Gemeinderat Reutte

Beiträge zum Thema Gemeinderat Reutte

Politik
Nach dem Beschluss, die Sitzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit abzuhalten, verließ Michael Steskal (stehend) den Sitzungssaal.
2 Bilder

Gemeinderat Reutte
Misstrauensantrag einstimmig verabschiedet

REUTTE (rei). Am Montag vergangener Woche trat der Reuttener Gemeinderat zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen. Ein zentraler Punkt beschäftigte das "Gemeindeparlament", ein Misstrauensantrag gegen den 1. Vizebürgermeister, Dr. Michael Steskal. Über die erhobenen Vorwürfe dürfte wohl länger diskutiert worden sein, sieht man von 17 Gemeinderätinnen und Gemeinderäten und den Amtsleiter ab, war aber sonst niemand dabei - die Sitzung fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Auch...

  • 17.03.20
Politik
15:3:1: Mit großer Mehrheit stimmen die Gemeinderäte für die Vertraulichkeit der Sitzung.
3 Bilder

Misstrauensantrag im Gemeinderat
"Causa Steskal" wurde hinter verschlossenen Türen diskutiert

REUTTE (rei). Am  Montag fand eine sehr ungewöhnliche Sitzung des Reuttener Gemeinderates statt. Was dabei diskutiert wurde, kommt wohl nie an die Öffentlichkeit. Eine ungewöhnliche Sitzung Montag, 9. März 2020: pünktlich um 18 Uhr werden die Türen im Sitzungssaal "Gehrenspitze" in der Bezirkshauptmannschaft Reutte geschlossen. 19 Gemeinderäte und der Amtsleiter sitzen am Tisch. Einige Zuhörer haben sich eingefunden und Vertreter der Presse. Die Sitzung beginnt. Auf der Tagesordnung...

  • 09.03.20
Politik
Dr. Michael Steskal in seiner neuen Kanzlei im Untermarkt. Der Standort und Details des Mietvertrages stoßen auf Kritik bei anderen Gemeinderatsmitgliedern.

Gemeinderat Reutte
Am Montag dreht sich alles um Michael Steskal

REUTTE (rei). "Ich bin gespannt, was passiert", sagt Dr. Michael Steskal mit Blick auf die nächste Gemeinderatssitzung in Reutte. Die findet am Montag, 9. März, um 18 Uhr im Sitzungssaal der Bezirkshauptmannschaft Reutte statt. Es geht dabei um Reuttes 1. Vizebürgermeister und um einen Mietvertrag. Misstrauensantrag gegen Steskal Genau gesagt, um jenen Mietvertrag, den der Reuttener Rechtsanwalt im Zuge der Neueröffnung seiner Kanzlei im Reuttener Untermarkt abgeschlossen hat. Der ist so...

  • 04.03.20
Politik
Günther Reichel
greichel@bezirksblaetter.com

Kommentar
Diese Sitzung wird richtig spannend

19 Gemeinderäte, vier verschiedene Fraktionen - da müsste es doch immer wieder „im Gebälk krachen“, möchte man meinen. Fehlmeinung! Nahezu alle Beschlüsse in Reutte fielen in der Vergangenheit einstimmig aus. Selten, dass eine kritische Stimme im Gemeinderat erhoben wurde. Nun ist alles anders: Ausschluss aus der Fraktion (und weg war sie, die Absolute der Bürgermeisterliste), ein Misstrauensantrag und eine Sondersitzung oben drauf. Sollte man den Namen Michael Steskal bislang nicht gekannt...

