Alles zum Thema Georg Willeit

Beiträge zum Thema Georg Willeit

Politik

Menschen mit Behinderung
Kritik an Mindestsicherungsplänen auch von der Lebenshilfe Tirol

TIROL. Wie die Bundesregierung bekannt gegeben hat, soll die Mindestsicherung gekürzt werden. Diese Kürzungen treffen auch Menschen mit Behinderung. Bis zu 300 Euro im Monat verlieren Menschen mit Behinderung in Wohngemeinschaften. Lebenshilfe Tirol kritisiert die Pläne der Bundesregierung Die Lebenshilfe Tirol appelliert an die Bundesregierung ihre Pläne zur Mindestsicherung noch einmal zu überdenken. „Die Mindestsicherung ist für Menschen mit Behinderungen keine Überbrückung. Sie sind...

  • 11.01.19
  •  1
Lokales
GeorgWilleit_AliMahlodji
4 Bilder

Job.Chance.Tirol
Lebenshilfe hilft bei der Arbeitsplatzvermittlung

TIROL. Es gibt zahlreiche berufliche Aufgaben, die für Menschen mit Behinderung geeignet. Gerade im Gespräch mit den Betrieben ergeben sich hier völlig neue Lösungen. Lebenshilfe unterstützt Menschen mit Behinderung Neben vielen anderen Unterstützungsmaßnahmen unterstützt die Lebenshilfe Menschen mit Behinderung auch am Arbeitsmarkt. Dabei wurden in rund 20 Jahren 1600 Praktika, Probezeiten bzw. Beschäftigungsverhältnisse an 1225 Unternehmensstandorten und 603 erfolgreiche Vermittlungen im...

  • 12.11.18
Politik
Menschen mit Behinderung bleibensozialrechtlich gesehen ihr Leben lang Kind

Lebenshilfe
Erhöhte Familienbeihilfe für Menschen mit Behinderung

Rund um die Diskussion um die erhöhte Familienbeihilfe für Menschen mit Behinderung kritisiert Georg Willeit, Geschäftsführer der Lebenshilfe Tirol, die grundlegende gesetzliche Basis der betroffenen. „Die finanzielle Absicherung von Menschen mit Behinderung beruht darauf, dass sie sozialrechtlich gesehen ihr Leben lang Kinder bleiben. Die Eltern bleiben für ihre erwachsenen Kinder unterhaltspflichtig und die Familienbeihilfe ist meist der einzige Betrag, der Menschen mit Behinderungen zu...

  • 06.11.18
Leute
1999: v.l.n.r.: Georg Willeit (damals - Stadtmarketingleiter), Bernhard Paul (Circus Roncalli), Herbert Waltl (Festival der Träume), vorne - Rote Nasen Clown Doktoren ... Foto: Marcantonio Marino.
3 Bilder

Zirzensische Geschichtenerzähler in Innsbruck

Ibk. 5.8.2018 - Demnächst besucht Bernhard Paul mit seinem Circus wieder Innsbruck. Die Geschichtenerzähler, neudeutsch "Storyteller" sind in der Stadt. Besuche bei Bernhard Paul waren immer etwas Besonderes. Wir erinnern uns. Zweimal waren wir bei ihm. In Wien und Oberhausen. Er hat uns auch besucht.Wien und Oberhausen. Beim Roncallli am Rathausplatz und bei der Bundesgartenausstellung in Oberhausen. Gemeinsam mit Joe Artner, der den Bernhard besser kannte. In Wien hat uns Bernhards Gattin...

