Gerlinde Grünn

Beiträge zum Thema Gerlinde Grünn

Politik
Bürgermeister Luger stellt den Hilfsfonds in einer Videobotschaft vor.

Corona-Krise
Stadt Linz plant eigenen Corona-Hilfsfonds

"Unterstützung für jeden Einzelnen in unserer Stadt". Die Stadt Linz will einen Hilfsfonds einrichten und alle unterstützen, die aufgrund der Corona-Krise Hilfe brauchen – auch Einzelpersonen. Doppelgleisigkeiten sollen aber vermieden werden.   LINZ. Die Stadt Linz wird einen eigenen Unterstützungsfonds für Härtefälle ins Leben rufen. Das haben Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) und Vizebürgermeister Bernhard Baier (ÖVP) am Dienstag angekündigt. Es gehe um eine besonnene und wohlüberlegte...

  • 25.03.20
Politik
Vorbild: Nach der Schriftstellerin Henriette Haill ist bereits ein Weg benannt.

Straßennamen
Straßen in neuem Stadtteil sollen nur nach Frauen benannt werden

Grüne und KPÖ fordern in einem gemeinsamen Antrag Vorrang für Frauen bei der Benennung von Verkehrswegen. LINZ (red). Angesichts der auffälligen Schieflage zwischen den Geschlechtern, wenn es um die Benennung von Straßen in Linz geht, gehen Grüne und KPÖ jetzt in die Offensive. So sollen im neuen Stadtteil am ehemaligen Kasernenareal und den angrenzenden „Sommergründen“ in Ebelsberg, alle Verkehrswege ausschließlich nach Frauen benannt werden. Einen entsprechenden Antrag will...

  • 07.02.20
Politik
Der Kautionsfonds ist ein Vorschlag der KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn.

Soziales
Stadtsenat setzt Kautionsfonds um

Stadtsenat hat KPÖ-Antrag zur Unterstützung von sozial schwachen Wohnungssuchenden realisiert. LINZ. "Gute Ideen setzen sich durch", freut sich KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn. Auf ihre Initiative hin, hat der Stadtsenat am 12. Dezember die Realisierung eines Kautionsfonds beschlossen. Soziale Härtefälle sollen mit einem zinslosen Darlehen der Stadt Linz beim Aufbringen der Kaution oder dem Baukostenzuschuss bei der Anmietung einer Wohnung unterstützt werden. Die Höhe des jeweiligen...

  • 16.12.19
Politik
Berichterstattung zum Wahlergebnis der Nationalratswahl 2019 in Linz.

Wahlergebnis
So lief die Nationalratswahl 2019 in Linz

Wahlergebnis zur Nationalratswahl 2019: Das Linz-Ergebnis zeigt den tatsächlichen Auszählungsstand und ist KEINE Hochrechnung. Die ÖVP ist laut Hochrechnung des ORF und Sora der große Wahlsieger.Sie holt 37,2 Prozent der Stimmen und damit ein Plus von 5,7 Prozent gegenüber der Nationalratswahl 2017 (31,5 %).Die SPÖ verliert 4,9 Prozent und landet bei 22 Prozent (2017: 26,9 %).Die FPÖ kommt auf 16 Prozent, verliert also drastisch: minus 10 Prozent (2017: 26 %). Die Grünen kommen dagegen auf...

  • 29.09.19
Politik

Gemeinderat Linz
KPÖ will wissen was mit dem Linzer Müll passiert

Mit einer Anfrage im Gemeinderat will die KPÖ den Recyclinganteil in Linz herausfinden. LINZ. Was eigentlich mit dem Linzer Müll passiert, will die KPÖ von Vizebürgermeister Bernhard Baier, der in Linz für Abfallwirtschaft zuständig ist, wissen. Zu diesem Zweck stellt KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn eine Anfrage im Gemeinderat am 26. September. Keine Zahlen bekanntDort wurde zwar im Juli ein Abfallwirtschaftsprogramm beschlossen, um in Linz die Müllmenge zu reduzieren und den...

  • 25.09.19
Politik
Die Sozialpädagogin Gerlinde Grünn ist seit 2009 KPÖ-Gemeinderätin in Linz.
4 Bilder

Sommergespräch
"Linz hat die neue Zeit viel zu lang vermützelt"

KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn über Einsamkeit im Gemeinderat, politische Erfolge und verlorene Stimmen bei bundesweiten Wahlen. LINZ. Die Historikerin und Sozialpädagogin Gerlinde Grünn ist seit 2009 die einzige KPÖ-Gemeinderätin in Linz.   Wie sind Sie eigentlich zur KPÖ gekommen? Ich komme aus einer kommunistischen Familie. Mein Vater war Zentralbetriebsrat in der Voest für den Gewerkschaftlichen Linksblock. Ich bin also schon in einem politisierten Haushalt aufgewachsen, war dann...

