Gemysag

Beiträge zum Thema Gemysag

Anzeige
Schöner Wohnen: Das neue Wohnhaus in der Schubertgasse am Schirmitzbühel. An einem vierten Wohnhaus wird geplant.
1

Baureportage
Neue Wohnungen am Schirmitzbühel

In Kapfenberg erneuert am Schirmitzbühel die Gemysag Schritt für Schritt einen ganzen Stadtteil. Mittlerweile wurde das dritte Wohnhaus an die Mieter übergeben. Das Wohnhaus Schubertgasse 16 befindet sich in der westlichen Randzone des Kapfenberger Stadtteils Schirmitzbühel-Süd. Sämtliche vor Ort gegebenen Versorgungseinrichtungen (praktische Ärzte, Apotheke, Supermarkt, Bank, Postpartner, diverse Geschäfte, Friseur etc.), Volks- und Neue Mittelschule, Kindergarten, Kirche und die Haltestellen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
66

Barrierefrei mitten im Grünen

Am Leharweg 6 in Kapfenberg-Schirmitzbühel wurden 24 neue, barrierefreie Wohnungen übergeben. Ein besondereres "Schlüsselerlebnis" hatten 24 neue Mieter vergangenen Donnerstag in Kapfenberg: Sie bekamen aus den Händen von Gemysag-Geschäftsführer Hans-Peter Korntheuer nämlich die Schlüssel für ihre künftigen Wohnungen am Leharweg 6 am Schirmitzbühel überreicht. Unterstützt wurde Korntheuer dabei von LAbg. Stefan Hofer, Michael Sebanz (in Vertretung von Wohnbau-LR Hans Seitinger) und GR Gabriele...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
20

Vierter Bauabschnitt "Am Pichl" beendet

Der letzte Bauabschnitt endete mit der feierlicher Schlüsselübergabe. Im Beisein von Ehrengästen wurden den zukünftigen Bewohnern der Gemysag Wohnanlage "Am Pichl" vergangenen Woche die Schlüssel übergeben. Der vierte Bauabschnitt mit 16 Wohneinheiten war der letzte dieses Projektes, die Gesamtbaukosten aller 83 Wohneinheiten betrugen 13,4 Millionen Euro, rund 1,1 Mio. Euro wurden in Straße und Stützmauer investiert. Die Stadt Kapfenberg hat mit 83.000 Euro die Kosten der Straße mitgetragen....

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Petra Soir
1

Kampf um die Grünflächen

Schirmitzbüheler Bürgerinitiative wehrt sich gegen das Parkplatzkonzept. Am Wochenende fanden sich rund 30 Personen am Schirmitzbühel zusammen, um für den Erhalt der Grünflächen zu kämpfen. Rednerin Elfie Pomhoff kritisierte die Vorgehensweise der Gemysag: "Zuerst habe ich den Plan mit den neuen Parkplätzen hängen sehen, erst eine Woche später kam per Post das Schreiben zur Parkplatzerhebung." Einig war man sich darüber, dass die Wohnqualität leiden wird und der Platz für Kinder beschnitten...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Petra Soir

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.