine Antragsbeantwortung von Stadträtin Sandra Frauenberger, dass Flächen am Rosenhügel verfügbar wären“, so Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP). Seit Jahren, genauer gesagt seit...

  • 23.05.17
  •  4
Lokales
Bei der Grätzelzuordnung nach Katastralgemeinden ist bei der Hietzinger Hauptstraße etwas schief gelaufen. Betroffene können ihre Fragebögen umtauschen.

Parkpickerl-Befragung in Hietzing: Aufregung über falsch zugeordnete Adressen

Mit den ersten zugestellten Unterlagen sind auch Fehler aufgetaucht: Rund 770 Haushalte wurden dem falschen Grätzel zugeordnet. HIETZING. Bis Ende März entscheiden die Hietzinger darüber, ob sie das Parkpickerl haben wollen oder nicht. Mittlerweile haben viele Bewohner ihre Unterlagen erhalten. Dabei sind Fehler aufgetaucht: Rund 770 Haushalte entlang der Hietzinger Hauptstraße wurden dem falschen Grätzel zugeordnet. Das Problem: Die Straße beginnt zwar in Alt-Hietzing, geht aber dann weiter...

  • 27.02.17
  •  1
Lokales
Das Verkehrskonzept sieht eine Verlegung der Bushaltestelle und eine Einbahn in der Würzburggasse vor.

Neues Verkehrskonzept für den Küniglberg: Runder Tisch mit ORF soll Lösung bringen

Absage vom Bezirk für Küniglberg-Verkehrskonzept: Jetzt setzen sich Hietzing und ORF an einen Tisch. HIETZING. Nach der Aufregung im Grätzel über das ORF-Verkehrskonzept soll jetzt ein Runder Tisch alle offenen Fragen klären. Die Bezirkspolitik hat vorerst die für den ORF-Ausbau nötige Flächenwidmung abgelehnt. Jetzt geht alles nochmals zurück an die Stadt. Der Grund für den Ärger: Bis 2021 legt der ORF seine Standorte am Küniglberg zusammen und baut dafür kräftig aus. Rund 2.500 Menschen...

  • 17.10.16
  •  1
  •  2
Lokales
Seit 2010 ist der Hietzinger FP-Politiker Günter Kasal Abgeordenter zum Gemeinderat.

Attacke auf FP-Gemeinderat in Hietzing

Der Hietzinger Landtagsabgeordnete Günter Kasal (FPÖ) wurde beim Wahlkampf für Norbert Hofer angegriffen. HIETZING. Der Wahlkampf für den nächsten Bundespräsidenten ist in vollem Gange. Auch die Hietzinger FP-Politiker laufen für den Kandidaten ihrer Partei, Norbert Hofer. Am Freitag, 1. April, waren sie zu dritt in der Früh bei der U4-Station Hietzing auf der Kennedybrücke und verteilten Handzettel. "Ich bin es gewohnt, dass ich mit Ausdrücken wie 'ausländerfeindlich' bedacht oder sonst wie...

  • 04.04.16
  •  1
Lokales
2 Bilder

Lainzer Teich: Fische bei Erneuerungsarbeiten verendet

Wiener Gewässer bringt den Lainzer Teich in Schuss. Durch das Leeren sind Fische verendet. HIETZING. Aufregung im Grätzel: Bei den dringend nötigen Arbeiten am Lainzer Teich wurden nicht alle Fische umgesiedelt. "Die MA 45 Wiener Gewässer hat einfach das Wasser abgelassen ohne zuvor den Teich anständig abzufischen. Die kleineren Tiere sind einfach zurückgelassen worden.", so FPÖ-Obmann Günter Kasal. Nach einer Intervention seinerseits wurde der Teich wieder geflutet. Anschließend wurde die...

