Geburten

Beiträge zum Thema Geburten

Beim Demografie-Indikator gelang dem Bezirk ein Sprung auf den elften Platz von insgesamt 94 österreichischen Bezirken.

Zukunftsranking
Bezirk Schärding nicht nur bei Bambinis stark

Laut aktueller Studie entwickelt sich Bezirk sehr dynamisch. Vor allem zwei Bereiche lassen aufhorchen. BEZIRK SCHÄRDING (ebd). Wie zukunftsfähig sind Österreichs Bezirke? Dieser Frage geht die Pöchhacker Innovation Consulting GmbH aus Linz mit der dritten Auflage des "Zukunftsrankings 2020 der österreichischen Bezirke" nach. Laut dem Ranking landet Schärding im Österreichvergleich von insgesamt 94 Bezirken auf dem 59. Rang. Damit verbesserte sich der Bezirk zu 2019 um drei Plätze. "In der...

  • Schärding
  • David Ebner
 486 Babys, davon fünf Zwillinge, taten 2019 ihren ersten Schrei im Klinikum Schärding.
3

Geburtenbilanz 2019
486 Babys in Schärding – mehr Buben als Mädchen

486 Babys kamen 2019 im Klinikum Schärding zur Welt – das ist gegenüber 2018 ein kleiner Rückgang. SCHÄRDING (ebd). So verzeichnete das Schärdinger Spital 2018 noch 501 Entbindungen – also 15 Geburten mehr als im Vorjahr. Erblickten 2018 noch mehr Mädchen das Licht der Welt, waren es 2019 mehr Buben. Demnach stehen 254 Buben 232 Mädchen gegenüber. Davon waren fünf Zwillinge. Die meisten Kinder – und zwar 48 – wurden im September geboren. Die geburtenstärksten Tage mit jeweils sechs neuen...

  • Schärding
  • David Ebner
Das LKH Schärding freut sich mit 501 Geburten über ein enormes Geburtenplus in 2018.
1 3

Babyboom
Mehr als 500 Geburten am LKH Schärding

Mit exakt 501 Geburten verzeichnet das LKH Schärding 2018 so viele Geburten, wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr. SCHÄRDING (ebd). In den letzten 20 Jahren konnten nur im Jahr 2002 mit 491 Geburten annähernd so viele erreicht werden. „116 Babys wurden dabei mittels Kaiserschnittes entbunden. Das entspricht einer Rate von 23,2 Prozent. Damit gelang es uns seit 2014 deutlich unter dem österreichischen Durchschnitt (30 Prozent) zu liegen und möglichst viele normale vaginale Geburten ...

  • Schärding
  • David Ebner
Rundumbetreuung bedeutet für das Expert/-innen-Team eine bestmögliche Beratung und Betreuung vor der Geburt, während des Klinikaufenthaltes und natürlich auch entsprechende Serviceleistungen nach der Geburt.
2

Trend zu mehr Geburten hält an – auch dank bayerischer Nachbarn

Positive Geburtenbilanz im Bezirk hält an – 2017 wurden 459 Babys im LKH Schärding geboren. SCHÄRDING. 2016 verzeichneten das Schärdinger Spital eine der höchsten Geburtenzahlen (460) der vergangenen 17 Jahre. Auch 2017 hat sich dieser Trend mit 459 Geburten fortgesetzt. Die individuelle Betreuung und vor allem die familiäre Atmosphäre punkten bei den werdenden Eltern. „Lediglich 114 Kinder wurden dabei mittels Kaiserschnitt entbunden. Das entspricht einer Rate von 24,8 Prozent. Damit gelang es...

  • Schärding
  • David Ebner
Mehr Buben als Mädchen verhalf das Team der Geburtshilfe des Schärdinger Spitals auf die Welt.
2

Großes Geburtenplus am LKH Schärding: 28 Prozent mehr Babys

Mit 460 Babys verzeichnet das LKH Schärding 2016 ein enormes Geburtenplus – eine äußerst positive Bilanz, die nur im Jahr 2000 getoppt werden konnte. SCHÄRDING. „Lediglich 115 Kinder wurden dabei mittels Kaiserschnitt entbunden. Das entspricht einer Rate von 25 Prozent. Damit gelang es uns – bereits zum dritten Mal seit 2014 – diese noch weiter zu senken und möglichst viele normale vaginale Geburten durchzuführen“, informiert Thomas Puchner, Leiter der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe....

