Geschwindigkeitsmessung

Beiträge zum Thema Geschwindigkeitsmessung

Lokales
Das mobile Radar ist in dieser Woche wieder im Vöcklabrucker Stadtgebiet unterwegs.
10 Bilder

Laserfahrzeug in Vöcklabruck
Hier steht das mobile Radar in dieser Woche

Geschwindigkeitsmessungen mit dem mobilen Radar der Stadtpolizei VÖCKLABRUCK. Das Laserfahrzeug der Stadtpolizei wird von 16. bis 22. September 2019 an folgendem Standort im Vöcklabrucker Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durchführen: Graben. Der von der Stadt angekaufte weiße VW-Caddy ist seit Februar 2017 im Einsatz und sorgte bereits in der Vergangenheit für einigen Ärger unter den Einwohnern. Über eine eigens eingerichtete Facebookgruppe tauschen sich Autofahrer aus, wo das Fahrzeug...

  • 16.09.19
  •  2
  •  3
Politik
2018 seien circa 240 Fahrzeuge mit verbauten Laserblockern festgestellt worden.

Landespolizeidirektion OÖ
„Radarblocker, ein Vorsatzdelikt“

Immer öfter werden Radarblocker von Schnellfahrern verwendet. Die Polizei wird dagegen vermehrt mit Schwerpunktkontrollen vorgehen.  OÖ. Immer öfter werden Laser- und Radarblocker auch in Österreich verwendet. Raser erhoffen sich dadurch einen Vorteil gegenüber der Polizei. Die Messung wird für kurze Zeit blockiert, wodurch der Schnellfahrer sein Tempo anpassen kann. Erhältlich sind die Geräte im Internet ab rund 400 Euro. Für Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) steht fest:...

  • 14.03.19
  •  2
Lokales
Achtung, Radar! Ab 39 km/h in der 30er-Zone heißt es zahlen.

Für Schnellfahrer gibt’s ab sofort weniger Toleranz

VÖCKLABRUCK. Wer im Ortsgebiet zu kräftig aus Gas steigt, muss ab sofort noch mehr aufpassen: Laut Erlass des Landes OÖ wurde die Toleranz bei Geschwindigkeitsüberschreitungen nämlich von 10 km/h auf 5 km/h reduziert. Dazu kommt eine Toleranz von drei km/h für eine potenzielle Ungenauigkeit des Tachos – macht in Summe 8 km/h. Das bedeutet, dass Autofahrer, die etwa in der 30er-Zone zu schnell fahren, bereits ab 39 km/h zur Kasse gebeten werden.

  • 12.09.18
Lokales
In jenen Straßen, in denen das Radarfahrzeug steht, wird laut Bürgermeister mittlerweile tatsächlich langsamer gefahren.

Radarfahrzeug zeigt Wirkung

Zahl der ertappten Schnellfahrer in Vöcklabruck geht stark zurück. VÖCKLABRUCK. In sozialen Netzwerken gab es wüste Beschimpfungen. Stadtgemeinde und Stadtpolizei wurde Abzocke vorgeworfen, weil die Radarmessungen in den 30er-Zonen ausgeweitet wurden. Die Aufregung um das mobile Radar hat sich mittlerweile etwas gelegt und Schnellfahrer wurden spürbar eingebremst. "Seit die Einsatzorte auf der Homepage der Stadt und in der BezirksRundschau regelmäßig angekündigt werden, ist die Tendenz der...

  • 26.07.17
Lokales

Mobiles Radar in Vöcklabruck: Standorte im Juli

VÖCKLABRUCK. Das Laserfahrzeug der Stadtpolizei Vöcklabruck wird im Juli an folgenden Standorten des Stadtgebietes Geschwindigkeitsmessungen durchführen: 3. bis 9. 7. – Am Altmannsberg, Franz-Schubert-Straße; 10. bis 16. 7. – Ziegelwies, Graben; 17. bis 23. 7. – Am Poschenhof, Tegetthoffstraße; 24. bis 30. 7. – Dürnauer Straße/Begegnungszone, Anton-Bruckner-Straße.

  • 30.06.17
Lokales

Raser auf der Autobahn gestoppt

SEELWALCHEN. Ein 28-jähriger Wiener konnte am 23. August 2014 von Polizisten der Autobahnpolizei (API) Seewalchen nach einer massiven Geschwindigkeitsübertretung angehalten werden. Laut Polizeibericht führten die Beamten gegen 20 Uhr auf der Westautobahn A1 in Fahrtrichtung Salzburg, im Gemeindegebiet Seewalchen, Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei konnte die Geschwindigkeit des Pkw von dem 28-Jährigen mit 215 km/h gemessen werden. Die Polizisten der API konnten den Lenker im Bereich der...

  • 24.08.14
Lokales
Trotz einer Engstelle werde dieser 30er in Desselbrunn oft missachtet, ärgern sich Anrainer.

Schnellfahrer mit Kontrollen einbremsen

Manchem Autofahrer sind Tempolimits egal. Das bringt Anrainer auf die Palme – so wie in Desselbrunn. BEZIRK (ju). „Auf dieser Gemeindestraße wurde 2013 eine 30er-Zone installiert. Aber leider hält sich niemand daran“, schreibt uns ein Anrainer. An der Einfahrt ins Desselbrunner Ortszentrum komme es immer wieder zu gefährlichen Situationen. Eine Entspannung versprechen sich die Bewohner vom „Erziehungseffekt“ durch verstärkte Kontrollen. Auch eine Unterschriftenaktion gibt es bereits. Darin wird...

  • 07.05.14
Lokales

Radarmessung von vorne und hinten

VÖCKLABRUCK. Eine Neuerung gibt es bei den Radarstationen im Vöcklabrucker Stadtgebiet. Sie werden derzeit umgestellt und sollen künftig Schnellfahrer von vorne und von hinten "blitzen" können. "Für notorische Schnellfahrer wird’s ganz ungemütlich", sagt Bürgermeister Herbert Brunsteiner. Jeweils zwei der insgesamt sechs Radargeräte sind immer "scharf".

  • 11.07.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.