Gerhard Zatlokal

Beiträge zum Thema Gerhard Zatlokal

Lokales
Für eine fahrradfreundliche Goldschlagstraße setzt sich Grünen-Bezirksrat Markus Mikl ein.

Goldschlagstraße wird zum Radler-Highway

Fahrradfreundliche Straße: Ab 2016 heißt's Vorrang für Radfahrer und Tempo 30 für Autofahrer RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Freie Fahrt für Radler zwischen Gürtel und Sturzgasse: Durch die fahrradfreundliche Goldschlagstraße ab nächstes Jahr ist das kein Problem mehr. Die Kernpunkte der Umgestaltung, die noch heuer starten soll: Tempo 30, Vorrang für Radler und die Möglichkeit, auf der Goldschlagstraße in beiden Richtungen durch den Bezirk zu radeln. Schräg- statt Längsparker Gleich gestartet wird...

  • 16.09.15
Politik
Gablenzgasse: Anrainer fordern verstärkte Tempokontrollen auf der Bezirksmeile.

Gablenzgasse: Stopp für Raser gefordert

Punktuelle Polizeiaktionen zeigen zu wenig Wirkung: SPÖ stellt Antrag für fixes Radargerät. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Schluss mit dem Lärm und mehr Sicherheit in der Gablenzgasse: Das ist das Ziel des Antrags der Rudolfsheimer SPÖ für ein fixes Radar. "Vor allem am Abend und in der Nacht wird die Gablenzgasse von Autofahrern und Motorradfahrern gerne mit einer Rennstrecke verwechselt", so SPÖ-Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal. Installiert werden soll das Gerät auf Höhe der Kleingärten im Bereich...

  • 07.09.15
  •  1
Lokales
Gartel-Fans: Anrainer Judith Mayr, Julia Novotna und Wolfgang Holota (v.l.n.r.) möchten am liebsten gleich loslegen.
2 Bilder

Park oder Wohnungen in der Geibelgasse 19-21: SPÖ startet Bürgerbefragung über Zukunft des Grundstücks

Stimmzettel für Anrainer werden Anfang September ausgeschickt: Ergebnis ist für den Bezirk bindend. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Grün statt Grau: Das ist der Wunsch der Anrainer für das Grundstück in der Geibelgasse. Bis Ende 2014 wurde das 828 Quadratmeter große Areal als Parkplatz benutzt, seither liegt es brach. Die Grünen unterstützen die Forderung nach einem Erholungsraum. SPÖ-Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal sowie die Bezirksentwicklungskommission haben nun einer Bürgerbefragung über die...

  • 31.08.15
Lokales
Umweltstadträtin Ulli Sima und Rudolfsheim-Bezirkschef Gerhard Zatlokal haben die neue Jugendaktivzone eröffnet.

Lässig und neu: Sporteln unter der Otto-Wagner-Brücke

Klettern, kicken, baggern: Neues Sportareal für Kinder und Jugendliche im Wiental eröffnet. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS / MEIDLING / MARIAHILF. Ein 2.000 Quadratmeter großes Areal zum Sporteln und Chillen: Das gibt es ab sofort am Gaudenzdorfer Gürtel unter der Otto-Wagner-Brücke. "Die Kinder und Jugendlichen wünschten sich vor Beginn der Planung eine Kletterwand, einen Volleyballplatz, Tischtennistische, Käfige und einen Basketballplatz", sagte Umweltstadträtin Ulli Sima bei der Eröffnung. All das...

  • 25.08.15
Lokales
Macht sich für eine Neugestaltung des Schwendermarktes stark: Astrid Schwartner von der Bürgerinitiative.

Heißes Eisen Schwendermarkt: Bürgerbefragung zur Umgestaltung ist fix

Wie geht es mit dem Rudolfsheimer Markt weiter? Von 7. bis 19. September werden Anrainer und Marktbesucher befragt. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die Umstrukturierung des Marktes ist derzeit im Gange, eine 380-Volt-Leitung wurde bereits installiert. Zur Prüfung seitens der Magistratsabteilungen stehen noch die Radständer und eine Rampe für Kinderwägen am Stiegenabgang. Bezüglich einer neuen Infotafel werden aktuell gemeinsam mit dem Marktamt Vorschläge erarbeitet. Jetzt sind die Bürger am Wort,...