  • 23.08.19
Freizeit
Am 25. August findet die Kundgebung "Reclaim the Beach“ der Linzer KPÖ in Linz-Urfahr statt.

KPÖ Linz
Kundgebung "Die Stadt gehört uns allen"

Am 25. August findet die Kundgebung "Reclaim the Beach – Die Stadt gehört uns allen" der Linzer KPÖ statt. Damit soll auf die Bedeutung des öffentlichen Raumes für die Allgemeinheit aufmerksam gemacht werden. LINZ. Auch 2019 macht die Linzer KPÖ wieder mit „Reclaim the Beach – Die Stadt gehört uns allen“ auf die Bedeutung des öffentlichen Raumes für die Allgemeinheit aufmerksam. Diese Kundgebung findet am 25. August von 14 bis 20 Uhr am Donauufer – unterhalb des Steinmetzplatzls – in...

  • 20.08.19
Politik
Die KPÖ hat genug Unterschriften gesammelt und wird bei der Nationalratswahl im September antreten.
2 Bilder

Nationalratswahl
KPÖ tritt bei Nationalratswahl bundesweit an

Die KPÖ hat genug Unterschriften, um bei der Nationalratswahl antreten zu können. In Linz führen Michael Schmida und Gerlinde Grünn die Liste an.  LINZ. Die KPÖ hat genug Unterstützungserklärungen gesammelt, um bundesweit bei der Nationalratswahl antreten zu können. Am 29. September steht sie als Liste 7 in Oberösterreich zur Wahl. Spitzenkandidaten in Linz sind der HTL-Lehrer und Personalvertreter Michael Schmida und die Sozialpädagogin Gerlinde Grünn, die auch für die KPÖ im Linzer...

  • 06.08.19
  •  1
Politik
Stolz präsentiert die Bürgerinitiative die Unterschriften für eine Volksbefragung zum LASK-Stadion.
2 Bilder

Unterschriftensammlung
Im Herbst können Linzer über LASK-Stadion entscheiden

Das Unterschriftensammeln ist abgeschlossen und nun ist es fix: Es wird eine Volksbefragung zu den umstrittenen Stadion-Plänen des LASK am Pichlinger See geben. LINZ. "Es ist vollbracht", sagt Lorenz Potocnik, der für die Neos im Linzer Gemeinderat sitzt und die Bürgerinitiative "Rettet den Pichlinger See" schon früh unterstützt hat. Dieser ist es innerhalb der Frist gelungen, 8.890 Unterschriften für eine Volksbefragung zum LASK-Stadion zu sammeln. Lediglich 6.100 wären notwendig gewesen....

  • 30.06.19
Lokales
Achtlos abgestellte E-Roller sorgen in der Stadt für Unmut.

E-Scooter in Linz
Markierte Abstellplätze statt Obergrenze

Nach Startschwierigkeiten kommen nun stärkere Kontrollen und eigene Stellflächen für E-Scooter. LINZ. Jetzt tummeln sich schon sechs Anbieter in der Stadt. Bis zu 400 der leihbaren E-Roller stehen und liegen mittlerweile in Linz herum, schätzt die Polizei. Während sich Radfahrer über vollgeparkte Radabstellplätze ärgern, beschweren sich Fußgänger über mehr als unglücklich gewählte "Parkplätze" vor Haustüren und auf engen Gehsteigen. "Gekennzeichnete Flächen" Gegenüber der StadtRundschau...

  • 22.05.19
Politik
Im Gemeinderat gibt es künftig ein Spiel der freien Kräfte.

Ibiza-Affäre
Das sagt die Opposition zum Ende von Rot-Blau in Linz

Nachdem Bürgermeister Klaus Luger heute das Ende der rot-blauen Koalition in Linz verkündet hat, melden sich die bisherigen Oppositionsparteien mit teils heftiger Kritik zu Wort. LINZ. Die Linzer SPÖ hat aufgrund der Ibiza-Affäre die Koalition mit der FPÖ aufgekündigt. Das Ibiza-Video offenbare ein "System FPÖ", das autoritär agiere und eine Gefahr für unsere Demokratie darstelle, sagt Bürgermeister Klaus Luger. Eine Fortsetzung sei deshalb nicht mehr möglich gewesen. Für die Opposition ist...

