Gemeinderatssitzung

Beiträge zum Thema Gemeinderatssitzung

Fotoshooting vor der Begehung: Die Gemeinderäte mit Bürgermeister Christoph Weber und Hauptpolier Franja Lazar.
 2   Video   101

Sitzenberg-Reidling
Exklusive Begehung des BVAEB-Gesundheitskompetenzzentrums (mit Video)

+++UPDATE: 4. August 2020+++ Exklusiv und einmalig waren die Eindrücke bei einer Begehung des im Bau befindlichen Gesundheitskompetenzzentrums der BVAEB in Sitzenberg-Reidling. SITZENBERG-REIDLING. Wie die Bezirksblätter im Juni 2019 exklusiv berichtet haben, entsteht auf dem fünf Hektar großen Areal das Gesundheitskompetenzzentrum der BVAEB. Damit werde ein weiterer großer Schritt in Sachen "Gesundheit und Gesundheitserhaltung" gesetzt. Mit der Vision einer Einrichtung, die ihren...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Hand hoch: Günther Franz (SPÖ) fordert "Corona-Maßnahmenpaket für Gemeinde".
  3

Sitzenberg-Reidling
SPÖ fordert "Corona-Krisenpaket"

Corona-Krisenpaket: SPÖ Sitzenberg-Reidling fordert 250 Euro für jeden Haushalt, sowie einen Finanzierungszuschuss für Städte und Gemeinden in der Höhe von 250 Euro pro Einwohner. SITZENBERG-REIDLING. „Jeder Haushalt in Sitzenberg-Reidling erhält zur Ankurbelung der Wirtschaft Gutscheine im Wert von 50 Euro“, so die Forderung der SPÖ in der jüngsten Gemeinderatsitzung in Sitzenberg-Reidling. Im Zuge der Corona-Pandemie haben viele Familien unverschuldet finanzielle Engpässe hinzunehmen....

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Immer mehr Kinder in Sitzenberg-Reidling brauchen einen Kindergartenplatz.
  2

Sitzenberg-Reidling
Kindergarten in Bachgasse soll erweitert werden

Zuzug in Sitzenberg-Reidling: Politiker beschließen Bachgassen-Kindergarten um zwei Gruppen zu erweitern, Land NÖ stimmt zu. SITZENBERG-REIDLING. Immer mehr Menschen schätzen die Region mit ihrer Kultur, Vereinstätigkeit, der Anbindung und der Infrastruktur. Doch Teile dieser stoßen an ihre Grenzen, wenn der Zuzug weiter so voranschreitet. Aus diesem Grund haben die Kommunalpolitiker in der jüngsten Gemeinderatssitzung einen einstimmigen Grundsatzbeschluss für die Erweiterung des...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Politiker haben in der Gemeinderatssitzung den Austritt aus der Kleinregion Tullnerfeld West beschlossen.

Kleinregion West
Sitzenberger kehren Tullnerfeld den Rücken

Sitzenberg-Reidlinger beschließen Austritt aus der Kleinregion Tullnerfeld West und laufen zum Traisental über. SITZENBERG-REIDLING/Traisental. Zeiten ändern sich, ebenso Ausrichtungen. Und dies trifft auf die Gemeinde Sitzenberg-Reidling zu, die künftig noch enger mit dem Traisental zusammenarbeiten will. Die Kleinregion Tullnerfeld West, zu der auch Sitzenberg-Reidling gehört, liegt am Kreuzungspunkt der Hochleistungsstrecke der ÖBB mit der Straßenverbindung vom Weinviertel über die B19...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Neues Projekt der Stadt: Dem Neid die Giftzähne ziehen.

