Gütesiegel

Beiträge zum Thema Gütesiegel

Lokales

Schulzentrum Ybbs erhält Gütesiegel
HAK/HAS und IT-HTL Ybbs erhalten MINT-GÜTESIEGEL

Mint steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Handelsakademie, Handelsschule und IT-HTL Ybbs wurden mit dem MINT-Gütesiegel ausgezeichnet, da in diesen Schultypen mit verschiedenen Maßnahmen innovatives und begeisterndes Lernen, für Mädchen und Burschen gleichermaßen, gefördert wird. Das MINT-Gütesiegel ist eine Initiative des Bildungsministeriums, der Industriellenvereinigung, der Wissensfabrik und der Pädagogischen Hochschule Wien. Es ist ein bundesweit...

  • 02.06.20
  •  2
Wirtschaft
Preisverleihung: Erich Mayer (FMVÖ-Präsident), Kurt Tschemernjak (Vorstandsdirektor Kärntner Landesversicherung, aam Monitor) und Robert Sobotka (Geschäftsführer von Telemark Marketing)
3 Bilder

Recommender-Awards
Ausgezeichnet für Top-Kundenorientierung

Kärntner Sparkasse, BKS-Bank und Kärntner Landesversicherung wurden mit Recommender-Awards ausgezeichnet. KLAGENFURT, KÄRNTEN (chl). Der „Finanz-Marketing Verband Österreich“ (FMVÖ) vergab zum 14. Mail seine „Recommender-Awards“ in sechs Kategorien. Unter den Ausgezeichneten befinden sich die Kärntner Sparkasse, die BKS-Bank sowie die Kärntner Landesversicherung. Es wurden neun „exzellente“, sechs „hervorragende“ und zwölf „sehr gute“ Recommender-Gütesiegel an Banken und Versicherungen...

  • 01.06.20
Lokales
Verena Birklbauer und Laura Feldler (v.l.) präsentieren ihre Rezeptbroschüre als Praxisteil ihrer Diplomarbeit.
8 Bilder

Rezeptbroschüre als Praxisteil
Umweltbewusstes Kochen als Maturaprojekt

Die beiden Maturantinnen Laura Feldler aus Haslach und Verena Birklbauer aus Oberneukirchen publizierten als Praxisteil ihres Maturaprojektes eine knapp 30-seitige Rezeptbroschüre. Unter dem Titel „Klimafreundlich durchs Jahr“ zeigen die beiden 19-Jährigen der Berufsbildenden Schule Rohrbach für alle vier Jahreszeiten jeweils in einem vollständigen Menü für vier Personen Möglichzeiten auf, regional, saisonal und nachhaltig zu kochen. ROHRBACH-BERG, OBERNEUKIRCHEN (alho). „Wir haben bereits...

  • 25.05.20
Lokales
Schülerinnen und Schüler des BORG Deutschlandsberg bei TDK mit den Lehrkräften Michael Berdev und Ulrike Schweinzger sowie Manfred Schweinzger, Leiter der TDK Entwicklungsabteilung.

MINT Gütesiegel für BORG Deutschlandsberg

Das BORG Deutschlandsberg erhielt für sein großes Engagement im naturwissenschaftlichen Bereich das MINT-Gütesiegel 2020-2023. DEUTSCHLANDSBERG. Am BORG Deutschlandsberg freut man sich über die Verleihung des MINT-Gütesiegels. Dieses bundesweit gültige Qualitätszertifikat wird für innovatives Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik vergeben. Initiiert wurde die begehrte MINT-Auszeichnung vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung,...

  • 22.05.20
Wirtschaft
Gerot Lannach zählt laut Trend-Ranking seit Jahren zu den besten Arbeitgebern Österreichs.

Lannacher Unternehmen unter den besten Arbeitgebern Österreichs

LANNACH. Zum vierten Mal suchte das Wirtschaftsmagazin Trend in Kooperation mit der europäischen Arbeitgeber- und Bewertungsplattform Kununu und dem Marktforschungsunternehmen Statista die besten Arbeitgeber Österreichs. Dafür wurden 1.000 Unternehmen aus 20 Branchen beurteilt und die besten 300 ermittelt. Auf Rang 298 findet sich Gerot Lannach: Das Pharmaunternehmen mit 760 Mitarbeitern erzielte einen Score von 7,16. Österreichs Top-Arbeitgeber Miele kam auf 8,80, Nummer eins in der Steiermark...