  • 18.02.20
Politik
1. Vbgm. Dr. Michael Steskal in seinem neuen Büro, das jetzt für sehr viel Irritationen in Reutte sorgt.
3 Bilder

Turbulente Zeit im Reuttener Gemeinderat
1. Vbgm. Michael Steskal bläst ein rauer Wind entgegen

REUTTE (rei). Dr. Michael Steskal ist seit Anfang Februar nicht mehr Mitglied der Bürgermeisterfraktion von Luis Oberer (wir berichteten). Steskal tat kund, aber weiterhin als Gemeinderat arbeiten zu wollen. Auch als 1. Vizebürgermeister möchte er weitermachen. Das Amt nehmen kann man ihm nicht, aber er sieht sich nun mit einem Mißtrauensantrag im Gemeiderat konfrontiert. Steskal seinerseits plant 2022 mit einer eigenen Liste in die Gemeinderatswahlen zu gehen. Er möchte Bürgermeister...

  • 17.02.20
Lokales
Dem Gemeinderat wurden Pläne gezeigt, wie es einmal im Untermarkt aussehen soll. Hier etwa im Bereich des Zeillerplatzes.
9 Bilder

Ortsgestaltung
Gestaltungspläne für den Reuttener Untermarkt präsentiert

REUTTE (rei). Der Untermarkt in Reutte ist in die Jahre gekommen. Die Neugestaltung steht bevor. Wie es hier einmal aussehen wird, das stellten die planenden Architekten dem Gemeinderat vor. Ein kleines Grüppchen an interessierten Personen stand am Donnerstag Abend vor der Türe der Bezirkshauptmannschaft. Hier wurde im Sitzungssal den Gemeinderäten und der heimischen Presse das Siegerprojekt für die Neugestaltung des Untermarktes vorgestellt, wobei von den 19 Gemeinderäten gerade einmal zehn...

  • 25.10.19
Lokales
Denkmalgeschützt: Baumaßnahmen am und im Grünen Haus in Reutte sind nicht einfach umzusetzen.
2 Bilder

Kostenexplosion
Lifteinbau wächst zum Großprojekt heran

REUTTE (rei). Das Grüne Haus in Reutte sollte heuer mit einem Lift ausgestattet werden. Das Projekt wurde aus Kostengründen auf 2020 verschoben. "Running gag" Es ist ein - wie man heute sagt - "running gag", der sich im Reuttener Gemeinderat gerne wiederholt. Unter "Allfälliges" fragt Bgm. Luis Oberer nach, ob es weitere Stellungnahmen, zu x-beliebigen Gemeindethemen gibt. Einer der ersten, der sich zumeist meldet, ist Ernst Hornstein.  Das Ganze kann man sich dann so...

  • 27.09.19
Wirtschaft
So, oder so ähnlich, könnte das Hotel einmal aussehen. Vorne erkennt man die Alpentherme (weiß), in der Mitte sieht man den Verbindungsgang zw. Hotel und Therme.
4 Bilder

Hotelprojekt
Neben der Alpentherme soll ein Hotel entstehen

REUTTE (rei). Fix ist nix. Aber mit einer einstimmigen Willenskundgebung, dass man sich neben der Alpentherme Ehrenberg sehr gut ein Hotel vorstellen kann, wurde ein wichtiger Schritt zur Umsetzungen eines solchen Projektes in Reutte getan. Präsentation im Gemeinderat Die Firma BOE (Bau Objekt Entwicklung) möchte am Sintenbichl ein Hotel errichten. Das Reuttener Planungsbüro Walch&Partner soll das Projekt planen. An was man da konkret denkt, das erklärten DI Andreas Heidegger (BOE)...

  • 22.03.19
Politik
Die von Bgm. Luis Oberer vorglegten Zahlen fanden nicht die volle Zustimmung im Gemeinderat.

Budget 2019
Von Einstimmigkeit keine Spur

Die Mehrheit segnete den Haushaltsvoranschlag für 2019 ab. Heuer sah sich Reuttes Bgm. Luis Oberer aber mit Kritik konfrontiert. REUTTE (rei). Fast alle Abstimmungen im Reuttener Gemeindeparlament fallen einstimmig aus. Diesmal blies Bgm. Luis Oberer und seiner Fraktion von Seiten der zweitgrößten Gemeinderatsliste, jener von VBgm. Klaus Schimana, aber  ein kräftiger Wind entgegen. Klaus Schimana und seine fünf Gefolgsleute verweigerten Oberer die Zustimmung zum Haushaltsplan. Dabei...