Tulln
"Dem Neid die Giftzähne ziehen"

Die Stadtgemeinde Tulln setzte im vergagenen Jahr erfolgreich wichtige Impulse für die Initiative "Stadt des Miteinanders". Die Aktion soll 2020 unter der Bevölkerung verfestigt und mittels konkreter Umsetzungsprojekte sicht- und erlebbar gemacht werden. TULLN. Ab Herbst 2020 ist ein neues Themenschwerpunkt-Teilprojekt unter dem Projekt-Arbeitstitel "Dem Neid die Giftzähne ziehen, damit das Miteinander gestärkt wird und negative Gefühlezu Engagement werden" vorgesehen. Angst, Wut,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Im Rahmen der Tullner Gemeinderatsitzung wurde ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt.

Covid-19
Tulln beschließt Unterstützung für Bürger, Wirtschaft und Vereine

TULLN. Der wochenlange COVID-19-Lockdown hat jeden einzelnen individuell getroffen und die Nachwehen werden noch lange spürbar sein. Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Tulln hat daher in der Sitzung vom 29. Juni Maßnahmenpakete für Privatpersonen, ansässige Unternehmen und Vereine beschlossen. „Als Gemeinderat und Verwaltung der Stadt Tulln hatten wir gerade in den letzten Wochen besonders die Aufgabe, zu wissen wo Hilfe benötigt wird. Wir haben daher Unterstützungsmöglichkeiten für...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Tulln
Straßenbau-Projekte trotz Corona-Einsparungen möglich

Langenlebarner Straße wird grüner TULLN. „Die Auswirkungen von COVID-19 treffen auch die Stadtfinanzen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir einige wichtige Straßenbau-Projekte dennoch stemmen können“, so Bürgermeister Peter Eisenschenk. In der Gemeinderatssitzung wurden die Arbeiten für folgende Projekte beschlossen: • Langenlebarner Straße: Die vielbefahrene Langenlebarner Straße ist bereits in einem sehr schlechten Zustand. Noch im Sommer startet das erste Teilstück der Generalsanierung:...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
v.l.n.r.: Peter Grestenberger, Peter Weibold, Michael Ledwina, Silvia Drescher, Christian Marx, Manuela Ladner, René Strametz, Manfred Bichler, Manuel Bunzengruber, Jürgen Steindl, Anton Klinger, Ingeborg Pröglhöf, Markus Schejbal, Karl Helm, Sabine Pengl, Werner Rosenstingl, Markus Maurer, Michael Grubmüller, Sylvia Hauber und Gerhard Mittenhuber

Gemeinderat Zwentendorf
Auf die Räder – fertig - los: GEHmeindeRADsitzung in Zwentendorf

„Auf die Räder - fertig - los“ hieß es bei der Einladung zur jüngsten Sitzung des Gemeinderats in Zwentendorf am 24. Juni 2020. Unsere Gemeinderät_innen traten fleißig in die Pedale und kamen mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur GEHmeindeRADsitzung in den Donauhof Zwentendorf. Denn die Sitzung fand wieder aufgrund des größeren Platzbedarfs entsprechend der COVID-19 Verhaltensregeln im großen Saal des Donauhofes Zwentendorf statt. Zwentendorf ist Klimabündnis-Gemeinde seit 20 Jahren. Auch deswegen...

  • Tulln
  • Marika Ofner
Die Tullner Wirtschaft wird durch Aktionen unterstützt.

Gemeinderatssitzung
Aktionen zur Förderung der Tullner Wirtschaft

Um die Tullner Wirtschaftsbetriebe bestmöglich während der Corona-bedingten Schließung und der darauffolgenden Wochen zu unterstützen sowie eine Wiederbelebung der städtischen Wirtschaft zu fördern, wurde beziehungsweise werden seitens der Stadtgemeinde eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt. TULLN (pa). Es wurden die Abgaben gestundet. Die Bürger wurden laufend über geöffnete Geschäfte, Liefer/Abholservice, Gutscheinangebote über die Website Stadt des Miteinanders, Facebook-Gruppe "Tulln hilft"...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
Leopold Figl wurde mit 17 von 20 Stimmen im Bürgermeisteramt bestätigt.