  • 25.08.15
Lokales
Alle auf einem Fleck: Radler, Fußgänger und Autos sollten sich die Reindorfgasse teilen.

Reindorfgasse: Absage für Begegnungszone

Die Rudolfsheimer Verkehrskommission hat entschieden: Die Reindorfgasse wird nicht zur Begegnungszone umgestaltet. Genug Platz für Radler sowie Fußgänger und ein Tempolimit von 20 km/h für Autofahrer: So sah die Vorstellung von Unternehmern, Wirtschaftsbund und ÖVP für die künftige Reindorfgasse aus. Die Kreativmeile sollte zur Begegnungszone werden. Die Verkehrskommission erteilte dem Wunsch jedoch nun eine Absage: Einstimmig wurde beschlossen, dass keine Begegnungszone errichtet wird....

  • 17.08.15
Lokales
Seit zweieinhalb Jahren setzt sich Edith Wildmann von der Initiative FRISCH für mehr Freiraum auf der Schmelz ein.

Bürgerinitiative FRISCH: Voller Einsatz für offene Schmelz

Initiative FRISCH fordert Öffnung der Freizeitflächen: Gespräche mit ASKÖ und Stadt Wien noch im August. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Sporteln ja, aber nicht für jedermann: 30 Hektar groß ist das Areal auf der Schmelz, genutzt werden kann es aber nicht von allen. Der Sportdachverband ASKÖ, Kleingärtner und das Universitätssportinstitut (USI) teilen sich das Grün, das im Eigentum der Bundes-immobiliengesellschaft (BIG) ist. Mit der öffentlichen Nutzung sieht es derzeit noch schlecht aus: "Drei...

  • 10.08.15
Lokales
Engagiert: Judith Mayr, Julia Novotna und Wolfgang Holota (v.l.n.r.) möchten am liebsten gleich loslegen.

Grätzel-Grün: Bürger entscheiden in der Geibelgasse

Geibelgasse 19-21: Befragung zum Gemeinschaftsgartl im September Grün statt Grau, das ist der Wunsch der Anrainer für das Grundstück in der Geibelgasse 19-21. Grünen-Klubchef Christian Tesar zum Hintergrund: "Seit fast zehn Jahren ist der Platz laut Flächenwidmungsplan als EPK, also Erholungsort und Parkanlage, ausgewiesen. Bisher wurde die Fläche als Parkplatz genutzt, 2014 ist die Nutzungsvereinbarung aber ausgelaufen." Für die Zukunft gibt es schon Pläne: "Es geht um ein aktives...

  • 22.06.15
Lokales
Kardinal-Rauscher-Platz: Aus dem Nakajima-Brunnen vor der Kirche wird ein flaches Spiegelbecken.
2 Bilder

Neue Pläne für die Wasserwelt

Große Spannung herrschte beim Wiener Wasserweltfest, denn an diesem Tag wurden erstmals die Entwürfe zur Umgestaltung in der Öffentlichkeit präsentiert. Dem vorausgegangen war ein von Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal initiiertes umfassendes Bürgerbeteiligungsverfahren, an dem sich 783 Anrainer und Nutzer der Wasserwelt im Sommer 2013 beteiligten. Auf Basis der dabei geäußerten Wünsche wurde ein Leitbild Wasserwelt erstellt, welches wiederum die Grundlage für die Ausschreibung für die...

  • 17.06.15
Lokales
Die Sieger: Manuel Kirschner, Alexander Puletz und Philipp Zinkl (v.l.) wurden von der Jury am besten bewertet.

Rudolfsheimer Tischler-Nachwuchs räumt ab

Berufsschule Hütteldorf: Gewinner des Landeswettbewerbs stehen fest Die Würfel, besser gesagt die Späne, sind gefallen: Die Sieger des Tischler-Landeswettbewerbs stehen fest. Beim Tischler-Nachwuchs aus dem ersten Lehrjahr der Berufsschule für Holz, Klang, Farbe und Lack in der Hütteldorfer Straße setzte sich Alexander Puletz vor Julian Müller und Denise Kaufmann durch. Im zweiten Lehrjahr war Manuel Kirschner erfolgreich und im dritten Lehrjahr wurde Philipp Zinkl von der Fachjury am...