  • 18.01.19
Lokales
Hier beim zentralen Kreisverkehr in Reutte würde die Begegnungszone wieder enden.

Begegnungszone im Untermarkt macht Sinn

REUTTE (rei). Das Nebeneinander von Autoverkehr, Fußgängern und Radfahrern in Reutte wurde auf den Prüfstand gestellt: Ein Begegnungszonencheck sowohl für den Unter- als auch für den Obermarkt wurde durchgeführt. Seit kurzem liegen die Ergebnisse vor. Ursula Faix, eine Expertin in diesen Angelegenheiten, sah sich beide Ortsteile genau an und kam zum Ergebnis, dass eine Begegnungszone im Untermarkt durchaus sinnvoll ist, im Obermarkt hingegen wenig bringt. Für den Obermarkt lautet die Analyse...

  • 20.09.18
Wirtschaft

Gemeindeeigene Unternehmen informierten umfassend

REUTTE (rei). Aus erster Hand wurden die Reuttener Gemeinderäte über Aktuelles aus zwei Unternehmen informiert, die zu 100 Prozent im Besitz der Marktgemeinde Reutte stehen: Die beiden Vorstände der Reuttener Elektirizitätswerke AG bzw. Reutte Holding AG, Christoph Hilz und Michael Hold, informierten über die anstehenden Umstrukturierungen im Unternehmen (wir berichteten), und der Geschäftsführer der Alpentherme Ehrenberg, Thomas Eichhorn legte gemeinsam mit Betriebsleiter Sebastian...

  • 18.12.17
Politik
Ernst Hornstein siegt den Siedlungsbau durchaus kritisch.
3 Bilder

Reger Wohnbau wird kritisch beäugt

Die Sorge, dass zuviele Wohnblöcke in Reutte entstehen, nimmt zu. Die Gemeinde hat nur wenig Einfluss. REUTTE (rei). Wie viele neue Wohnbauten braucht Reutte, bzw. wieviele neue Wohnanlagen verträgt Reutte überhaupt? Diese Frage wurde im Gemeinderat diskutiert. Neue Bebauungspläne im Untergsteig, in der Bahnhofstraße und in der Lutterottistraße boten den Anlass für die Debatte. Anträge genehmigt Die anstehenden Anträge wurden vom Gemeinderat genehmigt. Ernst Hornstein, stellvertretender...

  • 10.05.17
  •  1
Lokales

Funpark in Reutte wird erweitert

REUTTE (rei). Gute Nachrichten für all jene, die mit ihren Skateboards und vergleichbaren Geräten gerne aktrobatische Einlagen am Funpark in Reutte auf den "Beton legen": Die Gemeinde Reutte beschloss einstimmig, die beliebte Einrichtung beim Jugendzentrum Smile in der Mühler Straße zu erweitern. 125.000 Euro werden für die entsprechenden baulichen Maßnahmen und für benötigte neue Geräte ausgegeben. "Der Funpark wird gut angenommen", befand Bürgermeister Luis Oberer und begründete damit die...

  • 09.05.17
  •  1
Politik
Im Gemeinderat geht es diesmal u.a. um Hunde.

Jugend und Hunde sind Thema im Gemeinderat

REUTTE (rei). Auch für Reuttes Gemeinderäte ist der Sommer vorbei. Am 15. September steht mit der insgesamt 5. Gemeinderatssitzung seit den Wahlen die erste nach der Sommerpause auf dem Programm. Dabei wird u.a. eine Befragung unter 300 Jugendlichen aus dem Bezirk Reutte zum Thema Jugendmobilität in den Abend- und Nachtstunden vorgesttellt. Neben dem Bericht des Bürgermeisters geht es zweimal um das Thema "Hund" (Hundesteuer und Gebrauchshundeführerschein). Weitere Tagesordnungspunkte runden...

