Gehwegverbreiterung

Beiträge zum Thema Gehwegverbreiterung

Vizebürgermeisterin USchi Schwarzl freut sich auf die Gehwegverbreiterung in der Innstraße.

Interview
"Emotionale Debatten gehören zu Verkehrsberuhigung"

INNSBRUCK. Die Gehwegverbreiterung in der Innstraße ist nach vielen Diskussionen, sowohl im Gemeinderat als auch im Stadtsenat beschlossen worden. Der Gehweg in der Innstraße wird auf einer Länge von Hausnummer 7 bis 55 verbreitert. Nach Vorliegen des Detailprojektes und der Straßenbaubewilligung erfolgt die Umsetzung ab September 2020. Die Stadtblatt-Redaktion im Interview mit Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl über das Projekt und Emotionen. Stadtblatt: Sehr geehrte Frau...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Eine "Koatlacklerin" übt Kritik an der Info-Veranstaltung und am Umgang mit dem Corona-Virus.
 1

St. Nikolaus
Kritik an Infoveranstaltung und Covid-19-Umgang

INNSBRUCK. Traudl Jahn ist eine bekannte Person in der Koatlackn. Als Wirtin der Knödelstube und vom Glockenhaus hat sie viel über den besonderen Stadtteil erfahren und ist auch heute noch aktiv im Alltagsleben. Traudl Jahn hat auch die Informationsveranstaltung zur Gehwegverbreiterung besucht und schildert ihre Eindrücke. Vbgm. Uschi Schwarzl antwortet mit einer Stellungnahme. Bürgerversammlung"Am Dienstag Nachmittag fand im Hof der Firma Walde in der Innstraße eine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Vbgm. Uschi Schwarzl informiert über bauliche Maßnahmen.
 1   2

Innstraße
Aus Provisorium wird eine fixe Einrichtung

INNSBRUCK. Nach zum Teil  heftigen Diskussion rund um die Gehwegverbreiterung in der Innstraße hat Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl zur öffentlichen Informationsveranstaltung geladen. Im Herbst werden die Arbeiten zur Gehflächenerweiterugn starten. Info-VeranstaltungRund 50 Interessierte fanden sich im Walde-Innenhof in der Innstraße ein. „Wir konnten zu einem Projekt, das bei den AnrainerInnen grundsätzlich viel Zustimmung erfährt, viele konkrete Anregungen mitnehmen“, betont...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
14. Juli, von 16.00 bis 19.00 Uhr, in der Innstraße 23 im Walde-Innenhof: Bürgerinformation zum Innstraßen-Projekt

Bürgerinformation
Aufklärung über Innstraßen-Projekt

INNSBRUCK. Wie im Innsbrucker Gemeinderat angekündigt, folgt eine Bürgerinformation über die Projektziele der Gehwehverbreiterung in der Innstraße. TerminIm Rahmen einer Informationsveranstaltung für Anrainer und örtliche Wirtschaftstreibende informieren Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl gemeinsam mit Vertretern des Stadtmagistrats über die geplanten Maßnahmen zur Attraktivierung der Innstraße und Verbesserung der Aufenthaltsqualität. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 14. Juli, von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Gehwegverbreiterung in der Innstraße war Thema im Gemeinderat.

Innstraße
Kritik an fehlender Kommunikation

INNSBRUCK. Bis knapp zwei Uhr in der Früh dauerte die Gemeinderatssitzung in Innsbruck. Unter den zahlreichen Themen, auch die mit Spannung erwartete Diskussion zur Gehsteigverbreiterung in der Innstraße. Die Diskussion selbst war nur kurz, Kritik gab es vor allem an der fehlenden Kommunikation von Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl. Der ÖVP-Antrag wurde dem Stadtsenat zugewiesen, der Antrag des Gerechten Innsbruck zum Thema wurde gegen den Stimmen von FPÖ und Gerechten Innsbruck abgelehnt....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Gemeinderat tagt wieder im Plenarsaal.

Gemeinderat
Spannung vor GR-Sitzung, neue Forderungen aus der Koatlackn präsentiert

INNSBRUCK. Nicht nur die "Koatlackler" warten mit Spannung auf die heutige Gemeinderats-Sitzung. Nach teilweise hochemotionellen Diskussionen steht unter anderem die Gehwegverbreiterung Innstraße auf der Tagesordnung der Sitzung. Rechtzeitig vor der Sitzung hat der Wirtschaftsverein Anpruggen Aktiv Forderungen und Vorschläge an Bürgermeisterstellvertreterin Uschi Schwarzl gerichtet. Die Sitzung kann live mitverfolgt werden. Offener BriefJosef Pittl, Obmann des Wirtschaftsvereins schreibt in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Pro und Kontra bei Gehwegverbreiterung in der Koatlackn.

St. Nikolaus
Appell zum Abrüsten der Worte

INNSBRUCK. Die Wogen sind in den vergangenen Tagen in der Koatlackn hochgegangen. Anlass sind 250 Meter am Beginn der Innstraße. Pro & KontraDie zeitlich begrenzte Gehwegverbreiterung am Beginn der Innstraße hat die Anwohner durchaus überrascht. "Eine Nacht- und Nebelaktion" sei das gewesen, meint beispielsweise der Sandwirt Franz Litterbacher. Die von Bürgermeisterstellvertreterin Uschi Schwarzl umgesetzte Maßnahmen geht zulasten von Parkplätzen in St. Nikolaus. "Durch diese...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
"Ja zu einem Boulevard St. Nikolaus" lautet die Devise einer Bürgerinitiative.

St. Nikolaus
"Ja zu einem Boulevard St. Nikolaus"

INNSBRUCK. Die Innstraße in St. Nikolaus bleibt weiterhin in Diskussion. Nachdem der Sandwirt zu einer Versammlung geladen hat, bei der scharfe Kritik an der Stadtpolitik geübt wurde, meldet sich jetzt eine unabhängige Bürgerinitiative zu Wort. Auch die Politik reagiert auf die Forderungen der Bürgerinitiative. Die Vorgeschichte der Innstraßen-Diskussion kann in den Beiträgen "Geschichtsträchtige Straße mit über 100 Unternehmen" und "Widerstand gegen grüne Verkehrspolitik" nachgelesen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.