  • Schärding
  • David Ebner
Im Landeskrankenhaus Schärding erblickten bereits jetzt mehr Kinder das Licht der Welt als im gesamten Jahr 2015 – allein sechs Zwillinge wurden heuer bereits geboren.
2

Baby-Zwischenbilanz: Schon jetzt mehr Geburten als 2015

Im Vorjahr erblickten 359 Kinder das Licht der Welt im Landeskrankenhaus Schärding. Diese Zahl konnte heuer bereits Mitte Oktober überboten werden. BEZIRK (ska). Ingesamt waren es 363 Babys – 159 Mädchen, 204 Jungen und sogar sechs Zwillinge – die dieses Jahr bis 18. Oktober zur Welt kamen. Das macht ein Plus von 31 Prozent zu diesem Zeitraum im Vorjahr aus. Sich gut aufgehoben fühlen und die Nähe zum Wohnort, das sind für viele werdende Mütter die entscheidenen Faktoren bei der...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Der Leiter der Gynäkologie des LKH Schärding, Thomas Puchner, mit seinem Team.
2

Spital: In fünf Monaten 40 Prozent mehr Babys

Nach Geburtenzuwachs im Jahr 2015 gibt's auch 2016 mehr Babys – zumindest im Schärdinger Spital. SCHÄRDING (ebd). 485 Geburten wurden laut Statistik Austria vergangenes Jahr im Bezirk verzeichnet – ein Plus von 4,1 Prozent gegenüber 2014. Ein Großteil der Kinder erblickten im Schärdinger Spital das Licht der Welt. Und wie es aussieht, scheint sich der Trend sogar noch zu verstärken. Denn alleine das LKH Schärding verzeichnet in den ersten fünf Monaten (1. Jänner bis 31. Mai 2016) des laufendes...

  • Schärding
  • David Ebner
3

Babyboom setzt sich fort! 7.060 Babys im ersten Halbjahr 2015 in Oberösterreich

Oberösterreich verzeichnet im ersten Halbjahr 2015 mit +5,26% einen weiteren Geburtenzuwachs im Vergleich zum geburtenstarken Vorjahr – Mit 7.060 Babys erblickten 353 Kinder mehr als 2014 das Licht der Welt – Im Schnitt bringen die Oberösterreicherinnen 1,61 Kinder auf die Welt Erfreut zeigt sich Familienlandesrat Franz Hiesl über das weiterhin vermehrte Kinderlachen in Oberösterreich, wie die heute veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria beweisen: „Oberösterreich verzeichnet mit +5,26%...

  • Linz
  • Online-Redaktion Oberösterreich

Ihr Kinderlein kommet – leider nicht im Bezirk Schärding

Während in Oberösterreich immer mehr Babys zur Welt kommen sind es im Bezirk immer weniger. BEZIRK (raa). 14.441 Babys erblickten 2014 in Oberösterreich das Licht der Welt, so viele, wie schon seit 1998 nicht mehr. Ein Plus von fast fünf Prozent. Bundesweit liegt Oberösterreich in Sachen Geburtenboom nach Wien vorne. Nicht so im Bezirk: Hier gingen die Geburtenzahlen sogar um sechs Prozentpunkte zurück. Familienlandesrat und Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl freut sich über das...

  • Schärding
  • Rainer Auer

Geburt in Dorf an der Pram

Lucie und Martin Nisser, wohnhaft in Dorf an der Pram, Dorf 87 ist am 08.01.2015 eine Tochter NICOL geboren.

  • Schärding
  • Gemeinde Dorf an der Pram
Insgesamt kamen 182 Buben und 176 Mädchen am LKH Schärding zur Welt.
1

Jonas und Amelie sind die beliebtesten Vornamen

358 Babys erblickten 2014 im Schärdinger Krankenhaus das Licht der Welt – darunter ein Zwilling. BEZIRK. Mengenmäßig hatten die Buben knapp die Nase vorn: Insgesamt kamen 182 Buben und 176 Mädchen am LKH Schärding zur Welt. Der Mai war der geburtenstärkste Monat mit 41 Babys. Am 14. Mai und am 21. September kamen die meisten Kinder zur Welt – jeweils fünf. Die Hitliste der populärsten Vornamen führt bei den Buben Jonas an (zehn Mal). Dicht gefolgt von Jakob (neun Mal) und Lukas (sieben Mal)....

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger

362 Babys in Schärding – erstmals haben Mädels Nase vorne

362 Babys erblickten 2013 im Schärdinger Spital das Licht der Welt – erstmals waren es mehr Mädels. SCHÄRDING (ebd). "Erfreulich für das Team der Geburtshilfe war, dass rund um die Schließung der Kinderstation die Mütter unser Angebot unverändert in Anspruch genommen haben", sagt Thomas Puchner, Leiter der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe. Erstmals hatten bei den Geburten die Mädchen die Nase vorn. Insgesamt kamen 189 Mädels – davon sogar einmal im Doppelpack – und 173 Buben am LKH...

