Georg Köckeis

Beiträge zum Thema Georg Köckeis

Lokales
Die Gegebenheiten im ehemaligen Orthopädischen Spital Gersthof sollen laut FPÖ weiterhin genützt werden.
2 Bilder

Orthopädisches Spital Gersthof
Währinger FPÖ fordert Nachnutzung als Kinder-Rehazentrum

Bei der Nachnutzung des Orthopädischen Spitals Gersthof wurde seitens der Freiheitlichen nachhaltig ein Kinder-Reha-Zentrum gefordert. WÄHRING. Hocherfreut zeigt sich der Klubobmann der Währinger Freiheitlichen, Georg Köckeis, über die Zustimmung aller Fraktionen in der letzten Bezirksvertretungssitzung. „Im Antragstext wird die MA 69 ersucht, in Absprache mit dem Bundesdenkmalamt und den Bezirken Hernals und Währing zu prüfen, welche Möglichkeiten bestehen, aus dem ehemaligen...

  • 14.10.19
  •  2
  •  2
Lokales
Bei der Protestaktion: Bezirksparteiobmann Georg Köckeis, Vizebürgermeister Dominik Nepp und Klubobmann Toni Mahdalik (alle FPÖ).

Gersthofer Straße
Polizeiinspektion sperrt zu - Politiker sind dagegen

Die Polizeiinspektion in der Gersthofer Straße wird am 12. August geschlossen. Die Beamten übersiedeln in die nahegelegene Schulgasse. WÄHRING. Die Nachricht von der Schließung der Polizeistation in der Gersthofer Straße traf die Bewohner des 18. Bezirkes wie ein Nackenschlag. Die Mitarbeiter der Inspektion werden bald ihren Dienst in der nahegelegenen Station in der Schulgasse versehen. Die Vertreter der politischen Parteien laufen gegen diese Entscheidung Sturm. "Doch der Beschluss ist...

  • 31.07.19
  •  3
Lokales
Udo Guggenbichler und Georg Köckeis (FPÖ) an der Kreuzung Hofstattgasse, die zur Einbahn stadtauswärts wird: "Ein vorprogrammiertes Chaos!"
2 Bilder

Neues Einbahnkonzept für das Cottage-Viertel

Zeitgleich mit dem Parkpickerl kommt auch eine neue Verkehrsorganisation für das Cottageviertel. WÄHRING/DÖBLING. Die Vorbereitungen für die Einführung der Park-raumbewirtschaftung am 5. September in Währing laufen auf Hochtouren. Beträchtliche Veränderungen bringt das Pickerl im Cottage mit sich. Dort müssen einige Straßenzüge zu Einbahnen gemacht werden. Der Grund: Viele Gassen sind eigentlich zu schmal, als dass dort Parken auf beiden Seiten erlaubt wäre. Gemacht wird es aber trotzdem....

  • 03.08.16
  •  1
Politik
Leider geschlossen: Georg Köckeis und Udo Guggenbichler (FPÖ) setzen sich für ein Sternwartepark-Konzept ein.

Sternwartepark: FPÖ will "sanfte" Lösung

Kann es schon bald ein Miteinander zwischen Mensch und Natur im Sternwartepark geben? Alle paar Jahre wieder besinnt man sich von Politikseite des verwilderten Sternwarteparks. 5,8 Hektar, die nicht frei zugänglich sind und daher ein Naturbiotop werden konnten. Umso überraschender, dass jetzt SP-Umweltstadträtin Ulli Sima eine Öffnung des Sternwarteparks vorgeschlagen und dabei sogar Unterstützung von der Grünen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou erhalten konnte. Die Park-Kenner und...

  • 06.06.12
  •  3
Politik
FP-Bezirks-Chef Udo Guggen­bichler (r.), Klubobmann Georg Köckeis (3. v. r.) & Team.

FPÖ: Demo gegen das Parkpickerl

Die Botschaft der Blauen in Währing ist klar: „Keine Parkpickerl-Abzocke, und wenn schon Parkpickerl, dann gratis für die Bewohner des Bezirks.“ Nach FP-Ansicht wird auch die Befragung mit einer Mehrheit gegen das Pickerl enden.

  • 07.03.12
  •  2
Lokales
Die Geisterbahn im 18. Bezirk: Der gruselige, weil baufällige, Weg von der Währinger Straße zur Gentzgasse.
2 Bilder

Streit um Horror-Gang

Für einen völlig desolaten Durchgang werden vehement – doch bislang erfolglos – Lösungen gesucht. Der Durchgang von der Währinger Straße zur Gentzgasse sorgt weiter für Debatten. Die bz berichtete vom „Horror-Durchgang“ und FPÖ-Klubobmann Georg Köckeis prangerte den desolaten Zustand der Gebäude in diesem Grätzelteil an: „Die Leitungen liegen offen, die Decke droht herunterzustürzen.“ Er forderte VP-Bezirksvorsteher Karl Homole auf, etwas gegen die Situation zu unternehmen. Homole...