  • 07.08.18
LokalesBezahlte Anzeige
GF Georg Willeit und Birgit Pickert vor dem Kampagnensujet mit DJ Ötzi

Lebenshilfe-Kampagne: "Gegen Barrieren in Kopf und Alltag"

TIROL. "Wir wollen mit unserer Kampagne darauf hinweisen, dass es noch immer Barrieren gibt, aber auch die positiven Beispiele aufzeigen", erklärt Lebenshilfe-GF Georg Willeit bei der Präsentation der Sujets. So haben sich DJ Ötzi, Julia Gschnitzer oder Christina Meissnitzer in den Dienst der Sache gestellt. Menschen mit und ohne Behinderungen sind oft mit Barrieren konfrontiert. Dabei geht es nicht nur um bauliche Barrieren. "Schwierige Texte und Diagnosen sind für viele Menschen schwer zu...

  • 28.04.17
Lokales
Junge Leute aus ganz Tirol stellen sich in den Dienst von Menschen mit Behinderung.
2 Bilder

Motivierte Wegbegleiter auf Zeit: 64 Hände packen an

32 junge Männer aus ganz Tirol sind seit März als Zivildiener für die Lebenshilfe im Einsatz! Seit März verstärken 32 Zivildiener die Lebenshilfe Tirol und leisten wichtige Dienste am Menschen. Beim gemeinsamen Arbeiten, bei Freizeitaktivitäten oder bei den wichtigen Fahrdiensten ermöglichen sie Menschen mit Behinderung aktiv zu werden und teilzuhaben. „Zivildiener entlasten uns spürbar“, erklärt Georg Willeit GF der Lebenshilfe. Denn auch im Umland von Innsbruck fallen täglich Stunden an...

  • 26.03.17
Lokales
Baustart für das neue Sozialzentrum in Kematen (von links): Architekt Andreas Scharmer, BM Rudolf Häusler, NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner, Georg Willeit (GF Lebenshilfe) und LA Florian Riedl.
5 Bilder

Startschuss für Sozialzentrum in Kematen

Spatenstich für den dreigeschossigen Gebäudekomplex im Ortszentrum wurde vorgenommen! Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet auf einem Baurechtsgrund der Gemeinde Kematen ein modernes Sozialzentrum. Am Mittwoch ist im Rahmen eines Spatenstichs der Startschuss für das 6,8 Mio. Euro-Projekt gefallen. Mitten im Dorfzentrum entsteht ein dreigeschossiger Gebäudekomplex samt Tiefgarage, der betreute Mietwohnungen, Räumlichkeiten für die Lebenshilfe Tirol und den Sozialsprengel beherbergen wird. Auch...

  • 10.02.16
Lokales
Gemeinwohl-Ökonomen im Gespräch: Blachfellner, Felber, Sokol und Willeit

"Nein" zu Gier und Ausbeutung

Immer mehr Tiroler Unternehmen interessieren sich für die neue Gemeinwohl-Ökonomie. Die Idee einer Wirtschaftsordnung, die sich an den Bedürfnissen der Menschen und einer nachhaltigen Nutzung der endlichen Ressourcen ausrichtet, wird bereits in 27 Staaten in die Tat umgesetzt. Christian Felber ist der Hauptinitiator dieser Bewegung, die sich "Gemeinwohl-Ökonomie" nennt. In Tirol wird die Gemeinwohl-Ökonomie durch das regionale "Energiefeld Tirol" gefördert. Manfred Blachfellner, einer der...

  • 22.09.14
Lokales
V.l.n.r.: GF Georg Willeit, Thomas Pacher, Gesamtsprecher Markus Schmid, GF Oliver Gosolits.

Damit was weitergeht: Bewohner reden mit!

(mh). Vor kurzem wählten Klienten der Lebenshilfe Markus Schmid zum Gesamtsprecher für den Bereich Wohnen. „Wenn bei uns was Neues geplant oder gebaut wird, möchten wir mitreden“, erklärt der Oberländer und verspricht vollen Einsatz, „damit es allen Bewohnern gut geht“. Sein Stellvertreter Thomas Pacher aus Reutte hofft auf eine gute Zusammenarbeit in der Region und mit den Geschäftsführern. Motto: „Damit was weitergeht im Land Tirol!“ Die Geschäftsführer Oliver Gosolits und Georg Willeit,...

  • 15.05.14