Langenrohr
Figl im Amt als Bürgermeister bestätigt

Leopold Figl wurde mit 17 von 20 Stimmen zum Bürgermeister von Langenrohr gewählt; Vize bleibt Gerhard Figl mit 16 von 20 Stimmen. LANGENROHR. Am 31. März 2020 fand die konstituierende Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Langenrohr im Gemeindesaal statt. Aufgrund der Bestimmungen der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gemäß § 2 Z 1 des COVID-19-Maßnahmengesetzes wurde die Sitzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgehalten. Im...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
  27

Schwarz und Grün in Zeiselmauer
Pircher ist Bürgermeister, Prewein Vize

Martin Pircher wurde mit 11 von 21 Stimmen zum Bürgermeister, Barbara Prewein mit 11 von 21 Stimmen zur Vizebürgermeisterin gewählt. ZEISELMAUER-WOLFPASSING. Schwarz-grün auf Bundesebene, schwarz-grün in St. Andrä-Wördern und seit heute, 2. April, regiert auch in Zeiselmauer-Wolfpassing Schwarz-Grün. Martin Pircher, ÖVP,  wurde mit elf von 21 Stimmen zum Bürgermeister gewählt. Auf Regina Blondiau-Köllner von der SPÖ entfielen zehn. Sie hatte die Gemeinde nach dem überraschenden Ableben von...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
SYMBOLFOTO: Auftragsvergaben für die Stadt des Miteinander.

Auftragsvergaben
Tulln wird zur "Stadt des Miteinanders"

TULLN. Die Stadt setzte 2019 erfolgreich wichtige Impulse für die Initiative "Stadt des Miteinanders". Die Aktion soll 2020 unter der Bevölkerung verfestigt und mittels konkreter Umsetzungsprojekte sicht- und erlebbar gemacht werden. Die Kommunalpolitiker haben daher in der letzten Gemeinderatssitzung Auftragsvergaben im Wert von 126.200 Euro beschlossen. Beteiligung und Plan 31.968 Euro etwa für die Projekt- und Prozessleitung, für Projektmentoring "Interreligiöser Dialog" und...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Shake hands: Vizebürgermeisterin Ulrike Fischer und Bürgermeister Maximilian Titz.
  22

Sankt Andrä-Wördern
Türkis-Grün im Amt bestätigt

33 Politiker wurden heute, Freitag, 6. März, zur Wahlurne gebeten. Zwei Stunden später standen Bürgermeister, Vizebürgermeisterin, die geschäftsführenden Gemeinderäte und jene Personen fest, die den Prüfungsausschuss besetzen werden. SANKT ANDRÄ-WÖRDERN. Titz, aber im zweiten Anlauf, so könnte man die heutige, konstituierende Gemeinderatssitzung beschreiben. Aber von Beginn: Drei Vorschläge für das Bürgermeisteramt wurden eingebracht – Maximilian Titz (ÖVP), Alfred Stachelberger (SPÖ) und...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Ein Koffer voller Geld: Knapp sechs Millionen Euro nimmt die Stadt Tulln für 2020 auf.

Gemeinderat Tulln
Stadt nimmt 5,96 Millionen Euro an Darlehen auf

TULLN. Wenn James Bond in seinen Aston Martin einsteigt, dann sitzt er in einem zwei Millionen Euro Auto. Drei davon ergeben genau diese Summe, die die Stadt Tulln 2020 an Darlehen aufnimmt – nämlich exakt: 5.962.000 Euro – laut Voranschlag 2020. Wofür das Geld konkret verwendet wird, lesen Sie hier: 1,3 Millionen Euro fließen in die Erneuerung von Gemeindestraßen, 830.000 Euro in die Infrastruktur (Verkehrsberuhigung Langenlebarn 100.000, Begleitmaßnahmen ÖBB 50.000, Bahn-Lärmschutz...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Beim Rechnungsabschluss 2019 stimmten die TVP, SPÖ, FPÖ, GRÜNE und NEOS zu. TOP war dagegen.

