Gemeinderatssitzung

Beiträge zum Thema Gemeinderatssitzung

Neuer Stadtrat in Klosterneuburg
Markus Presle ist neuer Stadtrat in Klosterneuburg

Klosterneuburg. Markus Presle zu neuem Stadtrat für Wasserversorgung und Hochwasserschutz gewählt In der letzten Sitzung des Gemeinderats wurde Gemeinderat Markus Presle zum Stadtrat für Wasserversorgung, Wasserwirtschaft und Hochwasserschutz gewählt. Er folgt damit Holger Herbrüggen nach, der sich, nach langjähriger, erfolgreicher Tätigkeit als Gemeinde- und Stadtrat, in die wohlverdiente Pension begibt. Der neu gewählte Stadtrat Markus Presle hierzu: „Ich freue mich sehr den Stadtrat für...

  • Klosterneuburg
  • Daniela Piccardi
Gemeinderatssitzung in der Babenbergerhalle: Ab morgen können Sie live aus dem Wohnzimmer zusehen.

"Life is live" aus der Gemeinderatssitzung

KLOSTERNEUBURG. "Wir können einen weiteren Erfolg verbuchen", freuen sich Neos-Stadtrat Clemens Ableidinger und sein Team: Morgen Freitag, 11. Dezember 2020, wird ein Testlauf für einen professionellen Livestream der Gemeinderatssitzungen gestartet. "Dadurch wird die Teilnahme der Öffentlichkeit - vor allem in Zeiten von Corona - an den Sitzungen massiv erleichtert"Denn schließlich: "Life is live" (die Neos entschuldigen sich für den eventuell entstehenden Ohrwurm), und Entscheidungen im...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
2

Bürgerbeteiligung
Politik will Bürger hören

KLOSTERNEUBURG. "Herr Bürgermeister, ich wollt nur fragen, gibt es die Möglichkeit den Sprecher vorne dann auch zu bremsen, haben Sie die?", fragt FP-Chef Josef Pitschko bei Beschluss des neuen Speaker’s Corner. "Das vorher war ja unerträglich", macht der bekennende Autofahrer Pitschko keinen Hehl daraus, Werner Palfingers Speakers Corner-Beitrag zum Radverkehr in der Stadt wenig abgewinnen zu können. Regeln fürs Reden Um es kurz zu machen: Ja, der Bürgermeister hat laut Gemeindeordnung das...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Fotoshooting vor der Begehung: Die Gemeinderäte mit Bürgermeister Christoph Weber und Hauptpolier Franja Lazar.
2 Video 101

Sitzenberg-Reidling
Exklusive Begehung des BVAEB-Gesundheitskompetenzzentrums (mit Video)

+++UPDATE: 4. August 2020+++ Exklusiv und einmalig waren die Eindrücke bei einer Begehung des im Bau befindlichen Gesundheitskompetenzzentrums der BVAEB in Sitzenberg-Reidling. SITZENBERG-REIDLING. Wie die Bezirksblätter im Juni 2019 exklusiv berichtet haben, entsteht auf dem fünf Hektar großen Areal das Gesundheitskompetenzzentrum der BVAEB. Damit werde ein weiterer großer Schritt in Sachen "Gesundheit und Gesundheitserhaltung" gesetzt. Mit der Vision einer Einrichtung, die ihren Schwerpunkt...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Stadtrat Roland Honeder und Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart freuen sich über den jungen Baum am Stadtplatz.

Starkes Zeichen für Klosterneuburgs Bäume

Der Gemeinderat beschließt 89.000 Euro in die Weiterführung des Baumkataster zu investieren. KLOSTERNEUBURG (red). Klosterneuburg hat seine hohe Lebensqualität nicht zuletzt den vielen Bäumen in und um Klosterneuburg zu verdanken. Mehr als 68 Prozent in Klosterneuburg sind Grünland oder Wald. „Für das Mikroklima im städtischen Bereich sind Bäume besonders wichtig. Wichtig ist aber auch, dass die Bäume gesund und vital sind sowie der Verkehrssicherheit entsprechen. Um dies sicherzustellen und zu...