  • 22.02.12
Lokales
Lokalaugenschein mit Georg Köckeis: Hier kreuzen sich Stromkabel und Wasserrohre.
3 Bilder

FPÖ-Köckeis warnt vor Horror-Durchgang

Zwischen der Währinger Straße und der Gentzgasse wird es für Fußgänger sehr gefährlich. Der Durchgang gleicht eher der Pforte zur Hölle als einem gemütlichen Verbindungsweg zwischen der Währinger Straße und der Gentzgasse. Hier stinkt es nach nach Kloake, was noch viel schlimmer ist: die 100 Meter, die man einen finsteren Gang entlanggehen muss, sind gefährlich. Jeden Moment kann die Decke einstürzen. Ein Glasdach ist derart ramponiert, dass der Weg eigentlich abgesperrt werden...

  • 15.02.12
Leute
Tolles Jubiläum: Johannes Scheiber, Helene Eckl und Georg Köckeis (v. l.).

90 Jahre und eine treue Währingerin

Am 23. Jänner vor 90 Jahren ist Helene Eckl in Deutschland auf die Welt gekommen. Jetzt ist sie treue Währingerin. Zum 90. Geburtstag gratulierten VP-Bezirksvorsteher-Stellvertreter Johannes Scheiber und Schwiegersohn und FP-Bezirks­obmann Georg Köckeis.

  • 01.02.12
Politik
„Frei“-heitliche Einigkeit:
Udo Guggenbichler, Wolfgang Aigner, vormals ÖVP, jetzt freier Mandatar, und Georg Köckeis (v. l.) feierten im 18. Bezirk.

Parteiloser war Gast bei FPÖ-Feier

Im „Nells“ in der Alsegger Straße beging die Bezirks-FPÖ ihre Jahresabschlussfeier. Referate von Udo Guggenbichler und Wolfgang Aigner, freier Gemeinderat, rundeten das unterhaltsame Programm ab.

  • 04.01.12
Politik
Die FPÖ kämpft um den Erhalt der Postämter. Im BIld Udo Guggenbichler (r.) und Georg Köckeis.

Heiße Debatte um Post

Für 2012 geplante Postamts-Schließungen lassen die Polit-Wogen weiter hochschlagen. Die Resolution der FPÖ-Währing in der Bezirksvertretung für den Erhalt der Postämter Gymnasiumstraße 26 und Schöffelgasse 64 wurde von ÖVP, SPÖ und Grünen beinhart niedergestimmt. Die bz berichtete, dass VP-Bezirksvorsteher Karl Homole in der Sitzung versicherte, mit zwei Postpartnern kurz vor der Einigung zu stehen. FPÖ-Gemeinderat Udo Guggenbichler verurteilt diese „Missachtung der Interessen der Währinger...

  • 12.10.11
Lokales
Stadt und Grüne sehen keinen Handlungsbedarf, die FPÖ-Mandatare pochen auf ihre Forderung nach einer Generalsanierung des Bades.
3 Bilder

Hick-Hack um Schafbergbad

Das Schafbergbad ist unbestritten in die Jahre gekommen. Die FPÖ forderte in der letzten Bezirksvertretungssitzung eine generelle Sanierung. Unverständlich für die Währinger Grünen – werden doch jedes Jahr bereits mehrere Hunderttausend Euro zu Erhaltungszwecken in das beliebte Bad gesteckt. Ein besonderer Dorn im Auge der Währinger FPÖ sind die desolaten „Siebziger Jahre Betonbauten“ im Kabinenbereich. „Auch die Toiletten, Duschen und der Gastronomiebereich erscheinen heruntergekommen“, so...

  • 09.03.11
  •  1
Politik
Philipp Schrangl soll sich um Währings Jugend kümmern.

Jungspund und alter Hase

Verstärkt für die jungen als auch für die alten Währinger will sich die FPÖ in Zukunft einsetzen. Aus diesem Grund wurden mit Philipp Schrangl und Georg Köckeis ein Jugend- beziehungsweise ein Seniorenbezirksrat installiert. Mit der Präsentation eines Jugend- und eines Seniorenbezirksrats wollen die Währinger Freiheitlichen ein politisches Signal sowohl für die jungen als auch die älteren Bezirksbewohner setzen. Ansprechpartner für Jugendanliegen wird Philipp Schrangl sein, während Klubobmann...

  • 12.01.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.