Gerrit Woerle

Beiträge zum Thema Gerrit Woerle

Der Bio Woerle Frischkäse gewinnt den AMA-Käsekaiser 2021.

Woerle Henndorf
Bio Frischkäse wird Käsekaiser

Der Bio Woerle Frischkäse gewinnt den AMA-Käsekaiser 2021 und darf den begehrten Titel nun ein Jahr lang in seiner Bewerbung anführen. HENNDORF. Die offizielle AMA-Käsekaiser-Gala musste zwar Covid-bedingt abgesagt werden, allerdings erst, nachdem die 130-köpfige Jury aus Käsesommeliers, Fachjournalisten, Produzenten und Vertretern des Handels unter allen Einreichungen die besten fünf Käsespezialitäten je Kategorie auswählten. Aus dieser Selektion kürte anschließend ein national und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Vater Gerhard Woerle übergibt die Geschäftsführerschaft an seinen Sohn, Gerrit Woerle.

Generationenwechsel
Gerhard Woerle übergibt an Sohn Gerrit Woerle

Bei der Privatkäserei Woerle hat Gerhard Woerle die Geschäftsfühurng  an seinen Sohn Gerrit Woerle übergeben. HENNDORF. Über 45 Jahre hat Gerhard Woerle für „seinen Käse“ eine erfolgreiche Unternehmensgeschichte geschrieben. Nun übergibt er die Firmenagenden der Privatkäserei Woerle in fünfter Generation an seinen Sohn Gerrit Woerle. „Die prächtige Natur, die Nähe zu den Bergen, die herrliche Seenlandschaft – kurz: der Flachgau hatte es meinem Urgroßvater und Firmengründer Johann Baptist Woerle...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Gerhard Woerle (2.v.li) wurde für sein Lebenswerk mit dem Österreichischen Industriepreis ausgezeichnet. Im Bild mit Gattin Elisabeth Woerle, Sohn Gerrit Woerle sowie REGAL-Geschäftsführer Roland Pirker.

Gerhard Woerle
Großer Preis der Industrie für Unternehmer

Renommiertester Branchen-Award für Käsepionier: Gerhard Woerle erhielt „Großen Preis der Industrie“. HENNDORF. Rund 45 Jahre hat der Unternehmer Gerhard Woerle die Geschicke der Privatkäserei „Gebrüder Woerle“ in Henndorf geleitet und damit Unternehmensgeschichte geschrieben, die von Mut, Wertschätzung und Handschlagqualität geprägt war. Dafür wurde er jetzt mit dem „Großen Preis der Industrie“ ausgezeichnet.  Internationaler Erfolg Was vor gut 130 Jahren mit einer kleinen Käserei in Henndorf...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Vielfalt kann man säen (im Bild v. li.): Gregor Grill (Fachabteilung Forstwirtschaft der Landwirtschaftskammer Salzburg), die Glückerbauersleute Familie Weissl (vorne sitzend), Matthias Greisberger (Landwirtschaftskammer; hinten sitzend), Gerrit Woerle (Geschäftsbereichsleiter Strategie Woerle), Heli Kammerer (Naturschutzabteilung) am frisch angesäten Blühstreifen.

Blühwiesen
Für eine enkeltaugliche Zukunft säen

Am Hof der Familie Weissl in Köstendorf wurde im Rahmen eines Workshops eine Blühwiese angelegt. KÖSTENDORF. Rund 85 Prozent aller landwirtschaftlichen Erträge hängen von der Bestäubungstätigkeit der Insekten ab. Honigbienen decken dabei ein Drittel der gesamten Bestäubungsleistung ab, zwei Drittel werden von Wildbienen und anderen Insekten geleistet. Mit diesem Wissen wurde im Rahmen des Workshops eine neue Blühwiese angelegt. Gemeinsam ist so am Hof der Familie Weissl in Köstendorf eine...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Wissen, wie wichtig jedes einzelne Lebewesen für eine intakte Natur ist. Im Bild v.li.: Diana Reuter (Woerle-Nachhaltigkeitsbeauftragte), die Landwirte Ingrid und Johann Eder (Seekirchen am Wallersee), Schüler Jakob und Konrad Steiner (Biologe, wissenschaftlicher Begleiter) mit dem neu erbauten Reptilienhotel.

Woerle
Praxisworkshop zur Förderung der Arten

„Steinhaufen mit Lebensqualität“: Woerle-Bauern werden geschult als aktive Lebensraumgestalter für Reptilien. HENNDORF, SEEKIRCHEN. Zukünftige, aber auch bereits aktive Lebensraumgestalter tummelten sich kürzlich am Hof von Johann Eder in Seekirchen. Im Rahmen des langfristig angelegten Woerle-Nachhaltigkeitsprojektes „Vielfalt auf meinem Betrieb“ fand dort eine Praxiswerkstatt zum Thema „Steinhaufen mit Lebensqualität – ein Reptilienhotel für Zauneidechse, Ringelnatter & Co“ statt. „Eidechsen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Gerhard und Gerrit Woerle setzten auch in vierter und fünfter Generation auf Qualität.

Fünf Generationen
Henndorfer Privatkäserei feiert 130 Jahre

Johann Baptist Woerle legte mit seiner Emmentaler-Käserei 1889 den Grundstein für die Privatkäserei Woerle. HENNDORF. Wie sehr der Urgroßvater des heutigen Besitzers Gerhard Woerle damit den Geschmack der Zeit getroffen hatte, beweist die Tatsache, dass das Unternehmen bereits zu Beginn des Ersten Weltkriegs 22 Emmentaler-Produktionsstätten zählte. „ Über 300 Mitarbeiter Mittlerweile beschäftigt Woerle mehr als 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zudem arbeitet bereits die fünfte Generation...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Große Freude über die Auszeichnung bei Familie Woerle (im Bild v. li.): Michael Esterl (Generalsekretär des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort), Renate Scheichlbauer-Schuster (Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk), Silvia Woerle, Gerrit Woerle und WKÖ-Präsident Harald Mahrer.
2

Von WKO verliehen
Woerle erhält Auszeichnung: "Sieger. Aus Leidenschaft"

Das Henndorfer Unternehmen Woerle gewann die Auszeichnung "Sieger. Aus Leidenschaft". WIEN/HENNDORF. Großen Grund zur Freude gab es beim Käsehersteller "Gebrüder Woerle GmbH" in Henndorf. Für ihn gab es eine Auszeichnung der Wirtschaftskammer Österreich. Familie, Nachhaltigkeit, Frauen Das Traditionsunternehmen wurde unter vielen Top-Betrieben im Bereich "Familie, Nachhaltigkeit und Frauen" zum "Sieger. Aus Leidenschaft" gekürt. Mit der Prämierung wurden vor allem der nachhaltige Erfolg und die...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.