Gedenken

Beiträge zum Thema Gedenken

Von links: Herbert Schaumberger, Monika Holzmann, Ernst Aigner und Ingrid Schiller.
  2

Literarische Zeitreise
Freistadt gedenkt Schriftstellerin Brigitte Schwaiger

FREISTADT. Anlässlich ihres zehnten Todestages veranstalteten Ingrid Schiller, Susanne Poscher, Herbert Schaumberger, Ernst Aigner und Monika Holzmann eine lebendige Zeitreise zum Gedenken an die Freistädterin Schriftstellerin Brigitte Schwaiger. Für zahlreiche Interessierte wurde an fünf für die Autorin wesentlichen Stationen Passagen aus ihren Büchern vorgetragen. Selbstverständlich auch aus ihrem ersten Werk "Wie kommt das Salz ins Meer" mit dem Schwaiger berühmt wurde. Beginn der...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Mahnmal "Mühlviertler Menschenjagd" auf dem Kalvarienberg, Wartberg ob der Aist.

MÜHLVIERTLER MENSCHENJAGD
Gedenken an ein dunkles Kapitel in der Geschichte

WARTBERG, MAUTHAUSEN. Die "Mühlviertler Menschenjagd" wirkt bis heute nach. Einige der 500 Gefangenen, die im Februar 1945 aus dem KZ Mauthausen ausbrachen, kamen bis Wartberg. Ältere Menschen erinnern sich noch immer an die mageren Männer in Sträflingskleidung, die gejagt und getötet wurden. Es war kurz vor dem Ende einer Politik, die bestimmte Bevölkerungsgruppen als minderwertig bezeichnete. Im Rahmen einer Führung in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen (15.45 Uhr) werden die Ursachen und...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Gedenken an Menschen, die von Nazis getötet wurden

PREGARTEN. "Das Geheimnis der Versöhnung ist die Erinnerung" – unter diesem Titel findet heuer zum Nationalfeiertag wieder eine Veranstaltung statt, die sich auf die jüngere österreichische Geschichte bezieht. "Wir gedenken Personen, die der NS-Gewaltherrschaft zum Opfer fielen", sagt der Pregartner Künstler Herbert Friedl. Es sind dies die jüdische Pregartner Bürgerin Dora Epstein, Apothekerin in der St. Anna Apotheke, der Pregartner Bürger und Rauchfangkehrermeister Johann Hanausek und der...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
 1

BUCH TIPP: Großer Krieg in einer Gesamtschau

Die zerstörerische Kraft der Industrialisierung wurde in der Zeit des 1. Weltkrieges offensichtlich. Das und viele Facetten des Krieges werden im visuell aufbereiteten Schmökerband beeindruckend dargestellt mit 700 Fotos, Karten, Illustrationen und Exkursen. Historiker R.G. Grant geht chronologisch vor, beschreibt alle Kampfplätze, Material, Personen und Alltag. Verlag Dorling Kindersley, 360 Seiten, 36,- € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Helmut Wagner
  2

Gedenken an NS-Regimekritiker Pfarrer Alois Poranzl

ARBING. Am Donnerstag, 6. Februar, um 20 Uhr veranstaltet die Gemeinde Arbing im Pfarrheim einen Informationsabend zum Themenkreis „Kirche & Nationalsozialismus“. Grund ist der 70. Todestag des ehemaligen Arbinger Pfarrers Alois Poranzl, der wegen wiederholter regimekritischer Äußerungen von den Nazis verhaftet worden war und ein paar Tage später, am 17. Februar 1944, in einem Gefängnis der Geheimen Staatspolizei in Linz zu Tode kam. Der Vortragsabend wird von Historiker Helmut Wagner von der...

  • Freistadt
  • Ulrike Plank
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.