  • 15.05.20
Wirtschaft
Von links: Sri Dhanya Adusumilli (Assistentin der Geschäftsleitung Green Brands), Christian Oberndorfer (Leiter Qualitätssicherung Spitz), Jutta Mittermair (Head of Corporate Communications Spitz), Norbert Lux (Geschäftsführer Green Brands)

Green-Brands-Gütesiegel an Spitz
Auszeichnung für Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Spitz erhielt Gütesiegel von Green Brands Austria ATTNANG-PUCHHEIM. Das Engagement des Attnanger Traditionsunternehmens Spitz in puncto Umweltschutz und Nachhaltigkeit wurde zum wiederholten Male mit dem renommierten Green-Brands-Austria-Gütesiegel gewürdigt. „Es erfüllt uns mit Stolz, dass wir im mehrstufigen Prüfungs- und Entscheidungsverfahren ebenso überzeugen konnten wie bei der anschließenden Validierung durch die hochrangige Jury", sagt Spitz-Geschäftsführer Walter Scherb. "Das...

  • 07.05.20
Lokales
Gewürdigt werden die Bemühungen der Schule in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.
2 Bilder

Vier Jahre gültig
Naturwissenschafts-Gütesiegel für Gymnasium Güssing

Das Oberstufengymnasium Güssing hat für seine Wissensvermittlung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) ein Gütesiegel erhalten. Es gilt für den Zeitraum von 2020 bis 2023 und wird vom Bildungsministerium, der Industriellenvereinigung und der Pädagogischen Hochschule Wien vergeben. Zu den relevanten Angeboten an der Schule zählen die Teilnahme an einschlägigen Wettbewerben, der Laborunterricht in Biologie, Physik und Chemie sowie spezifische Wahlmodule in Chemie,...

  • 05.05.20
Lokales
Schulleiterin Daniela Gaishofer, Klassenlehrerin Carina Franta, Bewegungskoordinatorin Inge Pfeffer (v.l.).

Gütesiegel verliehen
Volksschule Schwarzenau erhält Gütesiegel „Bewegte Schule“

SCHWARZENAU. Die Lehrerinnen und Schulkinder der Volksschule Schwarzenau setzten sich schon seit dem letzten Schuljahr mit der Thematik „Bewegte Schule“ auseinander und haben nun erfolgreich die Kriterien erfüllt, um das Gütesiegel „Bewegte Schule“ für drei Jahre zu führen. Das Netzwerk „Bewegte Schule“ Österreich hat der Volksschule Schwarzenau nun das Gütesiegel zur „Bewegten Schule“ verliehen. Voraussetzung dafür sind bestimmte Qualitätskriterien im Bereich Lehren und Lernen, der...

  • 23.04.20
Lokales
Monika Kuss, Werksärztin Gertrude Hirsch und Michael Schulhofer (alle Sappi) mit Andrea Hirschenberger bei der Gütesiegel-Verleihung

Gütesiegel für das Sappi-Gesundheitsprogramm

Zum sechsten Mal in Folge erhielt Sappi Gratkorn das Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF). Die hohe Auszeichnung überreichte ÖGK-Landesstellenleiterin Andrea Hirschenberger und Gert Lang vom Fond gesundes Österreich, die damit die Qualitätsstandards des Papierkonzerns zum Thema Gesundheit am Arbeitsplatz würdigten. Diese Auszeichnung gilt jeweils für drei Jahre, danach muss wieder neu eingereicht und zertifiziert werden. Die Wiederverleihung zeigt, dass bei Sappi Gratkorn das...

  • 18.03.20
Lokales
Der Vortag "Global denken, lokal Essen" von Hannes Royer (li.), Regula Imhof (re.) und Michael Brötz zog einige Besucher nach Kramsach ins Volksspielhaus.
4 Bilder

Regional Kaufen
"Global denken, lokal Essen" hieß es in Kramsach

Am Donnerstag, den 5. März luden die KEM (Klima- und Energiemodellregion) Alpbachtal, das Klimabündnis Tirol und die Erwachsenenschule Alpbach zu einem Vortrag im Kramsacher Volksspielhaus ein.  KRAMSACH (mag). Ernähren wir uns Klimaverträglich? Ist Regional wirklich Bio? Was ist eine Regionale Lebensmittelkooperative? Zu diesen Fragen standen Hannes Royer, der Bergbauer aus Schladming und Gründer von "Land Schafft Leben", Regula Imhof, Biobäuerin und Betreiberin der "Gute Frücht"Obstgärten...

