Geld

Beiträge zum Thema Geld

Die Raiffeisen-Bankbetrieb in Kukmirn ist während der Zeit des mehrmonatigen Filial-Umbaus ins Gemeindeamt verlegt worden.
2

Raiffeisen baut um
Bankgeschäfte in Kukmirn bis auf weiteres im Gemeindeamt

Bis zum Herbst wickeln Kunden der Raiffeisen-Filiale Kukmirn ihre Bankgeschäfte im Gemeindeamt ab. Das Bankgebäude selbst wird umgebaut, die Arbeiten sollen bis Ende September abgeschlossen sein. "Unser Ziel ist es, in der Raiffeisen-Sparwoche Ende Oktober den Betrieb in der Bankstelle wieder aufzunehmen", sagt Ewald Richter, Geschäftsleiter der Raiffeisenbezirksbank Güssing. Der von außen zugängliche Bankomat ist auch während der Umbauarbeiten im Bankgebäude verblieben. In der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
1

Abgehobenes Geld ist weg
Küssende Trickdiebin schlug in Stegersbach zu

Ein 65-jähriger Mann aus dem Bezirk Güssing ist Opfer einer Trickdiebin geworden. Die Frau sprach ihn an, nachdem er in Stegersbach aus einer Bank kam, wo er seine Pension behoben hatte, und bat ihn um eine Spende für Behinderte. Der Mann griff in seine Brusttasche, in der sich in einem gefalteten Säckchen das abgehobene Geld und Münzen befanden, und übergab der Unbekannten eine Spende. Aus Dankbarkeit umarmte sie ihn und gab ihm einen Kuss auf die Wangen. Danach entfernte sie sich. Als...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Bieten Beratung in Bankangelegenheiten: Ombudsman Ernst Loos und Konsumentenschutz-Landesrätin Verena Dunst.

Beratung für burgenländische Bankkunden mit Problemen
Bankenombudsstelle wird immer häufiger frequentiert

Von Arbeitsmangel kann in der Bankenombudsstelle der burgenländischen Landesregierung keine Rede sein. 338 Personen ließen sich im Jahr 2018in Finanzangelegenheiten persönlich beraten, davon 158 im Südburgenland, zog Konsumentenschutz-Landesrätin Verena Dunst Bilanz. Dazu kommen noch zahlreiche telefonische Beratungen. Insgesamt konnten von den Ombudsleuten über 400.000 Euro an Zinsen- und Kapitalnachlass zu Gunsten der Konsumenten verhandelt werden. Zinsreduktionen bei Krediten und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Bankenombudsstelle Südburgenland: Beratungszahlen stark steigend

Landesrätin Verena Dunst präsentierte Halbjahresbilanz der Bankenombudsstelle Jennersdorf/Güssing/Oberwart . Die Halbjahresbilanz 2018 der Bankenombudsstelle für das Südburgenland präsentierte Konsumentenschutzlandesrätin Verena Dunst heute, Donnerstag, gemeinsam mit dem Bankenombudsmann für das Südburgenland, Ernst Loos. 23 Sprechtage mit insgesamt 158 Gesprächsterminen wurden seit 1.1.2018 abgehalten, insgesamt konnten für die Konsumenten 122.000 Euro an Zinsen- und Kapitalnachlass erreicht...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
Die dreiköpfige Geschäftsleitung mit Günter Penthor, Ewald Richter und Jürgen Böhm (von links) blickt auf ein Zuwachs-Jahr 2017 zurück.
2

