Gemeinde Wartberg

Beiträge zum Thema Gemeinde Wartberg

Im März gab es eine kleine Spatenstichfeier. V.l.n.r.: Fritz Mitterhumer, Franz Karlhuber, Hermann Maurer, Dietmar und Pascal Mayr.

Erneuerung des Sportplatzes
Saniert für nächste Siege

Eine Viertelmillion investiert die Gemeinde in die Sportplatzsanierung. Seit März laufen die Bauarbeiten. Diesen März fand der Spatenstich für die Sanierung des Sportplatzes statt. Damals verhinderten die Corona-Beschränkungen jegliches Feiern. So soll der Sportplatz in Zukunft aber auf keinen Fall mehr aussehen. Denn auf der neuen Tribüne können bald 220 Menschen die Wartberger Fußballspieler anfeuern. 150 davon finden auf Sitzplätzen, 70 auf Stehplätzen einen Platz. Die Tribüne wird auf der...

  • Kirchdorf
  • Sarah Strasser
Ab 18 Monaten besuchen Kinder die Krabbelgruppe.

Krabbelstube wird um eine Gruppe erweitert
Zusätzliche Gruppe für die Kleinsten

WARTBERG/KREMS. Wegen der großen Nachfrage wird es ab kommendem Herbst eine weitere Gruppe in der Krabbelstube in Wartberg geben. Zurzeit gibt es nur eine Krabbelgruppe in Wartberg. Sie kann von Kindern ab dem 18. Lebensmonat besucht werden. Bis die Kinder zweieinhalb Jahre alt sind, ist ein Krabbelstubenbeitrag zu zahlen. Er hängt vom Familieneinkommen ab. Insgesamt gibt es fünf Gruppen mit ca. 110 Kindern in Wartberg. Für die Unterbringung der zusätzlichen Gruppe, werden Container...

  • Kirchdorf
  • Sarah Strasser
Jeden Donnerstag wird ein solcher Bus von 16 bis 20 Uhr zum mobilen Treffpunkt für Jugendliche aus Wartberg.
3

Wartberg erweitert sein Angebot für Jugendliche
Umfassende Jugendarbeit auf Rädern

Ab Juli hat Wartberg ein mobiles Jugendzentrum. Dahinter steht ein modernes und umfassendes Konzept. WARTBERG/KREMS. Am 1. Juli rollt erstmals ein gelber Bus nach Wartberg. Er ist das neue, mobile Jugendzentrum des Ortes. "Wir haben uns in Wartberg für das Modell der offenen Jugendarbeit von Sascha Reischl entschieden", sagt Vizebürgermeister Manfred Huemer. Er ist Vorsitzender des Ausschusses für Familie und Jugend im Gemeinderat. Dort wurde seit vielen Jahren überlegt, wie Jugendarbeit in...

  • Kirchdorf
  • Sarah Strasser
Ein dichtes Netz an Photovoltaikanlagen überzieht mittlerweile Wartbergs Dächer. V.l.n.r.: Johannes Füsslberger, Stephan Epner und Bgm. Franz Karlhuber.

Klima- und Umweltschutz wird in Wartberg groß geschrieben
"Bis 2040 energieautark"

23.410 Tonnen CO2 produziert Wartberg jährlich. Mithilfe zahlreicher Aktionen soll dieser CO2-Fußabdruck verringert werden. WARTBERG/KREMS. "Klima- und Umweltschutz ist das Gebot der Stunde. Wir möchten als Gemeinde beispielgebend vorangehen", sagt Bürgermeister Franz Karlhuber. Alle Fraktionen stimmten im Umweltausschuss des Gemeinderates für ein ambitioniertes Ziel: Bis 2040 soll Wartberg energieautark sein. Erneuerbare Energiequellen Auf dem Ortsgebiet Wartberg wird Erdöl gefördert. Der...

  • Kirchdorf
  • Sarah Strasser

Feuerwehr
Leistungsprüfungen abgelegt

WARTBERG (sta). Elf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Strienzing in Wartberg an der Krems haben die "Technische Hilfeleistungsprüfung" abgelegt. „Diese tadellose Leistung macht mich sehr stolz. Viel wichtiger ist mir aber die allgemeine Weiterbildung in der Feuerwehr, die solche Prüfungen mit sich bringen - nur das zählt im Ernstfall, da muss jeder Handgriff sitzen“, so Kommandant Johannes Füsslberger.

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Stefan Bürtlmair (Werksleiter Greiner Packaging Standort Wartberg), WB-Obmann Berthold Oppitz, Bürgermeister Franz Karlhuber, Marcus Pammer (Geschäftsführer ProfitLogistics), Franz Reitbauer (Geschäftsführer Greiner Packaging Austria), Vizebürgermeister Manfred Huemer (v.li.)