  • 20.05.19
Politik
KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn

Gemeinderat Linz
KPÖ und Neos möchten Kautionsfonds nach Grazer Vorbild

Die KPÖ will die Hürde für Wohnungssuchende senken und bei der Kautionszahlung helfen. Neos-Gemeinderätin ebenfalls dafür.  LINZ. Die steigenden Wohnungskosten lassen die Linzer KPÖ und die Neos nach Graz blicken. Dort gibt es einen Kautionsfonds zur Unterstützung Wohnungssuchender mit geringem Einkommen. Die Stadt Graz übernimmt die Hälfte der zu zahlenden Kaution bis maximal 1.000 Euro. Der Betrag wird von Mietern später zurückgezahlt. In der Stadt Salzburg soll ebenfalls ein Kautionsfonds...

  • 15.05.19
Politik
KPÖ PLUS-Spitzenkandidatin Anastasiou (links) in Linz beim Sammeln von Unterstützungserklärungen. Rechts im Bild die Linzer Gemeinderätin Gerlinde Grünn.

Kpö plus
KPÖ sammelt Unterschriften für Teilnahme an EU-Wahl

Als „KPÖ PLUS - European Left, offene Liste“ strebt die KPÖ den Antritt zur EU-Wahl am 26. Mai an. 2.600 Unterstützungserklärungen werden dafür gebraucht. LINZ. Spitzenkandidatin Katerina Anastasiou war kürzlich in Linz zu Gast um gemeinsam mit der Linzer KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn Unterstützungserklärungen zu sammeln. 2.600 Unterschriften sind notwendig, um bei der EU-Wahl am 26. Mai am Stimmzettel zu stehen. Grünn ist dabei auf Listenplatz sieben vertreten. Nächste...

  • 02.04.19
  •  1
Lokales
Die Initiatorin flankiert von ihren Verbündeten.

Weltoffenheit
Linz hat jetzt zehn Regenbogenparkbänke

Als Zeichen für Offenheit und Toleranz zieren ab sofort zehn Parkbänke in Regenbogenfarben Linzer Grünflächen. LINZ. Nach den Ampelpärchen hat Linz nun weitere sichtbare Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz gegenüber der LGBTIQ-Community. Damit sind lesbische, schwule, bisexuelle, transgender und queere Menschen gemeint. Die Idee kam von NEOS-Gemeinderätin Elisabeth Leitner-Rauchdobler, unterstützt wurde sie von den Gemeinderätinnen Sophia Hochedlinger (Grüne) und Gerlinde Grünn (KPÖ)....

  • 29.03.19
Politik

Neujahr
Politische Neujahrsvorsätze

LINZ. Wir haben die Linzer Stadtpolitiker gefragt, was sie sich persönlich und politisch für 2019 vornehmen. Geht es nach den Neujahrsvorsätzen der Stadtpolitiker, wird 2019 kein Brücken-, sondern ein Sportjahr. Sportstadträtin Karin Hörzing (SPÖ) etwa möchte ihre "500 Kilometer auf den diversen Laufstrecken in Linz" übertreffen. Auch Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer (ÖVP) will „wieder öfter laufen gehen, um fit zu bleiben". So wie auch Infrastrukturstadtrat Markus Hein (FPÖ), der...

  • 02.01.19
Lokales
Der Bau der zweiten Schieneachse könnte sich weiter verzögern.

Zweite Schienenachse: Ober- oder unterirdisch?

Nach Rechnungshofkritik befürchtet Linz weitere Verzögerungen beim Bau der zweiten Schienenachse. Die angestrebte Attraktvierung der Mühlkreisbahn wird auch Linz betreffen. Denn dadurch sollen mehr Pendler ermuntert werden, das Auto künftig stehen zu lassen, was sich nicht nur positiv auf die Lebensqualität der Pendler selbst, sondern auch der Menschen im Linzer Zentralraum auswirken dürfte. Zudem soll die Bahn über die neue Donaubrücke bis zum Linzer Hauptbahnhof fahren und die Trasse der...

  • 15.06.18
Politik
Ute Bock soll in Linz mit einer Straße geehrt werden.

Eine Ute-Bock-Straße für Linz

Die Linzer Grünen wollen das Lebenswerk der im Jänner verstorbenen Ute Bock würdigen. Sie schlagen vor, eine Linzer Straße oder einen Platz nach der Flüchtlingshelferin zu benennen. Eine entsprechende Initiative wurde gemeinsam mit der KPÖ im Gemeinderat eingebracht. Nach Vorstellung der beiden Parteien soll eine der nächsten Verkehrsflächen, die in Linz neu entstehen, nach Ute Bock benannt werden.  "Noch immer sind die großen Töchter der Stadt im öffentlichen Raum unterpräsentiert. Die...

  • 21.02.18
  •  2
  •  1
Freizeit
Am Donaustrand in Urfahr lädt die KPÖ zum Grillfest mit Kundgebung.