  • 07.06.15
Lokales
Beim Fest am Leopold-Mistinger-Platz gibt es auch Programm für Jung und Alt.

Wasserwelt: Reden Sie mit!

Fest am 12. Juni: Bürger können Ideen zur Umgestaltung einbringen Sechs Planungsbüros haben sich für die Umgestaltung der Wasserwelt beworben, jetzt hat die Jury entschieden: Die Agentur "3:0" hat den Zuschlag bekommen und wird beim Wasserweltfest am 12. Juni am Leopold-Mistinger-Platz zwei 3D-Aufnahmen des neuen Grätzels präsentieren. Ganz fix sind die Pläne noch nicht: Von 13 bis 18 Uhr ist der Bürgerdienstbus vor Ort, bei dem Bürger ihre Ideen zu den Plänen einbringen können. "Anregungen im...

  • 06.06.15
Lokales
Engagiert: Astrid Schartner hat mit ihrer Bürgerinitiative 1.838 Unterschriften für den Schwendermarkt gesammelt.

Neustart fürs Grätzel am Schwendermarkt

Eigener Verein und Bauernmarkt: Das sind die Ideen vom Runden Tisch zur Zukunft des Schwendermarktes. Bürgerinitiativen, Bezirk, Kaufleute und Standler an einem Tisch: 15 Personen waren beim zweiten Runden Tisch zum Schwendermarkt anwesend. Hier die Vorschläge im Überblick: • Neuer Verein: Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal plädiert für den Zusammenschluss aller Initiativen zu einem Verein: "Ähnlich wie bei einer Einkaufsstraße könnte man so alle Interessen bündeln und organisierter...

  • 12.05.15
Lokales
Engagiert: Judith Mayr, Julia Novotna und Wolfgang Holota (v.l.n.r.) möchten am liebsten gleich loslegen.

Neuer Gemeinschaftsgarten: Bürger entscheiden

Anrainerbefragung: Wird aus dem alten Parkplatz in der Geibelgasse 19-21 ein Gemeinschaftsgarten? Grün statt Grau: Das ist der Wunsch der Anrainer für das Grundstück in der Geibelgasse 19-21. Grünen-Klubchef Christian Tesar zum Hintergrund: "Seit fast zehn Jahren ist der Platz laut Flächenwidmungsplan als EPK, also Erholungsort und Parkanlage, ausgewiesen. Bisher wurde die Fläche als Parkplatz genutzt, 2014 ist die Nutzungsvereinbarung aber ausgelaufen." Für die Zukunft gibt es schon Pläne:...

  • 17.04.15
Lokales
Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal mit seiner neuen Stellvertreterin Merja Biedermann

SP-Personalrochaden im 15. Bezirk: Merja Biedermann neue Bezirksvorsteher-Stellvertreterin

Nur wenige Monate vor der Wien-Wahl hat die SPÖ Rudolfsheim-Fünfhaus personelle Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen. Auf die bisherige Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Claudia Bettina Hummel, MA folgt ab sofort Mag.a Merja Biedermann, bislang SPÖ15-Klubobfrau. Starke Stimme für Beteiligung Biedermann, seit 2005 Bezirksrätin, hat sich in den letzten Jahren vor allem im Bereich der BürgerInnenbeteiligung und Jugendpolitik etabliert. Auf ihre Initiative hin erfolgte beispielsweise...

  • 17.04.15
Lokales
Engagiertes Duo: Anrainer Birgit Bermann (37) und Bernhard Pavelka (40) fordern das Ende des Durchzugsverkehrs.

Pelzgasse neu: Noch ist nix fix

Beschluss vertagt: Ob und wie das Grätzel umgestaltet wird, entscheidet sich erst am 6. Mai. Schluss mit dem Lärm: Die Initiative "Pelzgasse im Grätzel" fordert ein Ende des Durchzugsverkehrs in ihrem Grätzel. Mehr als 70 Unterschriften haben die Initiatoren Birgit Bermann und Bernhard Pavelka bisher gesammelt. Auch ein Konzept mit Einbahnen und Sackgassen wurde erstellt und der Bezirksvorstehung zur Diskussion in der Verkehrskommission am 8. April übergeben. Die Entscheidung, ob und wie das...