Raiffeisen-Bezirksbank Güssing zufrieden mit Geschäftsjahr 2017

Die Raiffeisen-Bezirksbank Güssing konnte im Jahr 2017 ihre Marktanteile trotz anhaltendem Tiefstzinsniveau ausbauen, zeigte sich Geschäftsleiter Ewald Richter bei der Generalversammlung zufrieden. Die Bilanzsumme der Bank wuchs demnach um sechs Prozent auf 515 Millionen Euro, das Volumen der Giro- und Spareinlagen erhöhte sich um 31,1 Millionen auf 458 Millionen Euro. Die Summe der vergebenen Kredite wuchs um acht Millionen auf 274 Millionen Euro. "Ein Betriebsergebnis von 2,3 Millionen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Anzeige
Foto v.l.n.r: Dir. Rudolf Könighofer, NR Niki Berlakovich, Landesparteiobmann Thomas Steiner, Erwin Tinhof, Gaby Schwarz, Klubobmann Christian Sagartz, 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer

Das Bargeld muss bleiben!

Auch im Bankensektor hat die Digitalisierung längst Einzug gehalten. „Die burgenländischen Banken haben die Digitalisierung als Chance genutzt und ihre Leistungen moderner und serviceorientierter gemacht“, betont ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner anlässlich des heutigen Weltspartages. Im Banken und Finanzsektor ist die Digitalisierung längst angekommen. Internetbanking und Online-Services sind heutzutage sehr beliebt. „Die Banken haben sich mit Digitalisierung weiterentwickelt und ihr...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Ernst Loos mit Konsumentenschutz-Landesrätin Verena Dunst (rechts)

Neuer Ombudsmann für südburgenländische Bankkunden

Ernst Loos fungiert ab 19. Oktober als neuer Bankenombudsmann für die drei südburgenländischen Bezirke. Im Auftrag der Landesregierung berät er Bankkunden bei Verhandlungen mit den Bankinstituten wegen Stundungsvereinbarungen, Sollzinssatzsenkungen oder Ratenreduzierungen. Ebenfalls ein häufiges Thema sind Fremdwährungskredite. Die Sprechstunden von Loos finden ab 19. Oktober donnerstags von 9.00 bis 12.00 Uhr an der Bezirkshauptmannschaft Oberwart statt, nach Vereinbarung auch an der BH...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Anzeige

Rot-Blau steuert auf einen Finanzkollaps zu

„Das Burgenland hat noch immer kein Spekulationsverbot beschlossen. Finanzlandesrat Bieler schläft scheinbar noch immer in der Pendeluhr. Damit steuert Rot-Blau auf einen Finanzkollaps des Landes zu“, sagt Landesgeschäftsführer Christoph Wolf. Die Bundesländer haben sich im Rahmen der Finanzausgleichsverhandlungen verpflichtet, ein Spekulationsverbot zu beschließen. „Nur Burgenland und Kärnten sind dieser Verpflichtung noch nicht nachgekommen“, so Wolf. „SPÖ-Landesrat Bieler ist gefordert...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
0,39 Euro müssen Bawag-Kunden fürs Beheben von Bargeld an Bankomaten bei den Produkten KontoBox Small und Medium bezahlen.
3 3

Bawag: Umstellung der Konten verärgert Kunden

Bankomatgebühren waren für heimische Banken bisher ein Tabu. Eine Umstellung im Sortiment der Bawag lässt die Diskussion neu aufleben. ÖSTERREICH. Bei zwei Konto-Paketen der Bawag ist die Bargeldbehebung nicht gratis: Eine einzige kostenlose Behebung enthält die KontoBox Small (4,90 Euro pro Monat), fünf Mal können Kunden mit der KontoBox Medium (6,90 Euro pro Monat) umsonst Geld beim Bankomat beheben. Jede weitere Transaktion am Bankomat kostet 39 Cent. Wer gebührenfrei Geld abheben möchte,...