  • 26.11.15
  •  1
Lokales
2 Bilder

Aufregung um den Lainzer Teich

Der Lainzer Teich erhält eine Auffrischung. Grätzelbewohner sorgen sich um ihre Häuser. HIETZING. Der Lainzer Teich wird von Wiener Gewässer in Schuss gebracht: Der Teichschlamm wird entfernt und dazu das ganze Wasser abgelassen. Im Grätzel herrscht Aufregung: Die Anrainer haben Angst, dass sich die Arbeiten auf das Grundwasser und ihre Häuser auswirken könnten. "Vorher Wasser ablassen und dann erst die Beweissicherung in den Häusern machen, ist ein Wahnsinn", so Günter Kasal (FP). Keine...

  • 09.11.15
Politik
Lärmschutz entlang der Verbindungsbahn ist ein Wahlkampfthema der FPÖ-Hietzing rund um Günter Kasal.

Lärmschutz entlang der S-Bahn in Hietzing soll kommen

Gegen Flächenumwidmungen und für bessere öffentliche Verkehrsmittel: Die Schwerpunkte des Wahlkampfes der FPÖ in Hietzing. HIETZING. Die bz-Wiener Bezirkszeitung hat die Hietzinger Parteien nach ihren Schwerpunkten gefragt. Das sagt die FPÖ Hietzing: Erhalt der Grünflächen in Hietzing: • Hörndlwald: Bauverbot mit Ausstieg aus Baurechtsvertrag (Pro Mente) und Rückwidmung auf Grünland • Null-Prozent-Ausdehnung der Bauflächen in Hietzing, also den Stopp der Flächenumwidmungen zur Ausdehnung...

  • 02.09.15
Politik
Mit dem Hund im Hörndlwald, wo Kasal gegen ein großes Bauprojekt kämpft.
3 Bilder

Lieblingsplatzerl im 13. Bezirk zum Sporteln

FP-Gemeinderat Günter Kasal hat der bz seine Lieblingsplätze in Hietzing verraten. HIETZING. FP-Gemeinderat Günter Kasal hat der bz-Wiener Bezirkszeitung seine Lieblingsplatzerl in Hietzing verraten und seine politischen Ziele für die nächsten Jahre erläutert. Raus an die frische Luft! Der Vater einer Tochter entspannt sich besonders gerne beim Sporteln im Freien, egal ob beim Laufen im Schlosspark Schönbrunn, Radfahren entlang der Lainzer Tiergartenmauer oder beim Spaziergang mit seinem...

  • 25.08.15
Lokales
15 neue Wohnungen entstehen bis Anfang 2017. Der Bauträger verspricht den Schutz des Naturdenkmals auf dem Gelände.

Ober St. Veit: Bauprojekt in der Josef-Heinzl-Gasse 1 sorgt für Unmut

Josef-Heinzl-Gasse: Sorge um einen Mammutbaum wegen Wohnbau. Bauträger versichert Schutz. HIETZING. Verunsicherung in Ober St. Veit: In der Josef-Heinzl-Gasse 1 entstehen 15 neue Wohnungen, bis Anfang 2017 soll das Gebäude übergeben werden. Die Anrainer befürchten jedoch einen zu hohen Bau und die Beschädigung eines Naturdenkmals. FP-Gemeinderat Günter Kasal teilt diese Befürchtungen: "Das Bauprojekt entspricht meiner Meinung nach nicht einer Flächenwidmung der Kategorie W1, also 6,5 Meter...

  • 24.08.15
Lokales
SP-Bezirksvize Unterwieser bei der Station Speising. Hier soll gebaut werden.
2 Bilder

Preyergasse: Fortschritte für das Wohnbauprojekt bei der S-Bahn-Station Speising

150 Wohnungen, ein kleiner Park und eine Turnhalle: Die Pläne für das Grätzel werden konkreter. Die Stellungnahme des Bezirks zur neuen Flächenwidmung ist beschlossen, nun entscheidet der Gemeinderat. Vorgesehen ist nördlich der Preyergasse ein Wohnbau mit einer Höhe von bis zu 13 Metern – dagegen leistet die VP Widerstand. Seit 2011 gibt es einen Projektvorschlag. Mehrheitlich haben sich VP, SP und Grüne für die vier Einzelgebäude inklusive Garagenplätze, Sporthalle und Kindergarten...