  • 09.09.16
Wirtschaft
Die Elektrizitätswerke Reutte wollen ihre Dienstleistungen möglichst vielen Gemeinden anbieten.

E-Werke präsentieren sich als umfassender Dienstleister

REUTTE (rei). Mit "innovativen Dienstleistungen zur Unterstützung der öffentlichen Hand" wollen die Elektrizitätswerke Reutte und die Reutte Holding AG vermehrt mit den Gemeinden ins Geschäft kommen. Was genau damit gemeint ist, stellten die Vorstände Christoph Hilz und Michael Hold zuerst einmal in Reutte dem Gemeinderat vor. Längst sind die Elektrizitätswerke kein reiner Stromversorger mehr. Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation, Elektro-Mobilität - man mischt in vielen Bereich...

  • 17.06.16
Politik

Zurückgepfiffen? Man wird es bald sehen

So ganz „auf Schiene“ waren die Reuttener Gemeinderäte bei der vergangenen Sitzung nicht. Die beiden „großen“ Fraktionen auf Konfrontationskurs - das hatte zuletzt Seltenheitswert. Während Luis Oberer und sein Team gemeinsam mit den Grünen und der SPÖ die personelle Besetzung in zwei Ausschüssen (Umwelt und Überprüfung) entgegen den Vorgaben der Tiroler Gemeindeordnung mit großer Mehrheit durchboxte, war die Liste von Klaus Schimana gegen die Abgabe von Sitzen und Stimmen in den genannten...

  • 05.04.16
Politik
Um 18:30 Uhr beginnen künftig die Sitzungen des Reuttener Gemeinderates.

Gemeinderat tagt künftig später

REUTTE (rei). 18 Uhr. Seit vielen Jahren ist das der fixe Zeitpunkt, zu dem in Reutte Gemeinderatssitzungen beginnen. Begonnen haben, muss man jetzt richtiger Weise sagen, denn künftig fangen die Sitzungen eine halbe Stunde später, also um 18.30 Uhr an. Gemeinderat Helmut Triendl (SPÖ) fragte in der vergangenen Gemeinderatssitzung unter "Allfälliges" freundlich an, ob für den Gemeinderat diese Verschiebung der Beginnzeit nach hinten denkbar wäre. Triendl ist Busfahrer bei der Post und muss...

  • 05.04.16
Politik

Einigkeit hat erste Kratzer

Begeht Reutte einen Rechtsbruch? Im Gemeinderat wurde intensiv debattiert. REUTTE (rei). In den vergangenen sechs Jahren fiel der Reuttener Gemeinderat u.a. dadurch auf, dass nahezu alle Beschlüsse einstimmig gefallen waren. Ein Grund dafür: Alle Gruppierungen wurden in anstehende Entscheidungen eingebunden, auch die „Kleinen“. Darüber, wie weit dieses „Erfolgsmodell“ gehen kann, bzw. darf, wurde im Gemeinderat heftig debattiert. Die Vorgeschichte: Bürgermeister Luis Oberer - er hat mit...

  • 01.04.16
  •  1
Lokales
Elisabeth Schuster weiß um die Bedeutung der Tagesbetreuung bestens Bescheid.

Tagespflege gewinnt an Bedeutung

REUTTE (rei). Über zehn Tagesbetreuungsplätze verfügt das Seniorenzentrum "Zum guten Hirten" in Reutte. Die gewinnen immer mehr an Bedeutung und sind inzwischen sehr gut ausgelastet. "Diese Plätze sind enorm wichtig, um die Angehörigen daheim zu entlasten", erläuterte Vbgm. Elisabeth Schuster im Gemeinderat. Da wundert es auch nicht, dass der Ruf nach weiteren Betreuungsplätzen in dieser Form laut wird. Eigens angestellte MitarbeiterInnen, darunter Zivildiener, kümmern sich um die Tagespflege...