  • Sabine Miesgang
Im Jahr des Panda von Clemens Berger

Glück, Geld und Gesellschaft

BUCH TIPP: Clemens Berger – "Im Jahr des Panda" Clemens Berger verknüpft im Gesellschaftsroman Personen miteinander, die Handlungen klaffen weit auseinander. Ein junges Paar aus Wien arbeitet zusammen bei einer Sicherheitsfirma. Sie rauben Bankomaten aus und suchen im Ausland ihr neues Glück. Die Mutter der Flüchtenden kostet im Tiergarten Schönbrunn das Panda-Babyglück aus, und dann ist noch der angesehene Künstler, der den Wohlstand mit dem Leben auf der Straße tauscht. Verlag Luchterhand,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Etwas Entschleunigung würde so manches Burn-out verhindern.
1

MEINUNG: Zeit ist Geld und freie Zeit hat Wert

Der Y-Generation, also den zwischen 1980 und 1999 geborenen Jahrgängen, wird nachgesagt, nicht mehr alles Beruf, Status und Prestige unterordnen zu wollen. Stattdessen stehen Zeit für Familie, Freizeit, Sinnsuche und Freude an der Arbeit im Vordergrund. Es ist auch die erste Generation, die mit Internet und Mobilfunk aufgewachsen ist. Angesichts der Tatsache, dass durch die Digitalisierung viele Jobs wegfallen, ist diese Einstellung nur logisch. Etwas Entschleunigung würde auch so manches...

  • Linda Osusky
Weiterhin für ihre 4.400 Kunden da: Filialleiter Andreas Unger, Andrea Kirisits, Andreas Schranz (von rechts)

Stegersbacher Filiale der Bank Austria bleibt bestehen

Alle sieben burgenländischen Filialen der Bank Austria bleiben erhalten. Das hat der Vorstand der Konzernmutter Unicredit beschlossen. Zuletzt hatte über die Zukunft der Standorte Ungewissheit geherrscht, nachdem das Osteuropa-Geschäft in die Zentrale nach Mailand transferiert wurde und der Verkauf des Privatkundensektors im Raum gestanden war. Auch die Filiale Stegersbach mit ihren rund 4.400 Kunden und ihrer hohen Kundenfrequenz bleibt bestehen. "Die Serviceeinrichtungen, die Zahl der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Zwölf Tage: Eine Postkundin beklagt sich über die lange Auszahlungszeit bei der Zustellbasis Stegersbach.

Überlanger Postweg des Bargelds zum Kunden?

Wie lange kann die Barauszahlung einer Geldanweisung durch die Post dauern? Die Antwort auf diese Frage ruft bei einer Postkundin aus Stegersbach Kopfschütteln hervor. "Am 10. September hat das Finanzamt der Post/PSK für meinen Mann und mich das Geld für den Steuerausgleich angewiesen. Ausgezahlt wurden die 1.344 Euro aber erst am 22. September", ärgert sich die Frau. "Geld erst zusammenkratzen" Nachdem das Geld mehrere Tage vom Briefträger nicht ausgezahlt worden war, wandte sich...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Kampf um die Fernbedienung: Bei welchen Werbespots greifen Sie sofort zur Fernbedienung?
41 13 2

#Mitreden! – Nervt Werbung oder freuen Sie sich darauf, neue Produkte zu entdecken?

Bei welchem Werbespot schalten Sie sofort um? Bringt Werbung Sie zum Schmunzeln? Haben Sie wegen einer gelungenen Werbung schon einmal ein bestimmtes Produkt gekauft? Reden auch Sie mit und schreiben Sie Ihre Meinung als Kommentar. Der Werberat hat eine Studie zur Einstellung der Österreicherinnen und Österreicher zur Werbung in Auftrag gegeben. 1.201 Personen ab 18 Jahren nahmen an der Befragung teil. Das Diagramm enthält einen Auszug aus den Ergebnissen. Ihre Meinung zählt! Welche...

  • Sabine Miesgang
Sie und alle anderen Sparer sehen Sparvereine als gesellschaftlichen Treffpunkt: Hilde Ruck, Claudia Weber, Gabriele Katzbeck, Hannes Wurzinger, Gerti Poglitsch (v.l.) im "Piccolo" in Minihof-Liebau.