  • 12.03.20
Lokales
Vertreter der ÖGK und von Fonds Gesundes Österreich mit den ausgezeichneten Unternehmen.

Gesund im Betrieb
Drei südoststeirische Betriebe sind besonders "gesund"

Südoststeirische Betriebe wurden für Gesundheitsförderung ausgezeichnet. REGION. Die Österreichische Gesundheitskasse und Fonds Gesundes Österreich haben zur Verleihung des Gütesiegels für betriebliche Gesundheitsförderung geladen. Die Bandbreite der prämierten Betriebe, die sich durch besondere Gesundheitsförderungsmaßnahmen auszeichnen, war bzw. ist groß – so spannte sich der Branchenmix von der Tischlerwerkstätte, über den internationalen Stahlkonzern bis hin zum Bio-Hotel. Vertreten...

  • 09.03.20
Wirtschaft
V. l.: 1. Reihe Erich Pichorner (Squadra Personalmanagement), FG-Obmann Christian Fuchs, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, Markus Archan (TTI); 2. Reihe: Alexander Praschek (Büroring), Klaus Lercher (CEO TTI), Andreas Kober (Jobmeister), Josef Rogl (Energie AG); 3. Reihe: Othmar Zankl (Strudengauer Wachdienst), Helmut Schöfbänker (DVD), Andreas Kapeller (FireServ e.U.), Berufsgruppensprecher Wolfgang Langthaler (WIPA)

Staatlich geprüft
TTI aus St. Florian erhält Gütesiegel

WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer übergab an acht oberösterreichische Arbeitskräfteüberlasser, ein Bewachungsunternehmen und eine Sicherheitsfachkraft das neue Qualitätssiegel – darunter auch die Firma TTI aus St. Florian. ST. FLORIAN. Ende vergangenes Jahr wurde vom Wirtschaftsministerium das Gütesiegel „staatlich geprüft“ neu geschaffen. Das Qualifikations- und Qualitätsmerkmal können über 50 besonders qualifizierte Gewerbe beantragen. Im Rahmen des Business Lunch der Fachgruppe der...

  • 24.02.20
Lokales
Die Projektgruppen des SHV Freistadt bei der Verleihung des Gütesiegels "Betriebliche Gesundheitsförderung".

BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖDERUNG
Vier Seniorenheime im Bezirk Freistadt ausgezeichnet

FREISTADT, LASBERG, PREGARTEN, UNTERWEISSENBACH. 43 Betriebe wurden in der Spinnerei in Traun kürzlich mit dem Gütesiegel für "Betriebliche Gesundheitsförderung" (BGF) ausgezeichnet. Darunter befanden sich auch jene vier Bezirksseniorenheime in Freistadt, Lasberg, Pregarten und Unterweißenbach, die vom Sozialhilfeverband (SHV) Freistadt betrieben werden. Alle vier Seniorenheime arbeiteten von September 2017 bis September 2019 intensiv an der Umsetzung des Projektes. In jedem Haus wurde eine...

  • 12.02.20
Wirtschaft

Gesunde Betriebe boomen
Ideal Kältetechnik erhält Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung"

GMUNDEN. Das Programm „Betriebliche Gesundheitsförderung“ (BGF) von der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) boomt: Fast 100 Betriebe aus OÖ erhielten Anfang Februar das BGF-Gütesiegel – die Auszeichnung für exzellent gemachte Gesundheitsprojekte. Unter den ausgezeichneten Betrieben war auch die Ideal Kältetechnik aus Gmunden. Das Unternehmen beschäftigt 209 Mitarbeiter und erhielt das Gütesiegel zum ersten Mal. Insgesamt tragen bereits 331 Betriebe in Oberösterreich das begehrte...

  • 10.02.20
Lokales
Amtsleiterin Karin Rathmayr (2 v.l.), Bauamtsmitarbeiterin Bianca Stieger (4 v. l.) und Bürgermeister Fritz Knierzinger (5 v.l.) nahmen für die Gemeinde Aschach das Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung entgegen.

