gemeinde

Beiträge zum Thema gemeinde

Der Zusammenhalt in Urfahr-Umgebung ist großartig! Viele bieten sich an, für Risikogruppen Besorgungen zu erledigen.

Nachbarschaftshilfe
Wie sich Urfahraner auch beim zweiten Corona-Lockdown gegenseitig helfen

In Zeiten wie diesen brauchen ältere Menschen und Risikogruppen Hilfe bei vielen Erledigungen. Wer helfen möchte, kann sich gerne bei uns melden! URFAHR-UMGEBUNG. Gerade jetzt beweisen die Mühlviertler wieder Zusammenhalt. Zahlreiche Gruppen, Vereine und auch Einzelpersonen haben schon in den sozialen Medien angekündigt, dass sie älteren und kranken Menschen beim Einkaufen oder anderen wichtigen Erledigungen helfen wollen. Wir möchten hier diese Hilfsangebote gesammelt veröffentlichen, damit...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Kanalarbeiten
Mann von Erdmassen und Steinen verschüttet

GRAMASTETTEN. Ein 52-jähriger Urfahraner wurde am 22. Oktober gegen 15 Uhr teilweise verschüttet. Der Mann war gerade mit Kanalbauarbeiten in der Gemeinde Gramastetten beschäftigt. Als er am Boden der Künette arbeitete, brach plötzlich der Künettenrand ein. Erdmassen und größere Steine drückten den 52-Jährigen an die gegenüberliegende Wand. Als Ersthelfer waren Arbeiter von einer angrenzenden Baustelle vor Ort. Sie eilten herbei und befreiten den teils verschütteten Mann. Dieser erlitt...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Das Amtsgebäude fügt sich in den Ortsplatz und schließt mit einer einheitlichen Fläche perfekt an den Kirchenplatz an.
2

Baureportage
Amtshaus Altenberg – ein offenes Haus für Bürger

Nach 440 Tagen Bauzeit ist das Marktgemeindeamt Altenberg in das neue Gemeindezentrum übersiedelt. ALTENBERG. Seit 9. Juli befindet sich das Marktgemeindeamt im neuen Amtshaus am Marktplatz 1. Dazu wurde das ursprüngliche Gebäude adaptiert, erweitert und ein zeitgemäßes Gemeindezentrum errichtet, das neben den Grundfunktionen eines Amtshauses mit modernem Sitzungssaal und repräsentativem Trauungssaal auch eine Postpartnerstelle und ein Café beherbergt. Eine Besonderheit der Baustelle war der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Bürgermeister Josef Reingruber fordert eine kostengünstige Lösung bei der gemeinsamen Nutzung von bestehenden Sendemasten.
2

SternGartl/Gusental
Bürgermeister kämpfen um Lösung für Mobilfunkanbindung

Seit mehreren Jahren ist man in den Gemeinden Alberndorf, Altenberg, Haibach, Hellmonsödt und Ottenschlag bemüht, in ihren Randortschaften endlich eine Mobilfunkanbindung zu bekommen. URFAHR-UMGEBUNG. Nach wie vor ist in den rund 350 Haushalten der Ortschaften Kelzendorf, Steinbach, Schwarzendorf, Weignersedt, Baumgarten, Oberbaumgarten, Kaindorf, Renning, Weignersdorf, Pelmberg und Wintersdorf mit zahlreichen Betrieben, Gastwirtschaften, einer Schule, Bauhof und Feuerwehren mobiles...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Von links: BGM Gertraud Deim, LR Stefan Kaineder, Klimaschutzkoordinator Andreas Drack und Norbert Rainer, Regionalstellenleiter Klimabündnis OÖ

Klimabündnis OÖ
Reger Andrang bei Regionaltreffen in Kirchschlag

KIRCHSCHLAG. Wie ungebrochen groß das Interesse an kommunalen Klimaschutz ist, zeigte eindrucksvoll das Klimabündnis-Regionaltreffen in Kirchschlag am 7. September. Da sich mehr als 50 Personen ankündigten, wurde die Veranstaltung in den größeren Pfarrsaal verlegt, um die Corona-Abstandsregeln gewährleisten zu können. Bürgermeisterin Gertraud Deim begrüßte die Anwesenden, ehe Landesrat Stefan Kaineder seine Visionen für den Klimaschutz vor Ort vorstellte. Anschließend präsentierten Norbert...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Auf diesem Areal soll in den nächsten Jahrzehnten das Wohndorf Feldkirchen-West entstehen.