Gemeinderatssitzung
Rechnungsabschluss 2019 der Tullner Stadtgemeinde

TULLN. Im Rahmen der Gemeinderatssitzung hat Finanzstadtrat Harald Schinnerl den Rechnungsabschluss 2019 zum Besten gegeben: Sowohl im ordentlichen als auch im außerordentlichen Haushalt verzeichnet man einen Sollüberschuss von 0 Euro: Ordentlicher Haushalt: Einnahmen 48.753.069,91, Ausgaben: 48.753.069,91, veranschlagt waren 47.420.600; Außerordentlicher Haushalt: Ennahmen: 16.444.524,43, Ausgaben: 16.444.524,43; Der Kassastand beträgt 4.559.342,10, das Maastrichtergebnis: -271.109,67....

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der "alte" Gemeinderat hat noch einmal getagt und die Auftragsvergaben für die Stadt des Miteinanders in der Höhe von 126.200 Euro beschlossen.
 1

Auftragsvergaben
Tulln auf dem Weg zur "Stadt des Miteinanders"

TULLN. Die Stadtgemeinde setzte im vergangenen Jahr erfolgreich wichtige Impulse für die Initiative "Stadt des Miteinanders". Die Aktion soll 2020 unter der Bevölkerung verfestigt und mittels konkreter Umsetzungsprojekte sicht- und erlebbar gemacht werden. Die Kommunalpolitiker haben Auftragsvergaben im Wert von 126.200 Euro beschlossen. 31.968 Euro etwa für die Projekt- und Prozessleitung, für Projektmentoring und Teilprojektbetreuung "Interregligiöser Dialog" und "Miteinander der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Gemeinderatssitzung am 18. Februar in Würmla.
  2

Würmla
Konstituierende Gemeinderatssitzung

Nach der Eröffnung und Angelobung der Gemeinderäte durch den Altersvorsitzenden Josef Dorn wurden entsprechend der Tagesordnung die Wahlen für die Gemeinderatsperiode 2020-2025 durchgeführt. WÜRMLA (pa). Johannes Diemt wurde vom Klubsprecher der ÖVP Alois Anzenberger für das Amt des Bürgermeisters vorgeschlagen und mit 15 von 19 gültigen Stimmen gewählt. Gerhard Königshofer (VP) wurde als Vizebürgermeister gewählt, er erhielt 13 von 19 gültigen Stimmen. Für die Volkspartei wurden neben...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
So soll die Plattform in Großriedenthal aussehen.
  21

Aussichtsplattform in Großriedenthal
ÖVP beschließt "Eisenhut" im Alleingang

Aussichtsplattform in Großriedenthal: Bürgermeister kauft Grundstücke. GROSSRIEDENTHAL. Auf dem höchsten Punkt in Großriedenthal soll eine Plattform namens Eisenhut errichtet werden, die zum Verweilen einlädt und von der aus der Blick in die Ferne genossen werden soll. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 200.293,12 Euro, ein Zuschuss für das Projekt "Eisen.Hut – ein besonderer Platz in den Weingärten" in der Höhe von 120.175 Euro kommt von der Leader-Region Donau NÖ Mitte, so der einstimmige...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Weichenstellung für das Jahr 2030: Quo vadis, Tulln?
 1   2

Gemeinderat Tulln
Quo vadis? Tulln stellt jetzt Weichen für 2030

Stadtentwicklung mit Bürgerbeteiligung: Alle arbeiten und gestalten mit. Die Strategie, wie Tulln 2030 aussehen soll, wird jetzt erstellt. TULLN. Es ist gut, dass die Stadtentwicklung auf eine breite Basis gestellt werde, die Bürger sollen sich beteiligen können, wie die Bezirkshauptstadt im Jahr 2030 aussehen soll. Aus diesem Grund haben Tullns Politiker die Überarbeitung des örtlichen Entwicklungskonzeptes beschlossen, Raumplanerin Anita Mayerhofer mit der Überarbeitung desselbigen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Materialkosten für die Sanierung übernimmt die Gemeinde.
  3