  • 13.04.15
Lokales
Gemeinsame Veranstaltung: Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal mit Hernals-Chefin Ilse Pfeffer (l.) und Tanja Wehsely (waff).

Infos zu Schule, Job und Co.

Ab 27. April: Wochen für Beruf und Weiterbildung in Rudolfsheim 180 Veranstaltungen gehen bei den Wiener Wochen für Beruf und Weiterbildung bis 22. Mai über die Bühne. Wir haben die Highlights in Rudolfsheim-Fünfhaus. Für Erwachsene: • "Hilfe! Ich habe ein Bewerbungsgespräch": das persönliche Auftreten verbessern. Am 27.4., 16 bis 17.30 Uhr, und am 29.4., 17 bis 18.30 Uhr, Verein Login (Weiglgasse 19/4-6). Anmeldung: kathrin.steiner@loginsleben.at • "Wie geht’s weiter?": Infos für Eltern...

  • 11.04.15
Lokales
"Das Brettern über die Bodenschwellen ist unerträglich", so Anrainer Birgit Bermann (37) und Bernhard Pavelka (40).

Pelzgasse: Stoppt die Raser!

Schluss mit dem Lärm: Bürgerinitiative fordert Ende des Durchzugsverkehrs. "Mehr als 100 Personen unterstützen uns bereits", so Birgit Bermann und Bernhard Pavelka von der Initiative "Pelzgasse im Grätzel". Die Redakteurin und der Architekt wohnen seit drei Jahren im Grätzel neben dem Westbahnhof: "Seit dem Bahnhofsumbau ist der Lärm unerträglich. Die Pelzgasse ist zu einer Rennstrecke geworden, obwohl sie eigentlich eine Wohnstraße ist", so Bermann. Der Appell der Initiative: den...

  • 04.04.15
  •  1
  •  1
Lokales
Die Anrainer möchten am liebsten gleich Losgarteln: Judith Mayr, Wolfgang Holota, Julia Novotna und Christian Tesar (Grüne) v.li.n.re.
6 Bilder

Geibelgasse: Nachbarschaftsgarten statt Müllhalde

Der frühere, jetzt brachliegende Parkplatz in der Geibelgasse 19 bis 21 soll endlich widmungsgerecht genutzt werden: Als Erholungsraum und Grünfläche. "Seit fast 10 Jahren ist der Platz laut Flächenwidmungsplan als EPK, also Erholungsort und Parkanlage, ausgewiesen", erklärt Christian Tesar, Clubobmann der Grünen Rudolfsheim. "In den letzten Jahren wurde diese Fläche als Parkplatz genutzt. Da diese Nutzungsvereinbarung mit Ende 2014 ausgelaufen ist, haben wir wieder einen Anlauf unternommen,...

  • 26.03.15
  •  1
Lokales
Bürgerintiative übergibt 1838 Unterschriften für den Schwendermarkt: Hemma Fasch, Michaela Terkovics, BV Zatlokal, Astrid Schartner, Magdalena Scheicher und Chris Veigl (v.li.n.re.)
2 Bilder

Schwendermarkt: Neustart am "Runden Tisch"

Den 1838 Unterschriften der Bürgerinitiative folgen jetzt konkrete Konzeptgespräche mit allen Beteiligten am runden Tisch. Am 9. Februar ist es so weit: Bezirksvorstehung, Initiativen wie Einfach 15, die Initiative Schwendermarkt, der Verein Palme 13, Wirtschaftskammer, Einkaufsstraße Reindorfgasse, Marktamt, Gebietsbetreuung, VHS, der Verein Samstag in der Stadt, die zuständigen Magistratisabteilungen MA28 und 59 Marktamt, Stander u.a. werden sich erstmals an einem Tisch treffen, kennen lernen...