Projekt Feldkirchen West
Keine Volksbefragung geplant

FELDKIRCHEN (reis). Der Bau von Wohnungen auf einem fünf Hektar großen Areal im Westen des Marktes in Feldkirchen sollte Thema einer Volksbefragung werden. Diesen Antrag stellte Gemeinderat Robert Gumpenberger, der im vergangenen Jahr aus der SP Feldkirchen ausgetreten ist, aber weiterhin Gemeinderat bleibt. 25 Gemeinderäte stimmten gegen seinen Antrag, nur sechs traten für eine Volksbefragung ein. Begründet wurde die Ablehnung mit dem Hinweis, die Bewohner der Gemeinde hätten im Zuge des...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Hallstatt hat bereits die maximale Fördersumme von rund 79.000 Euro erhalten.
1 1

Gemeindemilliarde
Bis zu 162 Millionen Euro für oö. Gemeinden

Insgesamt eine Milliarde Euro an zusätzlichen Bundesgeldern soll aufgrund der Corona-Krise an Projekte in Gemeinden in ganz Österreich gehen. Erst 45 Millionen sind bisher vergeben worden. OÖ/Ö. Eine Förderung aus diesem eine Milliarde Euro starken Gemeindepaket ist an gewisse Vorgaben gebunden: So übernimmt der Bund die Hälfte der Kosten von Bau-, Sanierungs- oder Instandhaltungsmaßnahmen, die zwischen 1. Juni 2020 und 31. Dezember 2021 beantragt bzw. durchgezogen werden. In Ausnahmefällen...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Von links: Reinhard Stadler, Gisela Gabauer, Jürgen Weinzinger, Franz Gstöttenmair und Franz Tauber

Neue GUUTE-Gemeinde
"GUUTE-Hot-Spot" Gallneukirchen erhält Auszeichnung

Die Wirtschaft in Gallneukirchen war seit der Gründung der GUUTE-Initiative immer der lokale Vorreiter für diese Wirtschaftsbewegung. Umso erfreulicher ist es, dass die Stadtgemeinde Gallneukirchen nun von der WKOÖ die Auszeichnung „GUUTE Gemeinde“ erhielt. GALLNEUKIRCHEN. Gerade in den letzten Jahren erlebt Gallneukirchen einen wirtschaftlichen Aufschwung insbesondere durch die Neugestaltung des Marktplatzes und des neuen Stadtteils „one“. Diese Neuinvestitionen machen das Gallneukirchner...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Anzeige
von links nach rechts: Monika Ratzenböck (GUUTE Betrieb), Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger mit Birgitta Kunsch  (Planet architects ZT GmbH) im Gespräch über Wohnraum-Psychologie und deren Einsatz.

Wirtschaft
Bürgermeisterin Daniela Durstberger begrüßt Branchenvielfalt der Lichtenberger Wirtschaft

Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger kann mit Freude und Stolz auf eine vorbildhafte heimische Wirtschaft verweisen. In der GUUTE Gemeinde Lichtenberg sind viele Firmen, vor allem auch Einzelunternehmen angesiedelt, die in unterschiedlichen Branchen Ihre Dienstleistungen und Produkte anbieten. Plattform zum Vernetzen Am 11.2.2020 fand wieder der begehrte Firmensprechtag mit Bürgermeisterin Daniela Durstberger und Monika Ratzenböck im Gemeindezentrum Lichtenberg statt. Diesmal...

  • Urfahr-Umgebung
  • Monika Ratzenböck
Vereine, Schüler und Senioren waren vergangenes Jahr bei der Säuberungsaktion in Feldkirchen aktiv.
2

Flurreinigungsaktionen
"Weg mit Dreck" in den Gemeinden

Im Frühjahr gehören Wiesen, Wege und Felder vom Müll befreit, damit die Umwelt wieder aufatmen kann. BEZIRK (vom). Für die kommunale Abfallwirtschaft ist das Wegwerfen von Müll in die Landschaft (Littering) ein massives Problem. Deshalb starten die Umwelt-Profis in Kooperation mit der BezirksRundschau eine große Flurreinigungs-Offensive unter dem bereits bewährten Motto „Hui statt Pfui“ (mehr Infos rechts im Kasten). "Solche Aktionen sind wichtig, um Bewusstsein zu schaffen. Gerade nach der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Anzeige


von links nach rechts: GUUTE Ortsbetreuerin Monika Ratzenböck, Mag. Sabine Gebetsroither und Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger im Austausch über lokale Selbstvermarktungs-Möglichkeiten.