  • Schärding
  • David Ebner
Bürgermeister Franz Hochegger hat gut lachen – seine Gemeinde boomt und 2014 läuft Mega-Straßenbauprogramm an.
4

In Enzenkirchen wartet Straßen-"Monsterprojekt" auf Umsetzung

Enzenkirchens Ortschef plant für 2014 größtes Straßenbauprojekt der letzten 20 Jahre – und lüftet ein Geheimnis. ENZENKIRCHEN (ebd). Seit 1992 schwingt Bürgermeister Franz Hochegger das Zepter in der Gemeinde. Und wie er der BezirksRundschau exklusiv sagt, wird er als einer der ohnehin schon dienstältesten Ortschefs im Bezirk auch 2015 wieder für das Amt kandidieren. "Vorausgesetzt, ich bleibe gesund", so Hochegger. Verwunderlich ist das nicht, denn die Gemeinde steht vor großen...

  • Schärding
  • David Ebner
2

Babys: Mehr Jungs als Mädels – und eine Menge Zwillinge

2012 wurden im LKH Schärding 382 neue Erdenbürger geboren SCHÄRDING (ebd). "Erfreulich für das ganze Team der Geburtshilfe war, dass trotz der viel diskutierten Spitalsreform auch rund um die Schließung der Kinderstation die Mütter unser Angebot auch weiter in so hohem Maß in Anspruch genommen haben", sagt Thomas Puchner, Leiter der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe. Auch die Kaiserschnittrate konnte weit unter dem österreichischen Durchschnitt gehalten werden. "Unverändert frequentiert...

  • Schärding
  • David Ebner
In Riedau sorgt die "Installation" eines zweiten Vizebürgermeisters für verstimmte Gemüter.
2

Riedau: 9000 Bürger stürmten Servicestelle

RIEDAU (ebd). Alle Hände voll zu tun hatten die Bediensteten des Martktgemeindeamtes Riedau. Demnach nahmen im Jahr 2012 rund 9000 Bürger die Serviceleistungen der Bürgerservicestelle (Reisepässe, Meldeamt, Baumat) in Anspruch. Weiters wurden von den Gemeindebesiensteten rund 4.400 Telefonate durchgeführt und 15.000 E-Mails entgegengenommen. Zudem gab es vergangenes Jahr 22 Geburten, 14 Eheschließungen und 19 Sterbefälle. Was die Bevölkerungsentwicklung betrifft befindet sich die Gemeinde im...

  • Schärding
  • David Ebner
418 Babys kamen 2011 im LKH Schärding zur Welt – das erste Neugeborene 2012 stammt aus Reichersberg.

Bezirk Schärding: Über 400 neue Erdenbürger – Burschen 2011 klar in Front

2011 kam es am LKH Schärding wieder zu über 400 Geburten. Dabei hatten die männlichen Nachkommen die Nase vorne. Vor allem der Februar wird als Zwillingsmonat in die Spitals-Annalen eingehen. Ebenso der 12. Dezember – an dem ein wahrer Geburten-Boom stattfand. SCHÄRDING (ebd). Insgesamt erblickten im vergangenen Jahr 418 Erdenbürger das Licht der Welt. Davon waren 226 Buben. „Erfreulicherweise hatte die Umstrukturierung im LKH Schärding keine negativen Auswirkungen auf die Geburtenfrequenz. Es...

  • Schärding
  • David Ebner
Babies

Geburtenrate zu gering, aber Familie ist kein Auslaufmodell

Rahmenbedingungen für Eltern sollen besser werden OÖ (red). Drei Viertel der 14- bis 24-Jährigen wünschen sich laut aktueller Studie eine eigene Familie, knapp die Hälfte davon will in jedem Fall eigene Kinder. Dennoch ist die Geburtenrate im Bundesschnitt zu niedrig; sie liegt bei 1,44 Kindern pro Frau, in Oberösterreich bei 1,55. Um den Generationenvertrag aufrechterhalten und ein funktionierendes Sozialsystem gewährleisten zu können, bräuchte es eine Geburtenrate von zwei Kindern pro Frau....

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
Familienpolitik

Kinder sollen Eltern mehr Steuervorteile bringen

Familienreferat will Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter fördern Die Geburten in Oberösterreich ankurbeln will Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl. Der Familienreferent des Landes reiste dazu in das geburtenstarke Frankreich, wo die Frauen durchschnittlich zwei Kinder bekommen. LINZ, PARIS (mak). Die neueste OECD-Studie hat dem Land einen Spiegel vorgehalten: Trotz üppiger Geldleistungen liegt die Geburtenrate in Oberösterreich bei 1,39 Kinder pro Frau im europäischen Hinterfeld....

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.