Vereinssparer sind nun doch keine Geldwäscher

Entwarnung: Österreichs Sparvereine hätten beinahe Anti-Terror-Bestimmungen erfüllen müssen Was hat der europaweite Kampf gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung mit den Sparvereinen in, sagen wir Gritsch oder Olbendorf zu tun? Mehr als man glaubt. Denn um Geldwäsche einzudämmen, gelten seit heuer EU-weit neue Sicherheitsbestimmungen im Geldgeschäft. Und diese gelten auch für Gasthaus-Sparvereine, bei denen rund eine Million Österreicher ihr Geld anlegen. Identifizierung Hätte nicht...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Weihnachtsausgaben lassen oft den Schuldenstand in die Höhe schnellen, wissen Gabriela Perusich und Verena Dunst.

Immer mehr Jüngere verschulden sich

Laut Schuldnerberatung Burgenland sinkt das durchschnittliche Alter der verschuldeten Personen immer mehr. Die Mittel und Wege, mit denen sich junge Leute verschulden, sind mannigfaltig: Handy, Smartphone, Internet, ein leichtsinniger Umgang mit Bankomatkarte oder Bargeld. "Die Durchschnittsverschuldung im Land liegt bei 88.800 Euro, das Durchschnittsalter bei 43 Jahren", berichtet Gabriela Perusich, Leiterin der Schuldnerberatung. "Die häufigsten Ursachen sind Selbstständigkeit, falsches...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Filialleiter Andreas Unger (2.v.l.) und sein Team sind künftig jeden Vor- und jeden Nachmittag für ihre Kunden da.
1

Die Banken öffnen wieder länger

Bank Austria in Stegersbach zählt zu den Vorreitern Nachdem die österreichischen Banken in den letzten Jahren ihre Schalteröffnungszeiten sukzessive verringert haben, beginnt das Pendel nun langsam, in die Gegenrichtung umzuschwingen. Bank Austria und Erste Bank haben im Großraum Wien die Öffnungszeiten großflächig ausgedehnt. Auch die Filiale der Bank Austria in Stegersbach schließt sich dem Trend an. "Wir haben nun montags bis donnerstags von 8.30 bis 12:30 Uhr und von 13.30 bis 15.00 Uhr...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Spitzen- und Breitensport werden von der Landesregierung finanziell gefördert.

Land vergibt 412.500 Euro Sportförderung

Der Sportförderungsbeirat des Landes hat Vereinsförderungen in der Höhe von insgesamt 412.500 Euro beschlossen. Davon entfallen 225.000 Euro auf Prämienzahlungen an erfolgreiche Sportler. Diese Förderung wird für Top-3-Platzierungen bei Staats-, Europa- oder Weltmeisterschaften vergeben. 91.000 Euro entfallen auf die Sanierung bzw. Neuerrichtung von fünf Fußballplätzen, Tennisanlagen oder Vereinssolaranlagen. Dem Nachwuchs kommt die Förderung qualifizierter Trainer in der Höhe von...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Zufrieden hielten die Bezirksdirektoren Paul Grosz, Johann Urschik und Ewald Richter (v.l.) mit Generaldirektor Rudolf Könighofer (2.v.r.) Rückschau.

Raiffeisen-Bezirksbank hatte erfolgreiches Jahr 2013

Bilanz über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zog die Raiffeisen-Bezirksbank Güssing bei ihrer Generalversammlung. "Dank unseres Eigenmittelpolsters konnten wir unsere Rolle als finanzieller Nahversorger ausbauen", berichtete Geschäftsleiter Johann Urschik. Das Betriebsergebnis von 3,37 Millionen Euro habe es ermöglicht, die Eigenmittelausstattung auf 34,25 Millionen Euro bzw. 14,08 % zu steigern. Erhöht hat sich auch das gesamte Finanzierungsvolumen der Bezirksbank, und zwar um 3,9 %...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Stegersbacher Poly-Schüler lernten einiges über den Umgang mit dem selbst verdienten Geld.