Wirtschaft
Bürgermeisterin Daniela Durstberger zieht erfolgreiche Jahresbilanz über den Lichtenberger Firmensprechtag

Erfolgreicher Firmensprechtag Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger zieht Resümee über den von der Gemeinde Lichtenberg einmal im Monat angebotenen Firmensprechtag für Unternehmen, die sich in Lichtenberg angesiedelt haben: Alle Termine waren ausgebucht. Ein voller Erfolg. Daher wird die Initiative zur Förderung der regionalen Wirtschaft auch weiterhin 2020 einmal im Monat im Gemeindezentrum Lichtenberg angeboten. Terminübersicht unter: www.lichtenberg.at Das Beratungsangebot...

  • Urfahr-Umgebung
  • Monika Ratzenböck
Von links: Reinhard Stadler, Karl Pramer, Anneliese Bräuer, Josef Rathgeb, Franz Tauber.

Auszeichnung
Oberneukirchen ist die nächste GUUTE-Gemeinde

OBERNEUKIRCHEN. Oberneukirchen hat sich in den letzten Jahren wirtschaftlich gut entwickelt. Aktuell gibt es in Oberneukirchen63 Arbeitgeberbetriebe mit insgesamt 633 Beschäftigten. Vor zehn Jahren hatte Oberneukirchen noch 52 Arbeitgeberbetriebe. Neben dieser erfreulichen wirtschaftlichen Entwicklung unterstützt die Gemeinde Oberneukirchen auch die GUUTE Initiative auf vielfältige Weise: Verkauf der GUUTE Gutscheine und GUUTE Card im Bürgerservice Berichte über GUUTE und ihre Betriebe...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Von links: GUUTE-Ortsbetreuer Wolfgang Griesmann, Bürgermeister Herbert Fürst, WKO-UU-Leiter Franz Tauber

Auszeichnung
Engerwitzdorf ist jetzt eine GUUTE-Gemeinde

ENGERWITZDORF. Engerwitzdorf hat sich in den letzten Jahren wirtschaftlich ausgezeichnet entwickelt. Zahlreiche Betriebe wurden angesiedelt. Aktuell sind in Engerwitzdorf 108 Arbeitgeberbetriebe mit insgesamt 1.146 Beschäftigten tätig.Neben diesem wirtschaftlichen Aufschwung unterstützt die Gemeinde Engerwitzdorf auch die GUUTE-Initiative auf vielfältige Weise: Verkauf der GUUTE Gutscheine und GUUTE Card im Bürgerservice Berichte über GUUTE und ihre Betriebe in der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Von links: Bürgermeister a.D. Johann Schimböck, Bürgermeister Herbert Fürst, Jubilar Hermann Mairhofer, Vizebürgermeister Manfred Schwarz und Gemeinderat Albert Doblhammer.

Jubiläum
Verdienter Gemeindepolitiker feierte Geburtstag

ENGERWITZDORF. Seinen 65. Geburtstag feiert dieser Tage der ehemalige Engerwitzdorfer Gemeindevorstand Hermann Mairhofer. Der Jubilar hat in seiner 31-jährigen Funktionszeit als Gemeinderat, Obmann des Finanzausschusses und Fraktionsobmann die Entwicklung der Gemeinde und der ÖVP Engerwitzdorf bedeutend geprägt. Für seine Verdienste erhielt der Jubilar von Landeshauptmann Thomas Stelzer die Verdienstmedaille des Landes Oberösterreich. Bürgermeister Herbert Fürst, Vizebürgermeister Manfred...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Anzeige
von li nach rechts: Lichtenbergs GUUTE Ortsbetreuerin Monika Ratzenböck und Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger informieren Vera Pischulti, BSc über Selbstvermarktungs-Möglichkeiten in Lichtenberg.

Wirtschaft
Gemeinde Lichtenberg erfreut sich vieler neuer Unternehmen

In der Gemeinde Lichtenberg siedeln sich laufend neue Unternehmen an. Immer mehr Selbstständige verzeichnet die heimische Wirtschaft. Bürgermeisterin Daniela Durstberger freut sich, dass die Nahversorgung in Lichtenberg durch eine beachtliche Branchenvielfalt geprägt ist. Die Initiative, am einmal im Monat stattfindenden Firmensprechtag, neuen Unternehmen Informationen mit auf den Weg zu geben, wie sie ihre Dienstleistungen und Produkte der heimischen Bevölkerung nahe bringen können, wird...