Gemeinde Aschach
Gütesiegel für gesunde Arbeitgeber

Die Gemeinde Aschach wurde kürzlich ausgezeichnet für das Engagement als als gesunder Arbeitgeber. ASCHACH AN DER DONAU. Mit dem „Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung“ der Österreichischen Gesundheitskasse wurde die Marktgemeinde Aschach als Dienstgeber ausgezeichnet. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und bedanke mich bei Amtsleiterin Karin Rathmayr und Bauamtsmitarbeiterin Bianca Stieger für die konsequente Umsetzung dieses Gesundheitsprojektes“, so Bürgermeister...

  • 07.02.20
Gesundheit
Ralf Kettwig (2.v.re.) , Geschäftsführer DIG. Mitte: Ralf Ziegenberg, Bereichsleiter DIG-Tagesheimstätten
2 Bilder

Auszeichnung
Schloss Klaus – DIG erhält Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung"

Am 4. Februar 2020 wurde dem Verein „Schloss Klaus – Diakonie in der Gemeinde (DIG)“ das Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung verliehen. KLAUS. Mit diesem Gütesiegel zeichnet die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) alljährlich jene Unternehmen aus, die sich in besonderem Maße für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Beschäftigten am Arbeitsplatz einsetzen. „Betriebliche Gesundheitsförderung ermöglicht eine win-win-Situation und bringt sowohl den Beschäftigten als auch dem...

  • 05.02.20
Lokales
Übergabe des Erste-Hilfe-Gütesiegels an das BG/BRG Reutte:  Jugendrotkreuz-Referentin Barbara Wankmiller, Bezirks-JRK-Referent Martin Holzmann, Erste-Hilfe-Referentin Michaela Erös-Dengg und Direktor Manfred Pfeifer (v.l.)

Auszeichnung mit Gütesiegel
Gymnasium Reutte ist "Erste-Hilfe-fit"

REUTTE (eha). Das BG/BRG Reutte konnte sich für das Schuljahr 2019/2020 das Prädikat „Erste-Hilfe-fit“ des Jugendrotkreuzes sichern. Dieses Gütesiegel ist an mehrere durchgeführte Maßnahmen gekoppelt. So gab es etwa eine Erhebung der Situation und der Zuständigkeiten an der Schule und die Formulierung eines Zieles für dieses Schuljahr. Im Falle des BG/BRG Reutte „Jede Person an der Schule soll im Notfall grundlegende Erste Hilfe leisten können“. Seit vielen Jahren gehören Erste-Hilfe-Kurse im...

  • 24.01.20
Lokales
22 Schulen erhielten das Gütesiegel "Berufsorientierung Plus". LRin Palfrader (Mitte), Bildungsdirektor Paul Gappmayer (2. Reihe rechts) gratulierten gemeinsam mit MitarbeiterInnen der Bildungsdirektion Tirol den VertreterInnen der Schulen.

Auch NMS Telfs dabei
22 Tiroler Schulen erhalten Gütesiegel für Berufsorientierung

TELFS/TIROL. Die NMS Telfs Dr. Aloys Weissenbach hat vor Kurzem gemeinsam mit 21 anderen Tiroler Schulen die Auszeichnung für Beratung bei Ausbildungs- und Berufswahl erhalten. Die Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader freut sich über da Engagement für die Berufsorientierung:  „Das Gütesiegel ‚Berufsorientierung Plus‘ erhalten jene Schulen, die junge Menschen kompetent und individuell bei ihrer Ausbildungs- und Berufswahl unterstützen“ Bestmögliche VorbereitungDie Landesrätin...

  • 23.01.20
Lokales
Dipl.-Päd. Wolfgang Haselwanter, Dr. Paul Gappmaier, LR Dr. Beate Palfrader, SB/BO-Koordinator Michael Zangerl, Direktor Andreas Juen und Mag. Adolfine Gschliesser (v.li.)
2 Bilder

Auszeichnung für Beratung bei Ausbildungs- und Berufswahl
NMS Paznaun erhielt Gütesiegel für Berufsorientierung

INNSBRUCK/PAZNAUN. Am Dienstag, 21. Jänner zeichnete Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader 22 Tiroler Schulen für ihr Engagement in der Berufsorientierung aus, darunter aus dem Bezirk Landeck die Neue Mittelschule Paznaun. Unterstützung bei Ausbildungs- und Berufswahl„Das Gütesiegel ‚Berufsorientierung Plus‘ erhalten jene Schulen, die junge Menschen kompetent und individuell bei ihrer Ausbildungs- und Berufswahl unterstützen“, gratulierte die Landesrätin den 22 Tiroler Schulen zu...