Stegersbacher Jugendliche drückten "Schul-Bank"

Informative Einblicke in die Welt des Geldes Giro, IBAN, Quick, Maestro, BIC, SEPA - für die Schüler der Polytechnischen Schule Stegersbach sind die Fachausdrücke aus der Bank-Welt nun kein unverständliches Kauderwelsch mehr. Sie haben bei einem Workshop in der Filiale der Bank Austria in Stegersbach einen informativen Blick hinter die Bank-Kulissen geworfen. In Kleingruppen zu jeweils maximal sechs wurden die Jugendlichen von den Referentinnen Sonja Riedenbauer und Elisabeth Russold...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Rucker: „Viele Österreicher nehmen Zinsverluste in vollem Umfang in Kauf.“

Wissen über Wertpapiere im Burgenland niedrig

Jeder zweite Burgenländer weiß nicht, was Wertpapiere sind. Das geht aus einer aktuellen IMAS-Umfrage im Auftrag von Erster Bank und Sparkasse hervor. Demnach stufen 53 % der Burgenländer ihr Wissen rund um Wertpapiere als mangelhaft ein. 46 % stehen dieser Geldanlage neutral gegenüber, obwohl sie sich wenig damit auskennen. Veranlagung statt Sparbuch Aktuell liegen etwa 61 Milliarden Euro auf Girokonten und warten auf eine bessere Veranlagung. "Im Jahr 2013 hätte alleine eine...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Martin Wurglits
LH Hans Niessl kündigt rechtliche Schritte an.

Niessl: „Ich habe niemals Geld angenommen!“

Landeshauptmann weist „profil“-Behauptungen scharf zurück. EISENSTADT. „Ich habe weder Geld angeboten bekommen noch entgegen genommen. Dieser Vorwurf ist falsch und ehrenrührig. Deshalb werden von meiner Seite auch alle rechtlichen Mittel dagegen ergriffen“, so LH Hans Niessl in einer Aussendung. Auch eine andere Tatsache zeige, wie unglaubwürdig die in „profil“ kolportierten Behauptungen seien: „Ich war zum Jahreswechsel 2009/10 definitiv nicht in Wattens, wie in diesem Artikel behauptet...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Konsumentenschutzlandesrätin Verena Dunst mahnt bei den Banken mehr Verantwortung ein.

NFC-Bankomatkarten: Dunst warnt

Konsumentenschutzlandesrätin Verena Dunst warnt vor dem bedenkenlosen Gebrauch der neuen Bankomatkarten mit NFC-Funktion. Diese Karten braucht man beim Zahlen an der Kassa ohne Code-Eingabe nur an eine bestimmte Stelle hinzuhalten. "Wegen der fehlenden PIN-Eingabe besteht ein höheres Risiko bei Diebstahl oder Verlust", so Dunst. Sie fordert die Banken auf, den Kunden bei der Kartenauswahl "echte Wahlfreiheit" einzuräumen. Einfach die Bankomatkarte an eine bestimmte Stelle halten, schon...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Landesrätin Verena Dunst (2.v.r.) zog Bilanz über 15 Jahre Schuldnerberatung im Burgenland.

Schuldnerberatung gehen die Kunden nicht aus

8.305 Personen hat die Schuldnerberatung Burgenland seit ihrer Gründung vor 15 Jahren beraten. Im zu Ende gehenden Jahr sind 667 neue Klienten hinzugekommen, im Gründungsjahr 1998 waren es noch 316, berichtete Konsumentschutz-Landesrätin Verena Dunst. Die Serviceeinrichtung des Landes kann kostenlos und anonym in Anspruch genommen werden. Die angebotenen Hilfestellungen reichen von neuen Ratenvereinbarungen über Stundungen, Zinsfreistellungen und außergerichtliche Ausgleiche bis hin zum...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.