  • Urfahr-Umgebung
  • Monika Ratzenböck
Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger freut sich über die Auszeichnung zur ersten GUUTE Gemeinde im Bezirk UU. Die Freude teilen mit ihr die Lichtenberger GUUTE Betriebe und viele prominente Vertreter aus Wirtschaft und Politik.
2

Auszeichnung
Lichtenberg ist die erste GUUTE Gemeinde

LICHTENBERG. Kürzlich nahmen WKO-Obmann Reinhard Stadler und WKO-Bezirksstellenleiter Franz Tauber im Gemeindezentrum Lichtenberg die Verleihung der Auszeichnung der ersten GUUTE Gemeinde vor. Tauber überreichte Bürgermeisterin Daniela Durstberger die Auszeichnung im Beisein von Vizebürgermeisterin Melanie Wöss, SPÖ-Fraktionsobmann Leopold Füreder, Amtsleiter Franz Silber, GUUTE-Ortsbetreuerin Monika und vielen Lichtenberger GUUTE Betrieben. Die Auszeichnung ist drei Jahre gültig. Dann hat sich...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Anzeige
Bild 1: Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger freut sich über die Auszeichnung zur ersten GUUTE Gemeinde im Bezirk Urfahr-Umgebung. Die Freude teilen mit ihr die Lichtenberger GUUTE Betriebe und viele prominente Vertreter aus Wirtschaft und Politik.

Regionalität
Gemeinde Lichtenberg ausgezeichnet als 1. GUUTE Gemeinde im Bezirk Urfahr-Umgebung

Am 18. Juni 2019 nahmen WKO Obmann KommR Reinhard Stadler und WKO Bezirksstellenleiter Dr. Franz Tauber im Gemeindezentrum Lichtenberg die Verleihung der Auszeichnung der Gemeinde Lichtenberg als erste GUUTE Gemeinde des Bezirks Urfahr-Umgebung vor. Dr. Tauber überreichte Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger die Auszeichnung zur GUUTE Gemeinde im Beisein von Vzbgm. Melanie Wöss, SPÖ Fraktionsobmann Leopold Füreder, Amtsleiter Franz Silber, Monika Ratzenböck (Lichtenbergs GUUTE...

  • Urfahr-Umgebung
  • Monika Ratzenböck
Von links: WKO UU-Obmann Reinhard Stadler, Bürgermeistersprecher Bgm. Herbert Fürst (Engerwitzdorf), WKO UU-Leiter Franz Tauber

GUUTE-Gemeinden sollen regionale Wirtschaft unterstützen

BEZIRK. Gemeinsam mit einigen Gemeindevertretern hat die WKO Urfahr-Umgebung und der GUUTE-Verein das Konzept GUUTE-Gemeinde erarbeitet. Dies ist eine Auszeichnung, die Gemeinden erhalten, die besonders die GUUTE-Werte – Regionalität, Qualität, Kooperation und Innovation – leben und die Aktivitäten der GUUTE-Initiative unterstützen. Die Auszeichnung wird für drei Jahre gewährt. Jede Gemeinde in Urfahr-Umgebung kann sie beantragen. Auch Bürgermeistersprecher Herbert Fürst aus...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Fusion - Zusammenarbeit - Beitrag - Leserbrief
Fusion - Zusammenarbeit

Fusionierungen von Gemeinden. Ich denke, wenn für "unsere EU" als Netto-Zahler genug Geld da ist, dann sollten Gemeinden überhaupt erst nicht in die Lage kommen dürfen, fusionieren zu müssen. Es ist schon richtig, jede Gemeinde bleibt als Ort erhalten, die Stimme des einzelnen Bürgers, für seine Gemeinde, verliert jedoch sehr viel an Wert. Es bestimmt dann nur mehr die reiche Obrigkeit. Im Fall Reichenau, ist die Gemeinde schon sehr verbaut, die meisten Landwirte haben aufgehört. Wollen wir...

  • Urfahr-Umgebung
  • Rudolf Priglinger
Anzeige
von li nach rechts: Monika Ratzenböck (GUUTE Ortsbetreuerin), die DuRa Geschäftsführer, Markus Ratzenböck und Martin Durstberger und Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger.
Die DuRa OG Elektrotechnik erweitert die Liste erfolgreicher Unternehmen in Lichtenberg.