  • 31.03.15
Lokales
"Die kleinen Wohnungen würden sich perfekt für junge Menschen eignen", ist FP-Gemeinderat Günter Kasal überzeugt.
2 Bilder

Geriatriezentrum Am Wienerwald: Plan für Nachnutzung in Arbeit

Ende 2015 sollen alle Abteilungen des Zentrums Am Wienerwald abgesiedelt sein • Nachnutzungskonzept kommt. HIETZING. Die Absiedelung im Rahmen des 2007 im Gemeinderat beschlossenen Geriatriekonzeptes läuft in Hietzing auf Hochtouren. Mit März ist nur mehr die Abteilung für psychosoziale Rehabilitation an dem Standort in Lainz, auch die Personalwohnhäuser in der Joseph-Lister-Gasse 29-31 warten bereits auf die Nachnutzung. Der Krankenanstaltenverbund (KAV) arbeitet mit Hochdruck...

  • 11.03.15
Lokales
Enges Gasserl: FP-Gemeinderat Günter Kasal wünscht sich eine Wohnstraße für die Horeischygasse.
2 Bilder

Horeischygasse: Suche nach Parkplatzlösung

Anrainer und Politik wollen Wohnstraße. Jetzt prüft das Magistrat HIETZING. Ärger ums Parken: In der Horeischygasse wurden plötzlich Strafzettel verteilt. Der Grund dafür ist, dass die Gasse eigentlich zu eng ist, um darin zu parken. Die Einbahn zwischen Trazerberggasse und Bossigasse ist inklusive Gehsteig 6,15 Meter breit, die Fahrbahn nur 3,65 Meter. Schon seit vielen Jahren gibt es Bemühungen, das Abstellen des Autos dort zu legalisieren. Jetzt kommt Schwung in die Sache. Ruf nach...

  • 16.02.15
  •  1
Lokales
"Auf den Lärm der Schnellbahn darf bei dem Bauprojekt nicht vergessen werden!" Günter Kasal, FPÖ
5 Bilder

Stillstand bei Projekt Preyergasse

Bebauung Areal Preyergasse: Entscheidung für das Grundstück neben der Station Speising steht weiter aus. "Die Pläne zur Errichtung von Wohnbauten wären für die ÖBB eine Katastrophe", fordert FP-Gemeinderat Günter Kasal die vorherige Errichtung von Lärmschutzwänden. Er befürchtet, dass durch geplante Aufzonungen und Verdichtungen der Bausubstanz der dörfliche Charakter des 13. Bezirks verloren ginge. Die Stadt Wien ist bemüht, die freien Flächen für den Wohnbau zu nutzen. "Wir sind...

  • 02.12.14
Lokales
Erholung für Burnout-Patienten: So könnte das Zentrum aussehen. Der Zugang zum Hörndlwald bleibt bestehen.
3 Bilder

Rehazentrum für den Hörndlwald

pro mente soll Anlage mit 80 Betten am Gelände des ehemaligen Afritsch-Heims errichten. HIETZING. Nach Jahren der Streitereien hat sich die Stadt nun entschieden: "Gerade dieser Standort ist aufgrund seiner abgeschiedenen Ruhelage für eine Reha-Einrichtung bestens geeignet. Die öffentliche Durchwegung des Geländes bleibt erhalten", so Wohnbaustadtrat Michael Ludwig. Durch diese Nutzung soll auch ein von den Anrainern befürchtetes hohes Verkehrsaufkommen weitestgehend vermieden...

  • 25.11.14
  •  1
Lokales
Für Besucher gesperrt: Fortsstraße in der Ruhezone für Tiere
4 Bilder

Lainzer Tiergarten: Ein Jahr nach „Mist-Skandal“

Lokalaugenschein im Lainzer Tiergarten: Ein Jahr nach dem Bauschuttfund ist alles im Lot. HIETZING. Rund ein Jahr ist es her, dass um einen Forstwegbau im Lainzer Tiergarten die Wogen hochgingen. Das Problem: Die Forstwege im Naturschutzgebiet wurden mit dem Abbruchmaterial des frisch demolierten Afritsch-Heimes errichtet. Eine Joggerin und später der FP-Gemeinderat Günter Kasal schlugen Alarm, weil sie im Bauschutt Blechreste, Spiegel und das zerbrochene Geschirr des ehemaligen...