  • 22.01.20
Lokales
22 Schulen erhielten das Gütesiegel "Berufsorientierung Plus". LRin Palfrader (Mitte), Bildungsdirektor Paul Gappmayer (2. Reihe rechts) gratulierten gemeinsam mit MitarbeiterInnen der Bildungsdirektion Tirol den VertreterInnen der Schulen.

Für Beratung bei Ausbildungs- und Berufswahl ausgezeichnet
NMS Imst Oberstadt erhielt Gütesiegel für Berufsorientierung

Vergangenen Dienstag wurden 22 Tiroler Schulen für ihr Engagement in der Berufsorientierung zeichnete Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader ausgezeichnet. IMST. „Das Gütesiegel ‚Berufsorientierung Plus‘ erhalten jene Schulen, die junge Menschen kompetent und individuell bei ihrer Ausbildungs- und Berufswahl unterstützen“, gratulierte die Landesrätin den 22 Tiroler Schulen zu ihrer Auszeichnung und freute sich über die bisher größte Anzahl von Verleihungen seit Einführung des...

  • 22.01.20
Wirtschaft
Reinhard Teufel aus Lackenhof ist FPÖ-Abgeordneter zum niederösterreichischen Landtag.

Teufel: "Palmöl-Produkte mit AMA-Gütesiegel"

„Offenbar will die NÖM nicht existierende niederösterreichische Palmölbauern fördern, denn anders ist nicht erklärbar, warum das bedenkliche Palmfett in deren Produkten verwendet wird“, zeigte der niederösterreichische Landtagsabgeordnete und Landwirtschaftssprecher Reinhard Teufel auf. Noch unverständlicher sei, warum diese Produkte auch noch ein AMA-Gütesiegel erhalten würden, so Teufel. Die Produktion von Palmöl sei bedenklich, gelte sie doch als umweltschädigend bzw. nicht nachhaltig....

  • 13.01.20
  •  2
Wirtschaft
Zu viele Logos und Siegel auf den Verpackungen.
2 Bilder

Transparenz bei Lebensmitteln
Gütesiegel mit Qualitätsindikator

"Konsumenten, die wissen wollen, woher ihre Lebensmittel stammen, können sich am AMA-Gütesiegel orientieren", so Martin Greßl vom Agrarmarkt Austria (AMA), wo unter anderem Regionalität im Fokus steht. ÖSTERREICH. Zwar gibt dieses Logo auf der Verpackung keine Details preis und scheint zum Thema Nachhaltigkeit noch nicht gänzlich ausgereift, doch schaut man auf die AMA-Homepage, sind hier doch viele Informationen detailliert aufgelistet. Für die Ernährungswissenschafterin Birgit Beck vom...

  • 06.01.20
Wirtschaft
Die Fülle an Fertigprodukten erschwert die Kennzeichnung auf den Verpackungen zusätzlich.

Kennzeichnung von Lebensmitteln
Marketingdschungel statt Transparenz

Der Begriff "Nachhaltigkeit" ist derzeit in aller Munde. Doch viele Konsumenten sind verwirrt. ÖSTERREICH. Die Regale im Supermarkt sind voller Produkte mit Gütesiegeln, Zertifizierungen, Logos & Co. Mit dem Boom bei Fertiggerichten hat sich der Dschungel auch noch verdichtet. Denn je mehr Zutaten und Schritte bei der Produktion, desto herausfordernder ist es, die Herkunft jeder einzelnen verarbeiteten Zutat auf Etiketten zu deklarieren. Was ist nachhaltig? Neben Kriterien wie...

  • 06.01.20
  •  1
Wirtschaft
Was ist drin im Essen? Wie nachhaltig wurden die Zutaten produziert? Zu wenig Transparenz.
2 Bilder

Kommentar
Wir brauchen einen Kompass fürs Essen

Von Regionalität, biologischen Anbau, Fütterung ohne Gentechnik, bis hin zu fairer Bezahlung: Nachhaltigkeit in der Nahrungsmittelindustrie hat viele Gesichter. Fakt ist, dass, will man als Konsument einen Beitrag gegen den Klimawandel leisten und dabei auch noch soziale Kriterien berücksichtigen, man beim Lebensmitteleinkauf Produkten, die all diesen Standards entsprechen, den Vorrang geben sollte. Doch um den Grad der Nachhaltigkeit auf Verpackungen zu erkennen, braucht es ein einfaches...

  • 06.01.20
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.