Wirtschaft
Lichtenbergs Jungunternehmen bereichern heimische Wirtschaft

In der Gemeinde Lichtenberg siedeln sich immer wieder neue innovative Unternehmen an. Eines davon ist die Firma DuRa OG, die im gesamten Spektrum der Elektrotechnik professionell und erfolgreich unterwegs ist. Um mit den heimischen Unternehmen in Austausch zu kommen und sich dabei über deren Dienstleistungen zu informieren, initiierte Bürgermeisterin Daniela Durstberger einen Firmensprechtag, der seit 2018 angeboten wird und sehr begehrt ist. Am 12.3.2019 nutzen die beiden Jungunternehmer diese...

  • Urfahr-Umgebung
  • Monika Ratzenböck
2

Lackener Volksschüler besuchten das Gemeindeamt

FELDKIRCHEN. Anfang Februar besuchten die Schüler der 3. und 4. Klasse der Volksschule Lacken das Gemeindeamt der Marktgemeinde Feldkirchen. In den einzelnen Abteilungen – vom Sekretariat, Bürgerservice, Bauamt, Finanzabteilung bis hin zum Standesamt – konnten sich die Schüler ein Bild von den vielen sehr unterschiedlichen Aufgabenbereichen im Gemeindeamt machen. Praktischer UnterrichtUm einen detaillierten Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Gemeinde zu erlangen,...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Anzeige
von links nach rechts: Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger, Christina Binder (BSc.) diplomierte psychologische Beraterin und Monika Ratzenböck (Lichtenbergs GUUTE Ortsbetreuerin) tauschten sich über regionale Selbstvermarktungs-Möglichkeiten aus.

Wirtschaft
Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger unterstützt heimische Unternehmen beim regionalen Imageaufbau

Der begehrte Firmensprechtag der Gemeinde Lichtenberg findet 2019 auf Grund der großen Nachfrage und des Erfolges vom Vorjahr, seine Fortsetzung. Bürgermeisterin Daniela Durstberger ist es ein zentrales Anliegen, dass Unternehmen, die sich in Lichtenberg neu ansiedeln bzw. neu gegründet werden, aufzuzeigen, wie sie ihren Bekanntheitsgrad steigern können und auf ihre Dienstleistungen aufmerksam machen. Am 5. Februar 2019 nutzte Christina Binder, die kürzlich nach Lichtenberg gezogen ist und...

  • Urfahr-Umgebung
  • Monika Ratzenböck
6

Winterdienst
"Es ist teilweise grenzwertig“

URFAHR-UMGEBUNG. Um drei Uhr morgens beginnt in den meisten Gemeinden, den Straßenmeistereinen, den Maschinenringen und anderen Anbietern von Winter- und Streudiensten häufig der Arbeitstag. Bei dichtem Schneefall werden stundenlang die Räumrunden absolviert. Dies bedeutet höchste Konzentration. „Oft bewegt man sich im Blindflug durch den aufwirbelnden Schnee – es ist teilweise grenzwertig“, so ein Haibacher Schneepflugfahrer. Inzwischen wird aufgetankt, Ketten geschweißt, Reparaturen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Anzeige
von links nach rechts Monika Ratzenböck (Lichtenbergs GUUTE Ortsbetreuerin) Silke Hemmelmeir (Dipl. Kinder- und Jugendmentaltrainerin), Lichtenbergs Bürgermeisterin Daniela Durstberger im Gespräch über Möglichkeiten sich lokal und regional ein Image aufzubauen.

Wirtschaft
Bürgermeisterin Daniela Durstberger bietet heimische Unternehmen kommunale Netzwerkplattform

Bürgermeisterin Daniela Durstberger ist die Förderung der heimischen Wirtschaft in der Gemeinde Lichtenberg ein zentrales Anliegen. Immer mehr Unternehmen entschließen sich in der Gemeinde ihren Unternehmensstandort zu haben. Die Gemeinde Lichtenberg entwickelte sich zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort mit vielen interessanten Nahversorgungs-Angeboten. Firmensprechtag – eine kommunale Vernetzungs-Plattform „Freue mich sehr, dass Lichtenberg eine große Vielfalt an Branchen zu bieten...

  • Urfahr-Umgebung
  • Monika Ratzenböck

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.