  • 30.09.14
Lokales
Verzweifelte Kabinenpächter wollen ihr Arbeiterstrandbad an der Alten Donau retten.

Arbeiterstrandbad: Bürgerinitiative kämpft um ihr Bad

Die Kabinen werden geschliffen. Die Pächter wehren sich und fordern eine Zusammenlegung mit dem Strandbad Alte Donau Es ist ihr zweites Wohnzimmer, das sie jetzt verlassen müssen, aber eben nicht still und leise. Das Arbeiterstrandbad an der Alten Donau beim Club Danube, das 1912 vom "Arbeiter Schwimm Verein" gegründet wurde und nur für Mitglieder und Kabinenpächter mit einem eigenen Schlüssel zugänglich ist, soll Mitte September Geschichte sein. Bürgerinitiative sammelt Unterschriften...

  • 03.09.14
  •  2
Lokales
Wenige Parkplätze, hohe Kosten: FP-Gemeinderat Günter Kasal kritisiert den Standort für die neue Polizeiinspektion.

Zusammenlegung der Polizeiposten in Hietzing: Kritik von der FPÖ an Neubau

Zwei Polizeiinspektionen bekommen gemeinsamen Standort in Lainz HIETZING. In der Lainzer Straße 147 – dem ehemaligen Julienhof – sollen die Posten Lainzer Straße 49-51 und Speisinger Straße 44-48 zusammengelegt werden. Derzeit warten die Bauherren noch auf die Bewilligung, sie soll noch diesen Sommer erteilt werden. Mehr Kosten Kritik an der Standortwahl und den höheren Mietkosten in dem Neubau kommt von FP-Gemeinderat Günter Kasal. Laut Kasal wäre ein Neubau zum Beispiel am teilweise in...

  • 09.07.14
  •  1
Lokales
Abgesperrt: Günter Kasal fordert die rasche Reparatur der Schaukel.
2 Bilder

Girzenberg: Kinder brauchen mehr Platz

FP fordert den Ausbau des Kindergartens Girzenberg – auch die Spielgeräte gehören erneuert. HIETZING. Aufregung um den Kindergarten am Girzenberg „Das Kindergartenjuwel befindet sich in einem schlechten Zustand!“ kritisiert FP-Gemeinderat Günter Kasal. Der Grund: Spielgeräte wie eine Schaukel sind derzeit gesperrt. Ausbau für Kids Aufgrund der schönen Lage ist der Kindergarten auch heiß begehrt bei den Eltern. Die FP fordert einen Ausbau und plant mehrere Anträge in der nächsten Sitzung...

  • 23.05.14
Lokales
Idylle: Geht es nach FP-Gemeinderat Günter Kasal, so spielen bald noch mehr Kinder hier.
2 Bilder

Girzenberg: Mehr Raum für Kids im Kindergarten gefordert

Ehemalige Dienstwohnung soll Kindern zur Verfügung gestellt werden. Wiener Kindergärten lehnen Idee ab. HIETZING. Spielen und austoben: Seit über 60 Jahren erfreuen sich die Kids an dem 32.000 Quadratmeter großen Kindergartenareal am Girzenberg. Die große Nachfrage erfordert auch die nötigen Räumlichkeiten, was den Bezirk nun zum Handeln aufruft. Platz ist vorhanden „Der Kindergarten ist wahrscheinlich die schönste Betreuungseinrichtung Wiens. Es ist höchst bedauerlich, dass – obwohl...