  • Klosterneuburg
  • Bettina Talkner
Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart mit Stadtrat Roland Honeder: Eine weitere Stromtankstelle könnte bald in der Oberen Stadt entstehen.

Plan: E-Autos sollen in Klosterneuburg gratis parken

KLOSTERNEUBURG. In der Gemeinderatssitzung am 3. März legte Gemeinderat Leopold Spitzbart seinen Umweltbericht 2016 ab. Darin ging er auf die acht bestehenden Stromtankstellen in Klosterneuburg und den Katastralgemeinden ein. Den Bezirksblättern hat Spitzbart vorab verraten: "In der Oberen Stadt soll die nächste kommen. Wahrscheinlich bei der Post oder beim ehemaligen BH-Gebäude." Derzeit laufen die Verhandlungen. E-Autos parken vielleicht gratis Außerdem ein heißes Thema: Ab April wird es für...

  • Klosterneuburg
  • Bettina Talkner
3

Tulln, Wien oder Statut

Nach der Bezirksauflösung will Klosterneuburg die Varianten prüfen lassen. Die Politiker diskutieren. KLOSTERNEUBURG (kaze/bt). Soll Klosterneuburg eine eigene Statutarstadt oder künftig als 24. Wiener Gemeindebezirk geführt werden? Oder soll die Babenbergerstadt im Bezirk Tulln eingegliedert werden? Diese Fragen sollen nun von unabhängigen Experten geprüft werden, so die einstimmige Entscheidung der Kommunalpolitiker Freitagnachmittag. Danach soll eine Volksbefragung erfolgen. Per Beschluss...

  • Klosterneuburg
  • Bettina Talkner

Kindergarten Kritzendorf: Prüfungsausschuss erfolgt

KRITZENDORF. Der Kritzendorfer Kindergarten muss bis September 2017 aus dem derzeitigen Gebäude ausgezogen sein. Die Bezirksblätter berichteten. Im Pfarrgarten soll ein neues Gebäude errichtet werden. Martina Enzmann von den Grünen: "Es ist nicht fünf vor, sondern fünf nach zwölf. Der Kindergarten muss jetzt gebaut werden." Grenzbetrag überschritten Das gewählte Verfahren der Direktvergabe könnte jedoch widerrechtlich sein, da die Auftragssumme mit 111.000 Euro die Grenze von 100.000 Euro...

  • Klosterneuburg
  • Bettina Talkner
Klosterneuburgs Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager (ÖVP) wird ab Herbst "ziemlich sicher" live im Internet zu sehen sein.

Gemeinderat bald "live" im Internet

REGION KLOSTERNEUBURG/PURKERSDORF (mh). Durch eine Gesetzesänderung dürfen seit Juli Gemeinderatssitzungen live im Internet übertragen werden. In Klosterneuburg ist der Live-Stream mit fixen Kameras auf die Mandatare "so gut wie fix", bestätigt Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager (ÖVP). In den anderen Gemeinden ist eine Umsetzung durch den hohen technischen Aufwand unwahrscheinlich, aber man "werde die Möglichkeiten prüfen", wie die Ortschefs aus Gablitz, Mauerbach, Pressbaum, Purkersdorf,...

  • Purkersdorf
  • Michael Holzmann
1

Kommentar: Ich rede, also bin ich?

Von drei Uhr nachmittags bis elf Uhr nachts – so lange diskutierten die Klosterneuburger PolitikerInnen im letzten Gemeinderat. Die Länge der Sitzungen ist mittlerweile legendär und sorgte schon unter Bürgermeister Gottfried Schuh für missmutige Kommentare. Denn anders, als eine derartige Monstersitzung vielleicht im ersten Eindruck suggerieren mag: Die Diskussionen fallen häufiger durch ihre Quantität als ihre Qualität auf. Sicher, eine lebendige und engagierte Opposition ist das A und O einer...

  • Klosterneuburg
  • Cornelia Grobner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.