KPÖ fordert den Strand zurück

Grillerei unter dem Motto "Reclaim the Beach" macht auf die Bedeutung des öffentlichen Raums für die Allgemeinheit aufmerksam. Die Verteidigung des öffentlichen Raums gegen Kommerzialisierung und Überwachung hat sich die Linzer KPÖ auf die Fahnen geschrieben. Unter dem Motto "Reclaim the Beach" veranstaltet sie dazu am 28. August von 14 bis 20 Uhr ein Grillfest am Donauufer unterhalb des Steinmetzplatzls. Im Mittelpunkt stehen Ansprachen zu den Themen öffentlicher Raum, Grillzonen,...

  • 24.08.16
Politik
Gerlinde Grünn von der KPÖ mit Redaktionsleiter Stefan Paul Miejski beim StadtRundschau-Sommergespräch in Alturfahr.

"Keine Einsparungen im Sozialbereich"

Gerlinde Grünn, Spitzenkandidatin der KPÖ, spricht über Vergangenheit und Zukunft ihrer Partei. StadtRundschau: Frau Grünn, wir haben Sie gebeten, uns Ihren Lieblingsplatz zu nennen. Wir befinden uns nun in Alturfahr am Steinmetzplatzl. Warum? Gerlinde Grünn: Das ist deswegen mein Lieblingsplatz, weil die Donau eine gewisse Offenheit symbolisiert, es hier sehr belebt ist und hier einmal im Jahr unsere Veranstaltung stattfindet, wo wir darauf aufmerksam machen, dass der öffentliche Raum allen...

  • 04.08.15
Lokales

Traditionelles "Grillen gegen Rechts"

Mit ihrer traditionellen Kundgebung „Reclaim the Beach - Grillen gegen rechts“ will die Linzer KPÖ auch heuer wieder auf die Bedeutung des öffentlichen Raumes für die Allgemeinheit aufmerksam machen. Diese Kundgebung findet am Sonntag, 24. August von 14 bis 20 Uhr am Donauufer unterhalb des Steinmetzplatzls in Linz-Urfahr statt. Inhaltlicher Mittelpunkt dieser Kundgebung ist die "Verteidigung des öffentlichen Raumes gegen Kommerzialisierung und Überwachung". Dazu gibt es Ansprachen zu den...

  • 19.08.14
Lokales
Die Verpachtung scheiterte an den hohen Kosten für die notwendige Renovierung.

Urbanides: 70.000 Euro Verlust in drei Jahren

Der Ankauf des ehemaligen Gasthauses Urbanides in der Rudolfstraße kam die Stadt Linz teuer zu stehen. Das zeigte die Beantwortung einer Anfragen von KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn druch Finanzreferent Christian Forsterleitner (SP). Vor drei Jahren kaufte die Stadt das Objekt um 330.000 Euro in der Erwartung, es als Traditionswirtshaus zu verpachten. Die Verpachtung des Lokals mit Räumlichkeiten im Keller- und Erdgeschoß sowie einem Gastgarten im Innenhof wurde siebenmal ausgeschrieben....

  • 15.01.14
Lokales
Gemeinderätin Marie-Edwige Hartig von den Grünen.
8 Bilder

Gemeinderat gedenkt 75 Jahre "Anschluss"

"Das ist keine Feier sondern ein Gedenkakt", stellt Bürgermeister Franz Dobusch gleich zu Beginn fest, als er am Mittwoch dem 13. März 2013 die rund 200 Menschen im Gemeinderatssaal im Alten Rathaus begrüßt. Am selben Tag vor 75 Jahren, einen Tag nach Hitlers Einmarsch in Österreich, wurde in Linz der Anschluss juristisch vereinbart. Offiziellen Widerstand von Österreich gab es damals keinen: "Die Nazis hatten die Exekutive schon unterwandert", erklärt die Historikerin Brigitte Kepplinger in...

  • 15.03.13
Politik
Auch die Stadt Linz muss sparen. Stellt sich nur die Fragen in welchen Bereichen.

Vorschläge der KPÖ zur Stärkung der Stadtfinanzen

Gegen Massensteuern, für Umverteilung auf Kosten der Profite LINZ (ah). Zur Ankündigung eines Sparpakets für die Landeshauptstadt durch Finanzstadtrat Johann Mayr (SPÖ) hat die Linzer KPÖ klare Vorstellungen, meint Gemeinderätin Gerlinde Grünn. Einigkeit besteht dahingehend, dass angesichts der nicht nur Linz betreffenden Spanne zwischen wachsenden Aufgaben und zurückbleibenden Finanzen wieder mehr finanzieller Spielraum für die Gemeinden notwendig ist. Zunächst verweist die KPÖ auf...

  • 25.07.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.