  • 25.01.16
Lokales

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an

...heißt es in einem Lied von Udo Jürgens. Gustl Ihrenberger (li) und Franz Schneider können diesem Satz voll und ganz zustimmen. Sie sind 66 - also nicht 66 Jahre alt, sondern sitzen gemeinsam seit 66 Jahren im Gemeinderat von Reutte. Schneider bringt es auf 36 Jahre, Ihrenberger steuert die fehlenden 30 auf die "magische 66" bei. Beide scheiden aus dem Gemeinderat aus, damit fängt für sie das Leben (fast ohne Politik) an.

  • 22.01.16
Politik

Schuster will das Bürgermeisteramt

REUTTE (rei). Die der ÖVP nahestehende Liste von Dietmar Koler geht bei der nächsten Gemeinderatswahl im Februar 2016 mit einer neuen Spitzenkandidatin ins Rennen: Elisabeth Schuster steht absofort an der Spitze einer unabhängigen Liste. Am Donnerstag stellte sich Schuster als neue Listenführerin und Bürgermeisterkandidatin offiziell vor. Die restlichen Listenmitglieder will sie zu einem späteren Zeitpunkt nennen, aber man werde am Ende 38 Namen benennnen. Schuster wünscht sich ebenso wie...

  • 22.11.15
  •  2
Politik
Was wohl kommt? Dietmar Koler während des Wahlkampfs 2010.

GR-Wahl: VP noch bedeckt

Luis Oberer kandidiert 2016 wieder für das Bürgermeisteramt. Und Dietmar Koler: Wer weiß? REUTTE (rei). Exklusiv berichteten die Bezirksblätter Reutte in der vergangenen Ausgabe, dass Reuttes Gemeindechef Bgm. Luis Oberer 2016 wieder bei den Gemeinderatswahlen mit einer Liste antreten wird und sich selbst um das Amt des Bürgermeisters bewirbt. 2010 war Dietmar Koler (ÖVP) sein größter Widersacher. Er unterlag nur knapp mit 19 Stimmen. Ob er 2016 wieder ins Rennen geht, konnte Koler auf...

  • 31.03.15
Politik
Die Bezirksblätter "vor Ort"-Debatte unter Leitung von Chefredakteur Sieghard Krabichler (Mitte) war  2010 vor der Stichwahl zw. Dietmar Koler (li) und Luis Oberer für viele Reuttener eine wichtige Entscheidungshilfe.

Luis Oberer tritt 2016 erneut an!

„Quereinsteiger“ Luis Oberer siegte bei der Gemeinderatswahl 2010. 2016 kandidiert er erneut. REUTTE (rei). Vor ziemlich genau fünf Jahren wurden die Gemeinderäte in Tirol neu gewählt. In Reutte verhieß die Wahl besonders viel Spannung: Routinier Helmut Wiesenegg (SPÖ) peilte eine dritte Amtszeit als Bürgermeister an, Dietmar Koler ging erstmals mit großem Aufwand für die ÖVP ins Rennen und das „Team Leben“, gerne als SPÖ-Ableger gesehen, kam mit einem Überraschungskandidaten daher: Luis...

  • 24.03.15
Politik
Bgm. Luis Oberer findet das Siegerprojekt gut. Er würde es umsetzen.
2 Bilder

Sax-Areal scheidet Reuttes Politiker

Aus einem Detailprojekt ist in Reutte eine Grundsatzdiskussion entstanden. Es geht um das „Sax-Areal“. REUTTE (rei). Anfänglich schien alles auf Schiene zu sein: Hinsichtlich der Sanierung des Dengelhauses samt dahinterliegendem Sax-Areal wurde ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Der wurde inzwischen abgeschlossen, eine Jury kürte einen Sieger und die diversen Projekte sind seit vergangener Woche in einer Ausstellung zu sehen - das Siegerprojekt ebenso, wie die unterlegenen...

  • 30.01.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.