Feuerwehr Kogl
Facelifting für altes Haus und Schlauchturm

Sanierung des alten Feuerwehrhauses. SIEGHARTSKIRCHEN. Das alte Feuerwehrhaus in Kogl und auch der Schlauchturm sind in die Jahre gekommen. Nun steht die Sanierung an, die Materialkosten sollen sich auf 20.500 Euro belaufen. Doch die übernimmt die Gemeinde, wie die Politiker einstimmig beschlossen haben. Die Arbeit wird von den freiwilligen Kameraden durchgeführt. Die finanzielle Deckung werde im zweiten Nachtragsvoranschlag berücksichtigt, so Bürgermeisterin Josefa Geiger.

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Projekte, die bereits genehmigt wurden, sind von der Bausperre nicht betroffen.

Sieghartskirchen: Bausperre für großvolumigen Wohnbau

SIEGHARTSKIRCHEN. Da in den letzten Jahren der Trend zu verdichtetem Wohnbau in der Gemeinde fortschreitet, sollte für das Gemeindegebiet eine Bausperre erlassen werden. Damit werde die Errichtung des großvolumigen Wohnbaus eingeschränkt, heißt es aus dem Rathaus. Donnerstagabend stimmten die Kommunalpoltiker einstimmig für eine zweijährige Bausperre. Während der Zeit soll der Flächenwidmungsplan überarbeitet werden, das Wachstum damit verlangsamt werden. Und das bedeutet nun, dass nach...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Große Freude: Marion Török ist Bürgermeisterin von Zwentendorf. Hermann Kühtreiber gratuliert.
  56

Bürgermeisterwahl
Török ist erste Bürgermeisterin von Zwentendorf

ZWENTENDORF. Nach dem Rücktritt von Bürgermeister Hermann Kühtreiber – die Bezirksblätter haben ausführlich berichtet – sind die Kommunalpolitiker heute Abend zur Wahlurne geschritten. Für die Amtsleiterin und geschäftsführende Gemeinderätin Marion Török stimmten 21 von 21 Politiker, was sie zu Tränen rührte. Sie bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. "Das ist ein gutes Zeichen für eine neue Zusammenarbeit", sagte Vizebürgermeister Horst Scheed. "Es wird nicht fad" "Wir stehen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Das sind die Pläne der neuen Mehrzweckhalle.

Politiker beschließen Voranschlag
Fels: Mehrzweckhalle ist Kernprojekt

FELS AM WAGRAM. In der gestrigen Gemeinderatssitzung wurde der Voranschlag 2019 einstimmig beschlossen, der bereits in der Finanzen-Ausschusssitzung vom 19. November 2018 vorberaten wurde. Im außerordentlichen Haushalt 2019 wird weiterhin der Bau der neuen Mehrzweckhalle das Kernprojekt sein. Daneben erfolgt ein Gemeindestraßen- und Wegebau mit Kleinsanierungen, Nebenflächenherstellungen durch die Straßenmeisterei Kirchberg am Wagram und sonstige unvorhersehbaren unaufschiebbaren...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Gösing: Mittersteig wird saniert, Siedlung Am Weinberg erweitert

Die Gemeinde Fels am Wagram hat ihre heurigen Straßenbauprojekte vergeben GÖSING (red). Im Zuge seiner letzten Sitzung hat der Gemeinderat von Fels am Wagram aktuelle Straßenbauprojekte vergeben. Per einstimmigem Beschluss wurde die Firma Sedlmayer aus Grafenwörth mit den Erd-, Baumeister und Installationsarbeiten einschließlich aller Materiallieferungen zur Sanierung des westlichen Teilstückes der Straße Am Mittersteig in Gösing beauftragt. Der Gesamtpreis exkl. MWSt. beträgt 98.577,11...

  • Tulln
  • Bettina Talkner
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.