  • 25.04.14
Lokales
Für mehr Ruhe: FP-Bezirksobmann Günter Kasal fordert eine Lärmschutzwand entlang der Verbindungsbahn.
3 Bilder

Verbindungsbahn: Lärm soll gedämmt werden

Bezirk wünscht sich Lärmschutzdämmung gegen Bahnverkehr. Pläne der Stadt lassen auf sich warten. HIETZING. Der Bahnverkehr in Hietzing wird ausgebaut und lässt den Ruf nach einer Lärmschutzwand lauter werden. Langer Kampf VP-Bezirksvorsteherin Silke Kobald fordert ein Konzept gegen den Lärm: „Mit der dringend notwendigen Erneuerung und Attraktivierung der Verbindungsbahn muss auch ein vernünftiges Lärmschutzkonzept realisiert werden.“ Jährlich werden von der Stadt Wien und dem Bund je...

  • 01.02.14
Lokales
Freies Grün: FP-Gemeinderat Günter Kasal will, dass sich Hunde hier austoben können.

Lainz: Zone für Bellos gefordert

Bereich für Hunde gegenüber der Siedlung Lockerwiese geplant HIETZING. In Hietzing gibt es nur zwei ausgewiesene Hundezone – so viele wie im viel kleineren Bezirk Neubau. Im Bereich Lockerwiese wünscht sich nun die FPÖ rund um Gemeinderat Günter Kasal dringend einen eigenen Bereich für Bellos. "Ein geeigneter Standort wäre in der Wolkersbergenstraße entlang der Bahngeleise gegeben. Da wäre genug Platz vorhanden", so Kasal, der selbst einen Hund hat. In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung...

  • 16.10.13
Lokales
Kasal mit Mist-Sackerl vor seiner rede im gemeinderat
2 Bilder

Hörndlwald: Bauschutt im Naturschutzgebiet

Eine Joggerin aus Hietzing glaubte kürzlich ihren Augen nicht zu trauen, als sie einen Lkw voll gepackt mit Abbruchmaterial des frisch demolierten Afritsch-Heimes über ein geöffnetes Wirtschaftstor in den Lainzer Tiergarten einfahren sah. Hinter der Tiergartenmauer - mitten im Naturschutzgebiet - entdeckte sie eine Forststraße als Mülllagerplatz auf der man nicht nur Bauschutt vorfinden: Glassplitter, Blechreste, Spiegel, das zerbrochenes Geschirr des früheren Jugendheimes und sogar...

  • 08.10.13
Lokales
Für die Kalmanstraße wird jetzt nach einer Lösung gesucht. Derzeit fallen rund 200 Parkplätze weg.
5 Bilder

Lainz: 200 Parkplätze plötzlich weg

Jahrzehntelang parkten die Autos in der Kalmanstraße. Nun wird laut Gesetz gestraft. HIETZING. Die Anrainer rund um die Kalmanstraße stehen derzeit Kopf, denn dort sollen aufgrund der Straßenverkehrsordnung rund 200 Parkplätze gestrichen werden. Laut Paragraf 24 Absatz 3 ist das Parken auf Fahrbahnen mit Gegenverkehr verboten, , wenn nicht mindestens zwei Fahrstreifen frei bleiben. Strafenflut Jetzt erhielten viele Parkende Strafzettel. „Anstatt den Anrainern eine Lösung vorzustellen, wird...

  • 08.10.13
  •  1
Lokales
Kein Bankomat: Besucher können im Gänsehäufel nur in bar bezahlen.

FP-Kritik: Wiener Sommerbäder ohne Bankomat

FP möchte Antrag im nächsten Gemeinderat im September einbringen. Wer in städtischen Sommerbädern mit Plastikkarten bezahlen möchte, blitzt ab. „Wir werden einen Antrag stellen, dass die Bäder mit Bankomat-Kassen ausgerüstet werden", sagt FP-Gemeinderat Günter Kasal. Zu aufwendig, zu teuer Eine Absage gibt es von den Wiener Bädern: "Bei der Einführung in den Hallenbädern vor sechs Jahren haben wir geprüft, ob wir auch die Sommerbäder mit Terminals ausstatten sollen. Der Aufwand ist im...

  • 21.08.13
  •  16