  • 31.01.15
  •  1
Lokales
Bürgerintiative Schwendermarkt: Hemma Fasch, Magdalena Scheicher, Michaela Terkovics, Astrid Schartner; dahinter von links: A. Hak, Chris Veigl
2 Bilder

Schwendermarkt: Unterschriftenaktion geht weiter

Die Schwendermarkt-Initiative zieht Bilanz: Bisher 1820 Unterschriften für den Markt - und es wird weiter gesammelt. Für die Übergabe der Unterschriften an die Bezirksvorstehung ist der 21. Jänner vereinbart. Bis dahin kann man noch in der Apotheke "Zur heiligen Martha", im Block 44, Viennas Vietnam und Green House oder vor Ort wie immer am Donnerstag am Schwendermarkt unterschreiben. "Wir wollen wir als Initiative ´Schwendermarkt bleibt!´ weitere Schritte setzen. Wir möchten Herrn...

  • 09.12.14
  •  1
Wirtschaft
Andreas Leszkovsky vor einemm der leerstehenden Geschäftslokale
2 Bilder

Neuer Schwung für Kellinggasse

Schluss mit leer stehenden Lokalen: Gastro und Kunst-Initiativen sollen das Grätzel beleben. RUDOLFSHEIM FÜNFHAUS. "In den 1970er-Jahren hat diese Ecke noch geblüht: Greißler, Fleischer und auch ein traditionelles Zuckerlgeschäft säumten die Straßen", erinnert sich Andreas Leszkovsky von den NEOS. Er ist in der Kellinggasse aufgewachsen und das Problem des Geschäftesterbens kennt er schon seit seiner Jugend. Fehlende Infrastruktur "Angefangen hat das ganze Anfang der 1980er-Jahre, als die...

  • 17.11.14
Lokales
BV Gerhard Zatlokal und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig präsentierten den Plan der Initiative Reindorf die insgesamt 24 Häuserblocks mit insgesamt 270 Liegenschaften umfasst.

Start der Sanierungsoffensive „Initiative Reindorf“

Breit angelegte Stadterneuerungsinitiative mit drei Blocksanierungsgebieten im 15. Wiener Gemeindebezirk Ziel der Sanierungsoffensive „Initiative Reindorf“, die im Rahmen von drei großen neuen Blocksanierungen und unter enger Einbeziehung der HauseigentümerInnen, Wirtschaftstreibenden und lokalen Bevölkerung umgesetzt wird, ist die nachhaltige Attraktivierung und Belebung für den Stadtteil Reindorf im 15. Bezirk. Heute, Mittwoch, präsentiertenb Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und...

  • 06.11.14
  •  1
  •  1
Lokales
Die Trafikanten-Mitarbeiterin Anni Hoschek ärgert sich über die Situation in ihrem Grätzel

Rudolfsheimer Grätzel ohne Bargeld

Lange Wege, kaputte Bankomaten - Anrainer und Geschäfte im südlichen Bezirksteil sind verärgert Wer sich im Rudolfsheimer Grätzel zwischen Gürtel, Wienzeile, Mariahilfer Straße und Dadlergasse auf die Suche nach einem Bankomaten macht, muss dafür etwas mehr Zeit einplanen. Zwar gibt es einige Geldautomaten am Rande des Grätzels, allerdings wird man zu Fuß erst in zehn Minuten zum Bargeld gelangen, wie die Tabakwaren-Verkäuferin Anni Hoschek verärgert erklärt. "Uns laufen dadurch schon die...

  • 18.08.14
Lokales
FRISCH-Initiatorin Edith Wildmann setzt für eine öffentliche Schmelz auf die Hilfe von Stadtrat Christian Oxonitsch.
3 Bilder

Einsatz für offene Schmelz

Verhandlungen für mehr Freiraum sind im Gange. Sommerfest steht in den Startlöchern. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Freizeitparadies für Rudolfsheimer: Die Freiraum Initiative Schmelz (FRISCH) bemüht sich, mehr Flächen auf der Schmelz öffentlich zugänglich zu machen. Nun nimmt sich die Stadt der Sache an. Gespräche mit Stadtrat Ein Treffen mit Sportstadtrat Christian Oxonitsch hat bereits stattgefunden. "Wir haben ihn gebeten, dass er sich für eine Öffnung des ASKÖ-Platzes einsetzt", so Edith...

  • 16.06.14
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.