Neujahrsempfang für Wartberger Wirtschaft

WARTBERG (sta). Zum achten Mal lud heuer Bürgermeister Franz Karlhuber Wartberger Wirtschaftstreibende zum Neujahrsempfang in das Foyer der Neuen Mittelschule und informierte über die Vorhaben der Gemeinde sowie die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. In Wartberg sind 241 Firmen/EPUs ansässig, welche ca. 1000 Mitarbeitern Arbeitsplätze bieten. Sie erwirtschafteten 2016 über 1,05 Milionen Euro Kommunalsteuer und tragen somit sehr viel für die Finanzierung der Gemeinde und das Gemeinwohl bei. Über...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Abt Nikolaus Thiel, wurde im Rahmen des Erntedank- und Pfarrfestes der Ehrenring der Marktgemeinde Wartberg verliehen
3

Ehrenring für Abt Nikolaus

WARTBERG (sta). Dem Wartberger Pfarrer, Abt Nikolaus Thiel, wurde im Rahmen des Erntedank- und Pfarrfestes der Ehrenring der Marktgemeinde für seine hervorragende Verdienste und Leistungen verliehen. Im Anschluss an den Festgottesdienst, für welchen die Landjugend die Erntekrone gebunden und Markus Resch das Brot für den Altar gespendet hat, dankte die Pfarre Wartberg Abt Nikolaus mit einem Geschenk, einer schönen Mitra, in die das Wappen des Stiftes und das persönliche Wappen von Abt Nikolaus...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Vizebgm. Ing. Manfred Huemer, Siegfried Pramhas (WK, Bezirksstellenleiter Kirchdorf), Robert und Regina Gollmayer, Bgm. Franz Karlhuber, DI Martin Berger, WB-Obmann Berthold Oppitz und GR-Mitglied Dietmar Mayr (von links)

Neujahrsempfang für die Wartberger Wirtschaft

Zum siebten Mal lud heuer Bgm. Franz Karlhuber Wartberger Wirtschaftstreibende zum Neujahrsempfang in das Foyer der Neuen Mittelschule und informierte über die Vorhaben der Gemeinde sowie die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. WARTBERG. In Wartberg sind 205 Firmen ansässig, welche 904 Mitarbeitern Arbeitsplätze bieten. Sie erwirtschafteten 2015 über 1,1 Millionen Euro Kommunalsteuer (eine Steigerung um 119.000 Euro gegenüber 2014) und tragen somit sehr viel für die Finanzierung der Gemeinde und...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Die Lehrer Erwin und Marianne Hollinger, Siegfried Pramhas (WKO), Berthold Oppitz (WB-Obmann), Josef Prillinger (Direktor NMS), Bürgermeister Franz Karlhuber und Markus Resch (Kremstaler Hofbäckerei)
5

Wirtschaft unterrichtet Schule

WARTBERG (sta). „Na WUSCH, was ist denn da los in der Neuen Mittelschule?“, das dürften sich die Spaziergänger an diesem Tag gedacht haben, als vor zwei Wochen im Rahmen des 2-tägigen WUSCH-Projekts (Wirtschaft - Unterrichtet - Schule) am Schulgelände und in der Schule Traktoren, Motoren, Schweißsimulatoren etc. zahlreicher Firmen aus Wartberg und dem Kremstal zu sehen waren. WUSCH- das Vorzeigeprojekt der Wirtschaft und der Neuen Mittelschule (NMS) - ist laut Siegfried Pramhas von der WKO,...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Familienfreundliches Wartberg

Die Gemeine startet das Projekt „Familienfreundliche Gemeinde“ WARTBERG (sta). Am Dienstag, 1. Oktober, 19:30 Uhr wird im Sitzungssaal Wartberg das Projekt Audit „familienfreundliche Gemeinde“ gestartet. Das Audit familienfreundliche Gemeinde bietet Gemeinden die Möglichkeit, die eigene Kinder- und Familienfreundlichkeit auf den Prüfstand zu stellen und systematisch weiter zu entwickeln. Mit dem Audit werden alle bereits bestehenden familienpolitischen Leistungen und familienrelevanten Angebote...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
das Schülerparlament an der NMS Wartberg.
1

Schülerparlament in Wartberg

WARTBERG (sta). „Der Jugend gehört die Zukunft“ ist in Wartberg kein Schlagwort sondern wird gelebt. Um die Interessen und Anliegen und auch Wünsche der Jugendlichen zu erfahren, setzten sich Schüler der Neuen Mittelschule und des Polytechnischen Lehrgangs, die Bürgermeister der Gemeinden Wartberg (Franz Karlhuber) und Nußbach (Leo Sudasch), Elternverein und Lehrer beim „Schülerparlament“ an einen Tisch und diskutierten. Das Ergebnis war eine große Liste mit Anregungen und Wünschen, die es nun...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Bürgermeister Franz Karlhuber verteilt die Boxen

Jausenbox für Volksschüler

WARTBERG (sta). „In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist“, das wussten schon die alten Römer. Eine gesunde Jause ist für alle Schüler wichtig, besonders aber für die Erstklässler. Um dies zu unterstützen, schenkt der BAV Kirchdorf (Bundesabfallverband) allen Schulanfängern wie auch in den vergangenen Jahren eine Jausenbox, welche immer wieder gefüllt werden soll und daher durch Müllvermeidung auch die Umwelt schont. Bürgermeister Franz Karlhuber verteilte zu Schulbeginn die Boxen an...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.